Jeff Blumen Neu
© beigestellt
DesignHotel

Die Welt von Jeff Leatham: Flower-Power trifft Star-Power

Jeff Leathams blumige Kunstwerke locken Menschen aus aller Welt in die Lobby des „Four Seasons Hotel George V“ in Paris. Die Arrangements des Überflieger-Floristen sind so spektakulär, dass sie bereits die Academy Awards schmückten und auf Feiern von Oprah Winfrey, Eva Longoria und Kim Kardashian für Staunen sorgten.

14. Mai 2024


© beigestellt

Es begann 1994 in Beverly Hills: Jeff Leatham war damals gerade von Model-Jobs in Mailand und Paris zurückgekommen und auf der Suche nach Arbeit. Ein Freund vermittelte ihm eine Stelle im Blumengeschäft des Four-Seasons-Hauses in Beverly Hills; aber nicht etwa als Florist. Hier wischte Leatham zunächst den Boden und musste in mühsamer Kleinarbeit bei Schnittrosen die Dornen entfernen. „Sehr lehrreich“ sei die Zeit gewesen, sagt er rückblickend, weil er dadurch jedes notwendige Detail der Arbeit mit Blumen gelernt habe. Inzwischen ist er einer der gefragtesten Floristen der Welt, künstlerischer Leiter der Four-Seasons-Hotels in Paris, Philadelphia und Beverly Hills und Lieblings-Blumendesigner von Weltstars wie den Kardashians, Sofía Vergara und Eva Longoria.

© beigestellt

Herr Leatham, warum finden wir Blumen so faszinierend?
Weil Blumen Emotionen in uns auslösen; ähnlich, wie gutes Essen es mit uns macht. Wir wollen Blumen bewundern, anfassen, riechen. Der Geruch weckt Erinnerungen in uns, stimmt uns glücklich, sentimental oder nachdenklich. Wenn wir verliebt sind, sagen wir das mit Blumen; wenn jemand stirbt, bekommen wir sie als Zeichen des Mitgefühls. Blumen können so viel!

Welchen Effekt haben Blumen in einer Hotellobby?
Als ich im Four-Seasons-Hotel in Paris anfing, sagte mir mein Chef: „Blumen sind so wichtig für uns, weil sie unseren Gästen das Gefühl geben, dass sie nach Hause kommen.“

© beigestellt

Welche anderen Hotels haben ähnlich faszinierende florale Dekorationen wie Ihre?
Ich möchte nicht gemein klingen, aber die Hotels, mit denen ich zusammenarbeite, gehören zu den wenigen auf der Welt, die bereit sind, so viel Geld in Blumen zu investieren. Dementsprechend sind die Arrangements – wie die im „George V“ in Paris – auch wirklich unvergleichlich.

Sie haben schon Mega-Events wie die Oscars und extravagante Hochzeiten wie jene von Anant Ambani geschmückt – wie stellt man die Reichen und Schönen dieser Welt zufrieden?
Ich bin zwar Künstler, aber auch jemand, der Träume wahr werden lässt. Meine Kunden bitte ich, die Augen zu schließen – sie sollen mir erzählen, was sie sehen, ­wovon sie träumen. Das setze ich dann in die Realität um. Inzwischen habe ich das Glück, dass mir meine Kunden auch sagen: „Jeff, ich vertraue dir – mach einfach!“

© beigestellt

Und wie sieht Ihr Designprozess danach aus? Womit beginnen Sie?
Ich wähle immer erst die Farbe, dann die Form des Arrangements. Erst zum Schluss wähle ich die Blumen­sorten, da man die auch erst zu guter Letzt sieht, wenn man näher kommt.

Was ist Ihre persönliche Lieblingsblume?
Die Magnolie. Ihre Blüte ist so groß und unfassbar schön, aber vergänglich. Sobald man sie pflückt, verwelkt sie. Wie die schönsten Momente im Leben muss man sie im Augenblick genießen. 

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Frühling 2024.

Lesenswert

Laura Gonzalez: Mix and Match

Laura Gonzalez: Mix and Match

Durch ihre kühne Art, Muster und Materialien zu kombinieren, wurde die Pariser Designerin Laura Gonzalez zu einer der wichtigsten ihrer Branche: Hotels wie das „Saint James“ oder Luxusmarken wie Cartier setzen auf ihr Know-how.

Die schönsten Hotels in Paris: Von Trendadressen zu leistbaren Luxus

Die schönsten Hotels in Paris: Von Trendadressen zu leistbaren Luxus

Als urbaner Trendsetter mangelt es in Paris wahrlich nicht an hippen Hotels und coole, erschwingliche Hideaways. Hier einige der schönsten Adressen.

Sehnsuchtsort an der Seine: Paris, je t’aime!

Sehnsuchtsort an der Seine: Paris, je t’aime!

Kaum eine Stadt hat einen so guten Ruf wie Paris: Sie ist ein Sehnsuchtsort voller urbaner Mythen, in dem Liebe, Schönheit und Genuss die Hauptrollen spielen. Doch hat Paris auch Sportsgeist? Die Olympischen Spiele werden es im Juli zeigen – und Frankreichs Metropole macht sich fit für das erhoffte Sommermärchen.

Meist gelesen

Sind das die Top-Hotels in München?

Sind das die Top-Hotels in München?

Die Hauptstadt Bayerns genießt schon lange einen Ruf als Place to Be in Sachen Style, Kultur und Kulinarik. Hier einige der schönsten Adressen.

Easy Going: Leistbarer Luxus

Easy Going: Leistbarer Luxus

Der Sonne entgegen: Ob Stadt oder Strand, diese stylishen Hotels beweisen, dass man nicht die Bank sprengen muss, um Vitamin D zu tanken – und versprechen leistbaren Luxus unter 300 Euro pro Nacht.

Grand-Hôtel du Cap-Ferrat: Das schönste Hotel in Südfrankreich?

Grand-Hôtel du Cap-Ferrat: Das schönste Hotel in Südfrankreich?

Das Grand-Hôtel du Cap-Ferrat von Four Seasons zählt mit seinem Fin-de-Siécle-Charme, einem atemberaubenden Blick über das Mittelmeer, Michelin-Sterneküche und 6 Hektar großen Gärten wohl zu einem der schönsten Hotels in Südfrankreich.

Nach oben blättern