Unbenannt-1
© Pixabay / weareaway
AdventuresAktivDestinationsExperiencesInsiderTipps

5 Gründe, warum Irland unbedingt auf jede Bucket List sollte

Unberührte Natur und eine äußerst herzliche Gastfreundschaft warten auf Touristen aus aller Welt in Irland. Auf jeden Fall eine Reise wert!

17. November 2021


Irland ist ein wunderbares Reiseland, perfekt für einen Roadtrip, um die grünen Weiten und malerischen Landschaften zu erkunden. Ob selbst mit dem Auto im Linksverkehr quer durchs Land oder auf einen klassischen Besuch in Dublin: Das authentische Irland-Feeling lässt sich überall erleben. Irland - eine mystische, geheimnisvolle und beeindruckende Insel im Atlantik hält so manche Schätze für Touristen bereit. Hier finden Sie 5 Orte, die Sie in Irland unbedingt besucht haben sollten.

Irland: Urlaub in Irland – Offizielle Besucherseite von Tourism Ireland | Ireland.com

1. Inishbofin – die kleine Insel

Vor der Küste Connemaras liegt die kleine Insel Inishbofin. Der tosende Wind und die Wellen geben der Ortschaft ein ganz besonderes Flair. Mit nur rund 160 Einwohner ist die Insel dennoch ein wahres Tourismushighlight: Naturliebhaber kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten und wer ein echtes Stück Irland erleben möchte, der sollte einen Pub-Besuch am Abend bei traditioneller Musik auf keinen Fall verpassen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Klervi Ily (@klervi_ily)

2. Galway – das geheime Herz Irlands

Bekannt aus der Single des Popstars Ed Sheerans hat sich der Name der Stadt in die Gedächtnisse eingeprägt. Galway ist aber nicht nur für seinen Namen bekannt, sondern auch ein super Ausgangspunkt für einen Roadtrip zu den spektakulären Cliffs of Moher und in das Kalksteingebiet „The Burren“. Auf der Fahrt durch die steinige Landschaft fühlt man sich wie auf dem Weg zum Mond.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Visit Galway (@visitgalway)

3. Die Dingle Halbinsel – eine Reise an der Südküste Irland

Auf der Rundfahrt über die Dingle Halbinsel im Süden des Landes warten noch viele Sehenswürdigkeiten wie Dunquin Harbour oder auch das schöne Örtchen Dingle. Die Straße selbst ist an manchen Stellen es so eng, dass das Durchkommen zur wahren Herausforderung wird. Nicht zu Unrecht sagt man dem Slead Head Drive nach, er sei die schönste Panoramastraße Irlands.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ꧁ Sᗩᑎᗪᖇᗩ ꧂ (@sandy_schwaig78)

4. Der Drombeg Steinkreis – ein Werk zum Staunen

Der gut erhaltene Steinkreis wurde Ende der 1950er Jahre ausgegraben, leicht renoviert und ist einer der meistbesuchten Plätze der Megalithkultur in Irland. Daher ist ein Besuch im zeitigen Frühjahr oder im Herbst empfehlenswert. Sein Zweck soll gewesen sein, anhand des Lichteinfalls die Sonnenwende zweifelsfrei anzuzeigen. Dass die Sonne nicht wiederkehren könnte, war die große Sorge der bronzezeitlichen Bewohner Irlands.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Heritech Ireland ltd (@heritech_ireland)

5. Dublin - Highlights in Irlands Hauptstadt

Gerade jetzt in der Weihnachtszeit entfaltet Dublin einen ganz besonderen Charme. Die Straßen sind romantisch beleuchtet und Musik liegt in der Luft. Das kennt man bereits aus anderen Städten, doch die fast ländliche Entspanntheit Dublins macht das Erlebnis so einzigartig. Selbst auf der beliebten Einkaufsmeile an der Grafton Street geht es nicht hektisch zu, obwohl sie bestens besucht ist.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Visit Dublin (@visitdublin)

Lesenswert

Kamba African Rainforest Experiences: Einzigartiger Luxus in der Wildnis

Kamba African Rainforest Experiences: Einzigartiger Luxus in der Wildnis

Die unberührte Wildnis der Republik Kongo hautnah erleben: Wer eine authentische Verbindung zur Natur sucht, ist bei Kamba African Rainforest Experiences genau richtig.

Hapag-Lloyd: Abschlag an Bord

Hapag-Lloyd: Abschlag an Bord

Eine Kreuzfahrt kann so viel mehr sein als bloß Exkurse an Land und das süße Nichtstun an Bord: Bei einer Golfreise mit „Hapag-Lloyd“ kommen reisefreudige Golfspieler in den Genuss der schönsten Greens rund um den Globus.

Die schönsten Hotels in Paris: Luxusadressen und Neuheiten

Die schönsten Hotels in Paris: Luxusadressen und Neuheiten

Die Pariser Hotelszene wartet sowohl mit alteingesessenen Größen und äußerst charmanten Newcomer auf – hier einige der schönsten.

Meist gelesen

Caviar Kaspia: Kult seit fast 100 Jahren

Caviar Kaspia: Kult seit fast 100 Jahren

In diesem kleinen, aber feinen Pariser Kultrestaurant ist eine simple Ofenkartoffel, getoppt mit Kaviar, seit fast 100 Jahren das Lieblings­gericht der Bohème und der Schickeria – von Yves Saint Laurent bis Beyoncé und Carine Roitfeld.

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Kein Dresscode, null Steifheit: „The Twenty Two“ im Londoner Stadtteil Mayfair vergreift sich an Traditionen – auf die schickste Art und Weise.

Laura Gonzalez: Mix and Match

Laura Gonzalez: Mix and Match

Durch ihre kühne Art, Muster und Materialien zu kombinieren, wurde die Pariser Designerin Laura Gonzalez zu einer der wichtigsten ihrer Branche: Hotels wie das „Saint James“ oder Luxusmarken wie Cartier setzen auf ihr Know-how.

Nach oben blättern