Jetzt Neu

Ausgabe Sommer 2021

Die schönsten Hotels, die besten Beaches, Island Hopping auf Griechenland und City Popping in Europas spannendsten Städten – das Falstaff TRAVEL Magazin präsentiert die besten Tipps für das langersehnte Reise-Comeback in 2021!

kristine-tanne-EZT6qusWOBQ-unsplash
© Kristine Tanne / Unsplash
DestinationsExperiencesNewsTipps

Österreich: Online-Registrierung entfällt bei Einreise aus zahlreichen Ländern

Darunter fallen auch Urlaubsländer wie Italien und Griechenland.

11. Juni 2021


Seit dem 10. Juni gelten weiteren Lockerungen rund um die Corona-Pandemie. Vor allem Reisende werden sich darüber freuen: Denn nun fällt die Online-Registrierung bei der Einreise aus zahlreichen Staaten nach Österreich. Dazu zählen etwa beliebte Urlaubsländer wie Italien, Spanien und Griechenland.

Weiterhin gilt: Diese Regel betrifft nur Personen mit einem Drei-G-Nachweis.

Die Online-Registrierung entfällt der Einreise aus zahlreichen Ländern. Credit: Andreas Weilguny / Unsplash

Keine Online-Registrierung mehr notwendig

Die Reisebestimmungen werden - zur Freude aller Urlauber – immer weiter gelockert. Seit dem 10. Juni benötigt man bei der Einreise nach Österreich keine Online-Registrierung mehr, wenn man aus den meisten EU-Staaten zurückkehrt. Das bedeutet: Ab sofort müssen Reisende, die geimpft, getestet oder genesen sind, kein „Pre-Travel-Clearance“-Formular mehr ausfüllen. Die Reiseregistrierung bei der Einreise aus Ländern mit stabiler Infektionslage ("Anlage A") muss nur dann erfolgen, wenn kein Drei-G-Nachweis erbracht werden kann. Dieser muss jedoch binnen 24 Stunden nachgereicht werden.

Die neue Lockerung gilt aber nur für Geimpfte, Getestete und Genesene. Credit: Joshua Stannard / Unsplash

Zu den derzeitigen Ländern mit niedrigem Infektionsgeschehen zählen etwa beliebte Urlaubsländer wie Italien, Spanien und Griechenland. Sowie zahlreiche weitere Staaten, wie: Andorra, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Fürstentum Liechtenstein, Irland, Island, Israel, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Singapur, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Südkorea, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikan und Zypern. "Ich freue mich, dass die gute epidemiologische Lage zusammen mit mehr Impfungen es uns erlaubt, weitere Erleichterungen für die Menschen zu schaffen", so der österreichische Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein in einer Pressekonferenz. Er appellierte dabei jedoch weiterhin an alle Menschen, sich impfen zu lassen und auch im Urlaub auf die Vorsichtsmaßnahmen zu achten.

Regelung für Risikogebiete bleibt

Ausgenommen von der Lockerung sind jedoch Risikostaaten und Virusvariantengebiete. Weiterhin zu den Risikogebieten zählen unter anderem Tunesien, Ägypten und die Malediven. Auch von Reisen in Länder wie Großbritannien, Nepal und Südafrika wird derzeit abgeraten, da dort gefährliche Virusmutationen wüten.

Lesenswert

Mauritius empfängt internationale Reisende ab Mitte Juli

Mauritius empfängt internationale Reisende ab Mitte Juli

Das Inselparadies öffnet in zwei Phasen.

China: Neues Kempinski Hotel eröffnet in Jinan

China: Neues Kempinski Hotel eröffnet in Jinan

Die Unterkünfte befinden sich in 339 Metern Höhe!

Meist gelesen

Spektakuläres Reiseerlebnis: Der Diamantstrand in Island

Spektakuläres Reiseerlebnis: Der Diamantstrand in Island

Der außergewöhnlichste Strand der Welt!

Griechenland: Neues One&Only Resort kommt nach Athen

Griechenland: Neues One&Only Resort kommt nach Athen

Das exklusive Hotel eröffnet 2022!

Das sind die schönsten Hotels in Kroatien

Das sind die schönsten Hotels in Kroatien

Ein Urlaub zwischen Luxus und Sonne!

Nach oben blättern