mauritius_images_13461542
© Mauritius Images
DestinationsExperiencesTipps

Let’s go Island Hopping! Unsere Top-Tipps auf den Ionischen Inseln

Üppige Vegetation, zahlreiche versteckte Buchten und atemberaubende Naturschauspiele. Die Ionischen Inseln sind ein Must-Visit! PLUS: die besten Hotels für die perfekte Auszeit.

15. Juli 2021


Üppige Vegetation, steinige Felswände und grünes Wasser machen den Charme der Ionischen Inseln aus. Ganz anders als auf Mykonos herrschen hier Ruhe und Naturverbundenheit vor. Pinienwälder, Weinberge, Klöster, schneeweiße Strände und venezianisches Feeling machen die sieben Inseln entlang der Westküste Griechenlands speziell – sie erstrecken sich von Albanien bis südlich des Peloponnes.

Bestes Naturerlebnis

Ein wahrer Publikumsmagnet und beliebtes Fotomotiv sind die Blauen Grotten auf Zakynthos. Die Grotten, in denen es atemberaubende Lichtreflexe zu bestaunen gilt, sollte man am besten mit lokalen Fischerbooten besuchen – größere Ausflugsboote von Reiseanbietern schaffen es oftmals nicht, die Grotten durch die steinernen Bögen zu befahren. Schnorchler lieben es, durch das Blau zu schwimmen und im klaren Wasser zu tauchen. Einige der Höhlen lassen sich nur mit Tauchausrüstung erforschen. Gestartet wird typischerweise in Makris Gialos, vom Hafen von Agios Nikolaos und von Kap Skinari. Tipp: nachmittags hinfahren, wenn die ersten Touristen schon wieder auf dem Heimweg sind!

Die Blauen Grotten lassen sich am Besten mit kleinen Fischerbooten erkunden, die Taucherbrille sollte dabei nicht vergessen werden. ©GettyImages

Beste Strände

Mit ihrem reinweißen Sandstrand und der abgeschiedenen Lage ist die Schmugglerbucht auf Zakynthos, auch Navagio genannt, einer der meistfotografierten Strände Griechenlands. Ein altes gestrandetes Schiffswrack am Strand lässt die Herzen kleiner und großer Kinder höherschlagen. Die Bucht eignet sich perfekt, um eine Runde im leuchtend türkisen Wasser zu schwimmen. Sie ist ein beliebter Zwischenstopp auf der Route zu den Blauen Grotten. Zu Fuß kann man die Bucht auch erreichen, man kann sie dann aber nur von oben bestaunen.

Durch das Schiffswrack kommt bei der Schmugglerbucht auf Zakynthos Karibikfeeling auf. ©Mauritius Images

Beste Wanderung

Sportbegeisterte erklimmen den höchsten Gipfel auf Zakynthos, den Vrachionas. Diese leichte Wanderung dauert nur eine Stunde und kann auch mit Kindern bestritten werden. An klaren Tagen hat man von hier nicht nur eine tolle Aussicht, sondern auch ein weitreichendes Panorama und erblickt auch die Nachbarinsel Kefalonia. Zudem bestaunt man die steil abfallenden Klippen der Westküste. Ein kleines Highlight sind auch die Gebäude aus dem 15. Jahrhundert in Loucha, die sogar dem schweren Erdbeben 1953 standgehalten haben.

Am Ende der Wanderung wartet ein atemberaubendes Panorama über Inseln, Buchten und das blaue Meer. ©GettyImages

History

Dass salzige Meerluft und die wunderschöne Umgebung auf den griechischen Inseln gut tun, wusste schon Kaiserin Sisi. Deshalb ließ sie im Jahre 1890 das Achilleion, einen monumentalen Palast, auf der Insel Korfu erbauen. Dem griechischen Gott Achilleus gewidmet, war der Palast eine wahre Fundgrube an griechischen Schätzen. Dort verbrachte Sisi viele Sommer alleine, um sich zu erholen. Mittlerweile ist der Palast ein Museum, in dem man sich auf die Spuren der österreichischen Kaiserin begeben kann.
Eintritt ab € 6,–. achillion-corfu.gr

Einmal wie Sissi fühlen - das geht im Achillion. ©Mauritius Images

Bestes Island Hopping

Die Ionischen Inseln sollte man unbedingt mit dem Segelboot erkunden – Inselumrundungen lassen atemberaubende Naturjuwelen entdecken! Perfekter Ausgangspunkt: der Hafen von Lefkas. sunsail.de

Let's sail away! Die Ionischen Inseln sind der Segel-Hotspot schlechthin. ©Mauritius Images

Best of Hotels

Marbella Nido Suite Hotel & Villas

Ungestört urlauben und dabei dem Luxus frönen – das können Gäste im „Marbella Nido Suite Hotel & Villas“. Das Adults-only-Hotel bietet großzügige Suiten, die mit eigener Veranda, Pool oder Whirlpool ausgestattet sind. Von dort genießen Gäste wunderbare Ausblicke über das Meer, das sich ein wenig unterhalb des Hotels befindet. Überquert man die Straße unterhalb des Hauses, befindet man sich sofort am Sandstrand mit Liegen, die für die Gäste reserviert sind. Drei Restaurants, darunter ein Gourmet-À-la-Carte-Restaurant, eine Bar und eine Lounge versprechen nicht nur kulinarische Genüsse, sondern auch feinste Drinks. Der Sommelier bietet regelmäßige Weinverkostungen. Das Spa spielt alle Stücke und wartet mit zahlreichen entspannenden Treatments und Produkten von Cinq Mondes auf. DZ inklusive Halbpension ab € 183,– pro Nacht.

marbella.gr
Ag. Ioannis Peristeron, 49084 Korfu, Griechenland
T: +30 26610 71183

Gäste freuen sich über spektakuläre Ausblicke vom Restaurant, in einem der schönsten Häuser auf Korfu. ©Marbella Nido Suite Hotel & Villas

Olea All Suite Hotel

Mit dem „Olea All Suite Hotel“ wartet ein echtes Kleinod zehn Minuten von Zakynthos’ Hauptstadt entfernt. Wie der Name vermuten lässt, bietet das Hotel nur Suiten an. Die 93 Suiten trumpfen mit Meer- oder Landblick auf und sind teilweise mit eigenem Pool ausgestattet. Das Interieur ist in natürlichen Farben und Materialien wie Holz und Stein gehalten, welche das elegante Ambiente abrunden. Das Royal-Spa markiert den Ruhepol des Resorts. Hier kümmern sich die Mitarbeiter fürsorglich um die Wünsche der Gäste. Für die Treatments werden die hochwertigen Produkte von Babor verwendet. Auch das Gym weiß mit Panoramablick zu punkten. Drei Restaurants, von À la Carte bis Buff et, decken eine breite Palette an Geschmäckern ab. Zum Abendausklang macht man es sich in einer der drei Bars gemütlich und steckt die Zehen in den Sand … DZ inklusive Frühstück ab € 202,– pro Nacht.

oleaallsuitehotel.com
Tsilivi, 29100 Zakynthos, Griechenland
T: +30 26950 22265

Großzügige Suiten, naturverbundenes Design und Farben - das Olea ist ein Ruhepol auf der Insel. ©Olea All Suite Hotel

Domes Miramare

Weißer Marmor, natürliche Materialien und liebevoll versorgte Gärten: Das „Miramare“ verbindet spielerisch puren Luxus mit Natürlichkeit. Bekannte Namen wie Jackie und Aristoteles Onassis genossen schon die Gastfreundlichkeit und den exzellenten Service des Hotels. Die Adults-only-Oase überzeugt auf voller Linie. Die Suiten und Villen strahlen eine ruhige Eleganz aus und sind mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet. In der berühmten „Blu Bar“ herrscht griechischer Chic aus Marmorplatten, Silber und strahlendem Blau vor. Das kulinarische Highlight ist „Makris Restaurant“ und das dazugehörige „Makris Degustation Restaurant“. Hier können sich Gäste durch exzellente Champagner kosten und dabei ausgezeichnete Cuisine genießen. Neben lokalen Weinen und Bieren serviert man natürlich auch internationale Spitzendrinks, um jedem Anspruch gerecht zu werden. DZ inklusive Frühstück ab € 438,– pro Nacht.

domesresorts.com
Miramare Beach, Moraitika, 49100 Korfu, Griechenland
T: +30 2661 440500

Ein altbekanntes Highlight auf Korfu - die Blu Bar strahlt chic in Silber, Marmor und Blau. ©Marriott International

Hotel Electra Kefalonia & Spa

Direkt an der südwestlichen Küste von Kefalonia und nur wenige Minuten vom Flughafen und der Hauptstadt entfernt wartet eine wahre Wellnessoase auf Ruhesuchende. Im Inneren des Spa-Tempels warten ein beheizter Innenpool, Jacuzzi, Sauna, Dampfbad und weitere Annehmlichkeiten. Typisch griechische Düfte wie Zitrus und Lavendel umspielen die Nase während der Treatments, die stark auf die Heilkraft regionaler Pflanzen setzen. Morgens schwitzt man im Gym und zieht anschließend im Außenpool seine Bahnen. Vom Pool blickt man direkt über das griechische Meer und entspannt in einer der bequemen Sonnenliegen. Das Restaurant serviert neben griechischen Spezialitäten auch internationale Klassiker. Die eleganten Zimmer bieten perfekten Panoramablick über das Meer, die Suiten verfügen über private Pools, in denen man ungestört entspannen kann. DZ inklusive Frühstück ab € 184,– pro Nacht.

electrahotels.gr
Ammes, Svoronata, 28100 Kefalonia, Griechenland
T: +30 2103 370006

Eine Wellnessoase unweit der Hauptstadt - das Hotel Electra Kefalonia & Spa. ©Hotel Electra Kefalonia & Spa

Lesenswert

Back to the Roots

Back to the Roots

Ob Biohacking auf den Malediven, ein Outdoor-Kochkurs in der Arktis oder ein Besuch im Wald, um Pilze für das Abendessen zu sammeln, während das Handy an der Hotelrezeption bleibt: „Back to the Roots“-Erfahrungen boomen. Luxushotels bieten maßgeschneiderte Urlaube an, die uns die Natur und traditionelle Rituale hautnah erleben lassen.

Summer Hotspot: Dalmatien

Summer Hotspot: Dalmatien

Egal, ob für ein langes Wochenende oder für mehrere Wochen – der Süden Kroatiens ist die perfekte Location für ein sommerliches Getaway. Versteckte Buchten, einsame Inseln und herrlicher Wein verführen treu ergebene Besucher immer wieder aufs Neue. Kein Wunder: Der Summer Hotspot Dalmatien ist eine Schatzkiste voller Überraschungen.

Die 5 imposantesten Bikerouten in den Bergen

Die 5 imposantesten Bikerouten in den Bergen

Bergauffahren ist schweißtreibend, der Weg nach unten verschafft einen Adrenalinkick – Mountainbiken ist eine abwechslungsreiche Methode, einen Berg zu erkunden. Wir präsentieren die imposantesten Bikerouten des Sommers. Plus: die liebsten E-Bikes der Redaktion.

Meist gelesen

Trend Watch: Das kann die Aromatherapie 2.0

Trend Watch: Das kann die Aromatherapie 2.0

Schon längst ist Aromatherapie mehr als die Behandlung mit ätherischen Ölen: Die uralte Tradition wird weiter gedacht und findet neue Wege, um dem Menschen zu einem verbesserten Wohlbefinden zu verhelfen. Das ist Aromatherapie 2.0.

Die schönsten Hotels für den Golfurlaub in den Bergen

Die schönsten Hotels für den Golfurlaub in den Bergen

Abschlagen in den Bergen! Herrliche Ausblicke und atemberaubende Kulissen machen das Golferlebnis zu einer ganz besonderen Erfahrung. Die schönsten Hotels für den Golfurlaub gibt es hier.

THE LINE: Baut Saudi-Arabien die Stadt der Zukunft?

THE LINE: Baut Saudi-Arabien die Stadt der Zukunft?

Die neue Mega City soll Platz für bis zu 9 Millionen Menschen bieten und ohne Autos, Straßen oder Kohlenmonoxid-Emissionen auskommen.

Nach oben blättern