Martin Brudniziki © Oli Kearon
© Oli Kearon
DesignInsiderLuxusPortraitTipps

Ask a frequent traveler: Martin Brudnizki

Die Designwelt reißt sich um den schwedischen Innenarchitekten, der für namhafte Marken, Hoteliers und Gastronomen opulente Räume gestaltet. Sein neuester Streich: Das Hotel „La Fantaisie“ in Paris. Was seinen unverkennbaren Stil ausmacht und was auf seiner Bucketlist steht, verrät er im Interview.

26. März 2024


© beigestellt

Martin Brudnizki zählt zu den gefragtesten Innenarchitekten und Produktdesignern unserer Zeit. Wir trafen ihn zum Gespräch über reisen, Lieblingsländer und was ein gutes Hotel ausmacht.

Welche Ihrer Projekte waren die bisher wichtigsten?
Mit dem „Scott’s“ in London hatten wir den ersten Durchbruch in der Feinschmeckerszene, mit dem „Soho Beach House“ in Miami konnten wir die Marke auf dem US-Markt etablieren und „The Beekman“ war unser erstes New Yorker Hotel. Aber ein echter Meilenstein war das „Annabel’s“ in London, ein ikonischer Mitglieder-Club, der unsere gestalterischen Grenzen sprengte und uns weltweit bekannt machte.

Was inspirierte Sie für das im Sommer eröffnete Hotel „La Fantaisie“ in Paris?
Es ist eine prachtvolle Flucht in die Botanik, inspiriert vom idyllischen Garten, der sich darin verbirgt – ein seltenes Juwel in Paris. Es ist eine ruhige Oase, die vor Leben strotzt, gelegen im Herzen von Pigalle-Süd. Jede Etage des Hotels ist eine Hommage an das ständig wachsende Grün, das mit den floralen Motiven und einer vielfältigen, von der Natur entliehenen Farbpalette eine Geschichte erzählt.

© www.aquilamattia.it

Was ist typisch Brudnizki am „La Fantaisie“?
Wir entwerfen Räume, die ein Gefühl von Eskapismus vermitteln und eine emotionale Reaktion wie Aufregung, Nostalgie oder Entspannung hervorbringen. Ich liebe es, wenn ein Interieur die Fantasie anregt und einen Ort kreiert, an dem man gelassen und verspielt sein kann. Das Design soll die Gäste aus dem Alltag herausholen, ihnen Freude bereiten, sie entspannt und glücklich machen.

Was macht für Sie ein gutes Hotel aus?
Aus gestalterischer Sicht ist es elementar, dass sich das Hotel harmonisch in seine Umgebung einfügt. Für uns soll ein Projekt wirken,
als wäre es schon immer dort und Teil der Geschichte gewesen. Als Gast möchte man ja eine authentische Erfahrung machen und ein Gefühl der Zugehörigkeit haben.

© beigestellt

Sie haben sicher ein Lieblingshotel?
Schon bevor ich die Gelegenheit hatte, mit Belmond zu arbeiten, habe ich das Hotel „Splendido, A Belmond Hotel“ in Portofino bewundert. Es bietet die unglaublichsten Aussichten und ist der Archetyp für entspannten Luxus an einem faszinierenden Ort.

Welchen Ort bereisen Sie besonders gern?
Ich liebe Italien und obwohl ich das Land schon so oft besucht habe, kann ich mich an der Landschaft dort nicht sattsehen. Es gibt so viele Regionen zu entdecken, von der Renaissance-Architektur der Toskana bis hin zum bezaubernden Ligurien. In diesem Sommer habe ich Portofino und Florenz besucht, würde aber gern noch mehr von den historischen Gärten dort erkunden.

© Jeanne LE MENN

An welche Reise denken Sie am liebsten zurück?
Im Februar war ich mit Freunden auf einer Nilkreuzfahrt, auf der wir einige alte ägyptische Stätten besucht haben – das war etwas ganz Besonderes. Es war eine ehrfurchtgebietende Reise, die ich nie vergessen werde und die mich sehr inspiriert hat.

Was steht an der Spitze Ihrer Bucketlist?
Ich wollte schon immer die Weinregionen von Südafrika bereisen. Diesen Teil der Welt habe ich bisher erst selten gesehen.

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Winter 2023/24.

Lesenswert

Spring into Shape mit Wellbeing-Retreats

Spring into Shape mit Wellbeing-Retreats

Der Frühling ist da, die eigene Fitness aber noch im Winterschlaf? Kein ­Problem, denn vom sensationellen „Six Senses“ im Douro-Tal über das ­„Forte ­Village“ im Süden Sardiniens bis hin zum edlen „Stanglwirt“ in Tirol: Diese Wellbeing-Retreats setzen jetzt auf besondere Fitnessmethoden, bei denen selbst die müdesten Muskeln erwachen – und das alles in traumhafter Lage.

Soneva Fushi feiert mit dem SOUL Festival Achtsamkeit und Self-Care

Soneva Fushi feiert mit dem SOUL Festival Achtsamkeit und Self-Care

Kundalini-Yoga, Tanz, HIIT und Meditation sind nur einige der zahlreichen Aktivitäten, die Gäste beim SOUL Festival auf Soneva Fushi von 9. bis 13. Oktober 2024 erleben.

Cape of Senses: Ein Fest für die Sinne am Gardasee

Cape of Senses: Ein Fest für die Sinne am Gardasee

Am größten See Italiens kombiniert das Cape of Senses eine fantastische Spalandschaft, tolle Architektur, regionale Küche und einen einmaligen Ausblick um ein Erlebnis der Extraklasse zu schaffen.

Meist gelesen

Das sind die schönsten Hideaways für den Frühling

Das sind die schönsten Hideaways für den Frühling

Mit dem Erstarken der Sonne kommt die Reiselust wieder: Dies sind einige der schönsten Adressen für den Frühling.

Sind das die schönsten Städte der Toskana?

Sind das die schönsten Städte der Toskana?

Italien ist immer eine Reise wert – vor allem, wenn es in die Toskana geht. Hier sind die schönsten Städte der Kultregion.

Das sind die schönsten Frühlings-Escapes in Österreich

Das sind die schönsten Frühlings-Escapes in Österreich

Wenn sich die Natur in ein lebendiges Farbspektakel verwandelt und ein süßer Duft von Blüten in der Luft liegt, erwacht das Leben neu. An diesen Kraftorten spürt man den Zauber des transformativen Frühlings besonders intensiv.

Nach oben blättern