Baden-Baden
© Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH
AdvertorialDestinationsKultur

Fünf Gründe Baden-Baden zu lieben

Hier trifft mediterrane Bäderstadt auf wilden Schwarzwald, Belle Époque auf moderne Lebenskultur und badischer Wein auf Haute Cuisine: Baden-Baden ist ein wahrer Geheimtipp für all diejenigen, die kein Entweder-oder wollen.

2. Mai 2022


Gegründet vor mehr als 2000 Jahren, um den Menschen Wohlbefinden zu verschaffen, ist im Lauf der Jahrhunderte mit Baden-Baden ein magischer Ort entstanden, der auf vielfältigste Weise Entspannung und Anregung zugleich bietet. Kurzum: Ein Gesamtkunstwerk aus Gesundheit, Natur, Kultur und Weltoffenheit, welches nun auch als Teil der „Great Spa Towns of Europe“ zum UNESCO-Welterbe zählt.

1. ARCHITEKTUR UND KUNST

Villen, Museen und Thermalbäder: Sie alle erheben sich malerisch und imposant in der Stadt, und so finden sich entlang der Lichtentaler Allee nicht nur prächtige Grandhotels und Palais im Stil der Belle Époque, sondern auch das „Juwel im Park“ – so wird das Museum Frieder Burda liebevoll genannt. Die einzigartige, lichtdurchflutete Architektur des Hauses bietet Raum für ständigen Dialog der Kunstausstellungen mit der romantischen Parklandschaft. Schlendert man durch die charmanten Gässchen Baden-Badens, findet man immer wieder Schmuckstücke, die das Herz von Architekturfans höherschlagen lassen und der Stadt eine verträumte Atmosphäre einhauchen. Ein weiteres Highlight der Stadt sind die wirklich prunkvollen Säle des Casinos Baden-Baden.

Romantische Architektur zieht sich durch die gesamte Kurstadt. ©Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH

2. KULTUR UND EVENTS

Es gibt kaum einen Tag in Baden-Baden, an dem kein Konzert, Pferderennen, Kulinarik- oder Tanzfestival, eine Theateraufführung oder eine andere Veranstaltung stattfindet – die Liste der Möglichkeiten ist lang. Mit seinen 2500 Sitzplätzen ist das Festspielhaus in Baden-Baden das zweitgrößte Opern- und Konzerthaus in ganz Europa und lockt nicht nur mit seiner fantastischen Akustik. Hier performten schon zahlreiche Weltstars: Ob Johannes Brahms, Ed Sheeran oder die Berliner Philharmoniker – Baden-Badens Musikszene kennt viele Töne.

Festspielhaus Baden-Baden

Das Festspielhaus punktet mit hochkarätigem Event-Kalender. ©Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH

3. NATUR UND SCHWARZWALD

Baden-Baden ist das Tor zum Schwarzwald, und die wilde Schönheit der dichten Wälder trifft hier dank des mediterranen Klimas auf Palmen und Zitronenbäume. Das und die vielen Sonnenstunden verleihen der Welterbe-Stadt viel Mittelmeer-Flair. Umgeben von Weinbergen und sanften Hügeln bietet die Landschaft hier unzählige Wander- und Radwege mit grandiosen Ausblicken, dazu kommen Golfplätze der Extraklasse, Rosengärten und natürlich der Hausberg Merkur, der nicht nur bei Genusswanderern beliebt ist, sondern wahre Kletter- und Paragliding-Abenteuer bereithält. Und das Schönste ist: Die Natur blüht auch mitten im grünen Ortskern der Stadt.

Von der Sonne geküsst - sanfte Hügel, schroffe Kletterwände und sattes Grün machen Baden-Baden zu einem beliebten Ziel für Naturfreunde. ©Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH

4. WELLNESS UND ENTSPANNUNG

Täglich sprudeln mehrere Tausend Liter besten Thermalwassers aus den zahlreichen Quellen der Stadt. Schon die alten Römer wussten die Heilkraft dieser Quellen zu schätzen und erbauten in Baden-Baden die ersten Bäder. Unter der Kuppel des historischen Friedrichsbads wird im wahrsten Sinne des Wortes in die Vergangenheit eingetaucht: Erbaut 1877, zur Hochzeit der Belle Époque, wird hier noch heute nach römisch-irischer Badekultur gebadet. Das Gegenstück bildet die moderne Caracalla Therme mit großzügiger Saunalandschaft, Heiß- und Kaltwassergrotte, spritzigen Whirlpools, Wasserfällen, Strömungskanälen und der Wellnesslounge. Neben den Thermen sorgen hochkarätige Wellnesshotels für ein breites Entspannungsangebot.

Historische Oase der Erholung. ©Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH

 

5. GENUSS UND KULINARIK

Auch kulinarisch lässt Baden-Baden wirklich keine Wünsche offen. Für jeden Geschmack gibt es hier feinste Angebote – egal ob Sternerestaurant oder gemütliche Weinstube, genussaffine Gäste kommen auf ihre Kosten. Das passende Getränk liefert das umliegende Rebland. Der fruchtbare Boden lässt nicht nur geschmacksintensiven Riesling wachsen, auch dunkelroter Merlot und der gelb-rötliche Gewürztraminer fühlen sich in diesem Weinbaugebiet wohl. Und was wäre ein Besuch im Schwarzwald ohne ein Stückchen süßer Tradition? Traditionsreiche Cafés und Confiserien verzaubern mit Schwarzwälder Kirschtorte und hausgemachten Pralinen.

Cafe König

Süße Spezialitäten findet man im Traditions-Caféhaus König, geführt von von der Familie Gmeiner, die zu den besten Chocolatiers in Deutschland gehört. ©Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH

GOOD TO KNOW

Manufakturen
Designer sowie lokale Künstler lieben Baden-Baden und haben in den charmanten Gassen vielfach kleine Shops, die einen Besuch lohnen.

Wellness und Spa
Die „Villa Stéphanie“ als Teil des „Brenners Park-Hotel & Spa“ ist eine der bekanntesten Hoteladressen – hier dreht sich alles um das Spa.

Grande Cuisine
Mit dem jüngst an „Maltes Hidden Kitchen“ vergebenen Michelin-Stern verfügt die Stadt nun über insgesamt zwei Sternerestaurants.

Welterbe-Führung
Geschichtsinteressierte Reisende können auf den Spaziergängen und Führungen mehr über die Badekultur und die Geschichte der Welterbe-Stadt erfahren. Für Kinder gibt es interaktive Angebote.

Mehr Inspiration und Info zu Baden-Baden finden Sie hier >

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Frühling 2022.

Lesenswert

Wunderkammer Madagaskar

Wunderkammer Madagaskar

Skurrile Gesteinsformationen, einsame Strände, eine Shoppingmall im Jugendstilbahnhof: Ist das noch Afrika oder schon ein ferner Star-Wars-Planet? Eine Reise auf die Insel der flauschigen Äffchen.

Milaidhoo Maldives: Barfuss-Luxus im Paradies

Milaidhoo Maldives: Barfuss-Luxus im Paradies

Insel-Idyll im UNESCO-Biosphärenreservat mit atemberaubenden Meerespanoramen, fantastische Kulinarik und schier endlose Aktivitäten: All das und mehr kann man im Milaidhoo Maldives erleben.

Margot Gärtner: Call Bruno!

Margot Gärtner: Call Bruno!

Die Werbeagentur missmargo kennt man in Innsbruck. Dass deren Gründerin Margot Gärtner mittlerweile unter dem Namen CALL BRUNO in der Innenarchitektur tätig ist, ist kein Geheimnis mehr. Ihre Projekte stehen für zeitlos eklektisch-moderne Eleganz mit dem gewissen Etwas.

Meist gelesen

Felix Gall: Tour de Force

Felix Gall: Tour de Force

Der Osttiroler Felix Gall ist der Shootingstar des internationalen Radsports. Doch wie geht es weiter? Welches große Ziel verfolgt er im Olympia-Jahr 2024? Was bedeutet ihm seine ­Heimat Tirol? Wo findet er privat Ausgleich? Österreichs Sportler des Jahres gibt Antwort.

Dengg: Krapfen & Knödel sind unsere Leidenschaft

Dengg: Krapfen & Knödel sind unsere Leidenschaft

Egal ob deftig-pikant oder herzhaft-süß: In jeder Köstlichkeit aus der Dengg Krapfen & Knödel Manufaktur steckt ein Stück Tirol – und das schmeckt man.

Hotel Krallerhof: Regeneration & Longevity

Hotel Krallerhof: Regeneration & Longevity

Das Hotel Krallerhof in Leogang startet mit Longevity-Angeboten in den Sommer – mit Expertentipps zu einem nachhaltig verbesserten Lebensstil. Und das für die ganze Familie!

Nach oben blättern