Japans Hauptstadt zählt zweifelsohne zu den spannendsten Metropolen der Welt. Und die Symbiose aus Tradition und Moderne macht auch vor den neuen Foodie- und Hotel-Trendspots nicht halt – und diese zu absoluten Musts für den Tokio-Besuch.
© Shutterstock
CityGourmetHotel

Sind das die coolsten neuen Spots in Tokio?

Tadaima*, Tokio: Japans Hauptstadt zählt zweifelsohne zu den spannendsten Metropolen der Welt. Die Symbiose aus Tradition und Moderne, Osten und Westen macht auch vor den neuen Foodie- und Hotel-Trendspots nicht halt – und diese zu absoluten Musts für den nächsten Tokio-Trip.

17. März 2022


*Ich bin wieder da. Wer in den letzten Jahren Tokio einen Besuch abgestattet hat, nannte wahrscheinlich Orte wie das HOSHINOYA Tokyo, ein modern gedachtes Ryokan, oder das Foodie-Paradies Meiji Kinenkan als Must-visit auf seiner Travel-Bucket-List. 

Kaum verwundern sollte es aber, dass Tokio – die Stadt, die einerseits mit Stolz auf ihre lange Geschichte zurückblickt und andererseits bekannt ist für ihre zukunftsorientierte Haltung – mittlerweile ein paar neue Hotspots zu bieten hat. Und diese werden Tokio-Rückkehrer mit Sicherheit überzeugen ...

Konichi-wow! Tokio besticht mit seiner Ambiguität. © Erik Eastman (li.), Yoav Aziz (re.)

Drei neue Trendhotels in Tokio

The Tokyo EDITION, Toranomon

Ende 2020 hat The Tokyo EDITION, Toranomon seine exklusiven Türen in Downtown geöffnet und zählt seitdem zu den besten Adressen der japanischen Metropole. Üppiges Grün, das an die Wälder Japans gewahrt, edle Holze und beruhigende Erdtöne sind in dem Fünf-Sterne-Haus tonangebend. Wer sich noch nicht vom schicken Ryokan-meets-Modern-Design überzeugen lässt, wird spätestens beim Anblick der Tokioer Skyline vom Blue Room aus zum Stammgast.

Neues Trendhotel in Japan: THE TOKYO EDITION, TORANOMON

The Blue Room garantiert einen Besuch für alle Sinne. © The Tokyo EDITION, Toranomon

Warum das Toranomon:

Das Luxushotel aus dem Hause Marriott liegt im Zentrum Tokios, nur einen Steinwurf von den besten Sehenswürdigkeiten entfernt. Bei bester Küche und zahlreichen Möglichkeiten der körperlichen Aus- und Entspannung kann man dennoch kurz dem Trubel der Stadt entfliehen. Eine ideale Kombination.

The Tokyo EDITION, Toranomon
4-1-1 Toranomon, Minato Ku,Tokyo, Japan,105-0001
Tel: +81 3-5422-1600
Web: marriott.com
Preis ab € 420,–/Nacht für 2 Personen

In den Suites des Toranomon verliebt man sich immer wieder in die Skyline Tokios. © The Tokyo EDITION, Toranomon

Aloft Tokyo Ginza

Besonders trendig präsentiert sich das Aloft im Ginza Viertel. Das schnittige Design spielt auf die jugendliche Subkulturbewegung „Miyuki-zoku“ aus den 1960ern an, eine stilsichere Kombination knalliger Neonfarben und urbaner Kunst. Die Aloft-Reihe der Marriott-Hotelkette ist bekannt für ihre Nähe zu Musik und Kunst, dies zeigt sich natürlich auch im Ginza durch innovative Programme und den Fokus auf Social Life im Haus. Perfekt für Trendsetter, Künstler und alle, die es gerne richtig cool mögen.

Was uns gefällt:

Die vielen Gesellschaftsbereiche im Aloft, etwa THE WAREHOUSE, wo man ganztägig speist, oder die W XYZ Bar, in der die Live At Aloft Konzerte stattfinden.

Aloft Tokyo Ginza
6-14-3 Ginza Chou-ku, Tokyo 104-0061, Japan
Tel.: +81 3-6278-8122
Web: marriott.com
Preis ab € 160,–/Nacht für 2 Personen 

THE AOYAMA GRAND HOTEL

Das AOYAMA GRAND HOTEL bezeichnet sich selbst – zurecht – als Zentrum für Fashion und Kultur. Business-Reisende werden sich in dem Fünf-Sterne-Haus aber ebenso wohl fühlen wie Kunstschaffende, das verspricht alleine das schicke Interieur: unaufdringlich zeigt sich das AOYAMA, mit viel Holz und Grün, stilsicheren Farbakzenten und Statement Pieces. 

Das Aoyama Grand Hotel in Tokio – ein echt cooler Spot.

Durch die Tür und rein in die elegante Coolness des THE AOYAMA GRAND Hotels. © THE AOYAMA GRAND HOTEL

Toll auch die Dining-Möglichkeiten im Hotel – hier sollte man Ambiente als auch Cuisine der facettenreichen Restaurants unbedingt durchprobieren; angefangen von italienischer Küche in der „Trattoria Andrea Rossi“ über japanische Countertop-Kitchen im „Shikaku“ bis hin zur Rooftop Bar „The Top“ mit Panoramablick über Tokio (wirklich top!).

Highlight:

Aus den Zimmern und Suites im Mid-Century-Style möchte man gar nicht mehr auschecken. Echt schick! 

THE AOYAMA GRAND HOTEL
2 Chome-14-4 Kitaaoyama, Minato City, Tokyo 107-0061, Japan
Tel.: +81 3-6271-5430
Web: aoyamagrand.com
Preis ab € 285,–/Nacht für 2 Personen

Urban Chic mit Ausblick: So toll schläft und entspannt man im THE AOYAMA GRAND. © THE AOYAMA GRAND HOTEL

Drei neue Foodie-Spots in Tokio

Neuer Sushi-Hotspot: Shimazu's

In Shirokane hat mit dem Shimazu Ende 2020 ein exklusives Restaurant eröffnet, dem jetzt schon der Ruf als einer von Tokios Top Sushi-Spots innewohnt. Hier speist man Omakase – der findige Koch und Inhaber Yukichika Shimazu entscheidet also, was auf den Tisch kommt. Und das überzeugt: Von der L-förmigen Theke aus kann man Shimazu in Aktion erleben, wie er Fische in feine Scheiben hackt und frische Uni Maki, Masunosuke oder Iwashi daraus zaubert.

Sushi in Tokio - immer eine hervorragende Entscheidung

Gastgeber Shimazu machte bereits im "Ranmaru" als talentierter Jungkoch von sich hören – sein eigenes Lokal zählt jetzt schon zu den top Adressen Tokios. © Ivan Samkov

Englisch wird hier nicht gesprochen, aber wenn das schnelle Japanisch des Gastgebers, gepaart mit aufrichtiger Freude an der japanischen Kulinarik, über einen herniederprasselt, versteht man dennoch, worum es geht: Genuss am Leben.

Gut zu wissen:

Reservierungen (unter: omakase.in) sollte man besser früher als später tätigen, denn das Shimazu mit seinen acht Sitzplätzen und dem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis ist heiß begehrt!
Shimazu's 島津

Französische Cuisine: SÉZANNE

Wer sich im Four Seasons Hotel Tokyo in den Aufzug steigt und in die 7. Etage hinauffährt, landet auch direkt im siebten Genusshimmel. Das SÉZANNE zeigt sich in purer Eleganz weißen Marmors und feiner Seide, gebettet in zarte Rosa- und Grautöne. 

Das SÉZANNE in Tokyo

Beste französische Küche in elegantem Ambiente. © SÉZANNE

Hier tritt up-and-coming Sternekoch Daniel Calvert eine kulinarische Reise in den Westen an. Mitten in Tokio serviert er moderne französische Kreationen, auch feine lokale Noten verirren sich gerne in Claverts Cuisine. 

Am variierenden Menu du Jour á la Omakase stehen etwa Kaviar mit Avocado und Sachi oder Akkeshi Austern mit Koshihikari-Reis. Süße Geschmacksknospen werden bei den wunderbaren Desserts von Konditormeisterin Elwyn Boyles zum Blühen gebracht. Superb!

Highlight:

Für einmalige kulinarische Erlebnisse reserviert man einen Abend am Chef’s Table und lässt Chef Daniel Calvert persönlich die Höhepunkte seiner Gourmetgerichte präsentieren.
sezanne.tokyo 

Der Blick vom Chef's Table zeigt Küchenchef Daniel Calvert am Werk. © SÉZANNE

La Pâtisserie by Aman Tokyo

La Pâtisserie lockt alle, die es gerne süß mögen, mit französischen Dessertgenüssen und Snacks ins Aman Tokyo – angefangen bei fruchtigem Mille-feuille-framboises bis hin zu feinen Sandwiches.

Aman Tokyo, Japan - La Patisserie_landscape

Versteckt im luxuriösen Aman Tokyo finden Gourmands herrliche Törtchen und feine Sandwiches vor. © Aman Tokyo

Ebenso spektakulär wie die Kreationen, die von Chef-Konditor Yoshihisa Miyagawa mit viel Feingefühl angerichtet werden, zeigt sich auch das Setting. Auf Ebene B2 des Otemachi Towers offenbart sich eine Patisserie mit Showküche, ein Traum aus zeitgenössischem Design und ausgesuchten Materialien, die in ihrer zurückhaltenden Eleganz mehr als sehenswert ist. Was dabei überrascht, sind die dennoch nicht zu abgehobenen Preise.

Warum das La Pâtisserie:

Yoshihisa Miyagawa vermag es, ein Stück Paris nach Tokio zu transportieren. Feine Kuchen wie die luftige Charlotte aux poires oder Baba a l’Armagnac bestechen mit zurückhaltender Süße und herausragenden Geschmacksnoten.
aman.com 

Im Aman Tokyo genießt man möglicherweise Tokios beste Dessertkreationen. © Aman Tokyo

Lesenswert

Diese 5 Genuss-Hotels lassen das Gourmet-Herz höher schlagen

Diese 5 Genuss-Hotels lassen das Gourmet-Herz höher schlagen

Wer in die Berge reist, begibt sich automatisch auf eine Reise zum Gipfel des Genusses. Denn hier werden regionale Zutaten und traditionelle Bergküche mit exotischen, mediterranen Einflüssen kombiniert - für ein Geschmackserlebnis der Extraklasse. Diese 5 Genuss-Hotels sind einen Besuch wert.

Die besten Insider-Tipps für Kitzbühel

Die besten Insider-Tipps für Kitzbühel

Die Kitzbüheler Bergwelt und die idyllische Gamsstadt sind von Mitte November bis nach Ostern ein traumhafter Kraftplatz für Jung und Alt.

Das sind die 10 besten Boutique-Hotels in Europa

Das sind die 10 besten Boutique-Hotels in Europa

Sie sind klein und fein – und meist in privater Hand: Boutique-Hotels liegen im Trend, da sie außergewöhnliches Design mit familiärer Atmosphäre verbinden. Diese zehn Adressen in Europa sind jetzt eine Reise wert.

Meist gelesen

Kuschelzeit in den Dolomiten: Valentinstags-Special im Alpin Garden

Kuschelzeit in den Dolomiten: Valentinstags-Special im Alpin Garden

Knisternde Romantik in Kombination mit höchstem Luxus und einem Traum von Wellness für Körper und Geist: Wie wär's mit einer Valentinstags-Auszeit im Alpin Garden inmitten der Dolomiten?

Das sind die ersten Mitglieder der “Handwritten Collection”

Das sind die ersten Mitglieder der “Handwritten Collection”

Bis 2030 soll die neue Marke von Accor 250 Häuser weltweit umfassen. Diese sieben sind bereits buchbar.

Grace La Margna St. Moritz: Der Eröffnungstermin steht fest!

Grace La Margna St. Moritz: Der Eröffnungstermin steht fest!

Seit fast 120 Jahren ist das edle Hotel Teil des Ortsbildes von St. Moritz. 2016 begannen die Umbauarbeiten, im Sommer soll die Ikone endlich wieder eröffnen.

Nach oben blättern