Elektrisches Flugzeug Alice
© Eviation
NachhaltigkeitNews

Fliegen ohne Emissionen: Die Zukunft der Luftfahrt ist da!

Eviation will mit Alice im Jahr 2024 ein elektrisches Flugzeug auf den Markt bringen, das Passagiere und Fracht batteriebetrieben, geräuscharm, günstig und ohne Schadstoffausstoß transportiert.

28. Juli 2022


Nachhaltigkeit rückt immer mehr in den Fokus - nicht nur im Alltag vieler Menschen, sondern auch, wenn es ums Reisen geht. Ein Unternehmen, das sich bereits seit 2015 mit der Frage beschäftigt, wie die Luftfahrt umweltfreundlicher werden könnte, ist Eviation. Gegründet von den beiden Israelis Omer Bar-Yohay und Aviv Tzidon, hat Eviation heute mehr als 100 Mitarbeitende und seinen Sitz in Washington. Bei der Paris Air Show 2019 stellte Eviation mit "Alice" erstmals sein elektrisches Flugzeug vor. Und das in Originalgröße und funktionstüchtig.

 

Eviation elektrisches Flugzeug AliceElektrisch betriebene Flugzeuge sollen kein ferner Traum mehr sein, sondern schon bald abheben. Die Vorteile liegen auf der Hand. ©Eviation

Batteriebetriebene Zukunft

"Bei Eviation geht es darum, die menschlichen Möglichkeiten zu erweitern, indem wir die Art und Weise ändern, wie wir über das Fliegen denken. Der elektrische Flug ist ein Schritt in die Richtung, wie wir bald reisen und transportieren werden. Er wird unsere Gesellschaft verändern", so Gregory Davis, Präsident und interimistischer CEO von Eviation. Möglich machen das zwei elektrische Antriebseinheiten des Unternehmens magniX, Batterien mit hoher Energiedichte, das einsatzorientierte Energiemanagement und das innovative Design von "Alice". Letzteres ist komplett für den Elektroflug konzipiert.

 

Alice elektrisches FlugzeugDie Economy Class Pendlervariante sieht eine Neuner-Konfiguration vor. Mit an Bord sollen zwei Crewmember sein. ©Eviation

Mit einer Batterieladung legt "Alice" 440 nautische Meilen zurück - das entspricht rund 814 Kilometern. Alice schafft 460 km/h Höchstgeschwindigkeit - und das geräuscharm. Emissionen gibt es keine. Vor allem Kurzstrecken und Pendlerflüge sollen künftig mit "Alice" absolviert werden. In der Commuter Konfiguration finden neun Passagiere und zwei Piloten Platz, die Executive Variante bietet mehr persönlichen Platz und eine luxuriösere Ausstattung. "Alice" ist auch als Cargo Flugzeug erhältlich.

Take off Richtung Zukunft

Elektrische Flüge sind zum Bruchteil normaler Flugpreise möglich. Möglich machen das geringere Wartungs- und Instandhaltungskosten. Außerdem muss man keine fossilen Brennstoffe tanken. Ein weiterer Grund, der die Menschen von "Alice" begeistert, ist optischer Natur. Das Fluzeug hat nämlich auch in Sachen Ästhetik die Nase ganz weit vorn. Im April dieses Jahres konnte das Unternehmen nun einen weiteren Meilenstein absolvieren.

 

Elektrisches Flugzeug Alice"Alice" in der Draufsicht. Komfortabel, schnell und in jeder Hinsicht besser als traditionelle Pendlerflüge sollen die Trips sein. ©Eviation

Cape Air, eine der größten Pendlerfluglinien der USA, unterschrieb einen Vorvertrag für den Kauf von 75 "Alice" Flugzeugen. Damit will die Airline künftig seine mehr als 400 täglichen Regionalflüge absolvieren. Cape Air fliegt fast 40 Städte an. "Unsere Kunden werden an der Spitze der Luftfahrtgeschichte stehen und unsere Gemeinden werden vom emissionsfreien Reisen profitieren", freut sich Cape Air Präsidentin und CEO Linda Markham. Die Testflüge will Eviation im Sommer 2022 absolvieren, die Zertifizierung erwartet man für 2024.

Lesenswert

Der Falstaff TRAVEL Adventskalender 2022

Der Falstaff TRAVEL Adventskalender 2022

Alle Jahre wieder, gibt es täglich fantastische Preise wie traumhafte Reisegutscheine und attraktive Geschenke-Sets zu gewinnen!

Dieses Bergresort wird zum neuen Hotspot für Foodies

Dieses Bergresort wird zum neuen Hotspot für Foodies

Ab Dezember dürfen sich Gäste des Bergresorts "DIE KANZLERIN" auf der Gerlitzen Alpe auf die kulinarischen Kreationen des Drei-Hauben-Chefs Hermann Andritsch freuen.

So soll das größte Kreuzfahrtschiff der Welt aussehen

So soll das größte Kreuzfahrtschiff der Welt aussehen

Das Design des größten Kreuzfahrtschiffes der Welt sorgt derzeit für Furore: Der Bau der schwimmenden Stadt soll 8 Milliarden Dollar kosten.

Meist gelesen

War das die spektakulärste Schiffstaufe des Jahres?

War das die spektakulärste Schiffstaufe des Jahres?

Champagner auf Eis: In der Antarktis taufte Silversea Cruises nun das luxuriöseste Expeditionsschiff der Welt. Die Schiffstaufe der Silver Endeavor mit Patin Felicity Aston ist die erste im Lemaire-Kanal.

So sieht die Zukunft der nachhaltigen Hotellerie aus

So sieht die Zukunft der nachhaltigen Hotellerie aus

Eine Dynastie, wie sie im Buche steht: In dritter Generation führt Evan Kwee das Erbe seiner Familie fort und setzt mit innovativen Hotelprojekten wie dem „Patina Maldives“ neue Standards für Nachhaltigkeit und naturnahen Luxus.

So genial ist das erste Louis Vuitton Restaurant Chinas

So genial ist das erste Louis Vuitton Restaurant Chinas

Es ist das erste Restaurant der französischen Luxusmarke in ganz China: The Hall by Louis Vuitton in Chengdu hat vor kurzem als Teil der Maison Chengdu eröffnet.

Nach oben blättern