Jetzt Neu

Ausgabe Sommer 2021

Die schönsten Hotels, die besten Beaches, Island Hopping auf Griechenland und City Popping in Europas spannendsten Städten – das Falstaff TRAVEL Magazin präsentiert die besten Tipps für das langersehnte Reise-Comeback in 2021!

Anzeigebild
© Dimitry Anikin/ Unsplash
AdventuresAktivBeachCityDestinationsExperiencesKulturTipps

5 Sätze, die man im Kroatien-Urlaub beherrschen sollte

Wer sich im Urlaub fließend mit den Einheimischen unterhalten kann, ist klar im Vorteil. Manchmal reichen aber auch die wichtigsten Floskeln, um sich zu verständigen. Diese fünf Sätze sind für den Aufenthalt in Kroatien hilfreich.

16. Oktober 2021


Ein Besuch in Kroatien ist das ganze Jahr über eine gute Idee. Nicht nur wegen der Strände, sondern auch wegen seiner atemberaubenden Natur, seinen faszinierenden Städten und der köstlichen kroatischen Küche lohnt sich ein Besuch. Die Einheimischen gelten als sehr freundlich, weshalb es sich allemal auszahlt, auch ein paar Sätze auf Kroatisch zu lernen.

1. Sich bedanken

Höflichkeit ist eine Zier, die in jedem Land gleichermaßen gut ankommt. Darum ist das Wort „Hvala“, das übersetzt „Danke“ bedeutet, sicher eines der wichtigsten Wörter für den gesamten Aufenthalt. Wer noch eines draufsetzen möchte, kann „Hvala puno“ sagen, was so viel heißt wie „Vielen Dank“.

Ob weitläufige Nationalparks, antike Städte oder naturbelassene Strände – Kroatien hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. © Máté Melega/ Unsplash

2. Grußformeln für jede Tageszeit

Ob beim Frühstücksbuffet, beim Betreten eines Geschäftes oder am Abend im Restaurant – eine Grußformel gehört einfach dazu! Wenn Sie einen guten Tag wünschen möchten, sagen Sie am besten „Dobar dan“. Das ist höflich und den ganzen Tag über passend. Wer auch im Urlaub früh aufsteht, bekommt sogar die Gelegenheit, das Gegenüber mit einem „Dobro jutro“ zu begrüßen, was „Guten Morgen“ bedeutet. Die passende Floskel für den Abend wäre dann „Dobra večer“. Natürlich gibt es auch weniger förmliche Grußmöglichkeiten: Freunde oder Bekannte grüßen Sie ganz einfach mit dem Wort „Bok“, was umgangssprachlich so viel wie „Hi“ oder „Hallo“ bedeutet.

Mit seinem Amphitheater ist Pula immer einen Besuch wert. © Niels Bosman/ Unsplash

3. Nützliche Sätze für den Besuch im Restaurant oder Café

In der Sprache des Landes zu bestellen, kann den Aufenthalt im Urlaubsland zu einem wahren Erlebnis machen. Gleichzeitig kommt es natürlich auch beim Kellner gut an und kann sich entsprechend positiv auf den Service auswirken. Am einfachsten können Sie Ihren Wunsch äußern, wenn sie nach ihrer Bestellung ein „Molim“ an den Satz hängen. „Kava, molim“ heißt dann so viel wie „Kaffee, bitte.“ Bevor Sie mit dem Essen beginnen, möchten Sie vielleicht einen guten Appetit wünschen: Mit den zwei Wörtern „Dobar Tek“ funktioniert das ganz einfach. Auch beim Bezahlen können Sie das vorher gelernte „Molim“ wieder einsetzen. „Račun, molim“ heißt „die Rechnung, bitte.“

Der Nationalpark Plitvicer Seen bietet seinen Besuchern atemberaubende Naturschauspiele. © Ante Hamersmit

4. Oprostite, gdje je WC?

Ein Wörtchen in diesem Satz lässt bereits vermuten, worum es hier geht. Gerade im Urlaub, wenn man einen Ausflug macht oder unterwegs ist, kann es gut vorkommen, dass man in einem Restaurant die Toilette oder ein öffentliches WC benutzen muss. Mit „Oprostite, gdje je WC?“ können Sie sich erkundigen, wo die Toilette ist.

Mit seinen vielen historischen Bauten ist Dubrovnik nicht nur eine tolle Sehenswürdigkeit, sondern auch eine einzigartige Filmkulisse, wie die Serie Game of Thrones zeigte. © Morgan/ Unsplash

5. So geht’s auf Englisch weiter

Nachdem Kroatisch für die meisten nicht die einfachste Sprache ist, kommen Sie im Laufe Ihres Urlaubs sicherlich irgendwann an den Punkt, wo die Konversation auf Englisch weitergeht. Wenn Sie wissen möchten, ob Ihr Gegenüber Englisch spricht, sollten Sie sich diesen Satz merken: „Govorite li engleski?“ Im besten Fall antwortet Ihr Gesprächspartner mit „Da“, was „Ja“ bedeutet, und Sie können sich auf Englisch weiter verständigen.

Im Nationalpark Plitvicer Seen können Besucher die wunderschöne Gegend fußläufig erkunden. © Woo Hyeon Kim/ Unsplash

Lesenswert

Best Places to Ski – Ischgl

Best Places to Ski – Ischgl

Bestens präparierte Pisten, unberührte Tiefschneehänge und Freeride-Areale: Das Skigebiet Silvretta Arena hat alles, wovon Wintersportler träumen. Dazu kommen Klimaneutralität, eine hohe Dichte an Gourmetrestaurants und ein tolles Entertainmentangebot.

Wohnen im Hotel

Wohnen im Hotel

Dort leben, wo andere Urlaub machen – ein Traum, den sich finanzkräftige Menschen gern erfüllen: Immer mehr Hotels im gehobenen Preissegment bieten dauerhaftes Wohnen in ihren Häusern an.

Best Places to Ski – Arlberg

Best Places to Ski – Arlberg

Der Arlberg wird zu Recht als „Wiege des alpinen Skisports“ bezeichnet, schließlich nahm der alpine Wintersport hier seine Anfänge. Inzwischen ist die Region zum größten Skigebiet Österreichs zusammengewachsen – und vor allem für Off-Piste-Fahrer ein Paradies.

Meist gelesen

Best Places to Ski – Eggental

Best Places to Ski – Eggental

Ein Winterurlaub im Eggental bedeutet Skifahren auf der Sonnenseite der Dolomiten – die Destination punktet mit Panorama und Flair. In den zwei topmodernen Skigebieten Carezza und Obereggen finden Familien, anspruchsvolle Skifahrer und Genießer großen Skispaß auf kleinstem Raum.

Best Places to Ski – Zermatt

Best Places to Ski – Zermatt

Markant, erhaben und unverkennbar thront das Matterhorn hoch über der Walliser Bergwelt. Dieser imposante Gipfel oberhalb von Zermatt ist ein optisches Highlight und eröffnet in dem authentischen Schweizer Ort unendlich viele Sportmöglichkeiten.

Best Places to Ski – Aspen

Best Places to Ski – Aspen

Von einem ausgewanderten Österreicher gegründet, lockt Aspen mit unvergesslichen Abfahrten und zukunftsweisenden Initiativen.

Nach oben blättern