Jetzt Neu

Ausgabe Winter 2020 / 21

Reiseziele abseits der bekannten Pfade, die besten Medical SPAs und grenzenlose Freiheit auf den besten Pisten Europas – das Falstaff TRAVEL Magazin präsentiert die schönsten und spannendsten Sea & Ski Destinationen dieser Zeit!

BIO_HOTEL_Grafenast_1500
NachhaltigkeitNachrichten

Jubiläum: 20 Jahre “Bio Hotels”

Das sind die Pioniere des grünen Tourismus.

2. Februar 2021


Alle begann im Jahr 2001 mit einer Hand voll Hoteliers: die „Bio Hotels“ wurden mit der Vision gegründet, den Tourismus neu und ganzheitlich zu denken. Heute zählen rund 80 Häuser in sechs europäischen Ländern zur nachhaltigsten Hotelvereinigung am Markt. Gemeinsam verfolgen sie alles das Ziel, konsequent ökologisch zu wirtschaften. In diesem Jahr feiert die Gruppe ihr 20-jähriges Jubiläum.

biohotels.info  

Jedes Mitglied der „Bio Hotels“ ist stets bemüht, die Klimabilanz zu verbessern. Dies geschieht beispielsweise durch den eigenen Anbau von Obst und Gemüse, das Heizen mit biogenen Brennstoffen wie etwa Hackschnitzel, die Verwendung von Scheitholz in der Sauna, Solaranlagen auf dem Dach, Erzeugung von Biogas aus Bio-Abfällen, Nutzung von Regenwasser oder das Angebot von Elektroautos und E-Bikes. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Denn mehr als die Hälfte der „Bio Hotels“ ist bereits klimaneutral oder -positiv. Ab dem Jahr 2023 werden die Bio Hotels die erste klimapositive Hotelvereinigung sein. 

Ein eigener Garten mit frischen Kräutern, Obst und Gemüse ist ein Must-Have unter den "Bio Hotels".

Wer Urlaub in einem „Bio Hotel“ macht, erlebt diese Leistungen als Standard

Alle „Bio Hotels“ verwenden Lebensmittel aus zertifizierter, biologischer Landwirtschaft

Auch Regionalität und kurze Transportwege haben bei den BIO HOTELS einen besonderen Stellenwert. So bauen einige Häuser eigenes Obst und Gemüse an, beziehen Produkte vom Bauern nebenan oder beschaffen Materialien direkt aus der Umgebung

Die „Bio Hotels“ nutzen ausschließlich 100 % Ökostrom

Ob im Badezimmer oder beim Wellness-Treatment – alle „Bio Hotels“ arbeiten mit zertifizierter Bio- und Naturkosmetik nach dem COSMOS Standard. Mit miila mi präsentiert die Gruppe zudem ihre eigene Bio-Kosmetiklinie.

Die "Bio Hotels" legen großen Wert auf Regionalität und die Herkunft ihrer Lebensmittel.

Die Hotels sind branchenweiter Vorreiter beim Thema CO2-Einsparung. Alle zwei Jahre lassen die Häuser ihre Klimabilanz erfassen, um sich so stetig zu optimieren. Weltweit gibt es keine andere Hotelvereinigung, bei der man mit einem so niedrigen CO2-Ausstoß nächtigen kann.

Die „Bio Hotels“ legen bei Architektur und Raumgestaltung großen Wert auf Baubiologie und Naturmaterialien. Vom Haus über das Mobiliar bis hin zu Handtüchern und Bettwaren: Ein gesundes, ökologisches Design und natürliche Materialien stehen immer im Vordergrund. 

Beim Interieur wird auf Naturmaterialien gesetzt. So kann sich der Gast rundum wohlfühlen.

In diesen Ländern gibt es "Bio Hotels"

Ob am Meer, in den Bergen oder in der Stadt – UrlauberInnen können in sechs verschiedenen Ländern ihren "Bio Hotels" Favoriten auswählen und nachhaltige Hotelerlebnisse genießen. Wir haben ein paar davon aufgelistet:

Österreich

Deutschland

Schweiz

Italien

Slowenien

Griechenland 

Das "Bio Hotel Rupertus" in Leogang, Salzburg, verspricht ein unvergessliches Naturerlebnis.
Auch Tirol begeistert mit einem nachhaltigen Hotel. "Das Holzleiten Bio Wellness Hotel" befindet sich mitten in Obsteig.

Picture Credits: BIO HOTELS

Lesenswert

Was jetzt in Großbritannien wieder erlaubt ist

Was jetzt in Großbritannien wieder erlaubt ist

Plus: Viele weitere Länder lockern ihre Maßnahmen für Geimpfte

The Apurva Kempinski Bali setzt den Fokus auf Nachhaltigkeit

The Apurva Kempinski Bali setzt den Fokus auf Nachhaltigkeit

So lassen sich Luxus und Klimaschutz vereinen

Meist gelesen

Karl Lagerfeld stattet Luxushotels mit Pflegeprodukten aus

Karl Lagerfeld stattet Luxushotels mit Pflegeprodukten aus

Das französische Haus verkündet eine Partnerschaft mit Vanity Group

Kroatien impft sich sommerfit

Kroatien impft sich sommerfit

Damit soll dem Sommertourismus nichts mehr im Weg stehen

Nach oben blättern