Elephant Rock
© Royal Commission for AlUla
DestinationsExperiencesTipps

5 Gründe warum AlUla eine Reise wert ist

Einst eine Oase und wichtiger Handelspunkt, ist AlUla ein echter Traveltipp für Saudi-Arabien. Warum sich eine Reise lohnt.

2. Mai 2023


Nordwestlich von Medina und an der Weihrauchroute liegt die Oasen-Stadt AlUla (eigene Schreibweise: Al-ʿUla). Einst war sie ein wichtiger Handelspunkt und Hauptort des lihyanischen Reichs, heute werden rund um die 80 Quellen Datteln und Zitrusfrüchte angebaut. Weit weg von den lauten Millionenstädten, befindet man sich hier in einem interessanten Mix aus Alt und Neu. Wir haben fünf Gründe, warum  AlUla eine Reise wert ist.

Hegra

Hegra

Hegra bei Nacht. © Royal Commission for AlUla

Riesige Gräber, kunstvoll verziert und in den Stein gehauen - wer dabei nur an Petra in Jordanien denkt, liegt falsch. Denn auch in Saudi-Arabien siedelten sich die Nabatäer an. AlUlas erste UNESCO-Weltkulturerbestätte zeigt eindrucksvoll das architektonische und künstlerische Geschick vergangener Zivilisationen. Mehrere hundert Gräber lassen sich in dem riesigen Areal erwandern. Ein Highlight ist das Qasr Al-Farid, eines der größten und einzigartigsten Gräber, welches allein einen ganzen Fels für sich einnimmt.

Tier- und Naturschutzgebiete

Leop

Der vom Aussterben bedrohte arabische Leopard findet in AlUla ein eigenes Schutzgebiet. © Shutterstock

228 Pflanzen-, 23 Säugetier-, 30 Vogel- sowie 31 Reptilien- bzw. Amphibienarten sind in AlUla heimisch. Diese gilt es zu schützen und deshalb wurden bisher fünf Reservate festgelegt, in denen die Pflanzen- und Tierwelt Rückzugsmöglichkeiten finden. Auf geführten Safaris gilt es, diese zu entdecken. Besonderes Augenmerk liegt auf dem vom Aussterben bedrohten Arabischen Leopard. Für diesen werden eigene Zonen geschaffen, an dem er sich wieder ansiedeln kann und gleichzeitig wird eine Erholung des Bestandes aktiv gefördert - seit 2021 wurden bereits vier Jungtiere geboren.

Old Town AlUla

Old Town AlUla

Blick über die Old Town. © Royal Commission for AlUla

Ein Labyrinth aus dicht gedrängten Lehmhäusern und darüber eine Festung aus dem 10. Jahrhundert. Die "Old Town" ist besonders am Abend ein Highlight, wacht die Oasen-Stadt doch mit Einbruch der Dämmerung erst richtig auf. Zahlreiche Handwerksläden, Künstlerstände, Ausstellungen, Restaurants und Cafes beleben den alten Teil der Stadt. Der Duft von frischen Früchten, Mandeln, den lokalen Datteln und Zitrusfrüchten weht einem um die Nase, während man bei angenehmen Temperaturen durch die schmalen Gässchen schlendert. Auch hier zeigen sich die Araber von ihrer gastfreundlichen Seite - auch als Frau fühlt man sich nicht unwohl.

Events

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Experience AlUla استكشف العلا (@experiencealula)

Gemeinsam mit der Royal Commission for AlUla finden zahlreiche Events statt. Entweder in der berühmten Spiegelhalle Maraya, oder in der Oase selbst. Kunstausstellungen, das Skies Festival, Konzerte, Sportevents und vieles mehr füllt den Veranstaltungskalender und sorgt dafür, dass die Destination das ganze Jahr über eine attraktive Reisedestination ist.

Wüstenglamping deluxe

Banyan Tree AlUla

© Banyan Tree AlUla

Was wäre eine Reise ohne stilvolle Unterkunft? Seit Oktober 2022 bietet das Banyan Tree AlUla Wüstenglamping der Extraklasse. Das Resort liegt im Ashar Valley, einem unberührten Tal nahe der Oase. Es erstreckt sich entlang der Felsformationen und bietet neben einem einzigartigen Spa mit Steinpool zahlreiche Aktivitäten wie Ziplining, Sonnenaufgangsausritte und Touren zu den archäologischen Stätten. Abends staunt man über den unvergesslichen Sternenhimmel über sich, während einem der Wüstenwind um die Nase weht und man in der Ferne wilde Tiere hört.

Banyan Tree AlUla
Wadi Ashar, 43563AlUla Saudi-Arabien
Tel.: +966 14 512 0000
Web: banyantree.com
Preis: Villa ab € 607,- pro Nacht

Lesenswert

Kamba African Rainforest Experiences: Einzigartiger Luxus in der Wildnis

Kamba African Rainforest Experiences: Einzigartiger Luxus in der Wildnis

Die unberührte Wildnis der Republik Kongo hautnah erleben: Wer eine authentische Verbindung zur Natur sucht, ist bei Kamba African Rainforest Experiences genau richtig.

Hapag-Lloyd: Abschlag an Bord

Hapag-Lloyd: Abschlag an Bord

Eine Kreuzfahrt kann so viel mehr sein als bloß Exkurse an Land und das süße Nichtstun an Bord: Bei einer Golfreise mit „Hapag-Lloyd“ kommen reisefreudige Golfspieler in den Genuss der schönsten Greens rund um den Globus.

Die schönsten Hotels in Paris: Luxusadressen und Neuheiten

Die schönsten Hotels in Paris: Luxusadressen und Neuheiten

Die Pariser Hotelszene wartet sowohl mit alteingesessenen Größen und äußerst charmanten Newcomer auf – hier einige der schönsten.

Meist gelesen

Caviar Kaspia: Kult seit fast 100 Jahren

Caviar Kaspia: Kult seit fast 100 Jahren

In diesem kleinen, aber feinen Pariser Kultrestaurant ist eine simple Ofenkartoffel, getoppt mit Kaviar, seit fast 100 Jahren das Lieblings­gericht der Bohème und der Schickeria – von Yves Saint Laurent bis Beyoncé und Carine Roitfeld.

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Kein Dresscode, null Steifheit: „The Twenty Two“ im Londoner Stadtteil Mayfair vergreift sich an Traditionen – auf die schickste Art und Weise.

Laura Gonzalez: Mix and Match

Laura Gonzalez: Mix and Match

Durch ihre kühne Art, Muster und Materialien zu kombinieren, wurde die Pariser Designerin Laura Gonzalez zu einer der wichtigsten ihrer Branche: Hotels wie das „Saint James“ oder Luxusmarken wie Cartier setzen auf ihr Know-how.

Nach oben blättern