Ca_Di_Dio_Suite_bedroom
© Ca' di Dio
CityHotelReview

Ca’ di Dio, Venedig/Italien – Hotel Review

Neuer Luxus in alten Klostermauern. Das Ca' di Dio in Venedig ist das jüngste Luxushotel der Lagunenstadt. Es verbindet modernes Design mit Kultur und vermittelt ein echtes venezianisches Lebensgefühl.

28. Januar 2022


Hotel Ca' di Dio
Riva de la Ca' di Dio 2181, Sestiere Castello, 30122 Venezia, Italien
Tel.: +39 4109 80238
Web: vretreats.com
Preis: ab 223 Euro

Why book?

Das jüngste Luxushotel der Lagunenstadt sorgte schon vor seiner Eröffnung für Furore, wurde doch die erste Nacht versteigert.  Es lässt Kunst und Kultur, verbunden mit modernem Design, aufleben und vermittelt ein echtes venezianisches Lebensgefühl. Wer hier eincheckt, fühlt sich auf jeden Fall wohl.

©Ca' di Dio

Zimmer und Suiten

Die 57 Suiten und Deluxe Zimmer verteilen sich über die drei Etagen des Hotels. Der Clou - einige der Suiten erstrecken sich über zwei oder sogar über alle drei Etagen und bieten atemberaubende Ausblicke auf die Stadt und die Lagune. Das Flagschiff unter den Suiten ist die 35 Quadratmeter große Altana Suite - sie verfügt sogar über einen privaten Dachbalkon. Für die Inneneinrichtung konnte die in Mailand lebende spanische Architektin Patricia Urquiola gewonnen werden. Ihr ist es bei der Umgestaltung der historischen Villa gelungen, die faszinierende Geschichte und Kultur der Lagunenstadt in das neue Hotel einzubeziehen und so ein venezianisches Lebensgefühl zu vermitteln. Bei der Auswahl der Materialien hat sie vor allem auf lokales Handwerk zurückgegriffen. Die Tapeten und Stoffe wurden nach ihren Entwürfen bei Rubelli hergestellt, wobei sie darauf geachtet hat, dass die Materialien die Reflexionen des Wassers der Lagune widerspiegeln. Auch die formschönen Leuchten wurden nach ihren Vorgaben hergestellt, natürlich in Murano. 

   ©Ca' di Dio

Ambiente

Seit fast 800 Jahren beherbergte die 1272 erbaute Villa mit einem schönen Innenhof Kreuzfahrer, Pilger und Pflegebedürftige, bevor sie jetzt zu einem feinen Boutique-Hotel umgewandelt wurde. Vor allem Architektur- und Designfreunde freuen sich über diesen Zuwachs in Venedigs Luxushotellerie. In der Lobby erinnern Altarbilder in den Nischen daran, das sich hier einst die Kirche des Gebäudekomplexes befand. Blickfang ist aber ein prächtiger Leuchter. Über 14.000 Kristalle wurden von Glaskünstlern aus Murano so zusammengesetzt, dass sie ein dreiteiliges, geblähtes Segel ergeben. Dazu passen die geschwungenen Linien der von Urquiola für Moroso entworfenen "Gogan-Sofas", und der Teppich gleicht venezianischem Ausbrenner-Samt. In der angrenzenden Bibliothek erinnern Tapeten und Glaselemente an Meereswellen. "Ich wollte die Vergangenheit dieses Ortes zeitgemäß interpretieren, ohne sie dabei zu verfälschen", sagt Urquiola. Das ist ihr in großer Perfektion gelungen.

©Ca' di Dio

Kulinarik

Das Hauptrestaurant heißt "Vero" - man könnte den Namen treffend mit "wahr" übersetzen. Aufgetischt wird modern interpretierte venezianische und mediterrane Küche. Natürlich gibt es fangfrischen Fisch, aber auch Fleisch- und Pastagerichte. Den Empfehlungen von Küchenchef Raimondo Squeo kann man bedenkenlos folgen. Die Weinkarte verzeichnet ausschließlich gute Tropfen aus der Region. Das Frühstück wird im Restaurant Essentia serviert. Bei schönem Wetter gibt es dort auch Plätze im lauschigen Innenhof. Ausklingen kann der Tag bei einem Cocktail in der Alchemia Bar.

©Ca' di Dio

Service

Ein junges und engagiertes Serviceteam kümmert sich um das Wohl der Gäste. Die Verständigung auf Englisch klappt problemlos.

©Ca' di Dio

Spa

Das kleine intime Spa bietet eine Vielzahl von Behandlungen. Verwendet werden dabei Pflegeprodukte der Firma "The Merchant of Venice", die eigens für das Hotel nach alten venezianischen Rezepturen kreiert wurden. Für Sportbegeisterte steht ein voll ausgestatteter Fitnessraum zur Verfügung.

©Ca' di Dio

Lage/Umgebung

Das Hotel liegt am Kanal Riva Ca' di Dio im Stadtviertel Castello, unweit vom Arsenale. Es ist ein perfekter Ausgangspunkt für einen Besuch der Biennale. Fußläufig sind auch Rialto-Brücke und Markusplatz in wenigen Minuten zu erreichen, und wer die Stadt durch ihre engen Kanäle erkunden will, springt direkt vom Hotel in eine Gondel.

©Ca' di Dio

Tipp aus der Redaktion

Einen Platz auf der Terrasse des Restaurants "Vero" buchen, die köstlich marinierten Sardinen probieren, dazu einen kühlen Weißwein trinken und den Ausblick auf die Lagune genießen.

Hotel Ca' di Dio
Riva de la Ca' di Dio 2181, Sestiere Castello, 30122 Venezia, Italien
Tel.: +39 4109 80238
Web: vretreats.com
Preis: ab 223 Euro

Lesenswert

Sind das die schönsten City-Spas?

Sind das die schönsten City-Spas?

Urbane Wellnessoasen bringen die Kunst der Entspannung gleich ums Eck – diese sollte man nicht verpassen.

Kurhaus Binz, Strandidyll Heringsdorf, Badeschloss Hotel Bad Gastein – So schön ist das neue Portfolio der DSR Hotel Holding

Kurhaus Binz, Strandidyll Heringsdorf, Badeschloss Hotel Bad Gastein – So schön ist das neue Portfolio der DSR Hotel Holding

Durch die Übernahme von Travel Charme wird die deutsche Hotelmanagement-Gesellschaft um 13 Hotels und Resorts reicher, mit neuen Top-Adressen an der Ostsee, in den Alpen und am Gardasee.

Spa in the City: Wellnessoasen inmitten der Stadt

Spa in the City: Wellnessoasen inmitten der Stadt

Ob London, Wien, Dubai, New York oder Rom: Neue urbane Wellnessoasen bringen Erholung für Körper und Geist – mitten im hektischen Großstadtgetümmel.

Meist gelesen

Das sind die besten Adressen in den Sunnmøre-Alpen

Das sind die besten Adressen in den Sunnmøre-Alpen

Zwischen den Gipfeln und Fjorde dieser pittoresken Region verstecken sich einige der schönsten Adressen Norwegens.

Sonevas bestgehütetes Geheimnis wird im März gelüftet

Sonevas bestgehütetes Geheimnis wird im März gelüftet

Mit der Eröffnung des Soneva Secret im März 2024 bringt die Luxushotelmarke ein noch intimeres Urlaubserlebnis auf die Malediven.

Rocco Forte holt Foodie-Legende Zuma nach Deutschland

Rocco Forte holt Foodie-Legende Zuma nach Deutschland

Am 31. Mai 2024 eröffnet die erste Zuma Deutschland Filiale als Pop-Up im Münchner Rocco Forte Hotel The Charles. Eine Premiere für das 2002 gegründete Kulinarik-Konzept.

Nach oben blättern