Stocksy_comp_2309091
© Stocksy
MedicalPartnershipSpa

Von Fasten bis Detox

Die jahrtausendealte Tradition des Heilfastens und moderne Esskulturen abseits des Mainstreams genießen heute immer mehr Zuspruch. Als Gegenpol zu den sich schnell ändernden Zeiten erden die sanften Methoden und bieten zugleich Entschleunigung. Ein 'Best of' Fasten und Detox, plus die besten Hotels!

10. Februar 2022


Die Tradition des Fastens ist schon viele Jahrhunderte alt – verbreitet war (und ist) Fasten vor allem aus religiösen Gründen. Christen halten sich jährlich an die 40-tägige Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Ostern, das Judentum zelebriert über das Jahr verteilt „lange“ und „kurze“ Fastentage. Dabei differiert das Fasten zwischen den beiden Religionen auch in anderer Hinsicht: Verzichten Christen zumeist nur auf bestimmte Lebens- oder Genussmittel wie Fleisch oder Alkohol, nehmen Juden z. B. an Jom Kippur einen ganzen Tag lang gar keine Nahrung zu sich.

Heute ist der religiöse Aspekt des Fastens (das auch im Islam eine große Rolle spielt) bei vielen Menschen durch den gesundheitlichen abgelöst worden. Die moderne Standardernährung der westlichen Welt, die vor allem für ihre vielen chemischen Zusätze, ihre stark verarbeiteten Lebensmittel und ihre Unausgewogenheit bekannt ist, stresst den Verdauungstrakt enorm; Störungen und Krankheiten sind die Folge des Überschusses und der Dekadenz. Detox-Programme, also Entgiftungsaktionen, setzen genau hier an und geben dem Körper Zeit, Schadstoffe abzubauen, während die wichtigsten Nährstoffe und Mineralien über verdauungsschonende Säfte und Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. Die Krux liegt dabei aber nicht in der Kur, sondern in der unmittelbaren Zeit danach. Denn gesunde Ernährung wirkt sich positiv auf das körperliche Wohlbefinden und das Aussehen aus – nicht nur durch eine schlanke Optik; auch Haut, Haare und das generelle Befinden profitieren von ausgewogener Nährstoffzufuhr. In Zeiten, in denen man sich am Arbeitsplatz fast ausschließlich von Takeaway-Essen ernährt und die 50-Stunden-Woche immer mehr zum Usus wird, wird deshalb eine Pause für die Verdauung genauso wichtig wie für die Psyche und den Körper. Mit einer einmaligen und zeitlich begrenzten Kur ist die Arbeit aber noch nicht getan, denn der JoJo-Effekt ist nicht nur ein Mythos.

ESSKULTUR
Die Ernährung ist ein Spiegel des Seelenlebens – nicht umsonst halten sich der Slogan „Du bist, was du isst“ und der Begriff „Soulfood“: Wer gestresst ist, greift gern zur Schokolade, in der Hoffnung auf den Endorphinkick, den der Kakao verspricht; oder man wählt die drastische Gegenvariante mit Detox-Kuren, Fasten oder Ernährungsumstellung. Gerade bei Letzterem steht man vor der Qual der Wahl: vegan, omnivor oder doch ketogen? Die Liste an verschiedenen modernen Esskulturen ist lang – und somit auch die (teils vermeintlichen) gesundheitlichen Vorteile und Nachteile. Für die einen ist es ein Lebensstil, der 365 Tage im Jahr durchgezogen wird, andere nehmen sich einmal jährlich eine Auszeit und drücken metaphorisch auf den Reset-Button.

VERÄNDERUNG
Egal, welche Variante man seiner Gesundheit zuliebe wählt, der erste Schritt zu einer gesünderen Ernährung beginnt in den meisten Fällen mit einer Fasten- oder Detoxperiode, die den Körper auf die kommende Umstellung vorbereitet. Da in der heutigen Zeit die Nachfrage danach steigt und man immer mehr über den Zusammenhang zwischen Verdauungstrakt und körperlicher Gesundheit lernt, gibt es mittlerweile eine breite Auswahl an Programmen und Büchern, die Interessierten zu einem besseren Lebensgefühl verhelfen sollen. Deshalb spezialisieren sich auch immer mehr Hotels und Medical Spas mit Programmen auf eine nachhaltige und lang anhaltende Veränderung des Lebensstils und bieten gesundheitsbewussten Reisenden die Möglichkeit, die Umstellung mit der Hilfe von Experten zu meistern – und dabei auch dem Körper und der Seele eine Auszeit vom Alltag zu gönnen.

Good to Know

BUCHINGER HEILFASTEN
Beim traditionellen Heilfasten nach Dr. Buchinger startet man die Fastenperiode mit einer Darmreinigung und reduziert in einem Zeitraum von sieben bis zehn Tagen seine Kalorien auf maximal 200 bis 500. Auf dem Speiseplan stehen Gemüsebrühe, Obst und Gemüse, Honig und Tees. Dem Körper wird damit die Möglichkeit gegeben, sich zu reinigen. Am Ende steht das Fastenbrechen, bei dem man über mehrere Tage hinweg in kleinen Schritten seine Kalorienzufuhr wieder erhöht, um den Stoffwechsel wieder an Nahrungszufuhr zu gewöhnen.

DETOX- SAFTKUR
Detox-Saftkuren oder „Juice Cleanses“ unterstützen den Körper beim natürlichen Reinigen und Entgiften. Während des Saftfastens nimmt man natürliche (am besten frisch gepresste) Obst- und Gemüsesäfte zu sich, die frei von jeglichen Zusatzstoff en sind – durch die Flüssignahrung wird die Verdauung entlastet. Am Ende einer Saftkur empfiehlt es sich, einige Tage ballaststoffreiche Nahrung wie Obst und Gemüse zu sich zu nehmen, bevor man auf festere Nahrung umsteigt, um den Körper langsam an diese zu gewöhnen.

PALEO
Zurück zum Ursprung! Die Paleo-Ernährung, auch Steinzeiternährung genannt, orientiert sich an Nahrungsmitteln, die dem Menschen schon seit Urzeiten zur Verfügung stehen: Nüsse, Fleisch, Obst und Gemüse stehen weit oben auf dem Speiseplan, auf Getreide, Hülsenfrüchte, Zucker und Milchprodukte wird streng verzichtet. Dadurch eignet sich diese Art der Ernährung für Personen mit Glutenunverträglichkeit oder Laktoseintoleranz.

KETO
Ketogene Ernährung zeichnet sich durch eine sehr geringe Aufnahme von Kohlenhydraten aus. Gesunde Fette und Proteine stehen auf dem Speiseplan – der Körper wechselt in die sogenannte Ketose und zieht Fett als primäre Energiequelle heran. Patienten, die an Epilepsie leiden, profitieren oftmals von dieser Ernährungsweise; auch bei Sportlern und zur Gewichtsreduzierung ist diese Art der Ernährung beliebt, da man in kurzer Zeit sehr gute Erfolge erzielen kann.

INTERMITTIERENDES FASTEN
Eine alltagstaugliche Alternative zum Heilfasten ist das intermittierende Fasten, auch bekannt als Intervallfasten. Beliebt sind die 16:8- und die 5:2-Methode: Bei Ersterer fastet man 16 Stunden lang und darf in den restlichen acht Stunden des Tages essen; bei der 5:2-Methode fastet man an zwei Tagen der Woche und darf an den verbleibenden fünf Tagen essen. Bei vielen Fastenden entsteht so natürlich und ohne übermäßig starkes Gefühl des Verzichts ein Kaloriendefizit.

Vitaminbombe - kalt gepresste Fruchtsäfte sorgen für den richtigen Gesundheitskick am Morgen. ©Stocksy

Detox - Best of Hotels

Palazzo Fiuggi

Altes Haus, neuer Gedanke: das historische Grandhotel will das Konzept des Medical Spa revolutionieren

Nicht nur die Römer der Antike schworen auf das Heilwasser von Fiuggi, auch Michelangelo erfreute sich der gesundheitsfördernden Wirkung. Man merkt: Die Therme von Fiuggi hat eine lange Tradition, die in der Neuzeit durch das Grandhotel noch an Fahrt gewonnen hat. Hier residierte etwa der italienische König gerne, weil es das einzige Hotel war, das einen „akzeptablen“ Ballsaal aufweisen konnte. Heute ist der Ballsaal Speisesaal eines erlesenen Hauses, das erst in diesem Jahr seine Pforten neu öffnete. Die alte Grandezza ist geblieben, das Interieur bekam ein zeitgemäßes Make-over und wurde durch ein Medical Spa ergänzt. Dessen Konzept basiert auf den heilenden Quellen und funktioniert ähnlich wie andere High-End-Medical-Spas, allerdings mit zwei gravierenden Unterschieden: Die Programme (wie etwa „Full Immuno Boost“) inkludieren nicht nur die Untersuchungen, sondern auch Unterkunft und Vollpension. Und Letztere ist neben der bereits genannten Exzellenz einzigartig: Heinz Beck, seines Zeichens Drei-Sterne-Michelin-Koch, erarbeitete in mehr als zweijähriger Forschungsarbeit eine Spa-Cuisine, die weltweit einzigartig ist. Von der Kalorienanzahl ist die „Fiuggi Food Line“ zwar reduziert, aber in puncto Vielfalt und Qualität speist man hier gleichauf mit Becks bekanntem Restaurant „La Pergola“. Dazu kommt als Besonderheit: Heinz Beck forscht seit zwanzig Jahren zum Thema Gesundheit und Ernährung, brachte bereits einige viel beachtete wissenschaftliche Bücher heraus (etwa „Diabetes und Ernährung“) und ist Doktor in natürlicher Bioenergie. Insgesamt wurden zehn Konzepte geschaffen, die alle ausschließlich biodynamisches Gemüse beinhalten. Gäste dürfen sich hier also rundum wohlfühlen – das ist auch der italienischen Herzlichkeit des Personals geschuldet. Preise ab € 8900,– pro Person/Woche inkl. Unterkunft und Vollpension.

Palazzo Fiuggi*****, palazzofuiggi.com
Via dei Villini 34, 03014 Fiuggi FR, Italien
T: +39 0775 7661

©Tyson Sadlo

Palace Merano

In diesem erstklassigen Medical Spa residieren Gäste, denen jegliche medizinische Versorgung und erdenkliche Gastlichkeit entgegengebracht wird

Das „Palace Merano“ steht in der Tradition eines Grandhotels und ist dabei doch wegweisend innovativ. Dabei verlässt man sich allerdings nicht auf andere Konzepte, sondern forscht im eigenen Labor nahe Bozen und entwickelt das stetig gewachsene Programm mit über 20 Jahren Erfahrung weiter. Das Ergebnis ist ein Medical Spa, das Althergebrachtes auf den Kopf stellt – zum Wohle des Gastes. So basiert das Haus auf sieben Säulen: Forschung und Entwicklung, Gesundheit, Bio-Energetik, Hydro-Fangotherapie, Medical-Ästhetik, Fitness und Ernährung. Für Letzteres wurde eigens die Revital-Methode entwickelt, die auch ganzheitlich konzipiert ist; will heißen: Die Gäste können die Kur auch zu Hause mit den passenden Nahrungsergänzungsmitteln verlängern, selbstredend begleitet von der hauseigenen Ernährungsberaterin. So wird das Wohlbefinden, das im „Palace Merano“ aufgebaut wurde, in den Alltag verlängert. Denn auch, wenn die meisten Gäste alle Jahre wiederkehren, geht es doch auch darum, positive Gewohnheiten zu internalisieren. Das wird dadurch erleichtert, dass alle Programme persönlich abgestimmt sind und jeden Aspekt der Gesundheit beleuchten. So werden im Haus nicht nur Routineuntersuchungen durchgeführt, sondern auch Blutauswertungen vorgenommen oder komplexe Präventivmethoden angewandt. Dies alles geschieht nach einer gründlichen Anamnese gleich nach der Anreise. Auch wenn das sehr technisch klingen mag und man durchaus behaupten kann, dass alle Geräte und Methoden hier State of the Art sind, hat das Hotel seine Geschichte nicht vergessen: Beflissenes livriertes Personal kümmert sich in höchster Gastfreundschaft um die Gäste – nicht Patienten. „Detox Programm“ für eine Woche ab € 3600,– pro Person exklusive Unterkunft.

Palace Merano*****, palace.it
Cavourstraße 2, 39012 Meran, Italien
T: +39 0473 271000

©Altea Software Srl, Marco Sartor

Villa Stéphanie

Das holistische Destinations-Spa des „Brenners Park Hotel“ setzt auf maximale Individualisierung

Wellness und Wellbeing – das Zusammenspiel von Physis und Psyche ist nicht nur Schlagwort der Stunde, sondern ein menschliches Bedürfnis, dem in der „Villa Stéphanie“ stattgegeben wird. Das Konzept dahinter setzt auf Ganzheitlichkeit mit gleichzeitiger Individualisierung. Ganz konkret bedeutet das: Sämtliche Bereiche tauschen sich ständig aus, um dem Gast ein ideales Ergebnis zu bieten. Dabei wird das durch die Örtlichkeit erleichtert: Die „Villa Stéphanie“, die zum „Brenners Park Hotel & Spa“ gehört, wurde 2015 ins Leben gerufen und ergänzt als Medical Retreat und geschlossene örtliche Einheit die Bedürfnisse der Gäste des Hauses. So kann man sich im herrschaftlichen Umfeld von Baden-Baden in der üppigen Vielfalt des Parks oder der schlossähnlichen Pracht des Hotels verlieren und auf besonders angenehme Art und Weise Gewicht verlieren, sein Immunsystem aufbauen oder sich einfach erholen – selbstredend medizinisch betreut und nachhaltig gesundend. Und das in bester Gesellschaft: Die Auswahl erlesener Möbel und Kunst korrespondiert hier nämlich mit der Auswahl der Experten – nur die besten Coaches und Therapeuten sind hier tätig. Das reicht vom fünffachen Kickboxchampion Henri Charlet, der heute als Mentalcoach tätig ist, bis hin zu Shiatsu-Meister Pierre Clavreux, der 1992 die revolutionäre Massagetherapie Kiyindo-Shiatsu entwickelte. Eine weitere Besonderheit der „Villa Stéphanie“ ist nicht nur ihre Vergangenheit als royale Residenz, sondern auch, dass sie über zwölf Deluxe-Zimmer und drei imposante Suiten verfügt. So kann man noch intensiver und abgeschiedener entspannen. Dies ist auch durch das hauseigene Konzept „Digital Detox“ möglich: Gäste haben die Möglichkeit, vom Nachttisch aus per Knopfdruck das gesamte Zimmer von Stromnetz und WLAN zu trennen. Preise auf Anfrage.

Villa Stéphanie, Brenners Park Hotel & Spa*****, oetkercollection.com
Schillerstraße 4/6, 76530 Baden-Baden, Deutschland
T: +49 7221 9000

©Brenners Park Hotel

Lefay Resorts & Spas

Zwei Häuser, ein Konzept: am Gardasee und in den nahen Bergen wird ein energetisch therapeutischer Ansatz Gelebt

Gästen, die zum ersten Mal ins „Lefay Resort & Spa Dolomiti“ kommen, sticht meist zuallererst das große Spa ins Auge; wegen seines Konzepts der „Wasser- und Feuerwelt“. Dahinter steckt aber nicht nur atemberaubende Architektur, sondern auch ein energetisch-therapeutischer Ansatz, der die klassische chinesische Medizin mit der westlichen wissenschaftlichen Forschung verbindet. Dementsprechend umfasst das Signature-Angebot des Spas energetische Massagen, energie-ästhetische Rituale für Gesicht und Körper sowie non-invasive Schönheitsmedizin. Das wissenschaftliche Kommitee des „Lefay Spa“ wählte für das Haus auch auf dem Gebiet der Kulinarik einen eigenen Weg: Im Einklang mit der Philosophie von „Lefay Vital Gourmet“ werden ausschließlich nachhaltige Lebensmittel verarbeitet. Doch auch der ethische Gesichtspunkt in der Wahl der Lebensmittel spielt hier eine entscheidende Rolle – passend zum Slogan des „Lefay Vital Gourmet“ Konzepts: „Auch gutes Essen ist Nahrung für die Seele.“ Apropos Seele: Die kann man besonders gut in den 22 Wellness-Residences baumeln lassen, die auch als Feriendomizil erworben werden können. Während in den Bergen das medizinische Programm etwas eingeschränkt ist, wird am Gardasee, im „Lefay Lago di Garda“, das Gesundheitsprogramm größer angesetzt. Hier reicht das Angebot von sanften Programmen, die dazu dienen, das Gleichgewicht wiederherzustellen, bis zu längeren Aufenthalten, in denen der Körper nachhaltig entgiftet wird. Diese Programme sind ab einer Dauer von zehn Tagen buchbar und zielen darauf ab, den Körper zu entschlacken. Dabei wird auf natürliche Ressourcen der Umgebung zurückgegriffen. Dreitägiges „Discovery Programm“ im „Lefay“ für eine Person um € 690,– exklusive Aufenthalt.

Lefay Resort & Spa Dolomiti*****, lefayresorts.com
Via Alpe di Grual, 16, 38086 Pinzolo
TN, Italien, T: +39 0465 768800

Lefay Resort & Spa Lago di Garda*****, lefayresorts.com
Via Angelo Feltrinelli, 136, 25084
Gargnano BS, Italien, T: +39 0365 241800

©Lefay Resort & Spa Dolomiti

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe SPA Special 2021.

Lesenswert

Lanserhof Sylt: Neuer Ruhepol an der Nordsee eröffnet im Sommer 2022

Lanserhof Sylt: Neuer Ruhepol an der Nordsee eröffnet im Sommer 2022

Mit dem Lanserhof Sylt eröffnet bald eine neue Kategorie von Gesundheitsresort, das das modernste in ganz Europa werden soll.

Terre Blanche: Luxuriöser Komfort zwischen Provence und Côte d’Azur

Terre Blanche: Luxuriöser Komfort zwischen Provence und Côte d’Azur

Im exklusiven Terre Blanche Resort erleben Reisende die charmante Gelassenheit der Provence zusammen mit dem edlen Ambiente der Côte d'Azur.

Ready to Relax: Neue Spa-Erlebnisse der OKU Hotels auf Ibiza und Kos

Ready to Relax: Neue Spa-Erlebnisse der OKU Hotels auf Ibiza und Kos

Der Saisonstart der preisgekrönten Lifestyle-Marke OKU bringt (ent)spannende Neuheiten mit sich.

Meist gelesen

OTIVM: Die besondere Kunst des Verwöhnens

OTIVM: Die besondere Kunst des Verwöhnens

Mit OTIVM bringen Silversea Cruises Entspannung und Wohlfühlambiente auf ein neues Level. Das exklusive Wellness-Konzept fand die feierliche Einweihung auf der neuen Silver Dawn.

Asia goes Italy: Ist das das beste Retreat der Toskana?

Asia goes Italy: Ist das das beste Retreat der Toskana?

Das weitläufige COMO Castello del Nero öffnet wieder seine Pforten. Es startet mit einem innovativen holistischen Ansatz in die neue Saison. Was das COMO Shambhala Retreat in der Toskana kann.

Erstmals international: The Ranch kommt ab Mai ins Palazzo Fiuggi

Erstmals international: The Ranch kommt ab Mai ins Palazzo Fiuggi

The Ranch begibt sich zum ersten Mal auf internationales Terrain: Der neue Außenposten des holistischen Erfolgsretreats gesellt sich ab Mai 2022 zum breiten Wellness-Programm im Palazzo Fiuggi in Italien.

Nach oben blättern