besten Köchinnen der Welt
© World's 50 Best
GourmetInsiderPortrait

Wie diese vier Köchinnen die Gastro-Szene revolutionieren

Diese Frauen zählen zu den besten Köchinnen der Welt, sind Role-Models und punkten mit innovativen Ideen.

22. Januar 2023


Alain Ducasse, René Redzepi, Joel Robuchon – die Spitzen der Spitzengastronomie waren lange Zeit durchaus männlich geprägt. Langsam, aber sicher zieht die Frauenwelt nach. Immer mehr Köchinnen behaupten sich ganz oben. Oder sind am Weg dahin. Die meisten von ihnen streben aber nicht nur nach gastronomischer Exzellenz. Zu den besten Köchinnen der Welt zu zählen, ist ihnen oft gar nicht so wichtig. Sie wollen die (Gastro-)Welt verändern.

Leonor Espinosa, Leo

Leonor Espinosa © Agencia Creativa Vishop

Was passiert, wenn man die Zutaten Kolumbiens mit den Techniken der Haute Cuisine kombiniert, zeigt Espinosa in ihrem Lokal "Leo". Sie hat viele Jahre damit zugebracht, Vieh zu züchten und Gemüse zu ernten. Das spiegelt sich bis heute in ihrer Kochkunst wider. Nach einem Jahrzehnt in einer Werbeagentur, begann Espinosa mit 35 ihre Karriere als Köchin. Im "Leo" serviert sie gemeinsam mit ihrer Tochter nachhaltige und abwechslungsreiche Kost, die auf die Schätze des Landes zurückgreift. 90 Prozent der Zutaten stammen aus schwer zugänglichen Regionen. Sie sind selten und daher eher unbekannt. 2022 gab es dafür die Auszeichnung als "World's Best Female Chef".

Restaurante Leo
Cl. 65 Bis #4-23, Bogotá, Kolumbien
Web: restauranteleo.com
Tel.: +57 317 6616866

Debora Fadul, Diacá

Debora Fadul © World's 50 Best

Geboren und aufgewachsen in Guatemala, ist es Debora Fadul wichtig, auch in der Küche ihre Verbindung zum eigenen Land zum Ausdruck zu bringen. Der Name ihres Lokals in Guatemala Stadt bedeutet übersetzt "von hier", die Zutaten sind dementsprechend endemischer Natur. Sie kommen von kleinen Produzenten aus dem ganzen Land. Ihre Küche bezeichnet Fadul als "esoterisch". Sie ermöglicht Gästen unvergessliche Momente und ist sicher: Der Grund, weshalb sie das Diacá lieben, sind die mit viel Liebe erzeugten Zutaten und Gerichte. Im letzten Jahr erhielt sie für ihre nachhaltige Küche den "Flor de Caña Sustainable Restaurant Award". Zudem gelang ihm das Debüt auf der "Latin America's 50 Best Restaurants" Liste.

Diacá
Via 6, 3-56 Edificio OEG, nivel atelier, Cdad. de Guatemala, Guatemala
Web: yocomoguate.com
Tel.: +502 4007 8164

Salam Dakkak, Bait Maryam

besten Köchinnen der Welt

Bait Maryam, Dubai © World's 50 Best Restaurants

Was mit einer kleinen Rezeptsammlung begann, ist heute eines der beliebtesten Restaurants Dubai: das Bait Maryam. Es darf sich nicht nur über eine Empfehlung im Guide Michelin freuen. Seine Co-Inhaberin und Köchin Salam Dakkak wurde zudem erst kürzlich zur "Best Female Chef 2023" im Mittleren Osten und Nordafrika gekürt. Geboren in Palästina, aufgewachsen in Jordanien, gelebt in Saudi Arabien und in den USA und schließlich in Dubai gelandet, eröffnete sie 2017 das Bait Maryam. Übersetzt bedeutet "Bait" soviel wie "Zuhause". Und Maryam ist der Name ihrer Mutter. Tatsächlich fühlt man sich in ihrem Lokal wie zuhause bei Mama. Die Küche ist levantinisch, die Rezepte sind über Generationen vererbt.

Bait Maryam
Cluster D - Jumeirah Lake Towers - Dubai - Vereinigte Arabische Emirate
Web: baitmaryam.com
Tel.: +971 800 627926

Wawira Njiru, Food For Education

Wawira Njiru © World's 50 Best Restaurants

Sie ist zwar keine Spitzenköchin. Schon gar nicht eine der besten Köchinnen der Welt. Das macht Wawira Njiru immer wieder selbst klar. Aber sie ist dennoch eine Ikone. Denn während ihres Studiums in Australien beschloss die Kenianerin, für ein paar Freunde zu kochen. Ihr Ziel: ein bisschen Geld für die ärmsten der Schulkinder daheim zu sammeln. Das Projekt nahm zunächst kaum mehr als 1.000 US-Dollar ein. Doch 10 Jahre später beschäftigte ihr Social Enterprise "Food For Education" bereits 200 Menschen. Sie versorgen 40.000 Kinder in 41 Schulen Nariobis, Mombasas und Kiambus. Die Vereinten Nationen machten sie 2021 zur "Person des Jahres". Und der "Icon Award" von "World's 50 Best" war ihr letztes Jahr auch sicher.

Lesenswert

Interalpen-Hotel Tyrol:  Eine Klasse für sich

Interalpen-Hotel Tyrol: Eine Klasse für sich

In einzigartiger Alleinlage inmitten der Tiroler Alpen hat sich das Luxusresort mit ­entspannter Eleganz und Service auf höchstem Niveau einen Namen gemacht.

Auf Reisen mit Allegra Antinori

Auf Reisen mit Allegra Antinori

Allein der Name zergeht auf der Zunge. Die mittlere Tochter von Marchese Piero Antinori führt gemeinsam mit ihren Schwestern Albiera und Alessia das traditionsreichste italienische Weingut – das seit mehr als 600 Jahren im Eigentum der Familie ist, in 26. (!) Generation. Wein ist natürlich auch bei ihren Reisen ein großes Thema.

Diesen Sommer holt die Mar-Bella Collection griechische Köche in die Heimat

Diesen Sommer holt die Mar-Bella Collection griechische Köche in die Heimat

Bereits zum vierten Mal veranstaltet die Mar-Bella Collection im Sommer das Pop-Up Event "Greek Chefs Abroad" mit renommierten Chefköchen.

Meist gelesen

Die schönsten Restaurants in Paris: Aufgefrischte Ikonen und Neueröffnungen

Die schönsten Restaurants in Paris: Aufgefrischte Ikonen und Neueröffnungen

Die Gourmethauptstadt Paris ist im ständigen Wandel: Ikonen werden laufend neu erfunden, während Newcomer die Szene beleben. Diese Adressen sollte man auf jeden Fall aufsuchen.

Lanzarote: Nicht von dieser Welt

Lanzarote: Nicht von dieser Welt

Lanzarote ist das vulkanschwarze Schaf der Kanaren: lavahart und außerplanetarisch. Nirgendwo sonst zieht die Natur so ihre Register, um den Menschen an der Weltwerdung teilhaben zu lassen.

Die schönsten Hotels in Paris: Luxusadressen und Neuheiten

Die schönsten Hotels in Paris: Luxusadressen und Neuheiten

Die Pariser Hotelszene wartet sowohl mit alteingesessenen Größen und äußerst charmanten Newcomer auf – hier einige der schönsten.

Nach oben blättern