1500x800
AdventuresDestinationsLuxusTipps

5 verlockende Ziele für den nächsten Van-Urlaub

Mit dem Bus oder Camper neue Städte und Länder erkunden, stehen bleiben, wo man will, die schönsten Plätze fernab der Massen finden – Van-Urlaube boomen genau deswegen. Wir verraten, welche Routen sich besonders lohnen.

18. April 2023


Es gibt nichts Schöneres, als im Urlaub und der dadurch bedingten verheißungsvollen Freiheit, bei geöffnetem Autofenster und perfektem Wetter durch schöne Landschaften zu cruisen. Vielleicht erfährt der Van-Urlaub gerade deshalb einen derartigen Boom. Denn wer einmal diese Art des Reisens ausprobiert hat, der kommt nur schwer wieder davon los. Auf eigene Faust neue Ortschaften und Länder erkunden, sehr unmittelbar Land und Leute erleben und an den schönsten Plätzchen sein Lager aufschlagen  – diese Urlaubsform ist ansteckend. 

Europa gehört mit seiner Vielfalt an Ländern, Sprachen und Kulturen zu den Top-Vanlife-Destinationen überhaupt. Doch die Qual der Wahl ist groß: lieber an den malerischen Klippen am Atlantik in Portugal entlangfahren, den Alltime-Classic-Trip nach Kroatien unternehmen oder unbekannte Gefilde in Frankreich erkunden? Oder doch einfach der Nase nach? Hier eine kleine Entscheidungshilfe: eine Auflistung der Top-Reiseländer in Europa, mit den jeweils luxuriösesten Stellplätzen on top:

Von Rovinj nach Dubrovnik, Kroatien

Mit einem Vantrip durch Kroatien kann man nichts falsch machen. Das Land mit der wunderschönen Küste ist ein wahrer Roadtrip-Klassiker, der auf jeden Fall auf die Bucket-List gehört. Die Strecke von Rovinj im italienisch geprägten Istrien bis nach Dubrovnik am südlichsten Zipfel Kroatiens, kann in einer bis drei Wochen bewältigt werden. Es erwarten einen schmucke Hafenstädtchen, wunderschöne Berglandschaften, urige Dörfchen und malerische Buchten. Wer Zeit hat, kann auch einen Abstecher mit der Fähre auf eine der vielen Inseln Kroatiens machen.

©unsplash

Falkensteiner Premium Camping Zadar
Majstora Radovana 7, 23000 HR, Zadar
Web: falkensteiner.com
Tel.: +385 (0) 2377 7630
Preis: ab € 151,– pro Nacht

Côte d’Azur, Frankreich

Nizza, Cannes, Saint-Tropez: diese Städte an der Côte d’Azur verbindet man mit Stars und roten Teppichen. Doch die südfranzösische Küste bietet auch spektakuläre Natur, charmantes Landleben und authentische Orte, was die Gegend zwischen Cassis bei Marseille bis Menton an der italienischen Grenze, zum idealen Roadtrip-Urlaub macht. Empfohlen wird der Start von Monaco, von dort arbeitet man sich die Küste entlang, mit Stops im legendären Fürstentum Monaco Monte Carlo, dem Fischerdorf Villefranche-sur-Mer und Nizza, bis man schließlich in Cannes den Trip beendet. 

©unsplash

Camping La Pierre Verte - camping Frejus
1880, D4, 83600 Fréjus, Frankreich
Web: campinglapierreverte.com
Tel.: +33 4 94 40 88 30
Preis: ab € 139,– pro Nacht

Cinque Terre, Italien

Ligurien bietet beides: Badeurlaub an der Felsküste und Wanderurlaub im bergigen Hinterland. Besonders beliebt ist die Gegend rund um den Nationalpark Cinque Terre. Er ist zwar kein Geheimtipp mehr, aber es lohnt sich auf jeden Fall, hier vor der Hauptsaison einen Van-Trip zu unternehmen. Der Nationalpark, geprägt von steilen Küsten, bunten Häusern und Weinbergen, eignet sich perfekt für einfache bis anspruchsvolle Wanderungen, zudem warten die fünf malerischen "Hauptdörfer" darauf, entdeckt zu werden.

©Shutterstock

Camping Villaggio dei Fiori
Str. Tiro a Volo 3, 18038 Sanremo, Italien
Web: villaggiodeifiori.it
Tel.: +39 0184.660635
Preis: ab € 102,– pro Nacht

Andalusien, Spanien

Der kleine Ort Tarifa in Andalusien ist aufgrund seiner exzellenten Windstatistiken eines der beliebtesten Surfgebiete überhaupt in Europa geworden. Damit ist Tarifa auch gleichzusetzen mit einem wunderbaren Van-Trip für die sportlicheren Urlauberinnen und Urlauber – denn 99 Prozent der Surferinnen und Surfer fahren mit einem mobilen Heim zu den Spots. Rund um die Ortschaft gibt es viel zu entdecken, wie etwa das Bergdorf Rona, bekannt für seine Stierkampf-Arena mitten im Zentrum, zudem bieten sich Trips nach Sevilla, Málaga und Gibraltar an.

©Shutterstock

Teacampa
N-340, Kilometer 74, 11380 Tarifa, Cadiz
Web: teacampa.com
Tel.: +34 722 673 691
Preis: ab € 95,– pro Nacht

Algarve, Portugal 

Die Algarve, die südlichste Region Portugals, ist mit seiner zerklüfteten Felsküste, grünen Hügeln und kurvigen Landstraßen bis zum Atlantik ein Van-Trip-Traumurlaub. Um die Algarve mit einer möglichst vielfältigen Mischung aus Stadt und Land zu erkunden, bietet sich die Strecke ab Faro bis Lagos an, mit Stopps in den Küstenstädtchen Tavira, den kilometerlangen Stränden bei Altura und dem Bergdorf Vila do Bispo an. Auf dieser Route gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Tagesausflüge in die Berge zu unternehmen und andere Sightseeing-Spots anzusteuern. 

©Shutterstock

Turiscampo - Campingplatz und Bungalows
N125 Km 17, 8600-109 Lagos, Portugal
Web: turiscampo.com
Tel.: +351 282 789 265
Preis: Preis auf Anfrage

Lesenswert

Kamba African Rainforest Experiences: Einzigartiger Luxus in der Wildnis

Kamba African Rainforest Experiences: Einzigartiger Luxus in der Wildnis

Die unberührte Wildnis der Republik Kongo hautnah erleben: Wer eine authentische Verbindung zur Natur sucht, ist bei Kamba African Rainforest Experiences genau richtig.

Hapag-Lloyd: Abschlag an Bord

Hapag-Lloyd: Abschlag an Bord

Eine Kreuzfahrt kann so viel mehr sein als bloß Exkurse an Land und das süße Nichtstun an Bord: Bei einer Golfreise mit „Hapag-Lloyd“ kommen reisefreudige Golfspieler in den Genuss der schönsten Greens rund um den Globus.

Die schönsten Hotels in Paris: Luxusadressen und Neuheiten

Die schönsten Hotels in Paris: Luxusadressen und Neuheiten

Die Pariser Hotelszene wartet sowohl mit alteingesessenen Größen und äußerst charmanten Newcomer auf – hier einige der schönsten.

Meist gelesen

Caviar Kaspia: Kult seit fast 100 Jahren

Caviar Kaspia: Kult seit fast 100 Jahren

In diesem kleinen, aber feinen Pariser Kultrestaurant ist eine simple Ofenkartoffel, getoppt mit Kaviar, seit fast 100 Jahren das Lieblings­gericht der Bohème und der Schickeria – von Yves Saint Laurent bis Beyoncé und Carine Roitfeld.

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Kein Dresscode, null Steifheit: „The Twenty Two“ im Londoner Stadtteil Mayfair vergreift sich an Traditionen – auf die schickste Art und Weise.

Laura Gonzalez: Mix and Match

Laura Gonzalez: Mix and Match

Durch ihre kühne Art, Muster und Materialien zu kombinieren, wurde die Pariser Designerin Laura Gonzalez zu einer der wichtigsten ihrer Branche: Hotels wie das „Saint James“ oder Luxusmarken wie Cartier setzen auf ihr Know-how.

Nach oben blättern