Jetzt Neu

Ausgabe Sommer 2021

Die schönsten Hotels, die besten Beaches, Island Hopping auf Griechenland und City Popping in Europas spannendsten Städten – das Falstaff TRAVEL Magazin präsentiert die besten Tipps für das langersehnte Reise-Comeback in 2021!

GPZimbabwe-GreaterManaExpedition-WildlifeViewingCanoeSunSetElephant (1)
© Great Plains
AdventuresAktivDestinationsExperiencesTipps

Die besten Aktivitäten für Adrenalinjunkies in Afrika

Fünf actiongeladene Abenteuer!

14. Juni 2021


Für Reisende, die ein großes Abenteuer suchen, ist das Land Afrika der perfekte Ort, um sich auszuleben. Auf Safari die lokale Tierwelt beobachten, das üppig grüne Okavango-Delta in voller Pracht von einem Hubschrauber aus überblicken oder in tiefe Lavahöhlen abtauchen sind Dinge, die man so schnell wohl nicht wieder vergisst.  

Hier sind fünf Aktivitäten des Naturschutztourismusunternehmens Great Plains, die echte Adrenalinjunkies auf keinen Fall verpassen sollten.

greatplainsconservation.com

1. Hubschraubertouren in Botswana

Great Plains bietet seinen Gästen die Möglichkeit, einen ganz persönlichen Hubschrauberrundflug zu buchen. Dabei kann man eine himmelhohe Perspektive der Regionen Okavango Delta, Linyanti und Savuti erleben. Hubschrauber sind eine einzigartige Möglichkeit, das Delta umfassend zu erkunden. Eine Landung unterwegs für ein feierliches Glas Champagner mitten im Nirgendwo, während nur die beobachtende Tierwelt das Knallen der Champagnerkorken hört. Great Plains-Gäste erhalten Headsets für die direkte Kommunikation mit den sachkundigen Buschpiloten, um ein nachhaltig informiertes Erlebnis zu garantieren. Ein Highlight für erhöhten Pulsschlag und besondere Fotomomente ist das Öffnen der Helikopter-Türen während des Fluges.

Ein einmaliges Erlebnis: Ein Hubschrauberflug über die afrikanische Landschaft. Credit: Great Plains

2. Höhlenforschung in kenianischer Hügellandschaft

Ein Muss für die Gäste der Ol Donyo Lodge ist die Erkundung der historischen Lavatunnel und Höhlen im Herzen der Chyulu Hills. Ein idealer Weg, um der kenianischen mittäglichen Hitze nach einer morgendlichen Pirschfahrt zu trotzen. Diese Aktivität eignet sich hervorragend für aktive Gäste, die sich wohlfühlen, über altes Lavagestein zu klettern, das vor über 360.000 Jahren aus dem Kilimanjaro gespuckt wurde. Der Weg führt durch Felsspalten, die von oben sonnengeflutet werden – vorbei an der ein oder anderen Fledermaus oder anderen wilden Kreatur.

In den 360.000 Jahre alten Höhlen verbergen sich einige Geschöpfe. Credit: Great Plains

3. Kanu- und Mokoro-Fahrten durchs botswanische Delta

Gäste des Duba Explorers Camps können sich in einem Kanu oder einem Mokoro, einem traditionellen botswanischen Einbaumboot, durch die Kanäle des Okavango Deltas treiben lassen. Dabei heißt es: Zurücklehnen und sich von ihrem erfahrenen Safari-Guide über die exotische Pflanzen- und Tierwelt informieren lassen. Gelegentlich lassen sich auch in der Ferne Flusspferde oder Krokodile schwimmen sehen. Eine aufregende Option ist es, eine abgelegene, einsame Insel anzusteuern und zu erkunden und den Tag dort zu verbringen.

Traumhaft: Dem Sonnenuntergang entgegenpaddeln. Credit: Great Plains

4. Zu Fuß auf Safari in Simbabwe und Kenia

Das 128.000 Hektar große private Sapi Konzessionsgebiet, in dem sich das Sapi Explorers Camp und das neue Tembo Plains Camp (Eröffnung im August 2021) befinden, ist das perfekte Areal für Wandersafaris. Die Gäste werden durch die Akazien- und Affenbrotbäume im Albida-Wald geführt, wo sie die herrliche Landschaft und Tierwelt entlang des Sambesi genießen können.

Auch Wandern ist in Afrika möglich! Credit: Great Plains

5. Mountainbiken mit Blick auf den Kilimanjaro

Die Ol Donyo Lodge behält für ihre aktiven Gäste High-End-Mountainbikes für fortgeschrittene Fahrer bereit und auch für jene, die Fahrten entlang der kenianischen Ebene einfach genießen möchten, gibt es die passende Ausrüstung. Eine Fahrradtour in diesem Gebiet ist sicherlich unvergesslich, denn während man in die Pedale strampelt und die fantastische Umgebung mitsamt der spektakulären Tierwelt genießt, hat man dabei immer den schneebedeckten Gipfel des Kilimanjaros im Blick. Das Team der Ol Donyo Lodge kann ein fertig zubereitetes Mittagessen arrangieren, um Radfahrer im Schatten einer Akazie zu begrüßen. Und wenn die Gäste das Gefühl haben, genug mit dem Fahrrad unterwegs zu sein, können sie sich abholen und zurück ins Camp bringen lassen.

Ein besonders Highlight ist eine Bike-Tour, auf der man zahlreiche wilde Tiere trifft. Credit: Great Plains

Lesenswert

„Boat Away“: Das ist der neue Picknickservice am Zürichsee

„Boat Away“: Das ist der neue Picknickservice am Zürichsee

Das Boutiquehotel Alex Lake Zürich launcht ein neues kulinarisches Angebot für alle Seefahrer. Ein Anruf genügt!

Zehn Dinge, die man in El Gouna nicht verpassen sollte

Zehn Dinge, die man in El Gouna nicht verpassen sollte

Das Ferienparadies El Gouna am Roten Meer lockt mit Vielfalt und bietet geniale Erlebnisse. Einheimische verraten, welche Hotspots man unbedingt sehen sollte!

Das sind die Yoga-Tage im Kempinski Hotel Das Tirol

Das sind die Yoga-Tage im Kempinski Hotel Das Tirol

Zeit zum Relaxen: Von 9. bis zum 12. August lädt das 5-Sterne-Hotel zu Entspannung und Ruhe.

Meist gelesen

Sommer in Kitzbühel: Die schönsten Erlebnisse mit “Pura Vida”

Sommer in Kitzbühel: Die schönsten Erlebnisse mit “Pura Vida”

Die malerische Stadt in Tirol lockt im Sommer mit neuem Kultur- und Kulinarikkonzept und hält für jeden Geschmack etwas bereit!

Das sind die schönsten Hotels in Amsterdam

Das sind die schönsten Hotels in Amsterdam

Das Land der Tulpen und Künstler ist allemal einen Besuch wert. Besonders Niederlands Hauptstadt glänzt mit exklusiven Hotels!

Ikos Andalusia erhält exklusive Auszeichnung

Ikos Andalusia erhält exklusive Auszeichnung

Das Resort darf sich über einen Special Award als „Newcomer Luxury All Inclusive Resort Europe“ freuen!

Nach oben blättern