Mallorca für Foodies
© Botànic
GourmetTipps

Mallorca für Foodies: Diese 7 Hotspots muss man kennen

Sonne, Strand, einsame Buchten, cooler Insellifestyle: das ist längst nicht alles, was die Baleareninsel zu bieten hat. Zahlreiche Hotspots machen nämlich Mallorca für Foodies zur neuen Traumdestination.

7. April 2022


Es gibt Destinationen, die für ihre kulinarischen Köstlichkeiten weltweit berühmt sind. Etwa Frankreich. Oder auch San Sebastián, das mit 11 Michelin-Sterne-Restaurants zu den beliebtesten Gourmetdestinationen der Welt zählt. Klammheimlich mausert sich in der Zwischenzeit auch eine spanische Insel zur nächsten Trenddestination in Sachen Essen: in letzter Zeit wird Mallorca für Foodies immer interessanter. Welche Hotspots man keinesfalls verpassen sollte.

 

Vandal

Im trendigen Santa Catalina gelegen, verfolgt das Vandal einen avantgardistischen Ansatz. Das beginnt schon bei der ausgefallenen Fassade mit viel Grafitti. Was außen vielleicht wie ein Nachtklub wirken mag, ist in Wahrheit eine Adresse, um die Foodies auf Mallorca nicht herumkommen. Drinnen extrem urban, serviert Chef Bernabé Caravotta eine Küche, die mit neuen, unbekannten Aromen experimentiert.

Vandal
Plaça del Progrés, 15, 07013 Palma, Illes Balears, Spanien
T: +34 871 04 51 74
W: vandalpalma.com

 

Botànic

Plant Based Food steht im Mittelpunkt, aber das Ambiente kann auch was. © Botànic Restaurant

Mit dem Botànic verfügt Palma über das erste Plant Forward Restaurant in Palma. Was sich hinter dem Begriff verbirgt? Pflanzenbasierte Küche auf einem gänzlich neuen Level. Während vegetarische und vegane Zutaten die Hauptrolle spielen, gibt es auf Wunsch auch Optionen mit Fisch und Fleisch. Das "sinnliche und verführerische Erlebnis", das sich das Restaurant auf die Fahnen schreibt, wurde vielfach ausgezeichnet. Erdacht hat das Menü Küchenchef Andrés Benítez.

Restaurant Botànic
Carrer del Forn de la Glòria, 14, 07012 Palma, Illes Balears, Spanien
T: +34 971 75 05 50
W: eatbotanic.com

 

Emilio Innobar

Punktet mit Geschmack: Emilio Innobar in Palma. © Emilio Innobar

Das Lokal an sich lockt vielleicht nicht durch sein Interior Design oder sein Foodstyling. Dafür mit viel Geschmack. Asiatisch-mexianisch-mediterran inspirierte Fusionsküche dominiert das Menü von Koch Emilio Castrejón. Er bezeichnet seine Kreationen als Fine Fusion. Das ständig wechselnde Menü hält immer wieder Überraschungen bereit. So serviert Emilio die besten Salzburger Nockerl in ganz Spanien.

Emilio Innobar
Carrer de la Concepció, 9, 07012 Palma, Illes Balears, Spanien
T: +34 696 63 91 79
W: emilioinnobar.com

 

DINS Santi Taura

Michelin-Stern prämierte Küche auf Mallorca: DINS Santi Taura. © DINS

Fans von Fine Dining sind im DINS von Santi Taura richtig. Er und sein Team servieren eine Art gastronomische Reise durch die Zeit, durch Rezepte und Produkte. Nur ein paar Meter von der Kathedrale in Palma entfernt, in Sa Calatrava, genießen die Gäste mallorquinische Küche modern interpretiert. Vom Guide Michelin gab es dafür einen Stern. 

DINS Santi Taura
Plaça de Llorenç Villalonga, 4, 07001 Palma, Illes Balears, Spanien
T: +34 656 73 82 14
W: dinssantitaura.com

 

De Tokio a Lima

Das Restaurant liegt im zweiten Stock des ehemaligen Palastes. © IT Mallorca

Die aufregene Fusionsküche von Chefkoch German de Bernardi hat sich bereits auf der Insel herumgesprochen. Bernardi vereint asiatische, mediterrane und südamerikanische Küche. Das Ergebnis sind fantasievolle Kreationen. Er macht Mallorca für Foodies mit dem Geschmackssinn erlebbar. Signature Dishes sind etwa glasiertes Iberico Schwein und Potera Tintenfisch. Das Restaurant liegt im Hotel Can Alomar.

De Tokio a Lima
Carrer de Sant Feliu, 1, 07012 Palma, Illes Balears, Spanien
T: +34 871 59 20 02
W: detokioalima.com

 

Zaranda

Chef Fernando Arellano erkochte zwei Sterne. © Arthur Leblanc

Das Hotel Es Princep hat mit dem Zaranda einen Ort, der Kulinarik auf ein ganz neues Niveau hebt. Umgeben von spektakulärer Natur serviert Chef Fernando Arellano zwei unterschiedliche Degustationsmenü. Man wählt zwischen sechs und neun Gängen und lässt sich dann einfach mitreißen. Serviert werden etwa "Gegerbtes im Bottich", Mallorca-Austern und glasierte Rinderzunge. Die Weinkarte umfasst 170 Positionen, formelle Kleidung ist hier eigentlich Pflicht.

Zaranda
Hotel Es Princep, Carrer de Bala Roja, 1, 07001 Palma, Balearic Islands, Spanien
T: +34 971 72 20 00
W: zaranda.es

 

The Duke

Man könnte Hipster-Lokal dazu sagen - aber man tut es nicht. Denn das The Duke macht Mallorca für Foodies mit einer Vorliebe für gesunde Fusionsküche zum ersten Anlaufpunkt. Es gibt keine Butter, keine künstlichen Zutaten, nur Natur. Das Ambiente ist gemütlich und erinnert ein bisschen an ein Surferlokal. Für die hohe Qualität sorgt Chef Ronny, der in seiner Karriere auch schon in Michelin-Lokalen gekocht hat. Der Name ist eine Reverenz an Duke Kahanamoku. Der Hawaiianer gilt als Erfinder des Wellenreitens.

The Duke
Carrer Soler, 36, 07013 Palma, Illes Balears, Spanien
T: +34 971 07 17 38
W: dukepalma.com

Lesenswert

Secret Season in Südafrika: Darum reisen wir jetzt nach Kapstadt

Secret Season in Südafrika: Darum reisen wir jetzt nach Kapstadt

Auf nach Kapstadt: Während der Secret Season präsentiert sich Südafrikas charmanteste Hauptstadt mehr denn je als attraktives Reiseziel für Gourmands, Sportliebhaber und Kunstaffine. Plus: Das luxuriöse Ellerman House feiert 30 Jahre!

Südtirol Special: Vinschgau

Südtirol Special: Vinschgau

Der Westen Südtirols steckt voller Kontraste – Palmen und Gletscher, Marmor und Marillen, waghalsige Biketrails und gemütliche Waalwege wollen mit allen Sinnen erfahren werden. Insta-Spot Nummer eins ist ein Kirchturm im glasklaren Wasser, neben dem oft bunte Kites dahinfliegen.

Südtirol Special: Burggrafenamt

Südtirol Special: Burggrafenamt

Ein leicht rosa schimmerndes Meer breitet sich im Frühling aus, wenn die vielen Apfelbäume im Burggrafenamt üppig blühen. Während die Natur ihre volle Pracht entfaltet, geht es in und um Meran um Genuss und Kultur sowie um die perfekte Vereinigung von alpiner und italienischer Lebensart.

Meist gelesen

Südtirol Special: Bozen

Südtirol Special: Bozen

Ein Aperitivo und dazu traditionelle Knabbereien am frühen Abend, das gehört südlich des Brenners zur Tradition. Und wo lässt sich das schöner genießen als beim Sonnenuntergang im mittelalterlichen Stadtzentrum von Bozen? So geht Entspannung nach einem Tag am Tor zu den Dolomiten.

Porto, die Stadt am Rio Douro: Die Insider Tipps von Sara Sebastião

Porto, die Stadt am Rio Douro: Die Insider Tipps von Sara Sebastião

Auf ihrem Blog „Confessions of a Shopaholic“ teilt die stilvolle Portugiesin ihre Einblicke in Mode und Lifestyle sowie ihr Leben im sehenswerten Porto.

A Weekend in … Porto!

A Weekend in … Porto!

Eine Stadt wie im Bilderbuch: Porto ist ein buntes Konglomerat aus Leichtigkeit und Lebensfreude. So schön ist das Wochenende in der Stadt im Nordwesten Portugals.

Nach oben blättern