Anzeigebild 2_(c) Raphael Cruz
© Raphael Cruz/ Unsplash
DesignDestinationsExperiencesHotelKulturLuxusNewsOpeningsTipps

Wiederbeleben eines Juwels: Aus dem Kurhaus Semmering wird das Grand Semmering

Hotelprojekt am Höhenluftkurort Semmering: Der Grazer Hotelier Florian Weitzer macht aus dem Kurhaus Semmering, seinerzeit eines der renommiertesten Hotels in der Region, das Grand Semmering.

18. Oktober 2021


Inmitten in Niederösterreich liegt eine Gemeinde, die bei den Österreichern und vor allem den Wienern schon seit Jahren als Kurort beliebt ist: Der Semmering. Dort befindet sich aus das traditionsreiche Kurhaus Semmering, das seinen Weg 2019 in die Hände des Hoteliers Florian Weitzer fand, der das denkmalgeschützte Gebäude nun behutsam revitalisieren und als Hotel wieder für Gäste zugänglich machen möchte. So wird aus dem Kurhaus Semmering das Grand Semmering.
Grandsemmering.com

Ein Gespür für Trends

Wenn der Hotelier Florian Weitzer sich einem neuen Projekt widmet, darf man damit rechnen, dass am Ende ein Objekt entsteht, das mit modernem Design und Charakter gleichermaßen überzeugt. Das zeigte schon das Hotel Daniel Wien, das heute mit seinem Segelboot auf dem Dach als eines der besten Design-Hotels der Stadt gilt und in einem denkmalgeschützten ehemaligen Bürogebäude einer Schweizer Pharma-Firma gebaut wurde. Mit dem Grand Semmering entsteht das sechste Hotel der Weitzer Welt Hotels & Restaurants neben den beiden Wiener Hotels, dem Hotel Daniel und dem Grand Ferdinand, sowie den drei Häusern in Graz: Das Weitzer, das Grand Hotel Wiesler und das Hotel Daniel Graz.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von DANIEL VIENNA (@hotel_daniel_vienna)

„Das Kurhaus hat mich schon lange mit seinem Charme berührt. Es inspiriert mich, wie in früheren Zeiten die Städter mit ihren Künstlern hier die Sommerfrische verbracht haben. Fasziniert von dieser Geschichte, möchte ich Regisseur in diesem Haus sein und Menschen zum Träumen anregen. Mein Ziel für die kommenden Jahre ist es, mit viel Einfühlungsvermögen dem Kurhaus und damit auch dem Ort Semmering neues Leben einzuhauchen. Der Ort braucht wieder den Stolz und die Würde zurück, die er zu seinen Glanzzeiten hatte“, so Florian Weitzer über sein neuestes Projekt.

Der Grazer Hotelier Florian Weitzer. © Schalk & Schrotthofer

Die Seele des Hauses erhalten

Windgeschützt am Südosthang des Wolfsbergkogels und mit den meisten Sonnenstunden des historischen Höhenluftkurorts liegt das Kurhaus prädestiniert dafür, Gästen von überall auf der Welt Erholung zu bieten. Im Gebäude sind sowohl der luxuriöse Speisesaal als auch der ehemalige Frühstückssaal und die historische Treppe originalgetreu erhalten und warten nur darauf, bespielt zu werden. Das Interieur, welches mit prachtvollen Jugendstilelementen ausgestattet ist, soll Gästen in Zukunft „Luxus“ für die Seele bieten. Man darf gespannt sein, wie Florian Weitzer diese Elemente in das Konzept einbeziehen und mit welchen Features er seinen Gästen die Zeit versüßen wird.

Man darf gespannt sein, wie sich moderne Details und alte Elemente im Grand Semmering verbinden werden. © Renate Schwarzmüller

Kurhaus mit langer Tradition

Das Kurhaus, ein luxuriöses Bauwerk im Jugendstil, das 1909 als Hotel eröffnet wurde, zählte zu den stilvollsten Hotels seiner Zeit und galt gemeinsam mit dem Südbahnhotel und dem Panhaus als eines der drei Top-Hotels am Semmering. Während dem ersten und zweiten Weltkrieg diente es als Rekonvaleszenten-Heim und Lazarett, danach als Quartier für die sowjetische Besatzungsmacht. Seit den 2000ern wurde es als Austragungsort für zahlreiche Kulturveranstaltungen genutzt, bis Florian Weitzer es im November 2019 kaufte.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Austrias Top Listen (@aufderalist)

Der ehemalige Smaragd von Wien

Nicht umsonst war der Semmering einst eine Hochburg des mitteleuropäischen Tourismus und wurde mit seinen Villen und Grandhotels liebevoll auch als „Balkon von Wien“ bezeichnet, erwartet die Gemeinde seine Besucher doch mit zahlreichen Wanderwegen, atemberaubenden Panoramen und weitläufigen Wäldern sowie einem UNESCO-Weltkulturerbe, der Semmeringbahn. Während Gäste im Winter vor allem zum Langlaufen und Skifahren kommen, laden im Frühjahr, Sommer und Herbst neben den unzähligen Wandermöglichkeiten auch ein Waldseilgarten, ein Bikepark, Tennis- und Golfanlagen zum Aufenthalt ein.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Bikepark Semmering (@bikepark_semmering)

Lesenswert

Sind das die besten Hotels in Val d’Isère?

Sind das die besten Hotels in Val d’Isère?

Mit mehr als 5.200 Beherbergungsbetriebe hat man in Val d'Isère wahrlich die Qual der Wahl. Hier einige der besten.

Gourmetgenuss am Gipfel: Die besten Hütten im Trentino

Gourmetgenuss am Gipfel: Die besten Hütten im Trentino

Dass Berge längst nicht nur mehr für Aktive da sind, sondern auch Genießer einladen, zeigen die besten Hütten im Trentino mit ihren zahlreichen Verlockungen.

In diesem Hotel in Wien versteckt sich ein Urban Jungle

In diesem Hotel in Wien versteckt sich ein Urban Jungle

Mitten in Wien durchbricht eine begrünte Fassade den typischen Stil der Stadt und sie dient nicht nur optischen Zwecken. Das Hotel Gilbert ist eine umweltbewusste, aber hippe Oase mitten in der Stadt.

Meist gelesen

Frühling in der Energieoase Golden Hill

Frühling in der Energieoase Golden Hill

Umspielt vom wohltuenden Lavendelduft und hypnotisiert von den sanften Naturteichwellen, genießt man im Golden Hill in einer der schönsten Ecken der Steiermark die ersten Züge des Frühlings vor allen anderen.

Dieses Hotel ist perfekt für Achtsamkeit im Allgäu

Dieses Hotel ist perfekt für Achtsamkeit im Allgäu

Das Team des Fünf-Sterne Hotel Franks in Oberstdorf verrät persönliche Lieblingsplätze und -aktivitäten, von Sauna-Yoga über tosende Wasserfälle und Onsen-Pools bis zum Mensch-ärger-Dich-nicht-Spiel.

Darum sind Osterferien auf den Kanaren so ein besonderes Erlebnis

Darum sind Osterferien auf den Kanaren so ein besonderes Erlebnis

Zunächst ist es wahrscheinlich das sonnige Wetter, das man beim Gedanken von Ostern auf den Kanaren vor Augen hat. Es gibt aber noch weitere Gründe, die für eine Reise auf die Inselgruppe sprechen.

Nach oben blättern