Artikelbild_(c) Kaileen Fitzgerald
© Kaileen Fitzpatrik/ Unsplash
AdventuresAktivDestinationsExperiencesTipps

Roadtrip durch die USA: Das sind die besten fünf Tipps für eine Reise nach Arizona

Bald können viele Reisende aus Europa wieder in die USA einreisen. Was man bei einem Roadtrip durch Arizona auf keinen Fall verpassen darf, lesen Sie hier.

29. Oktober 2021


Der Countdown läuft: Ab dem 8. November 2021 können viele Reisende aus Europa endlich wieder in die Vereinigten Staaten einreisen. Ein Bundesstaat bietet sich für einen Roadtrip besonders an: Der Grand-Canyon State, Arizona. Dort erwarten die Besucher eine unvergleichbare Vielfalt der Flora und Fauna und vielfältige Aktivitäten für Abenteuerlustige. Diese fünf Aktivitäten dürfen Sie bei Ihrer ersten Reise nach Arizona auf keinen Fall verpassen.

Der Petrified Forest National Park und die Painted Desert

Einer der schönsten und interessantesten Nationalparks des Bundesstaates befindet sich im Nordosten und wird seltener aufgesucht, sodass Besucher die beeindruckende Natur alleine genießen können: der Petrified Forest National Park. Dort bietet sich den Besuchern ein spektakulärer Ausblick auf zerklüftete Felsformationen, buntes Gestein und historische Felsritzzeichnungen der sogenannten Painted Desert. Der Park ist mit dem Auto gut zu erreichen und vor Ort kann man sein Fahrzeug abstellen, um die Umgebung zu Fuß zu erkunden. Die atemberaubendsten Panorama-Ausblicke gibt es an den Aussichtspunkten Tiponi, Kachina, Whipple oder Lacey – ein wunderschönes Urlaubsfoto ist somit garantiert.

© Donald Giannatti/ Unsplash, Mike Fox/ Unsplash

Spektakuläre Aussichten aus dem Helikopter über den Grand Canyon

Wer nach Arizona reist, darf den Grand Canyon auf keinen Fall auslassen. Anstatt mit dem Auto anzureisen, bietet es sich hier an, die beeindruckende Landschaft via Helikopterflug aus Vogelperspektive zu erkunden. Für ein solches Erlebnis ist der Südrand des Canyons am beliebtesten, der auch als „Juwel des Südwestens“ bezeichnet wird. Ein Flug über den Grand Canyon ist zu jeder Jahreszeit ein unvergessliches Erlebnis, im Winter ist der Ausblick jedoch friedlicher und ruhiger, da das Besucheraufkommen geringer ist.

Ein Flug mit dem Helikopter über den Grand Canyon eröffnet neue Perspektiven. © Maverick Helicopters

Mit dem Rad durch den Grand Canyon

Nicht nur zu Fuß oder mit dem Helikopter kann man sich das weitläufige Gebiet des Grand Canyons erschließen, auch das Fahrrad ist eine gute Möglichkeit, dieses Highlights Arizonas zu entdecken. Entlang der berühmten Schlucht verlaufen nämlich einige Mountainbike-Pfade, von denen man dank ihrer Lage auf 903 Metern Höhe tolle Aussichten auf den Canyon genießen kann. Einer der Pfade entlang des nördlichen Rands nennt sich Rainbow Rim Trail und ist etwa 36 Kilometer lang. Die Strecke führt durch den Kaibab National Forest und verbindet fünf bekannte Aussichtspunkte miteinander. Wer das erste Mal in Arizona unterwegs ist, kann auch an einer geführten Radtour teilnehmen und so noch einige spannende Fakten rund um den Grand Canyon von den erfahrenen Tourguides lernen.

Mit dem Rad lässt sich das weitläufige Gebiet gut erkunden. © Patrick Hendry/ Unsplash

Der richtige Ort für Weinliebhaber

Auch Genießer kommen in Arizona voll auf ihre Kosten, denn dort entstehen bereits seit dem 16. Jahrhundert fabelhafte Rot- und Weißweinsorten. Wer Bewegung, Natur und das Degustieren erlesener Weine miteinander kombinieren möchte, kann das im Süden Arizonas bei drei verschiedenen Wine Trails tun: der Verde Valley Wine Trail, der Sonoita Wine Trail oder der Willcox Wine Trail. Auf allen drei Wegen kommt man bei verschiedenen Weingütern vorbei und kommt jedes Mal in den Genuss von Spitzenweinen und der herzlichen Gastfreundschaft der charmanten Winzer, die gerne ihre Weinkeller und Tasting Rooms präsentieren. Sich auf einen der Weinpfade zu begeben, ermöglicht es Genießern nicht nur, verschiedene regionale Weine zu verköstigen, sondern die Natur und Menschen der Region von einer anderen Seite kennenzulernen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Wines of Willcox (@willcoxwines)

Den funkelnden Sternenhimmel in Flagstaff genießen

Nicht umsonst ist das Beobachten von Sternen hier eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten und der Bundesstaat ein absoluter Astrotourismushotspot, denn in Arizona funkeln die Sterne so hell wie kaum an einem anderen Ort auf dieser Welt. Nirgendwo sonst auf der Erde gibt es derart viele zertifizierte „Dark Sky Places“, also Orte, die eine geringe nächtliche Lichtverschmutzung aufweisen und an denen kaum künstliches Licht zum Einsatz kommt. Zu diesen Places zählen der Grand Canyon National Park, der Petrified Forest National Park, aber auch der Kartchner Caverns State Park ganz im Süden von Arizona. Besonders geeignet ist das Lowell Observatory in Flagstaff, der Stadt, die als Tor zum Grand Canyon bekannt ist.

Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele „Dark Sky Places“ wie in Arizona. © Tom Gainor/ Unsplash

Lesenswert

Diese 5 Genuss-Hotels lassen das Gourmet-Herz höher schlagen

Diese 5 Genuss-Hotels lassen das Gourmet-Herz höher schlagen

Wer in die Berge reist, begibt sich automatisch auf eine Reise zum Gipfel des Genusses. Denn hier werden regionale Zutaten und traditionelle Bergküche mit exotischen, mediterranen Einflüssen kombiniert - für ein Geschmackserlebnis der Extraklasse. Diese 5 Genuss-Hotels sind einen Besuch wert.

Die besten Insider-Tipps für Kitzbühel

Die besten Insider-Tipps für Kitzbühel

Die Kitzbüheler Bergwelt und die idyllische Gamsstadt sind von Mitte November bis nach Ostern ein traumhafter Kraftplatz für Jung und Alt.

Der Riesen-Hype ums Chalet

Der Riesen-Hype ums Chalet

Chalets sind eine luxuriöse Art, in die Vergangenheit zu reisen und dabei trotzdem auf keinen Komfort zu verzichten. Nicht erst seit der Pandemie boomen traditionelle Holzhäuser in den Bergen, in denen man die Hektik der Welt hinter sich lassen kann.

Meist gelesen

Das sind die 10 besten Boutique-Hotels in Europa

Das sind die 10 besten Boutique-Hotels in Europa

Sie sind klein und fein – und meist in privater Hand: Boutique-Hotels liegen im Trend, da sie außergewöhnliches Design mit familiärer Atmosphäre verbinden. Diese zehn Adressen in Europa sind jetzt eine Reise wert.

Die besten Insider-Tipps für Salzburg im Winter

Die besten Insider-Tipps für Salzburg im Winter

Märchenhafte Winterträume werden in der Mozartstadt Wirklichkeit. Fast kitschig idyllisch präsentiert sich das musikalische Mekka Salzburg um diese Jahreszeit. Doch nicht nur die Klassiker wissen zu überzeugen: Die Stadt überrascht mit einer Reihe moderner Restaurants, verträumter Hotels und kultureller Highlights für jeden Geschmack.

In diesem Hotel erlebt man den Winter direkt an der Skipiste

In diesem Hotel erlebt man den Winter direkt an der Skipiste

Duftendes Zirbenholz, regionale Naturküche, sagenhafter Fernblick – auf 1.117 Meter, inmitten der Ennstaler Bergwelt, entsteht authentischer Genuss ganz im Rhythmus der Umgebung.

Nach oben blättern