SU950_Nomad_MagistratesCourt4_Hero_CandlesLights copy
© Simon Upton
DestinationsHotelOpeningsPartnership

Best New Hotel Openings 2021

Vom eleganten Hotel mit Vintage-Charme in London bis zur Luxus-Lodge in Mosambik: Diesen Winter feiern zahlreiche Häuser ihre lang erwartete Eröffnung.

1. Dezember 2021


The Nomad

Eleganz trifft Historie in Covent Garden

Im historischen Gebäude des Bow Street Magistrates’ Court hat unlängst das „Nomad London“ seine Tore geöffnet. Das stilvolle Luxushotel im Herzen von Covent Garden punktet nicht nur mit seiner ausgezeichneten Lage in der britischen Hauptstadt: Das Interior etwa wurde gemeinsam mit dem New Yorker Designstudio Roman and Williams entworfen, was dem Haus aus dem 19. Jahrhundert klassischen Charme einhaucht. Die Zimmer und Suiten locken mit Vintagemöbeln. Ein Blickfang ist auch das Restaurant mit dem großzügigen und lichtdurchfluteten Atrium voller Pflanzen. Gäste speisen lokale und regionale Gerichte, während das Cocktailmenü zahlreiche Klassiker und von London inspirierte Drinks bietet. In der ehemaligen Polizeistation des früheren Magistratsgebäudes gibt es nun mit dem „Side Hustle“ ein außergewöhnliches Pub mit mexikanischen, amerikanischen, englischen und europäischen Spezialitäten und Getränken. Mit „Ricari Studios“ und „de Mamiel“ warten zwei exzellente Wellnessanbieter darauf, Entspannung suchende Gäste mit exklusiven und hochwertigen Produkten und Treatments zu verwöhnen. DZ ab € 527,– pro Nacht.

Nomad London, thenomadhotel.com
28 Bow St, London WC2E 7AW, Vereinigtes Königreich
T: +44 20 39061600

©Simon Upton, Benoit Linero

Botanic Sanctuary Antwerp

Historisches Kloster im neuen Glanz

Ein mehrere Jahrhunderte altes Kloster, modern und elegant interpretiert: Das Hotel „Botanic Sanctuary Antwerp“ in der belgischen Hafenstadt Antwerpen machte schon vor seiner Eröffnung mit zahlreichen Highlights von sich reden. Das Luxushotel bietet vier Fine-Dining-Restaurants, in denen Michelin-prämierte Köche ihr Können zeigen. Das Restaurant „Fine Fleur“ unter der Leitung der Starchefs Jacob Jan Boerma und Thomas Diepersloot etwa steht für kulinarische Kreationen, die natürliche Zutaten mit innovativen Zubereitungsmethoden verbinden. Die 108 Zimmer und Suiten zeigen sich geradlinig-elegant und doch einladend und punkten trotz der zentralen Lage mit Blick auf eine grüne Parklandschaft. Der Spa-Bereich erstreckt sich über drei Etagen und beherbergt neben einem 18 Meter langen Panoramapool einen exklusiven Fitnessklub und ein Spa-Bistro. Für Geschäftsreisende stehen eigene Meetingräume bereit. Heiratswillige dürften sich über die romantische Location im botanischen Garten und die Hochzeitskapelle aus dem 15. Jahrhundert auf dem Anwesen freuen. DZ ab € 335,– pro Nacht.

Botanic Sanctuary Antwerp*****S, botanicantwerp.be
Leopoldstraat 26, 2000 Antwerpen, Belgien
T: +32 3269 0000

©Botanic Sanctuary Antwerp

Kisawa Sanctuary 

Natürliches Refugium zwischen den Dünen 

Mit der Natur im Einklang und auf über 300 Hektar Land verteilt erstreckt sich das „Kisawa Sanctuary“ als wahre Oase zwischen dichtem Wald, Dünen und dem kristallklaren Meer. Die zwölf Residenzen im ostafrikanischen Mosambik holen die Natur ins Innere und bestechen nicht nur mit atemberaubenden Ausblicken, sondern auch mit privatem Pool und Strand sowie elegantem Interior in warmen Erdtönen. Das Spa lockt mit ayurvedischen Behandlungen und TCM. Wer seine Privatsphäre wahren will, der kocht in der eigenen Outdoor-Kitchen oder bestellt sich exklusive Köstlichkeiten ins Haus. Vier Restaurants und Bars sowie ein Wine Room sorgen für ausgezeichnete kulinarische Hochmomente zwischen regionaler Cuisine und hervorragenden Pizzen vom Pizza-Tuk-Tuk. Residence ab € 5000,– pro Nacht.

Kisawa Sanctuary, kisawasanctuary.com
Kisawa Sanctuary Benguerra Island, 1304,
Mosambik, T: +971 4875 2323

©Elsa Young

Six Senses Fort Barwara

Oase in der ehemaligen königlichen Residenz

Schon das Gemäuer des neuen „Six Senses Fort Barwara“ im indischen Rajasthan strahlt Gediegenheit aus – das Luxushotel erstreckt sich auf dem Areal einer Königsresidenz aus dem 14. Jahrhundert. In den zwei Palästen warten 48 ausgedehnte Suiten und eine Wellnessoase der Extraklasse. Auf über 2800 Quadratmetern finden Erholungssuchende ausgezeichnete Ayurveda-Angebote, tägliches Yoga und Detox-Programme. Wer unter Schlafstörungen leidet oder einfach besser schlafen will, der bucht sich ein „Sleep Upgrade“-Treatment mit ärztlicher Begleitung und Schlafanalyse. Achtsamkeitsübungen und individuell abgestimmte Wellnessprogramme stehen ebenso auf dem Programm wie entspannende Schlammpackungen. Kulinarisch besinnt man sich auf regionale und saisonale Produkte - teils aus dem eigenen Garten – mit dem gewissen Extra, die man
wahlweise auch im Observation Tower genießen kann. Suite ab € 860,– pro Nacht.

Six Senses Fort Barwara, Rajasthan, sixsenses.com
Chauth Ka Barwara, Rajasthan 322702, Indien
T: +91 7462 257777

©Kiattipong Panchee

Rosewood Le Guanahani

Wiedereröffnung einer Ikone auf St. Barth

Nach mehreren Jahren Umbauzeit und nun unter der Flagge von Rosewood Hotels freuen sich luxusbegeisterte Reisende über die Wiedereröffnung des „Le Guanahani“. Das edle Strandresort mit nur 66 Zimmern, Suiten und Villen erstreckt sich idyllisch gelegen auf über 16 Hektar Land. Trotz der ruhigen Lage ist Downtown St. Barth nur einen Steinwurf entfernt. Zwei Strände und kristallklares Wasser laden zum Träumen ein, oder man übt den perfekten Aufschlag am Tenniscourt. Im „Sense Spa“ können Gäste täglich ihre Seele baumeln lassen und entspannende Massagen und Treatments buchen – ein heißer Tipp ist die Sense-Signature-Massage. Französische joie de vivre gepaart mit karibischer Energie warten im „Beach House St. Barth“, dem Restaurant des Resorts. Neben der karibisch angehauchten mediterranen Cuisine punktet das Menü mit einer ausgewählten Weinkarte. In der „Bar Mélangé“ verwöhnen Mixologists in entspannter Atmosphäre mit außergewöhnlichen Eigenkreationen und einer Auswahl an selbst gemachten Spirits.
DZ ab € 1550,– pro Nacht.

Rosewood Le Guanahani St Barth, rosewoodhotels.com
Lieu Dit grand Cul de Sac, 97133 Saint-Barthélemy
T: +590 590 529000

©Rosewood Le Guanahani

The Londoner

Urbaner Rückzugsort im Herzen von West End

In einem der angesagtesten Viertel der britischen Hauptstadt eröffnete mit dem „The Londoner“ ein Refugium der Ruhe und Eleganz. Das weltweit erste „Super Boutique Hotel“ verfügt über einen geräumigen Spa-Bereich mit Pool, Hydropool, gemütlichen Cabañas und einer exklusiven Auswahl exzellenter Treatments. In den sechs Restaurants und Bars des Hauses wird ein kulinarischer Bogen von japanischer Cuisine bis hin zu mediterraner Küche gespannt – alles unter der Leitung von Küchenchef Amir Jati, der bereits im „The Savoy“ begeisterte und zehn Jahre für „Nobu“ erstklassige Gerichte kreierte. Elegant eingerichtete Suiten bieten viel Raum zum Wohlfühlen, einige davon exzellente Aussichten über die Stadt. DZ ab ca. € 543,– pro Nacht.

The Londoner Hotel*****, thelondoner.com
38 Leicester Square, London WC2H 7DX,
Vereinigtes Königreich
T: +44 207451 0101

©Andrew Beasley

Habitas Alula

Natürliche Oase im Ashar Valley 

Bislang war die saudi-arabische Oase al-’Ula vor allem für ihr hochmodernes Museum bekannt – mit dem „Habitas Al Ula“ lockt nun auch eine nachhaltige Oase inmitten des Ashar Valley Besucher an. Unweit der historischen Ruinenstadt warten 96 Villen mit traumhaften Ausblicken auf den Canyon, im Inneren sorgen Erdtöne und natürliche Materialien für Wohlfühlatmosphäre und bringen die umliegende Natur ins Haus. Auf der privaten Terrasse können Gäste abends die Sterne beobachten und die Stille der unberührten Natur genießen. Yoga steht ebenso auf dem Programm wie eine traditionelle Teezeremonie. Gäste können sich am Pool des Resorts entspannen oder sich im Gym auspowern. Das Menü im Restaurant ist von regionalen Spezialitäten inspiriert, die Zutaten kommen von lokalen Farmen. Das Eco-Resort hat sich ganz der Nachhaltigkeit verschrieben, von der Regionalität bis hin zu den umweltfreundlich gebauten Villen und der Vermeidung von Einwegplastik. Villa ab ca. € 517,– pro Nacht.

Habitas Al Ula, ourhabitas.com
Ashar Valley, Al Ula 43570, Saudi-Arabien
T: +966 148 213 900

©Habitas Alula

Hotel Motto

Wien trifft in diesem Boutique-Hotel auf das Paris der 1920er-Jahre

Französisches Flair der Goldenen Zwanziger gepaart mit modernem Luxus und authentischem Flair: Das neue Boutique-„Hotel MOTTO“ in der Wiener Innenstadt überzeugt auf ganzer Linie. Zur Begrüßung wird Gin Tonic in der eleganten Lobby serviert, das schicke Interior stammt aus heimischen Betrieben und erinnert nicht nur zufällig an das „Ritz“ in Paris. Die 83 Zimmer und acht Suiten zeigen sich stilvoll und elegant, ohne unnötigen Schnickschnack; jede Lampe ist ein Unikat. Im Restaurant „Chez Bernard“ über den Dächern Wiens wird Feelgood-Food zelebriert: Frisch und aus besten Zutaten werden hier französische Klassiker, aber auch österreichische Spezialitäten serviert, das Brot kommt aus der hauseigenen Bäckerei „Motto Brot“. In Bar und Lounge genießen Gäste Savoir-vivre in entspannter und verträumter Atmosphäre und sippen köstliche Drinks und selbst gebrautes Bier. DZ ab € 97,– pro Nacht.

Hotel MOTTO****, hotelmotto.at
Mariahilfer Straße 71a, Schadekgasse 20, 1060 Wien, Österreich
T: +43 1 581 4500

©Oliver Jiszda

Almmonte

Luxuriöser Lifestyle gepaart mit Tradition und charmanter Gastlichkeit direkt an der Skipiste 

Weit gereiste Persönlichkeiten aus aller Welt kommen immer wieder gerne in das pittoreske Bergdorf Wagrain, denn in den beiden „Almmonte“-Hotels wird die Essenz der Salzburger Gastfreundschaft spürbar. Das „Boutique Hotel Almmonte Sensum Suites“ besticht mit 19 individuellen Suiten, exklusivem Private Spa, beheiztem Outdoor Infinitypool und perfekter „Ski in, Ski out“-Lage. 2021 wurde das „Almmonte Präclarum Suites Design Hotel“ eröffnet – das brandneue Hideaway liegt direkt an der modernen Gondelbahn und überzeugt mit unverwechselbarem puristischem Interior. 23 exklusive Suiten stehen den Gästen zur Verfügung, sodass eine einzigartige Atmosphäre von „Casual Luxury“ entsteht. Vom Spa über den Rooftop-Infinitypool und die privaten Panoramasaunen bis hin zur Sonnenterrasse mit Rundumblick wird alles geboten, was eine erholsame und sportliche Auszeit in den Bergen ausmacht. In den hoteleigenen À-la-carte-Restaurants „Almmonte 96“ und „Tahini“ kommen Gourmets voll auf ihre Kosten – mit regionalen Produkten und internationaler Raffinesse. Preis ab € 240,– pro Nacht.

Almmonte Sensum Suites I Almmonte Präclarum Suites, almmonte.com
Kirchboden 77 I Widmoosweg 3, 5602 Wagrain, Österreich
T: +43 6413 7286

©Almmonte

Mohr Life Resort

Wo die Privatsphäre von zu Hause auf Urlaubsfeeling pur trifft

Vor der schönen Bergkulisse, den umliegenden Wäldern und dem hauseigenen See ermöglicht das „MOHR life resort“ Ferien auf höchstem Niveau. Lifestyle, Wellness, Beauty, Kulinarik und Tiroler Gastfreundschaft ermöglichen den Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt. Seit Kurzem ergänzen drei neue und exklusive Penthouses im 1,6 km entfernt gelegenen Gebäude „MOHR Backstage“ das Angebot. Sie ermöglichen je nach Größe zwei bis sechs Gästen auf bis zu 120 Quadratmeter Fläche den Genuss absoluter Privatsphäre. Ausgestattet mit einer großzügigen Terrasse mit Whirlpool, Küche und dem typischen „MOHR life resort“-Design sind sie luxuriöse Rückzugsorte. Die Gäste entscheiden selbst, ob sie die Vorzüge einer Ferienwohnung oder die Annehmlichkeiten des Hotels – etwa die Verwöhnpension mit ihrem hervorragenden Kulinarikangebot, die
großzügige Wellnessoase oder den Trainingsbereich „MOHR Intensity“ mit seinem modernen Equipment – nutzen möchten. Im Resort selbst wählen die Gäste aus 18 verschiedenen Zimmerkategorien. DZ ab € 246,– pro Nacht.

MOHR life resort****S, mohr-life-resort.at
Innsbrucker Straße 40, 6631 Lermoos, Österreich
T: +43 5673 2362

©Robert Eder

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Winter 2021/22.

Lesenswert

#travelerstofollow: Chelsea Yamase (@chelseakauai)

#travelerstofollow: Chelsea Yamase (@chelseakauai)

Wer Chelsea Yamase folgt, wird sich der Hawaiianerin schnell verbunden fühlen: Mit enormer Lebensfreude nimmt sie ihre Follower mit zum Acroyoga oder Free Diving und erzählt ganz nebenbei, wie ein wenig Mindfulness das Leben und Reisen schöner macht.

Hotel Bussi Baby feiert Wiedereröffnung – Infinity-Pool und Spa Royal inklusive

Hotel Bussi Baby feiert Wiedereröffnung – Infinity-Pool und Spa Royal inklusive

Nach einer kompletten Modernisierung feiert das unkonventionelle Hotel im deutschen Rottach-Egern seine Wiedereröffnung.

Gennadi Grand Resort: Rhodos’ schönstes Luxus-Getaway

Gennadi Grand Resort: Rhodos’ schönstes Luxus-Getaway

Modern, luxuriös und in privater Lage: Erst 2018 eröffnet, zählt das familiengeführte Gennadi Grand Resort bereits jetzt zu den beliebtesten Resorts der Dodekanes-Insel.

Meist gelesen

Reisen via Instagram: Die #travelerstofollow des Sommers

Reisen via Instagram: Die #travelerstofollow des Sommers

Spektakuläre Landschaften, jahrtausendealte Tempel, bunte Graffiti-Gebäude sowie eine große Portion Abenteuer und Freiheit: Diese internationalen #travelerstofollow erzählen vom Reisen auf Solopfaden, mit Familie oder als Pärchen – und verraten ihre absoluten Lieblingsdestinationen.

Laguna Faro Suites: Neues Adults-Only Refugium in Grado

Laguna Faro Suites: Neues Adults-Only Refugium in Grado

Das erst vor kurzem eröffnete Vier-Sterne-Superior Hotel vereint Design, Raffinesse und authentische italienische Gastfreundschaft.

Die 12 schönsten Bike-Hotels in den Bergen

Die 12 schönsten Bike-Hotels in den Bergen

Abenteuer auf zwei Rädern: Neue Orte und Plätze mit dem Bike zu erkunden liegt aktuell voll im Trend – egal ob mit dem Mountain-, Downhill- oder E-Bike. Wir präsentieren die schönsten Hotels für den Bike-Urlaub in den Bergen.

Nach oben blättern