Badrutt's Palace Hotel 125 Jahre
© Badrutt's Palace Hotel
News

125 Jahre Badrutt’s Palace Hotel: eine Ikone feiert Geburtstag

Kaum ein Hotel in St. Moritz ist mit der Geschichte des Ortes so verwebt wie das Badrutt's Palace Hotel. Schließlich erbaute es der Nachfolger jenes Mannes, der den Wintertourismus erst in den Ort brachte.

17. August 2021


Seit im Sommer 1896 das Badrutt's Palace Hotel im Herzen von St. Moritz seine Türen öffnete, schlägt das luxuriöse Haus immer wieder neue Kapitel in seiner Erfolgsgeschichte auf. Denn neben ständigen Innovationen ist es das personalisierte und makellose Service, das Gäste aus aller Welt lockt. Und zu dem gehört sogar das Erfüllen ungewöhnlicher Wünsche - selbst wenn dafür ein Elefant in die Lobby kommen muss. Erdacht und erbaut wurde das Märchenschloss im Engadin von Caspar Badrutt, dem zweitältesten Sohn von Johannes Badrutt. Und dieser wiederum gilt als "Erfinder" des Wintertourismus in St. Moritz.

Mit dem Wintertourismus kam das Bedürfnis nach einer Unterkunft in St. Moritz, die alle Wünsche erfüllt. © Badrutt's Palace Hotel

Alles begann mit einer Wette

Dabei war bis Ende des 19. Jahrhunderts das Schweizer Engadin ausschließlich als Sommerdestination bekannt. Der findige Hotelier Johannes Badrutt überlegte sich schließlich eine Wette. Er behauptete den englischen Gästen gegenüber, dass in St. Moritz auch im Winter die Sonne scheine und sie bräunen würde. Badrutt bot ihnen an, so lange gratis in seinem Hotel wohnen zu dürfen, wie sie wollten - sollten sie nicht zufrieden sein. Das Angebot konnten die Engländer nicht abschlagen. Sie kamen im Winter 1864 - und blieben bis lange nach Ostern. Erst dann kehrten sie sonnenverwöhnt und braungebrannt ins regnerische England zurück. Die Vorzüge von St. Moritz sprachen sich schnell herum. Der Bedarf nach einer luxuriösen Unterkunft wuchs. So eröffnete Sohn Caspar Badrutt im Sommer 1896 das Badrutt's Palace Hotel. Und das gilt bis heute als eines der besten Hotels der Welt.

Dank seiner Lage zwischen den Bergen und direkt am See eignet sich das ikonische Hideaway für den Sommer- und Winterurlaub. © Badrutt's Palace Hotel

Von Innovationen getrieben

Insgesamt fünf Generationen der Familie setzten sich für den Erhalt und Ausbau des prachtvollen Berghotels ein. Herzblut, Traditions- und Innovationsbewusstsein waren dabei die treibenden Kräfte. So verfügte das Hotel 1913 über die erste Tennishalle Europas und den ersten Eisplatz der Region. 1920 kam der erste Hotellift, kurz darauf die erste Telefonzelle im Engadin. Schon 1969 weihte man den Acapulco-Komplex ein. Dieser wurde dank Infinity-Pool und beheiztem Außenbecken schnell zum Lieblingsplatz der Gäste. 2002 erweiterte die "Palace Galerie" mit Boutiquen weltbekannter Marken das Angebot. 2003 wurde die Hans Badrutt Suite eröffnet. Sie zählt bis heute zu den exklusivsten Hotelsuiten der Schweiz. Hier kostet die Nacht in der Hochsaison bis zu 23.000 Euro. Der Innovationswille ist ungebrochen. 2006 kam ein modernes Wärmepumpensystem, 2019 investierte das Badrutt's Palace Hotel als erstes Luxushotel in Europa in die 5G-Technologie.

Heute verfügt das Luxushotel über 157 Zimmer und Suiten. © Badrutt's Palace Hotel

Luxus im Badrutt's Palace Hotel

Kein Wunder, dass sich im Laufe der Zeit eine Menge Stars, Sternchen und Persönlichkeiten die Klinke in die Hand gegeben haben. Das Repertoire reicht von gekrönten Häuptern über Größen aus Politik und Wirtschaft bis hin zu Vips wie Alfred Hitchcock, Audrey Hepburn, Marlene Dietrich oder Charlie Chaplin. Sie alle lieben die Mischung aus Tradition und Innovation sowie den noblen Charme des Hotels. Heute verfügt es über 157 elegante Zimmer und Suiten, von denen 40 erst im letzten Winter neu gestaltet wurden. Dazu verwöhnen neun Restaurants und drei Bars die Gäste. Sie speisen unter anderem Schweizer Spezialitäten in der über 450 Jahre alten Chesa Veglia oder japanisch-peruanische Köstlichkeiten von Nobuyuku - "Nobu" - Matsuhisa in der ehemals ersten Tennishalle Europas. Im Zwei-Sterne-Restaurant IGNIV by Andreas Caminada wird ein spannendes Fine Dining Konzept offeriert. Für die körperlichen Bedürfnisse anderer Art gibt es den "Palace Wellness" mit seinem erstklassigen Spa-, Massagen- und Beautytreatments.

Gäste wählen aus neun Restaurants und drei Bars. © Badrutt's Palace Hotel

Badrutt’s Palace Hotel

St. Moritz / Schweiz

Luxus pur mit Blick auf den See. Ein perfektes Hideaway in den Bergen.

CHF 750.–, badruttspalace.com

Lesenswert

World’s 50 Best Restaurants: Das sind aktuell die 5 besten der Welt

World’s 50 Best Restaurants: Das sind aktuell die 5 besten der Welt

Ein ganzes Jahr arbeitete die Jury der "World's 50 Best Restaurants" an ihrer Liste. Nun stehen die besten Restaurants der Welt 2024 fest.

Dieses Wiener Luxushotel blickt auf 10 erfolgreiche Jahre zurück

Dieses Wiener Luxushotel blickt auf 10 erfolgreiche Jahre zurück

Nach einem Jahrzent als Top-Adresse Wiens feierte das Park Hyatt Vienna seine erfolgreiche Bilanz mit einer großen Benefizveranstaltung.

Das ist der neue Stern am Hotelhimmel von Ras Al Khaimah

Das ist der neue Stern am Hotelhimmel von Ras Al Khaimah

Mit dem Al Hamra Beach Resort eröffnet Sofitel sein erstes Haus in Ras Al Khaimah. Hier trifft Orient auf Okzident.

Meist gelesen

Diesen Sommer holt die Mar-Bella Collection griechische Köche in die Heimat

Diesen Sommer holt die Mar-Bella Collection griechische Köche in die Heimat

Bereits zum vierten Mal veranstaltet die Mar-Bella Collection im Sommer das Pop-Up Event "Greek Chefs Abroad" mit renommierten Chefköchen.

Spektakulär: So luxuriös sind die neuen Suiten im Hôtel du Cap-Eden-Roc

Spektakulär: So luxuriös sind die neuen Suiten im Hôtel du Cap-Eden-Roc

Die Renovierungen der Hôtel du Cap-Eden-Roc Suiten und Zimmer waren durchaus umfangreich. Nun erstrahlen sie in neuem Luxus.

Dieses Luxusresort auf den Malediven erhält Green Globe Zertifizierung

Dieses Luxusresort auf den Malediven erhält Green Globe Zertifizierung

Dem VARU by Atmosphere gelingt, was bislang erst sechs anderen gelang: ein Maledivenresort mit Green Globe Zertifizierung zu werden.

Nach oben blättern