Sortie_hors-piste-Caron_Lou - T.Loubere OT Val Thorens - 14
© T.LOUBERE
DestinationsSkiTipps

Val Thorens: Skihotspot und Place-to-be im Winter!

Keiner hat an einen Skiort auf 2300 Höhenmetern geglaubt, bis ihn ein französischer Immobilienentwickler realisiert hat. Fast 50 Jahre später ist Val Thorens der Ort, an dem Frankreichs Skisaison beginnt und endet...

2. Dezember 2021


Einem Visionär, der das außergewöhnliche Potenzial des Ortes erkannte, ist es zu verdanken, dass Val Thorens oder „Val Tho“, wie es auch genannt wird, vor fast 50 Jahren überhaupt entstanden ist: Pierre Schnebelen, ein Immobilienentwickler, startete enthusiastisch ein Projekt, das damals als nahezu utopisch galt: der Bau des höchsten Skiorts Europas. Heute laufen in Val Thorens die Lifte so lange wie in kaum einem anderen Gebiet. Von November bis Anfang Mai ist Schneesicherheit definitiv gegeben, und das in einer Umgebung, die atemberaubender nicht sein könnte. Der Ort liegt inmitten einer eindrucksvollen Talmulde, die von sechs Gletschern und acht Dreitausendern dominiert wird. Von der Bergstation des Cime de Caron blickt man auf unzählige französische, italienische und Schweizer Bergspitzen, die den 3200 Meter hohen Gipfel umgeben, bevor es auf eine der gut präparierten Pisten geht, die Richtung Orelle oder zurück nach „Val Tho“ führen.

Tradition statt Funktionalität

Überfüllte Busse gibt es in Val Thorens keine, schließlich enden die Skipisten erst an den Haustüren der Hotels, Chalets und Apartments. Als der Ort zu Beginn der 70er-Jahre aus dem Boden gestampft wurde, hat man alles getan, um den Skifahrern das Leben so leicht wie möglich zu machen: Es wurden Parkhäuser errichtet, Einkaufspassagen für Schlechtwettertage angelegt, Unterkünfte an die Lifte gesetzt. Seit einigen Jahren gibt es ein Umdenken: Statt Funktionalität ist alpenländische Gemütlichkeit angesagt. Neubauten müssen im Chalet-Stil errichtet werden. Was auch für die Skiregion spricht, ist das breite Angebot für alle Leistungsstufen. Neben einem guten Off- Piste-Angebot finden sich ein Snowpark inklusive Boardercross-Strecke, eine 900 Meter lange Buckelpiste sowie die längste Rodelbahn Frankreichs. Zudem können hier neuerdings auch die Schlittschuhe angezogen werden: Seit Kurzem ist eine 400 Quadratmeter große Eisbahn, die „La Patinoire“, am Place Péclet in Betrieb.

Best of Val Thores: Hotel-Tipps

Hotel Marielle

Hideaway für erholungsbedürftige Ästheten

Designliebhaber werden hier sofort ins Staunen kommen: Die moderne Innenarchitektur, merkbar inspiriert von Mid-Century-Eleganz und einem Faible für Farben, Symmetrie und weiche Linien, lädt zum Verweilen ein. Die stilvollen Zimmer beherbergen zwei bis vier Gäste, ideal also für Urlaub mit Familie oder Freunden. Auch die prunkvolle Hotelbar eignet sich bestens für lange Abende in guter Gesellschaft, die man am besten bei köstlichen Drinks genießt. Für Entspannungsmomente sorgen eine Panoramasauna, ein Dampfbad und ein umfangreiches Massageangebot. DZ ab € 258,–.

Hotel Marielle****, hotelmarielle.com
Rue du Soleil 327, 73440 Val Thorens, Frankreich
T: +33 458 24 00 80

©Fabrice Rambert

Hotel Pashmina

Farbenfroh-luxuriöses Ambiente mit Special Experience

Ein bunter Mix aus Farben, Formen und Stilen verleiht dem gemütlichen Fünf-Sterne-Haus eine eigene Identität. Das Abendessen im hauseigenen Restaurant „Les Explorateurs“ (nähere Infos auf der rechten Seite) beweist, dass hier große Meister am Werk sind. Der Spa-Bereich ist mit Hallenbad, Whirlpool und Hammam inklusive Bergblick sowie einem Fitnessstudio ausgestattet. Highlight: Wer möchte, kann eine Nacht im hauseigenen Iglu-Pod mit Blick auf den Sternenhimmel verbringen – ohne TV und WLAN, versteht sich. DZ ab € 730,–.

Hotel Pashmina*****, hotelpashmina.com
Place du Slalom, 73440 Val Thorens, Frankreich
T: +33 479 000 999

©Gérard Cottet

Altapura

Skandinavisches Flair in den französischen Alpen

Dieses lichtdurchflutete Hotel punktet mit nordischem Design, drei fantastischen Restaurants, einem Entertainmentbereich für Kinder und einer kokonartigen Atmosphäre. Neben den üblichen Annehmlichkeiten bietet das Spa ein Hammam und einen regenerierenden Ice Space. Für die Freizeitplanung abseits der Piste steht der Concierge-Service bereit – und falls im Urlaub doch mal die Arbeit ruft, haben Gäste Zugang zu einem Meetingraum sowie einem Businessbereich. DZ ab € 266,–.

Altapura*****, altapura.fr
Rue du Bouchet, 73440 Val Thorens, Frankreich
T: +33 4 80 36 80 36

©Pascal Tournaire, Tristan Shu

Gourmet-Highlights

Chalet de la Marine

Hoch oben auf 2500 Höhenmetern vereint dieses Restaurant mit Blick auf das Belleville-Tal Augen- und Gaumenfreuden. Ob am Kamin im Chalet oder auf der Terrasse mit den schneebedeckten Bergen im Hintergrund – Jakobsmuscheln, Austern und Trüffel schaffen unvergessliche Gourmetmomente der französischen Art. chaletmarine.com

©Thibaut Loubere

Les Explorateurs

Im Luxushotel „Pashmina“ untergebracht ist dieses Restaurant, in dem Küchenchef Josselin Jeanblanc – ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern – die Gäste auf eine Entdeckungsreise voller Emotionen schickt. Die von ihm geschaffenen Köstlichkeiten, darunter japanisches Wagyu-Rind mit grünen Linsen an Ochsenschwanzsaft, sind mindestens so ausgefallen wie das Interieur. hotelpashmina.com

©Pashmina

Good to Know

Perfekt für …

Einsteiger und Profis, Freestyler und Partyfreunde – in Val Thorens gibt es den größten Nachtclub in den Alpen. Aber auch Familien fühlen sich in Val Thorens gut aufgehoben, schließlich ist das Angebot an winterlichen Aktivitäten riesig.

Streckennetz und Liftanlagen

Val Thorens erschließt mit 32 Liften insgesamt 150 Kilometer Abfahrten, darunter acht schwarze, 30 rote, 29 blaue und elf grüne Pisten. Je höher gelegen, desto schwieriger sind die Abfahrten.

Dauer der Skisaison

Von November bis Mai ist für Schneesicherheit gesorgt – Val Thorens ist der Skiort, mit dem das Skivergnügen in Frankreich beginnt und endet.

Event-Tipp

Während der im Dezember stattfindenden „Ski & Boarderweek“ feiern mehr als 15.000 Rider bei Pro-Contests, Konzerten und Partys den Auftakt der Snowboardsaison und testen die neuen Modelle.

Shops

Cooperative laitiere

Käseliebhaber sollten unbedingt einen Abstecher in die preisgekrönte örtliche Molkereigenossenschaft unternehmen. Der Beaufort-Käse, eine hiesige Spezialität, wird hier unter strengsten Auflagen hergestellt. valthorens.com

©Guare Sak/Shutterstock

Galerie Caron

Im Einkaufszentrum Caron im Zentrum von Val Thorens findet man alles, was man in einem Winterurlaub benötigt: Skiausrüstung, elegante und funktionale Wintermode und Souvenirs für Daheimgebliebene. valthorens.com

©Alamy

Ski- und Snowboardverleih

Bei „Oh Shop Skimium“ gibt es eine riesige Auswahl an Equipment für Freerider, Freestyler, Kurzskifahrer und Snowboarder. Zum Verleih stehen die neuesten Modelle aller gängigen Marken, die vor jedem neuen Verleih perfekt gepflegt werden. skimium.com

©IStock

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Winter 2021/22.

Lesenswert

Reisen via Instagram: Die #travelerstofollow des Sommers

Reisen via Instagram: Die #travelerstofollow des Sommers

Spektakuläre Landschaften, jahrtausendealte Tempel, bunte Graffiti-Gebäude sowie eine große Portion Abenteuer und Freiheit: Diese internationalen #travelerstofollow erzählen vom Reisen auf Solopfaden, mit Familie oder als Pärchen – und verraten ihre absoluten Lieblingsdestinationen.

Die 12 schönsten Bike-Hotels in den Bergen

Die 12 schönsten Bike-Hotels in den Bergen

Abenteuer auf zwei Rädern: Neue Orte und Plätze mit dem Bike zu erkunden liegt aktuell voll im Trend – egal ob mit dem Mountain-, Downhill- oder E-Bike. Wir präsentieren die schönsten Hotels für den Bike-Urlaub in den Bergen.

Beauty and the Beach: Das sind die 7 schönsten Strände an der Algarve

Beauty and the Beach: Das sind die 7 schönsten Strände an der Algarve

Sie locken mit feinem Sand, bizarren Felsformationen, durch die Tunnel führen, klarem Wasser und Unterwasserhöhlen: die Strände an der Algarve sind echte Naturschönheiten.

Meist gelesen

Die schönsten Seen des Sommers: Comer See

Die schönsten Seen des Sommers: Comer See

Wie die Perlen an einer Kette fädeln sich traumhafte Villen aus dem 15. Jahrhundert am Ufer des oberitalienischen Sees auf, an dem Verdi „La Traviata“ komponierte und andere kulturelle Meisterwerke entstanden. Unterbrochen werden sie dabei von zahlreichen malerischen Dörfern, die sich bis heute ihren authentischen Charme erhalten haben. Der Comer See begeistert Besucher mit Luxus pur.

Algarve Bucketlist: 10 Dinge, die man im Süden Portugals erleben muss

Algarve Bucketlist: 10 Dinge, die man im Süden Portugals erleben muss

Bekannt für seine feinsandigen Strände lockt die Region im Süden Portugals Sonnenhungrige und Surfer, doch auf die Algarve Bucketlist sollte so viel mehr als nur der Ausflug an den Beach.

Where to Go: Das sind die Top 10 Reiseziele im September

Where to Go: Das sind die Top 10 Reiseziele im September

Die angenehmen Temperaturen für ausgedehntes City-Sightseeing nutzen oder doch lieber den Sommer verlängern? Diese 10 Destinationen machen im September Urlaubsträume wahr.

Nach oben blättern