Jetzt Neu

Ausgabe Sommer 2021

Die schönsten Hotels, die besten Beaches, Island Hopping auf Griechenland und City Popping in Europas spannendsten Städten – das Falstaff TRAVEL Magazin präsentiert die besten Tipps für das langersehnte Reise-Comeback in 2021!

523211156
© GettyImages/Daniel Stier
InsiderLuxusPortrait

Der Herr der Häuser

Sein Faible für Weltklasse-Architektur gepaart mit seinem Anspruch an Luxus machen den russischen Multimilliardär Vladislav Doronin nicht nur zu einem der führenden Immobilienentwickler weltweit, sondern auch zu einem der außergewöhnlichsten Gastgeber – als Besitzer der Aman Resorts.

19. Januar 2022


Herr Doronin – Sie haben einmal verraten: „1990 war ich im ‚Amanpuri Resort‘ – hier bin ich zum ‚Aman- Junkie‘ geworden. Wann immer ich im Urlaub oder auf Geschäftsreise war, schaute ich vorab, ob ein ‚Aman‘ in der Nähe war.“ Was genau hat Sie 1990 begeistert?

Der Besuch von „Amanpuri“ im Jahr 1990 hat meine Einstellung zum Reisen völlig verändert – ich hatte mich vorher noch nie so entspannt gefühlt, weder zu Hause noch in einem Hotel. Auch war ich sofort beeindruckt von der Ruhe, Privatsphäre und dem Service – nicht zu sprechen von der beeindruckenden Architektur und Umgebung auf der privaten Halbinsel. Es fühlte sich an wie eine sehr exklusive und persönliche Erfahrung, als ob sonst niemand im Resort wäre. Es ist ein ganz besonderes Gefühl, in einem Aman-Resort zu verweilen, es vermittelt eine tiefe Verbindung zum Ort und einen Spirit, der seinesgleichen sucht. Das habe ich im „Amanpuri“ entdeckt.

Mittlerweile gibt es auf der ganzen Welt sicherlich noch viele weitere „Aman-Junkies“. Sehen Sie das auch so? Gibt es viele Stammkunden, die immer wieder ihren Urlaub in Aman-Resorts verbringen?

Ja, wir haben eine der höchsten Quoten an Stammgästen in der Branche. Wir sind stolz darauf, viele „Wiederkehrer“ in unseren 33 Standorten begrüßen zu können. Das Verhältnis von Mitarbeitern zu Gästen von sieben zu eins ermöglicht es uns, einen sehr persönlichen und unvergleichlichen Service anbieten zu können. Unsere Statistiken zeigen auch, dass wir immer mehr neue und jüngere Gäste haben – mittlerweile sind über 55 Prozent unserer Gäste jünger als 44 Jahre. Damit wir den Wünschen und Anforderungen der jüngeren Generationen gerecht werden können, konzentrieren wir uns noch mehr auf den „Aman-Lifestyle“ und einzig artige Erlebnisse. Teil dieses Lifestyles ist unser kompromissloser Fokus auf Wellness. Viele unserer Gäste sind hart arbeitende Unternehmer, die eine Pause einlegen und neue Energie tanken müssen. Aman bringt Wohlbefinden auf eine höhere Stufe. Kombiniert mit der Kernphilosophie von Aman, Erinnerungen und eine Verbindung mit dem Spirit des Ortes herzustellen, berührt das unsere Gäste und überzeugt sie, uns immer wieder zu besuchen.

Können Sie uns etwas über Ihre Karriere erzählen, bevor Sie Aman gekauft haben? Hatten Sie jemals vor, eine Hotelgruppe zu besitzen?

Ich startete meine Karriere als Rohstoffhändler in der Schweiz und in Hongkong und begann anschließend, in Gewerbeimmobilien zu investieren. 2015 habe ich die internationale Immobilienentwicklungsfirma OKO Group mit weltweiten Entwicklungsprojekten gegründet – hier konnte ich meine Leidenschaft für außergewöhnliche Architektur ausleben. Als Aman auf den Markt kam, war ich bereits ein großer Fan dieser Marke – es war der richtige Zeitpunkt, mein Portfolio zu erweitern. Ich wusste, dass die von mir entwickelten Gebäude von der Hotelinfrastruktur und den damit verbundenen Dienstleistungen profitieren würden, darum hatte ich bereits mit dem Gedanken gespielt, eine Hotelmarke zu erwerben, um den Wohnungseigentümern diese Dienstleistungen anzubieten. Voraussetzung dafür war, die richtige Marke zu finden, die das Level an Luxus garantiert.

Wie würden Sie Aman in wenigen Worten definieren? Was ist das Alleinstellungsmerkmal von Aman?

Private Refugien, Design, die Verbindung zum Ort und ein unvergleichlicher Service. Für mich ist dies die Essenz von Aman.

Sie haben viele Jahre damit verbracht, die alten Praktiken der Kampfkunst, des Yoga, des Qigong und des tibetischen Buddhismus zu erlernen beziehungsweise trainieren. Sie sagten, Sie haben diese Disziplinen als Energiefluss wahrgenommen. Ist dies ein wichtiger Teil Ihrer Aman-Philosophie?

Wohlbefinden ist ein wichtiger Teil der Aman-Philosophie. Die Reise und die Wellnessbranche verschmelzen immer mehr, da Wohlbefinden und Langlebigkeit zu etwas werden, das jeder sucht, unabhängig von seiner Persönlichkeit oder seinem Beruf. Für mich persönlich sind meine täglichen Qigong, Yoga und Meditationsübungen ein zentraler Bestandteil meines Wohlbefindens, und wann immer ich im Rahmen meines Trainings auf etwas stoße, das mich begeistert, versuche ich, es zu Aman zu bringen und es mit unseren Gästen zu teilen. Ich habe persönliche Freunde, die buddhistische spirituelle Meister und Gelehrte sind, mit unseren Aman-Teams bekannt gemacht und wir haben gemeinsam unsere „Journey to Peace Retreats“ entwickelt. Im Laufe dieses Jahres werden vier verschiedene Retreats in sechs Resorts angeboten, darunter „Amankora“ in Bhutan, „Amansara“ in Kambodscha, „Amanoi“ in Vietnam und „Amankila“ auf Bali.

©Miles & Miles LLC, Antal Gabelics

 

Wie schaffen Sie es, dass die Atmosphäre bei Aman an jeden Ort angepasst wird – entspannt und luxuriös zu gleichen Teilen?

Unsere Gäste haben bei Aman schon immer nach einem Bezug zu unseren Reisezielen gesucht, und von Beginn an haben wir die Kultur, die Geschichte und die Geografie jedes Ortes berücksichtigt. Wir arbeiten mit visionären Architekten zusammen, um einen Dialog zwischen dem Hotel und seiner Umgebung herzustellen. Selbst in unseren Hotels in Stadtlagen haben wir es geschafft, den Spirit von Aman einzufangen, urbane Refugien zu schaffen, in denen unsere Gäste entspannen können. Ich glaube, dass ein Gefühl von Luxus durch exzellenten Service und Privatsphäre geschaffen wird. Es geht um menschliche Berührung, Interaktion und Personalisierung. Jeder unserer Gäste wird bei der Ankunft mit seinem Namen begrüßt und unsere Teams, von denen die meisten Mitarbeiter aus der Region kommen, liefern kompromisslos maßgeschneiderte Serviceleistungen. Diese einzigartige Formel, gepaart mit der Lage an den herausragendsten Orten der Welt, schafft eine unwiderstehliche Atmosphäre. Unsere Häuser sind geerdet an dem Ort, an dem sie sich befinden, gewachsen aus und inspiriert von der lokalen Umgebung, der Kultur und den Materialien. Wir haben unsere Prinzipien des modernen Designs und der Großzügigkeit des Raums, aber jedes Aman sollte sich an seinem Standort einzigartig anfühlen. Die Erlebnisse, die in jedem Aman-Hotel angeboten werden, spiegeln auch die lokale Kultur, das Erbe und die Landschaft wider. Im „Amanjiwo“ in Java, Indonesien, können Sie etwa den atemberaubenden buddhistischen Borobudur-Tempel besuchen und eine Meditation im Tempel durchführen. Es ist eine sehr besondere Erfahrung, die lange nachhallt.

Was sind für Sie die wichtigsten Erfolgsfaktoren?

Der wichtigste Indikator für Erfolg ist für mich die Balance. Ich arbeite hart, aber ich habe auch die Wichtigkeit von Gleichgewicht in meinem Leben erkannt. Dies geschieht durch meine täglichen Rituale: die Meditation sowie das Sorgen um meinen Körper und meine Gesundheit. Am besten entspanne ich aber mit meiner Familie in einem Aman-Resort.

Gesundheit ist auch ein wichtiger Aspekt in den Aman- Resorts. Wird die Traditionelle Chinesische Medizin überall angewendet? Und: Was ist das Besondere daran?

Die Traditionelle Chinesische Medizin hat für mich einen hohen Stellenwert und ist seit Langem Teil meiner Wohlfühlroutine. Ich glaube fest daran, dass die TCM die Ursache und nicht die Symptome behandelt, nach Mustern der Disharmonie sucht und versucht, das Gleichgewicht im Körper zu erreichen – und dann zu erhalten. Unser Wellnessangebot hat sich zunehmend auf die Gesundheit konzentriert und verfolgt einen ganzheitlichen und präventiven Ansatz.

Erlebnisse werden in all Ihren Resorts angeboten. Wie würden Sie die ultimativen Aman-Erlebnisse beschreiben?

Erlebnisse sind ein wesentlicher Bestandteil von Aman, unabhängig vom Reiseziel. Für uns ist es von entscheidender Bedeutung, dass das Programm, das wir für jedes unserer Hotels und Resorts entwickeln, authentisch ist, zur jeweiligen Destination passt und für unsere Gäste unvergessliche Erinnerungen mit sich bringt. Das ultimative Aman-Erlebnis wird für jeden anders sein, aber ich selbst bin begeistert von der einzigartigen Auswahl an Erlebnissen, die wir mit dem „Aman Private Jet“ geschaffen haben und die das Vergnügen, in mehreren Aman-Häusern zu übernachten, mit außergewöhnlichen Ausflügen verbinden. In einigen unserer Hotels haben wir auch „Extreme Sports Retreats“ ins Leben gerufen, ein Programm mit aufregenden Outdooraktivitäten, die das geistige und körperliche Durchhaltevermögen herausfordern. Als großer Wassersport-Fan bin ich besonders von unserem „Extreme Water Sports Retreat“ im „Aman pulo“ begeistert, das einige aufregende Herausforderungen bietet, etwa 3,5 Meilen lang auf offener See von Insel zu Insel zu schwimmen, einen Freitauchausflug und eine Kitesurfing-Session.

Haben Sie ein Lieblingsresort bei Aman?

Diese Frage wird mir oft gestellt und ehrlich gesagt ist es für mich zu schwierig, ein Aman-Resort als mein liebstes zu definieren. Es hängt davon ab, was man eben gerade erleben möchte. Ich liebe das „Aman Tokyo“ für seine Energie und den Trubel im Herzen der Stadt, das „Amanpuri“ in Thailand ist für mich nach wie vor ein ganz besonderer Ort mit einer unglaublichen Energie, „Amanpulo“ auf den Philippinen ist ein Ort, an dem ich mich entspannen und kitesurfen kann, und „Amanjiwo“ in Java, Indonesien, ist für mich eine sehr spirituelle Erfahrung, die mir noch lange nach meinem Besuch in Erinnerung geblieben ist. Wenn Sie mich morgen fragen, werde ich wahrscheinlich ganz andere Hotels nennen, denn jedes Aman-Resort hat etwas Besonderes.

©Aman Hotels

 

Wie definieren Sie bei Aman Nachhaltigkeit?

Aman hat sich schon immer um die Umwelt, die lokalen Gemeinden und das kulturelle Erbe gekümmert – es ist die Grundlage unseres Geschäftsmodells und es ist der Grund dafür, dass sich 14 unserer Häuser in oder in der Nähe von Unesco-Welterbestätten befinden. „Amanyangyun“ in China ist ein außergewöhnliches Beispiel eines ökologischen und architektonischen Zusammenspiels, verbunden mit Kulturerhaltung – und die Umsetzung hat über 16 Jahre gedauert. Historische Häuser wurden von Grund auf wiederaufgebaut und ein bedrohter Wald mit 10.000 Bäumen wurde vor dem Aussterben gerettet.

Eine letzte Frage, zur Zukunft: Wie wird sich Aman in den künftigen Jahren entwickeln?

Wir haben eine starke Pipeline an Neueröffnungen, auf die ich sehr gespannt bin, aber wir sind sehr wählerisch, welche Möglichkeiten wir nutzen. Bei Aman haben wir uns immer auf die Standorte unserer Häuser konzentriert,was bedeutet, dass wir nur dann expandieren, wenn wir wissen, dass wir den Gästen transformative Erlebnisse und einen Standort bieten können, der einzigartig ist – wir sagen zu vielen Gelegenheiten auch Nein. Nun eröffnen wir in New York, was ein Meilenstein für die Marke sein wird und die vom Osten inspirierte Philosophie und den unvergleichlichen Service von Aman nach Manhattan bringen wird.

Vladislav Doronin

  • 1962
    Vladislav Doronin wurde am 7. November 1962 in Sankt Petersburg geboren. Er absolvierte die Moskauer Lomonossow-Staatsuniversität.
  • 250 Dollar
    In einem „Forbes“-Interview erzählte Doronin, dass er in den 1980er-Jahren Russland mit nur 250 Dollar verlassen hatte.
  • 75 Millionen Quadratmeter
    Die 1993 von ihm gegründete Capital Group ist ein führendes Immobilienentwicklungsunternehmen, das im Auftrag von Weltklassearchitekten über 71 Projekte mit einer Gesamtfl äche von über 75 Millionen Quadratmetern entwickelt hat.
  • 28 Jahre
    So lange hat Vladislav Doronin Erfahrung im Immobilienbereich. Als Chairman und CEO der OKO Group arbeitet er nicht nur an Aman, sondern entwickelt aktuell auch deren kleine Schwestern-Hotelmarke Janu. vladislavdoronin.com

Aman Hotel Group

  • Bedeutungsschwerer Name
    Aman bedeutet in Sanskrit Frieden. Kaum ein anderes Resort verkörpert Ruhe und Gelassenheit so wie Aman – das mittlerweile über 32 Resorts weltweit verfügt, alle an exklusiven Standorten.
  • Der Duft von Aman
    Eine eigene Skincare-Linie, Spa Candles und Fine Fragrances sind die Fortsetzung des Lebensstils von Aman und können online erworben werden.
  • Neueröffnungen
    Zahlreiche Neueröffnungen sind in der Pipeline – in diesem Jahr wird „Aman New York“ eröffnet. Resorts in Miami, Mexiko und Saudi-Arabien folgen.
  • Exklusive Residenzen
    Seit der Gründung 1988 sind Residenzen Teil von Aman. Lediglich in zwölf der Resorts sind sie zu erwerben, darunter in Kürze im „Aman New York“, „Aman Nai Lert Bangkok“ (2023), „Aman Residences Tokyo“ (2023) und „Aman Miami“ (2024). aman.com

©John W. McDermott

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Sommer 2021.

Lesenswert

Castillo Hotel Son Vida: Historisches Golferparadies auf Mallorca

Castillo Hotel Son Vida: Historisches Golferparadies auf Mallorca

Das Castillo Hotel Son Vida, ein historisches Anwesen aus dem 13. Jahrhundert, ist ein opulentes und entspannendes Hideaway unweit von Palma, in dem Golfer und Naturliebhaber voll auf ihre Kosten kommen.

Das sind die besten Hotels in Kroatien

Das sind die besten Hotels in Kroatien

Was die Reise ins Sehnsuchtsland Kroatien noch schöner macht? Ganz klar: ein Aufenthalt in diesen fünf luxuriösen Hotels, die mit ihrer Lage direkt an der Adria, ausgezeichneter Kulinarik und tollem Service zu punkten wissen. In diesem Sinne: Ugodan Odmor!*

Landung im 7-Sterne-Luxus: neue Jumeirah Airport Lounge in Dubai

Landung im 7-Sterne-Luxus: neue Jumeirah Airport Lounge in Dubai

Hier sollte man auf dem Weg in die „Stadt der Händler“ und des Sieben-Sterne-Luxus ab sofort einen Zwischenstopp einplanen: Die Jumeirah Airport Lounge empfängt (inter-)nationale Flugreisende ab sofort mit exklusivem Luxus und ausgezeichnetem Service.

Meist gelesen

Ist das Mallorcas schönstes Luxus-Refugium?

Ist das Mallorcas schönstes Luxus-Refugium?

Im Herzen von Palma, zwischen Shopping, Nightlife und Kulturgenuss, befindet sich mit dem Sant Jaume Luxury Design Hotel einer der besten Geheimtipps für Mallorca-Liebhaber. Ruhig, modern, luxuriös: Eindeutig der Place-to-be für den nächsten Inselaufenthalt!

Ist das Mykonos‘ coolster neuer Place-to-stay?

Ist das Mykonos‘ coolster neuer Place-to-stay?

Mykonos ist um eine trendige Adresse reicher: Im Casa Cook, das Liebhaber der griechischen Insel ab Juni 2022 empfängt, treffen unprätentiöser Luxus und kykladischer Inselflair aufeinander.

Wien Insider Alexander Lahmer: Die besten Tipps vom Rosewood Vienna Direktor

Wien Insider Alexander Lahmer: Die besten Tipps vom Rosewood Vienna Direktor

In wenigen Wochen eröffnet die Luxushotelmarke Rosewood mit ihrer Dependance in Wien das bereits fünfte Haus in Europa. Rechtzeitig zur Österreich Premiere verrät Managing Director Alexander Lahmer, was ein gutes Hotel ausmacht - und welche Wien Tipps er bereit hält.

Nach oben blättern