York start image
© Unsplash
CityDestinationsInsiderKultur

Sind das die 5 schönsten Städte für einen Kurztrip nach England?

Großbrittanien ist vor allem für die Metropole London bekannt. Doch andere Reiseziele lohnen sich ebenfalls sehr für einen Kurztrip. Hier sind fünf der schönsten Städte der Insel.

5. Oktober 2023


Wenn man einen Kurztrip nach England macht, zählt London wohl zu den offensichtlichsten Reisezielen. Doch neben der Hauptstadt gibt es noch andere, teilweise weitaus schönere und vor allem charmantere Städte. Dazu gehören unter anderem die berühmten Universitätsstädte Cambridge und Oxford; die einzigartigen römischen Bädern von Bath; oder Whitby, eine pittoreske Kleinstadt an der Ostküste. Und nicht zuletzt York im Norden, die fast jedes Jahr zur schönsten Stadt Englands gewählt wird.

Bath

Römische Bäder von Bath © Unsplash
 

Der Ort Bath soll bereits vor der Römerzeit für seine heißen Quellen – die einzigen in England – bekannt gewesen sein. Als die Römer Britannien eroberten, errichteten sie natürlich sofort eine Therme. Die Ausgrabungen des wundervoll erhaltenen römischen Bades sind heute eine Hauptattraktion der Stadt. 

Spas und Bridgerton

Ab der Regentschaft von Elizabeth I avancierte Bath dann zu einem exklusiven Kurort. Viele historische Gebäude, besonders aus der georgianischen Zeit, zieren das Stadtbild. Daher wird die Stadt immer wieder zur Kulisse für Period-Dramen verwendet, wie zum Beispiel Jane-Austen-Verfilmungen. Die Netflix-Erfolgsserie Bridgerton wird hier ebenfalls seit einigen Jahren produziert. Wenn man einen Kurztrip nach England plant und einen einzigartigen Spa-Aufenthalt erleben möchte, ist Bath die richtige Wahl. Von Boutique Spa Hotels bis hin zu Luxus Spas können Besucher von nah und fern hier ihre Wellness-Träume ausleben.

Where to Stay:

The Royal Crescent Hotel & Spa

© Unsplash

Eines dieser herausragenden Luxus Spas befindet sich in einem historischen Gebäude der Stadt: The Royal Crescent. Somit ist das Hotel selbst bereits eine Sehenswürdigkeit. In dieser Oase der Ruhe wird historienchic mit modernem Spa-Erlebnis verbunden. 

The Royal Crescent Hotel & Spa
16 Royal Crescent, Bath, BA1 2LS, Vereinigtes Königreich
Tel.: +44 1225 82333
Web: royalcrescent.co.uk
Preis: DZ mit Frühstück ab ca. € 530,− pro Nacht

Cambridge

King's College, Cambridge © Unsplash

Cambridge ist weit über die Grenzen Englands für ihre prestigeträchtige Universität bekannt. Gegründet im frühen 13. Jahrhundert, zählt sie zudem zu den ältesten der Welt; unter anderem waren hier Steven Hawking und Sir Isaac Newton inskribiert. Die University of Cambridge besteht aus 31 unabhängigen Colleges, die zusammen diese berühmte Universität bilden. Bei einem Kurztrip nach England lohnt es sich diese idyllische Stadt zu besuchen, durch die historischen Gassen zu flanieren und die vielen Shops und charmante Studentencafés zu entdecken.

Colleges und Punting

Besonders Neugierige sollten die historischen Colleges besichtigen. Zu empfehlen ist das Trinity College, King’s College und das St. John’s College. Wenn man durch die mittelalterlichen Hallen spaziert, bekommen Besucher sehr schnell das Gefühl, in Hogwarts zu sein. Zu Recht, denn im Trinity College hat man tatsächlich Szenen für die Harry Potter Filme gedreht. Sportbegeisterte können auch Punting ausprobieren: Dieser traditionsreiche Sport, der auf dem Fluss Cam betrieben wird, ist den Gondoliere von Venedig nicht unähnlich. Auf diese Weise, entweder selbst oder mit einem erfahrenen Punter, kann man am besten das Herz von Cambridge vom Fluss aus entdecken. Man beachte aber: für Punting braucht man starke Arme und Schultern.

Where to Stay:

University Arms Hotel

© Boutique Hotel Cambridge, University Arms Hotel

Das älteste Hotel der Stadt überzeugt mit seinen großzügigen Zimmern, einer charmanten Bibliothek und einem ausgewogenen Spa-Programm mit Aromatherapien. Danach geht es zur Tea Time ins holzvertäfelte Restaurant. Hier lässt sich ein Kurztrip nach England so richtig genießen. 

University Arms Hotel
Regent Street, Cambridge, CB2 1AD, Vereinigtes Königreich
Tel.: +44 1223 606066
Web: universityarms.com
Preis: DZ mit Frühstück ab ca. € 245,− pro Nacht

Oxford

Radcliffe Camera © Unsplash

Wie Cambridge ist Oxford eine weltbekannte Universitätsstadt. Der Unterschied liegt allerdings in ihrer Größe: Wo die University of Cambridge aus 31 unabhängigen Colleges besteht, so sind es in Oxford ganze 44 Bildungseinrichtungen. Außerdem ist sie im 12. Jahrhundert gegründet worden, was Oxford University zur ältesten Universität im englischsprachigen Raum macht. Studiert haben hier zahllose Persönlichkeiten über die Jahrhunderte, wie Margaret Thatcher, Bill Clinton oder Malala Yousafzai.

Oxford und Fantasy

Literarisch gesehen ist die Stadt ein besonderer Ort und für einen Kurztrip nach England bestens geeignet. Im Pub "The Eagle and Child", der dem St. John’s College angehört, haben sich C.S.Lewis und J.R.R. Tolkien oft getroffen und sich fabelhafte Geschichten ausgedacht. Später wurden diese zu den großen Romanserien Die Chroniken von Narnia und Der Herr der Ringe. Besucher sollten es sich vor allem nicht entgehen lassen, die atemberaubende Bodleian Library (die Hauptbibliothek der Universität) oder das zauberhafte Pitt-Rivers-Museum und das Natural History Museum zu erkunden. Radcliffe Camera, die runde Universitätsbibliothek im Herzen von Oxford, sollte man auch gesehen haben. Allerdings können Besucher sie nur von außen bewundern, da sie nur für Studenten zugänglich ist. Bei einem Besuch in Oxford hat man aber auf jeden Fall viel zu entdecken!

Where to Stay:

Old Bank Hotel

© Unsplash

Das Designhotel bietet mit seinen 43 luxuriös ausgestatteten Zimmern einen verzaubernden Blick über die schönsten Sehenswürdigkeiten Oxfords. Radcliffe Camera und Bodleian Bibliothek sind gleich gegenüber. Es ist die perfekte Wahl für einen Kurztrip nach England – selbst die Sunday Times zählt es in ihrer Liste der ''Ultimate 100 British Hotels'' als ''The place to stay in Oxford''. 

Old Bank Hotel
92-94 High Street, Oxford, OX1 4BJ, Vereinigtes Königreich
Tel.: +44 1865 799599
Web: oldbankhotel.co.uk
Preis: DZ mit Frühstück ab ca. € 370,− pro Nacht

Whitby

Whitby Abtei Ruine © Unsplash

Whitby gilt wohl als das schönste Fischerstädtchen Englands. Sie begeistert mit atemberaubenden Klippen und einer naturbelassenen Landschaft, über der die Ruine ihrer ehemaligen Abtei thront, die man nicht verpassen sollte. Denn in Bram Stoker’s Dracula soll der transsilvanische Graf genau hier in England angekommen sein. Demzufolge bietet Whitby mehrere Dracula-Führungen an, bei denen man mehr über die Geschichte des Ortes und natürlich alles über den berühmtesten Vampir aller Zeiten erfahren kann. Nach all dem Literatur-Sightseeing kann man, den Einwohnern Whitbys zu folge, hier die besten Fish & Chips Englands genießen.

What to Do:

Mit dem Hogwarts Express nach Whitby

© Unsplash, Goathland Station

Nicht nur Dracula ist hier zu Hause, sondern auch der Hogwarts Express aus den Harry Potter Filmen. Zugstrecken, die für die Dreharbeiten verwendet wurden, sind zwischen Pickering und Whitby zu finden. Außerdem ist die Anreise mit dem Zug die schönste Art, in die Stadt zu gelangen: Am besten fährt man mit dem Zug oder Bus von York nach Pickering. Hier steigt man dann in eine alte Dampflok, die dem Hogwarts Express zum Verwechseln ähnlich sieht und fährt dann ca. für 1 Stunde 40 Minuten durch die wunderschönen Yorkshire Moors. Auf der Strecke bleibt man auch an der heute berühmten Goathland Station stehen. Man hat sie für die Harry Potter Filme als Kulisse für Hogsmeade Station verwendet. 

York

© Unsplash, The Shambles in York

Sowohl von Engländern als auch von Touristen wird York alle paar Jahre zur schönsten Stadt Englands gewählt. Und wer einmal dort war, versteht auch warum. Die mittelalterliche Stadt am Fluss Ouse begeistert mit historischem Charme und wunderschönen englischen Gärten wie die des York Treasure House oder der York Museum Gardens. Herzstück ist York Minster, die größte gotische Kirche Englands und eine der größten der Welt – allein eine Fensterwand ist so lang wie ein Tennisfeld. 2005 heiratete hier König Charles seine Camilla. Besonders sehenswert sind außerdem The Shambles, eine der ältesten erhaltenen Straßen Englands. Die Geschichte dieser Gasse reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück; sie war auch Vorlage für die berühmte Winkelgasse (Diagon Alley) in den Harry Potter Büchern und Filmen.

Tea Time in York 

Wer nach all dem Sightseeing Lust auf eine richtige englische Tea Time hat, sollte auf keinen Fall einen Besuch bei Bettys auslassen. Bettys Cafe Tearooms am Helen’s Square serviert den feinsten Tee und Gebäck in ganz Nordengland seit 1936; zusätzlich ist das klassische Interieur dem Ocean Liner Queen Mary nachempfunden. Fun Fact: Das berühmte Teehaus wurde von einem Schweizer Einwanderer, Frederick Belmont, gegründet. 

Where to stay:

The Grand York

© The Grand York

Im Grand Hotel York kommt so richtiges England-Feeling auf, denn der klassische Teil des Hotels verzaubert mit großen und stilsicheren Zimmern im edwardianischem Stil. Der neue Hotelflügel, eröffnet 2018, verbindet Tradition mit moderner Einfachheit. Nach einem ausgiebigen Sightseeing-Tag kann man die restliche Zeit im luxuriösen Spa genießen, das an sich schon ein Hingucker ist. Denn es war früher das große Kellergewölbe des historischen Hauses. 

The Grand York
Station Rise, York, North Yorkshire, UK, YO1 6GD, Vereinigtes Königreich
Tel.: +44 1904 380038
Web: thegrandyork.co.uk
Preis: DZ ab ca. € 255,− pro Nacht

 

Noch mehr Lust auf England? Hier weiterlesen: Fairmont Windsor Park: Hotel Review

Lesenswert

Tirol: Faszination Berge

Tirol: Faszination Berge

Wer möchte bei diesem Ausblick nicht zum Gipfelstürmer werden? In Tirol entwickelt man sich automatisch zum Outdoor-Fan. Wie das gelingen kann? Mit einem breiten Angebot sowohl für Anfänger als auch für Familien und Profis.

Das Kronthaler: Auftanken beim Achensee

Das Kronthaler: Auftanken beim Achensee

Hoch über der Naturparkgemeinde Achenkirch und dem Tiroler Achensee, in beneidenswerter Alleinlage am Waldrand, erleben und spüren Sie Ihren schönsten Sommer.

Bergverliebt im Zillertal

Bergverliebt im Zillertal

Vor wunderschöner Gipfelkulisse wird gewandert, Ski gefahren und nach Herzenslust genossen – ein Urlaub im Zillertal lässt keine Wünsche offen!

Meist gelesen

Andreas Kronthaler: Ein Tiroler in Mode

Andreas Kronthaler: Ein Tiroler in Mode

Seit 35 Jahren lebt Designer Andreas Kronthaler in London – geboren und aufgewachsen ist der Modeschöpfer im Zillertal. Mit seiner welt­berühmten Frau Vivienne Westwood kehrte er jeden Sommer nach Tirol zurück. Im exklusiven Interview spricht er über seine Heimat.

Das sind die besten Klettersteige in Tirol

Das sind die besten Klettersteige in Tirol

Es findet sich kaum ein schöneres Kletterparadies als die Tiroler Alpen. Diese drei Routen zeigen die Berge von ihrer schönsten Seite – von leicht bis schwer ist für jeden etwas dabei.

Innsbruck Inside: Das Herz der Alpen

Innsbruck Inside: Das Herz der Alpen

Die Stadt am Inn glänzt mit ihrer spektakulären Lage: Als Leinwand dient ihr die 2600 Meter hohe Nordkette. Ihr Blick richtet sich gen Süden – dort finden auch Innsbrucks Lifestyle, Kultur und Kulinarik ihre Inspiration.

Nach oben blättern