Jetzt Neu

Ausgabe Winter 2020 / 21

Reiseziele abseits der bekannten Pfade, die besten Medical SPAs und grenzenlose Freiheit auf den besten Pisten Europas – das Falstaff TRAVEL Magazin präsentiert die schönsten und spannendsten Sea & Ski Destinationen dieser Zeit!

header_sri_lanka_sander-don-sGg_8msiIt0-unsplash
AbenteuerErlebnisseKulturNachrichtenTipps

Sri Lanka öffnet wieder für Touristen

Unter strengen Corona-Maßnahmen ist eine Einreise wieder möglich.

13. April 2021


Nachdem die Pandemie die gesamte Welt nun schon das zweite Jahr in Folge in ihren Fängen hat, kommt es in einigen Ländern aufgrund der Impfrate sowie ausgeklügelten Corona-Maßnahmen zu ÖffnungenSri Lanka erlaubt auch Touristen, die noch keine Covid-Impfung erhalten haben, in das Land zu reisen. Jedoch unter strengsten Vorschriften, die wir hier für Sie zusammengefasst haben.

Plus: die schönsten Erlebnisse und Hotels der Inselnation in Südasien.

Traumstrände, Dschungel, Tempelanlagen: Sri Lanka ist eine Traumdestination.

Öffnung für Touristen

Sri Lanka ist eines der wenigen Länder, das es geschafft hat, sich während der Pandemie vollkommen von der Außenwelt abzuschotten. Jetzt soll es aber an der Zeit sein, wieder Touristen ins Land zu lassen. Um keine weitere Corona-Welle zu riskieren, dürfen Urlauber jedoch nur unter sehr strengen Maßnahmen einreisen – dafür aber auch jene, die noch nicht geimpft sind. Ein wichtiger Punkt ist, dass Touristen so wenig Kontakt wie möglich zur lokalen Bevölkerung haben sollen. Dafür haben sich Hotels im Vorhinein entschieden, ob sie für eine Zeit lang nur Urlauber aus dem Ausland oder nur Einheimische empfangen wollen. Jene Unterkünfte, die für Touristen da sind, befinden sich auf einer sogenannten „Safe and Secure“-Liste, für die 130 Hotels unter einem strengen Auswahlverfahren zertifiziert worden sind.

Um ein Visum für Sri Lanka zu bekommen, sollte eine bestätigte Buchung in einem der „Safe and Secure Level 1“ zertifizierten Hotels erfolgen. In diesem Hotel müssen Reisende, die noch nicht geimpft sind, zumindest die ersten 14 Tage ihres Aufenthaltes bleiben. Zudem muss ein negativer PCR-Test in englischer Sprache, der nicht älter als 96 Stunden ist, vorgewiesen werden. Wer bestimmte Sehenswürdigkeiten und Touristen-Hotspots besuchen möchte, der kann dies nur begrenzt tun und muss die Aktivitäten vorab über ein Reisebüro oder im Hotel buchen. Das schreibt auch das Reisemagazin Globetrender. So kann sichergestellt werden, dass die Urlauber nicht mit den Einheimischen in Kontakt kommen.

Inmitten der Dschungellandschaft erkunden Urlauber gerne das rege Treiben der Tier- und Pflanzenwelt.

Einreise für Geimpfte

Etwas anders ist die Lage für Personen, die bereits gegen Covid geimpft sind. Die Touristen müssen bei ihrer Ankunft einen PCR-Test machen und 24 Stunden, bis zum Eintreffen der Ergebnisse, in einem staatlich vorgeschriebenen Hotel verbringen. Ist der Test negativ, müssen die Urlauber zuerst sieben Tage in einer zertifizierten Unterkunft verbringen, können in der Zwischenzeit jedoch an vorab gebuchten Touren teilnehmen. Danach können sie erneut einen PCR-Test machen; ist auch dieser negativ, können sie sich vollkommen frei im Land bewegen und auch Kontakt zu lokalen Personen haben.

„Safe and Secure Hotels“

Das Auswahlverfahren, um als „Safe and Secure Level 1“ – Hotel zertifiziert zu werden, ist äußerst streng, dennoch befinden sich 130 exklusive Unterkünfte auf der Liste. Dazu gehört auch das Aarunya Nature Resort & Spa.

Aarunya Nature Resort & Spa

100 Malgamandeniya Road, Alawatugoda 20140, Sri Lanka
Tel: +94 663 127 040
aarunyaresort.com

Das exklusive Resort in Kandy ist eine richtige Wohlfühl-Oase, in der Gäste Körper und Geist entspannen können. Inmitten des Dschungels erstreckt sich das Hotel in einer einzigartigen Höhenlage und bietet einen traumhaften Ausblick auf die beeindruckende Naturlandschaft Sri Lankas. Der Infinity-Pool und die luxuriösen Chalets machen einen Urlaub unvergesslich.

Die Räumlichkeiten des Resorts laden zum Entspannen ein.

Die vollständige Liste aller teilnehmenden Hotels finden Sie hier.

Die 5 schönsten Erlebnisse in Sri Lanka

Der Inselstaat inmitten des indischen Ozeans wird gerne auch als „strahlende Insel“ bezeichnet. Kein Wunder, denn Sri Lanka begeistert mit einer vielfältigen Landschaft, die von imposanten Tempelanlagen, einem üppigen Dschungel, Teeplantagen und Traumstränden durchzogen ist. Da in dem Land eine Durchschnitts-Temperatur von 30 Grad Celsius herrscht, gilt es auch als absolute Traumdestination.

Diese fünf Orte sollten Sie bei einer Reise nach Sri Lanka besuchen.

Die Hafenstadt Galle

Die antike Hafenstadt Galle ist besonders bei Bade-Urlaubern beliebt. Denn sie liegt nicht weit von Traumstränden, wie Mirissa und Kogalla Beach entfernt. Bekannt ist der Ort für das „Fort Galle“, das sich inmitten der Altstadt befinden. Und auch die bis zu 400 Jahre alten Häuser und idyllischen Cafés sind einen Besuch wert.

Die antike Hafenstadt beeindruckt vor allem mit den alten Gebäuden und dem bekannten "Fort Galle".

Der Löwenfelsen „Sigirya“

Der imposante Granitfelsen, der den Namen „Sigiriya“ oder Löwenfelsen trägt, erstreckt sich rund 200 Meter in die Höhe. Am höchsten Punkt befindet sich eine großflächige Ebene, auf der die Besucher die Ruine einer ehemaligen Felsenfestung von König Anuradhapura bestaunen können. Der Felsen zählt bereits zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe: der Löwenfelsen.

Die Teeplantagen in Nuwara Eliya

Sri Lanka zählt zu den größten Teeexporteuren der Welt  - dementsprechend sollte man eine Besichtigung von Teeplantagen auf keinen Fall verpassen. Besonders schön sind diese in der Gegend in und rund um Nuwara Eliya. Viele Urlauber genießen die traumhafte Aussicht während einer Zugfahrt durch die Region. Und auch Teefabriken laden die Besucher ein, sich ein Bild von dem Kulturgut Sri Lankas zu machen.

Sri Lanka ist für seine unzähligen Teesorten bekannt. Daher gibt es auch Teeplantagen, soweit das Auge reicht.

Der Yala Nationalpark

Ein wahres Highlight in Sri Lanka ist der Yala Nationalpark. Auf etwa 1250 km2 leben dort zahlreiche Leoparden, Elefanten, Affen, Krokodile und weitere beeindruckende Tierarten. Wer Glück hat, erhascht auch einen Blick auf die unzähligen exotischen Vögel, die in dem Park hausen. Aber auch die spektakuläre Landschaft, die von Felsformationen, Seen, Sumpfen und einer Küste geprägt ist, sorgt für ein unvergessliches Erlebnis.

Im Yala Nationalpark warten zahlreiche exotische Tier

Der Höhlentempel von Dambulla

Neben Teeplantagen und einem üppigen Dschungel, gibt es in Sri Lanka auch zahlreiche Tempelanlagen. Die größte davon befindet sich in der Stadt Dambulla, wo auch der beeindruckende Höhlentempel zu finden ist. Auch dieser gehört bereits zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die insgesamt fünf verschiedenen Höhlen befinden sich in einem 150 Meter hohen Granitfelsen. Wer einen Aufstieg wagt, wird mit einer traumhaften Aussicht und dem Anblick von zahlreichen Buddha-Statuen belohnt.

Der Höhlentempel von Dambulla ist die größte Tempelanlage in ganz Sri Lanka.

Picture Credits: Aarunya Nature Resort & Spa, Johan Sjöli, Hendrik Cornelissen / Unsplash, Sander Don / Unsplash, Roadtrip with Raj / Unsplash, Lapping / Pixabay, Lanur / Pixabay, Pen Ash / Pixabay, Poswiecie / Pixabay, Sabine Schulte / Pixabay, Mohamed Arafath / Pixabay

Lesenswert

Mit diesem Reiseanbieter können sie entspannt Urlaub machen

Mit diesem Reiseanbieter können sie entspannt Urlaub machen

Evaneos will seinen Kunden sorgloses Reisen ermöglichen

Norddeutsche Stadt Celle erneut als nachhaltiges Reiseziel zertifiziert

Norddeutsche Stadt Celle erneut als nachhaltiges Reiseziel zertifiziert

Ein Vorreiter in Sachen Tourismus und Nachhaltigkeit

Kempinksi Palace Engelberg eröffnet in den Schweizer Alpen

Kempinksi Palace Engelberg eröffnet in den Schweizer Alpen

Neues 5-Sterne Luxushotel empfängt ab 25. Juni Gäste

Meist gelesen

Hotelkette Six Senses will 2022 plastikfrei sein

Hotelkette Six Senses will 2022 plastikfrei sein

Dafür kooperiert sie mit der United States Coalition on Sustainability & SustainChain

Nach oben blättern