Kanaren im Winter
© Marek Piwnicki
Destinations

Darum lohnt sich im Winter eine Reise auf die Kanaren

Die Kanaren im Winter besuchen – lohnt sich das? Auf jeden Fall! Denn jetzt präsentiert sich die Inselgruppe von einer spannenden Seite.

28. Dezember 2022


Wer sich eher zu den Sonnenanbetern als zu den Wintersportfans zählt, sollte jetzt die Kanaren ganz oben auf seine Bucketlist setzen. Denn für einen Besuch von Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro sprechen unter anderem diese 5 Gründe:

Ihre Lage

Kanaren im Winter

Wärme auch dann, wenn sie andernorts in Europa rar ist: Wilkommen auf den Kanaren! © Maximilian Jaenicke

Die kanarischen Inseln gehören zu Spanien. Sie liegen vor der Nordwestküste Afrikas. Dadurch punktet die Inselgruppe mit frühlingshaften Temperaturen. Auch im Winter. Selbst während der kalten Monate am Festland klettert die Quecksilbersäule auf bis zu 24 Grad. Und auch in Sachen Erreichbarkeit ist die Lage der Kanaren ein Vorteil. Sie sind in weniger als vier Flugstunden von Festlandeuropa erreichbar.

Das Klima

Kanaren im Winto

Egal, ob Trainingslager, Wettkampf oder Hobby: Aktive freuen sich über die klimatischen Bedingungen. © Tourismo de las Islas Canarias

Die warmen, aber nicht heißen Tage bieten die besten Wetterbedingungen für Sport. Sowohl Spitzensportler als auch Hobbyathlethen schätzen das angenehme Klima zum Trainieren. Außerdem finden im Winter Rennrad- und Trail-Wettkämpfe sowie Weltmeisterschaften statt. Auf La Palma trägt man beispielsweise die Transvulcania aus, auf Gran Canaria die Transgrancanaria. Sportliche vergnügen sich weiters beim Segeln, Windsurfen, Kiten, Schnorcheln und Tauchen.

Die Natur

Kanaren im Winter

Für eine Bootstour ist immer die richtige Jahreszeit. Zumindest auf den kanarischen Inseln. © Jorge Fernandez Sala

Neben fünf Biosphärenreservaten zählen vier Weltnaturerbestätten der UNESCO zum Natur-Inventar der Kanaren. 147 geschützte Naturlandschaften ergänzen das Angebot für Naturliebhaber. Über die Inseln ziehen sich fast endlos scheinende Wanderrouten. Auf La Gomera schätzen Wanderfreunde den Garajonay Nationalpark. Im Parque Rural de Anaga auf Teneriffa locken Vulkankrater und Schluchten. Der Fernwanderweg GR-131 und der "Camino de Santiago entre Volcanes" sind beliebte Weitwanderrouten. Sie alle entdeckt man dank des Klimas auf den Kanaren im Winter unter besten Bedingungen.

Kultur und Mode

Jameos del Agua

César Manriques erstes Werk, Jameos del Agua, dient als Informationszentrum rund um den Architekten. © Ferran Feixas

Während der kühleren Monate hat man die Gelegenheit, sich ungestört der Kultur auf den Inseln hinzugeben. So lädt Lanzarote beispielsweise dazu ein, die Spuren des berühmten Architekten César Manrique auf der Insel zu entdecken. Das faszinierende Jameos del Aqua ist dafür der ideale Ausgangspunkt. Modeliebhaber begeben sich zu den Modeschauen Gran Canaria Moda Cálida und Isla Bonita Moda. Diese finden alljährlich gegen Ende des Jahres statt.

Strand und Meer

Kanaren im Winter

Umtoste Klippen, Vulkanstrände und weiße, sandige Beaches: Sie alle punkten mit ihrer ganz eigenen Schönheit. © Fausto Garcia Menendez

1.500 Kilometer Strand stehen Besuchern auf den Kanarischen Inseln zur Auswahl. Die Buchten laden zu ausgiebigen Picknicks ein, am Wasser genießt man Sonne, Bootstouren und Segelabenteuer. Die Klippen und die Traumstrände der Inseln verlieren auch im Winter nichts an Reiz. Wesentlicher Vorteil: Zu dieser Jahreszeit hat man die Instagram-reifen Strände ganz für sich allein...

Lesenswert

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Kein Dresscode, null Steifheit: „The Twenty Two“ im Londoner Stadtteil Mayfair vergreift sich an Traditionen – auf die schickste Art und Weise.

City-Trips für Foodies: Diese Städte sind eine Reise wert

City-Trips für Foodies: Diese Städte sind eine Reise wert

Drei Städte, viele Geschmäcker – kulinarische City-Trips durch die Metropolen von Spanien, Deutschland und Portugal sind der Traum eines jeden Foodies.

Princess Cruises: Um die Welt mit Family und Friends

Princess Cruises: Um die Welt mit Family und Friends

Die Welt zu bereisen ist nur halb so schön, wenn man es nicht mit seinen Liebsten teilen kann. Eine Kreuzfahrt mit „Princess Cruises“ setzt die besten Voraussetzungen, unvergessliche Erinnerungen mit der gesamten Familie – oder den besten Freunden – zu kreieren.

Meist gelesen

PONANT: Am nördlichsten Punkt der Erde

PONANT: Am nördlichsten Punkt der Erde

Die Kreuzfahrtlinie „PONANT“ glänzt mit Luxus auf französische Art und hat darüber hinaus noch ein Ass im Ärmel: Die „Le Commandant Charcot“ kommt als einziger „Luxuseisbrecher“ an die nördlichste Grenze der Welt.

Sehnsuchtsort an der Seine: Paris, je t’aime!

Sehnsuchtsort an der Seine: Paris, je t’aime!

Kaum eine Stadt hat einen so guten Ruf wie Paris: Sie ist ein Sehnsuchtsort voller urbaner Mythen, in dem Liebe, Schönheit und Genuss die Hauptrollen spielen. Doch hat Paris auch Sportsgeist? Die Olympischen Spiele werden es im Juli zeigen – und Frankreichs Metropole macht sich fit für das erhoffte Sommermärchen.

Easy Going: Leistbarer Luxus

Easy Going: Leistbarer Luxus

Der Sonne entgegen: Ob Stadt oder Strand, diese stylishen Hotels beweisen, dass man nicht die Bank sprengen muss, um Vitamin D zu tanken – und versprechen leistbaren Luxus unter 300 Euro pro Nacht.

Nach oben blättern