Malediven für Foodies
© Baros Maldives
BeachDestinationsExperiencesGourmetTipps

5 besondere Dinner-Erlebnisse auf den Malediven für Foodies

Zahlreiche einzigartige Ideen, Kreationen und Dining-Venues machen die Malediven für Foodies zu einem immer attraktiveren Ziel.

8. April 2024


Dass die Malediven die perfekte Destination für einen Honeymoon oder für Verliebte sind, ist hinlänglich bekannt. Auch, dass Liebe durch den Magen geht. Wie gut, dass die Malediven für Foodies und solche, die es werden wollen, auch einige Kniffe in petto haben. 

Thai-Küche und Rum-Tasting im Baumhaus

Resort: JW Marriott Maldives

Malediven für Foodies

© Marriott International Hotel

Das Restaurant Kaashi im JW Marriott Maldives war das erste Baumhaus auf den Malediven. Hier speisen die Gäste auf Plattformen zwischen hohen Wipfeln. Sie sind über Hängebrücken verbunden. Ein bisschen Schwindelfreiheit tut da ganz gut. Denn spätestens, wenn es nach dem Thaifood noch ein stilechtes Rum-Tasting gibt, schwankt der Boden sowieso. Köstlich ist nicht nur das Essen, sondern auch die Idee der Rum Bar Baan. Wer nämlich einen neuen Drink erfindet, kann ihn direkt ins Hotel-Rezeptbuch eintragen.

Frühstück und Dinner im Ozean

Resort: Baros Maldives

Baros

© Baros Maldives

Sind die Malediven für Foodies noch nicht einsam und intim genug, legt Baros Maldives noch ein bisschen mehr Privatsphäre oben drauf. Denn Gäste können hier am Piano Deck den neuen Tag mit einem Champagner-Frühstück begrüßen. Nachmittags kann man die Plattform im Meer für ein Seafood Picknick buchen. Oder man gönnt sich ein unvergessliches Dinner zum Sonnenuntergang.

Essen ohne Speisekarte

Resort: Naladhu Private Island

Naladhu

© Naladhu Private Island

Wer sich nicht zwischen all den Köstlichkeiten auf der Speisekarte entscheiden kann, ist im Restaurant der Naladhu Private Island richtig. Denn ganz wie daheim früher am Geburtstag sagt man einfach Bescheid, worauf man Lust hat. Das engagierte und überaus kreative Team vor Ort macht die Wünsche der Gäste möglich. Selbst, wenn man um 23 Uhr 30 Frühstück bestellt, verzieht man hier keine Wimper. Malediven für Foodies, die ganz eigene Vorstellungen haben!

Essen bei den Fischen

Resorts: Conrad Rangali Island, Hurawalhi Resort, Niyama Private Island, Anantara Kihavah, Oblu Select Lobigili, You & Me Maldives, Ozen Life Madhoo

Conrad Rangali Island

© Conrad Rangali Island

Die Liste jener Resorts, die es ihren Gästen ermöglichen, unter Wasser zu speisen, ist mittlerweile gar nicht mehr so kurz. Hervorzuheben ist aber das Ithaa im Conrad Maldives Rangali Island. Es war nämlich das erste seiner Art auf den Malediven. Auch eine Besonderheit ist das Restaurant 5.8 des Hurawalhi Resort: Das größte komplett verglaste Unterwasser-Restaurant der Welt.

Vom Besten das Beste all-inclusive

Resort: Ozen Life Maadhoo

Ozen

Dass mittlerweile der Luxus, gedankenfrei genießen zu können, auch auf den Malediven angekommen ist, ist ja an sich nichts Neues. Im Gegenteil. Immer mehr Anbieter auch aus den gehobensten Bereichen ermöglichen ihren Gästen diese neue Freiheit. Besonders weit geht man im Ozen Life Maadhoo. Das Motto "The Joy of Giving" wird hier hochgehalten. Nur die feinsten Champagner-Sorten, edle Weine und hervorragendes Essen mit unglaublich vielen Spezialitäten sind auf den Tischen zu finden. Und auch in den Minibars der Villen. Die sind nämlich ebenfalls inklusive, mit bestem Champagner bestückt und werden zweimal täglich aufgefüllt.

Lesenswert

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Kein Dresscode, null Steifheit: „The Twenty Two“ im Londoner Stadtteil Mayfair vergreift sich an Traditionen – auf die schickste Art und Weise.

Laura Gonzalez: Mix and Match

Laura Gonzalez: Mix and Match

Durch ihre kühne Art, Muster und Materialien zu kombinieren, wurde die Pariser Designerin Laura Gonzalez zu einer der wichtigsten ihrer Branche: Hotels wie das „Saint James“ oder Luxusmarken wie Cartier setzen auf ihr Know-how.

City-Trips für Foodies: Diese Städte sind eine Reise wert

City-Trips für Foodies: Diese Städte sind eine Reise wert

Drei Städte, viele Geschmäcker – kulinarische City-Trips durch die Metropolen von Spanien, Deutschland und Portugal sind der Traum eines jeden Foodies.

Meist gelesen

Princess Cruises: Um die Welt mit Family und Friends

Princess Cruises: Um die Welt mit Family und Friends

Die Welt zu bereisen ist nur halb so schön, wenn man es nicht mit seinen Liebsten teilen kann. Eine Kreuzfahrt mit „Princess Cruises“ setzt die besten Voraussetzungen, unvergessliche Erinnerungen mit der gesamten Familie – oder den besten Freunden – zu kreieren.

Die schönsten Hotels in Paris: Von Trendadressen zu leistbaren Luxus

Die schönsten Hotels in Paris: Von Trendadressen zu leistbaren Luxus

Als urbaner Trendsetter mangelt es in Paris wahrlich nicht an hippen Hotels und coole, erschwingliche Hideaways. Hier einige der schönsten Adressen.

Barcelona: Der Kulinarische Reichtum Kataloniens

Barcelona: Der Kulinarische Reichtum Kataloniens

Spaniens zweitgrößte Stadt ist nicht nur die Hauptstadt Kataloniens – und damit einer landwirtschaftlich und kulinarisch besonders produktiven Region – sondern auch eine Metropole, die Menschen und Küchenstile aus aller Welt anzieht.

Nach oben blättern