AdobeStock_178114793
© Stéphane Masclaux/AdobeStock
DestinationsHotelSki

Best of Chalets

Von urig bis modern, von opulent bis minimalistisch, von mitten im Wald bis hoch auf dem Gipfel des Glücks: Diese Chalets in der Alpenregion bringen augenblicklich den Puls nach unten – die perfekten Winter-Hideaways also, um der Welt für eine märchenhaft schöne Zeit verloren zu gehen.

27. Dezember 2021


Chalet Ormello

Das weitläufigste Holzhaus in Trios Vallées

Moonboots aus, und rein in die Behaglichkeit des „Chalet Ormello“ in Courchevel 1850! Im loungeartigen Wohnzimmer des 1000 Quadratmeter großen Holzhauses wartet schon der gemütliche Kamin. Was das „Ormello“ so behaglich macht? Nicht zuletzt der elegante Alpin-Stil mit warmen Farben, gemütlichen Möbeln und edlen Materialien. Dazu verstecken sich im Haus unter anderem ein Kino, ein perfekt ausgestattetes Spielzimmer für die Kinder sowie ein geräumiges Privat-Spa inklusive Wasserfall-Pool und Hot Tub im Freien. Der Rundumblick von den verschiedenen Balkonen aus in die französische Bergwelt ist unschlagbar. Obwohl das Stadtzentrum in zwei Fußminuten zu erreichen ist, liegt das Chalet herrlich ruhig und nur wenige Schritte von der Piste entfernt. Zwei Suiten und sieben Zimmer warten auf bis zu 15 Gäste, für die auch ein erstklassiger, diskreter und ganz persönlicher Service da ist: ein Privatkoch, ein Concierge und ein Housekeeping-Team. Preis: Pro Tag ab ca. € 18.500,–.

Chalet Ormello, Hotel Airelles, airelles.com
Rue de Bellecôte, 73120 Courchevel, Frankreich
T: +33 4 7900 3838

©Clet Ormello

Hygna Chalets

Die versteckten Hütten im Alpbachtal

Eröffnet im Dezember 2021 sind diese elf traditionell gebauten Chalets der jüngste Neuzugang in Sachen luxuriöse Alpen-Hideaways. Hier, auf einem Tiroler Sonnenplateau im Nirgendwo des ursprünglichen Alpbachtals, versperrt nichts die Sicht auf die Berge, dazu herrscht idyllische Ruhe. Das macht das Zuhause auf Zeit zum Unterschlupf voll mit gemütlichen Annehmlichkeiten und viel Geborgenheit. Beim Frühstück etwa, das an die Chalet-Tür gebracht wird, vermengt sich Regionales mit Einflüssen aus der Ferne, sodass hier auch Bowls und Porridge ihren Platz finden. Dazu verwöhnen die in Naturtönen gehaltenen Chalets mit Sauna, Kamin, Badewanne im Schlafzimmer, Betten mit Massagefunktion und teilweise auch privaten Whirlpools. Einen beeindruckenden Blick auf die Gipfel ringsum bietet der Heustadl-Infinitypool, dazu gibt es Fitness- und Yogaeinheiten mit Junior-Gastgeberin Sarah Moser. Ihr liegt Achtsamkeit besonders am Herzen. Chalet für zwei Personen pro Nacht ab € 432,–.

Hygna Chalets, hygna.at
Hygna 36, 6235 Reith im Alpbachtal, Österreich
T: +43 5337 653 94

©3D Manufaktur

Les Chalets Du Mont D'Arbois

Die historischen Chalets in Frankreich

Vor einem Jahrhundert etablierte Noémie de Rothschild an den Hängen des Val d’Isère einen neuen Skiort: Megève. Ihr Sohn Baron Edmond machte ihn in den 1960er-Jahren zur Legende. Aus den geschichtsträchtigen ehemaligen Residenzen des Clans wurde kürzlich ein Fünf-Sterne-Hotel, bestehend aus drei eleganten Chalets mit 41 weitläufigen Zimmern und Suiten. Im Hauptchalet „Ève“ befindet sich das Restaurant „Prima“; Chef de Cusine Nicolas Hensinger ist mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet – das Team kümmert sich auch um das hervorragende Frühstück! Rundherum machen viel Altholz, rauer Stein und alpine Stoffe sowie eine eigene Eislaufbahn und ein Rudel Schlittenhunde das klassische Wintermärchen zur Realität. Das Chalet „Alice“ (inklusive privater Massagezimmer und Hamam) kann übrigens zur privaten Homebase für 22 Personen werden. Wer etwas ganz Besonderes sucht, nimmt die „Suite Idéal“ mit drei Zimmern – auf dem 1850 Meter hohen Gipfel des Mont d’Arbois. DZ pro Nacht ab € 675,–.

Les Chalets du Mont d’Arbois, Megève, fourseasons.com/megevechalets
447 Chemin de la Rocaille, 74120 Megève, Frankreich
T: +33 450 212 503

©Philippe Schaff

Priesteregg

Das authentische Refugium im Salzburger Land

Die Sehnsucht hat einen Namen: Priesteregg! Auf einem himmlischen Fleckchen über Leogang liegt dieses urige Dorf, das aus 18 klimafreundlichen Almhütten besteht. Auf den ersten Blick sehen sie aus wie anno dazumal, bieten bei optisch herrlicher Ursprünglichkeit aber trotzdem alles, was man sich heute wünscht. Je nach Chalet sind das große Glasfronten, eine frei stehende Badewanne und Felsendusche, ein Hot Tub im Freien, ein offener Hängekamin, eine Waldsauna und vieles mehr. Eine der neuesten Sensationen ist das Priesteregg-Bad mit einem 25 Meter langen Ganzjahres-Infinity- Outdoorpool, einem gemütlichen Indoorbecken am offenen Kamin, einer Lappland-Rauchsauna, einer Holzhütte für Massagen und innovativen Haki-Flow-Behandlungen, um endgültig aus Raum und Zeit zu driften. Ach ja: Ski fahren kann man ganz in der Nähe natürlich auch – auf den 270 präparierten Pistenkilometern von Saalbach Hinterglemm. Chalet für zwei Personen pro Nacht ab € 570,–.

Bergdorf Priesteregg, priesteregg.at
Sonnberg 22, 5771 Leogang, Österreich
T: +43 6583 82550

©Günter Standl

Chalet Eugenia

Das herrschaftliche Haus in Graubünden

Dort, wo früher die britischen Royals winterurlaubten, wird Tradition auf ein neues Level gehoben: Die 1400 komplett renovierten Quadratmeter mit Blick auf Klosters sind vermutlich das Luxuriöseste, was die Alpen zu bieten haben. Die antike Einrichtung ist warm und gemütlich, jedes der acht Zimmer unter riesigen Eichenbalken erstrahlt in einer anderen noblen Farbe und birgt im Winter stets knisterndes Feuer. Die Krönung ist das 100 Quadratmeter große Schlafzimmer in Gold samt frei stehender Badewanne. Plus: ein echter Holzofen für Indoor-Barbecues, eine große Tafel für bis zu 20 Personen; zudem ein Flügel, Weinkeller, Anfänger-Skilift (um die Kinder von einem der vielen Balkone aus im Blick zu haben) und ein großartiges, modernes 300-Quadratmeter-Spa. Beinahe selbstverständlich ist der fast unsichtbare Profiservice – unter anderem mit Profikoch, Chauffeur und Housekeeping –, der dafür sorgt, dass der Aufenthalt auf höchstem Niveau stattfindet. Preis auf Anfrage.

Chalet Eugenia, buchbar etwa über alpen-chalets.de
Objekt-Nr. C-SCH 246, 7252 Klosters-Serneus, Schweiz
T: +49 89 540 440 40

©Marcel Giger

The Arula Chalets

Die großzügigen Holzhäuser in Oberlech

Bis zu 30 Personen lassen sich in den beiden alpinen Chalets in Oberlech am Arlberg versammeln, die eine großzügige Terrasse verbindet. Außen und innen verschmelzen edler Naturstein und warmgetöntes Holz zu enormem Komfort. So lässt sich gemeinsam eine grandiose Winterzeit verbringen! Auch, weil das Schwüngeziehen bis vor die Haustür möglich ist – und unter anderem zwei private Spa-Bereiche, ein eigenes Kino sowie ein Outdoor-Jacuzzi die Familie oder den Freundeskreis verwöhnen. Das Glück perfekt macht ein Top-Service, bestehend aus Concierge, 24/7-Butler, Chauffeur, Housekeeping und privatem Koch, der sich mit seinem Können komplett auf die Bedürfnisse und Wünsche der Gäste einstellt. Nur fünf Gehminuten entfernt erreicht man übrigens auch das Zentrum von Oberlech – doch wenn man ehrlich ist, gibt es eigentlich wenig Grund, dieses wunderbare Refugium zu verlassen … Chalet für acht Personen pro Nacht ab € 8500,–.

The Arula Chalets, arulachalets.com
Oberlech 706, 6764 Lech am Arlberg, Österreich
T: +43 664 140 70 74

©Patrick Schwienbacher

Chalet Mimi

Das Außergewöhnliche am Arlberg

Welch eine gekonnte Mischung! Zwischen puristisch- modernen Möbeln aus hochwertigen, meist lokalen Materialien machen sich der Bauernschrank, der mintfarbene Kachelofen, die Wirtshausstühle und die vielen anderen kleinen alpinen Details hervorragend. Dazu verführen überall kuschelige Ecken zum Relaxen: das große Sofa vor dem offenen Kamin, die Sitznische im Bücherregal, die Stockbett-Kojen im Kinderzimmer, die weichen Liegen im Spa (unter anderem mit 14-Meter-Pool und Kino-Leinwand!) – und natürlich der Outdoor-Whirlpool mit Blick auf die verschneiten Gipfel. Klar, dass hier auch Ski-in, Ski-out möglich ist; direkt auf die Schlosskopf-Piste. In den sechs Zimmern kommen dazu bis zu 14 Gäste in den Genuss eines individuellen Service samt 24/7-Butler, Chauffeur, Concierge und hauseigenem Koch. Pro Nacht ab € 9800,–.

Chalet Mimi, chaletmimi.com
Oberlech 141, 6764 Lech am Arlberg, Österreich
T: +43 5583 308 73

©Stefano Scato

Tenne Chalets

Die Kraftvollen im Wald

Mit der Natur verbunden tief verwurzelte Energien zwischen Bäumen, Büschen, Kräutern, Pilzen und Tieren erleben: In den vier Waldchalets wird genau dieser Traum wahr. Die jeweils 80 Quadratmeter großen Chalets (sie sind Teil der „Tenne Lodges“ im Südtiroler Ort Ratschings) wurden in ein stilles Fleckchen hineingedacht, dazu edel ausstaffiert und mit duftendem Holz verkleidet. Der offene Kamin versteht sich von selbst, dazu warten eine herrliche Sonnenterrasse und ein privater Hot-Pot-Jacuzzi auf erholungssuchende Gäste. Wem das nicht reicht, der kann das Fünf-Sterne-Spa der ebenfalls zu den Chalets gehörenden „Tenne Lodges“ nutzen. Und noch ein Highlight: Am Anreisetag ist der Kühlschrank mit Südtiroler Köstlichkeiten gefüllt – perfekt für die Endlich-da-Marende und ein stärkendes Frühstück am nächsten Morgen! Chalets pro Nacht ab € 4200,–.

Tenne Waldchalets, hotels-ratschings.com
Innerratschings 14a, 39040 Ratschings, Italien
T: +39 0472 659 800

©Tenne Chalets

Chalets Obomilla

Die natürlichen Hütten bei Brixen

Drei Chalets, die wirken wie Baumhäuser aus einer kuscheligen Wintergeschichte: In einer Fichtenwald-Enklave bei Meransen in Südtirol stehen diese urigen Heuhütten im zeitgenössischen Gewand. Bis zu fünf Gäste fühlen sich darin zwischen dem Duft des gebürsteten Fichtenholzes, den traditionellen Leinenstoffen, dem stylishen Schwarzstahl und ganz viel Glas sofort geborgen. Da man hier auf 1440 Metern Höhe ist, geben die Chalets von den oberen der drei Geschosse aus den Blick in die Dolomiten frei. Das Panorama mit Schlern, Peitlerkofel und Plose ist unverwechselbar. Die vorgelagerten Terrassen sind witterungsgeschützt. Die Sauna ist ein Traum – besonders Mutige kneippen danach im Bach, der durchs Gelände plätschert; alternativ kann man auch einfach im Holzbottich mit entspannender Sprudelfunktion versinken. Ein paar Schritte entfernt liegt übrigens der dazu gehörende Bauernhof mit Brötchenservice und Eiern von glücklichen Hühnern. Pro Nacht ab € 191,–.

Obomilla Waldchalets, obomilla.com
Mittereckerstraße 19, 39037 Meransen, Italien
T: +39 333 7811839

©Wolfgang Scherzer

Swiss Cabins

Die minimalistischen Häuser im Schweizer Wallis

Ein Dorf aus neun puristischen, energieautarken Chalets auf 1400 Metern im schweizerischen Nirgendwo – das verspricht reinen Naturgenuss! Die Häuschen mit je drei Schlafzimmern sind umweltbewusst aus heimischer Lärche und weiteren regionalen Materialien gebaut, dabei lichtdurchflutet, großzügig und so himmlisch positioniert, dass der Blick über das Rhonetal bis zum Genfer See reicht. Abschalten gelingt hier ab dem ersten Moment. Wer sich nach Gesellschaft sehnt, fühlt sich in „The Social Cabin“ wohl, einem warmen und gemütlichen Ort im Herzen des Dorfs. Hierher werden auch immer wieder Handwerker und Künstler eingeladen, die von ihrer Arbeit erzählen. Das Frühstück mit frischen und lokalen Produkten bringt morgens übrigens ein elektrischer Foodtruck auf den Dorfplatz. Und soll der eigene Herd abends mal aus bleiben, serviert die nahe Alpenbrasserie „Les Cerniers“ im Restaurant – oder liefert direkt ins Chalet. Chalet für sechs Personen pro Nacht ab ca. € 425,–.

Swiss Cabins, swisscabins.ch
Les Giettes, Des Cerniers, 1871 Monthey, Schweiz
T: +41 24 471 38 38

©Swiss Cabins

Almwellness - Resort Tuffbad

Die Traditionellen in Kärnten 

Das Lesachtal im Süden Österreichs ist die erste Slow-Food-Travel-Region der Welt und gilt als nachhaltigstes und umweltfreundlichstes Tal Europas. Genau hier stehen zwei 104 Quadratmeter große Bauernhäuser im klassischen Chaletstil. Sie gehören zum nahen Almwellness-Resort, dessen Leistungen man auch als Chalet-Mieter genießen kann – vom Almwellness-Kulinarium über das abwechslungsreiche 2000-Quadratmeter-Spa bis zum Aktivprogramm. Nur: Hier hat man viel mehr Privatsphäre! Bis zu vier Personen können sich an der luftigen Stube inklusive Panoramafenster erfreuen, sich an den Kachelofen kuscheln, in den offenen Kamin schauen, in der Badestube die Sauna und die frei stehende Badewanne genießen – und in der Nacht im schlaffördernden Zirbenbett regenerieren. Chalets pro Nacht ab € 300,–.

Almwellness-Resort Tuffbad, almwellness.com
Tuffbad 3, 9654 St. Lorenzen, Österreich
T: +43 4716 622

©Martin Lugger

LaPosch - Dein Bergaway: Urig. Ehrlich. Echt.

Urig im Design. Ehrlich im Kern. Echt im Erlebnis. Das LaPosch ist ein Ort mit Persönlichkeit. Ein Ort der Ruhe und des individuellen Lebensgenusses.

Das urige Chaletdorf liegt eingebettet in die wunderschöne Bergwelt der Tiroler Zugspitz Arena. 16 individuell gestaltete Chalets überzeugen mit viel Liebe zum Detail in gemütlicher Wohnatmosphäre. Rustikale Designelemente treffen auf bodenständigen Luxus, gepaart mit den Annehmlichkeiten eines Tophotels. So verschieden die Vorstellungen eines perfekten Urlaubs sein mögen, so vielfältig sind hier die Möglichkeiten, das ganz private Urlaubsglück zu finden. Stilecht in traditioneller Bauweise aus heimischen Hölzern und Naturstein gebaut begeistern die 80 bis 150 Quadratmeter großen Chalets mit hochwertiger Ausstattung, privatem Wellnessangebot und viel Komfort. Kuschelige Chalets, Lodges in modernem Design und Luxusvillen mit direkter Seelage oder privatem Pool bieten ein authentisches Wohnerlebnis für bis zu sieben Personen. Unter dem Leitmotto „Alles können, nichts müssen“ gestaltet sich der Rundum-Verwöhnservice im LaPosch. Täglich verwöhnen die LaPosch-Wunscherfüller mit saisonalen Speisen und einer feinen Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten. Vom À-la-carte-Schmankerlfrühstück über hausgemachte Kuchen bis hin zur allabendlichen Hüttenkulinarik erfreuen sich die Gäste individueller Genussmomente und traditioneller Gourmetschmankerl. Fernab von Öffnungszeiten und anderen Gästen genießt im LaPosch auch jeder für sich seine ganz private Wohlfühloase. Ruhe- und Erholungssuchende entspannen im chaleteigenen Wellnessbereich, lauschen dem Plätschern des vorbeifließenden Bachs und finden bei einer privaten Yoga-Einheit zu innerer Ruhe und Gelassenheit. Zur Vollendung des Entspannungsprogramms kommt die Masseurin direkt ins Chalet und verwöhnt mit wohltuenden Massagen und Treatments. 

LaPosch – Dein Bergaway, laposch.at
Schmitte 12, 6633 Biberwier, Österreich
T: +43 5673 21021

©Klaus Lorke

Text: Susanne Pahler

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Winter 2021/22.

Lesenswert

Die top Insider Tipps für New York & New England

Die top Insider Tipps für New York & New England

Die Ostküste der USA wartet mit bilderbuchartigen Locations, zauberhaften Hotels und herbstlichem Charme auf. Die besten Hotels in New York und New England bieten dazu filmreifes Design.

Bergdorf Montestyria: Die stilvollste Pilgerdestination der Welt

Bergdorf Montestyria: Die stilvollste Pilgerdestination der Welt

Ein wohltuendes Zusammenspiel aus Naturerlebnis, Privatsphäre und stilvollem Hotelambiente bringt Körper und Seele in Einklang.

MOOONS Vienna: Dieses Hotel ist ein Hotspot für Design-Fans

MOOONS Vienna: Dieses Hotel ist ein Hotspot für Design-Fans

Gelegen in unmittelbarer Nähe aller wichtigen Sehenswürdigkeiten und ausgestattet mit überraschenden Details ist das MOOONS Vienna ein Place to Stay für Citytrips nach Wien.

Meist gelesen

Warum das Napa Valley eine Reise wert ist

Warum das Napa Valley eine Reise wert ist

Die kalifornische Weinregion lockt mit sagenhaftem Wein, zahlreichen Hotspots für Genießer und romantischen Hotels.

Die Hotels dieser Designerin punkten mit kunterbuntem Charme

Die Hotels dieser Designerin punkten mit kunterbuntem Charme

Es ist ein Gefühl des Nachhausekommens, das einen umfängt, wenn man zum ersten Mal ein Haus von Firmdale Hotels betritt. Ein Zufall ist das nicht – denn Kit Kemp, Designerin, Creative Director der Gruppe und Teil des Eigentümerduos, wählt jedes Detail mit Sorgfalt aus.

Das sind die Hotels der nächsten Generation

Das sind die Hotels der nächsten Generation

Die immersiven Boutiquehotels von Life House spinnen mit ihren detaillierten Designs ein spannendes Narrativ für Reisende, die mehr von einer Destination erwarten, und treffen damit genau den Puls der Zeit.

Nach oben blättern