Von Brunch bis Dinner: Diese fünf Restaurants in Deutschlands Hauptstadt wissen, wie man Gaumen verzückt. Das sind unsere Top 5 in Berlin.
CityDestinationsGourmet

Berlin für Foodies: 6 Top-Restaurants für Gourmets

Von Brunch bis Dinner: Diese sechs Restaurants in Deutschlands Hauptstadt wissen, wie man Gaumen verzückt. Das sind unsere Top 6 in Berlin.

10. März 2023


Kin Dee

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kin Dee (@kindeeberlin)

Im Kin Dee präsentiert Dalad Kambhu die Aromen ihrer Heimat: Es gibt moderne thailändische Cuisine aus frischen Zutaten und nach alter Tradition. In Sachen Produkte setzt man auf Nachhaltigkeit und kooperiert mit lokal-regionalen Händlern. Für die Kreationen gab es 2022 bereits im vierten Jahr in Folge einen Michelin-Stern.

Kin Dee
Lützowstraße 81, 10785 Berlin, Deutschland
Tel.: +49 30 2155294
Web: kindeeberlin.com
Preis: Menü ab € 79,– pro Person

Restaurant BERTA

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Berta (@berta.restaurant)

Inspiriert von den traditionellen Rezepten aus Großmamas Geheimtruhe und der Kulinarik der Welt zeigt sich das BERTA. Das Trendrestaurant, eröffnet im Frühjahr 2022, befindet sich im Hotel Price Tale am Potsdamer Platz. Der kreative Kopf hinter dem kulinarischen Konzept ist niemand geringeres als Star-Chef Assaf Granit, seines Zeichens Teil der JLM Group. So darf es auch nicht verwundern, dass das Lokal mit seiner israelischen High-End-Cuisine nach ebendieser benannt wurde. 

Restaurant BERTA
Stresemannstraße 99, 10963 Berlin, Deutschland
Tel.: +49 162 8861827
Web: bertarestaurant.com 
Preis: Vorspeisen ab € 3,50, Hauptspeisen ab € 16,50

Restaurant TIM RAUE

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Restaurant Tim Raue in Berlin (@restauranttimraue)

Das im hippen Künstlerbezirk Kreuzberg gelegene TIM RAUE ist Gourmets bereits wohlbekannt als Mekka für Fans innovativer asiatischer Küche. Das Urban-Chic-Ambiente weiß ebenso zu gefallen wie die kulinarischen Kreationen unter dem Menüstern von Koi und Kolibri. Hier treffen japanische Perfektion auf die Aromen Thailands und die Küchenphilosophie Chinas. Brot, Nudeln, weißen Zucker sucht man vergebens, Genuss ist dafür garantiert.

Restaurant TIM RAUE
Rudi-Dutschke-Straße 26, 10969 Berlin, Deutschland
Tel.: +49 30 25937930
Web: tim-raue.com 
Preis: Kolibri-Menü ab € 268,– pro Person

House of Small Wonder

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von House of Small Wonder Berlin (@houseofsmallwonderberlin)

Das HOSW, eröffnet erstmals 2010 in Brooklyn von Motoko Watanabe und Shaul Margulies, kam 2014 nach Berlin Mitte. Dort feierte das All-Day-Japo-Brunch-Restaurant schnell große Erfolge und zählt heute zu den beliebtesten Adressen der deutschen Hauptstadt. Brunch-Fans finden hier Comfort-Food-Gerichte mit japanischen Aromen vor. So treffen im House of Small Wonder selbstgemachte Croissants auf Edamame und Avocado Smash, Udon Carbonara auf Hähnchen-Caesar-Salat. Übrigens muss man schnell sein: Reservierungen werden nicht akzeptiert.

House of Small Wonder
Auguststraße 11-13, 10117 Berlin, Deutschland
Web: houseofsmallwonder.de
Preis: Snacks ab € 3,50, Hauptspeisen ab € 14,00

Nobelhart & Schmutzig

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Onlineshop (@hausgemachtes.berlin)

Schon die Lage des Nobelhart & Schmutzig auf der bekannten Friedrichstraße verlangt es Berlinbesuchern ab, sich zumindest einen Abend in dem bekannten Gourmetrestaurant zu gönnen. Kredenzt werden feine regionale Gerichte, die modern interpretiert auf die Teller kommen. Das Küchenteam verwendet für seine „Brutal lokal“-Küche hauptsächlich Produkte aus dem Berliner Umland. 

Nobelhart & Schmutzig
Friedrichstraße 218, 10969 Berlin, Deutschland
Tel.: +49 30 25940610
Web: nobelhartundschmutzig.com
Preis: Kolibri-Menü ab € 268,– pro Person

Horváth

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sebastian Frank (@sebastian_frank_horvath)

Ein wenig Österreich in Deutschland: Schon der Name verrät die kulinarische Ausrichtung des Horváth, das österreichische Küche auf kreative Weise neu denkt. Die innovativen Gerichte auf Basis regionaler, saisonaler Produkte stammen aus der Feder von Chef Sebastian Frank. Getreu seiner Heimat gibt es zu den Gerichten, etwa dem Singature-Gericht „Sellerie reif und jung“, Weinbegleitung mit Finesse. Dafür wurde das Horváth bereits mit zwei Michelin-Sternen gekrönt.

Horváth
Paul-Lincke-Ufer 44a, 10999 Berlin, Deutschland
Tel.: +49 30 61289992
Web: restaurant-horvath.de
Preis: 6-Gänge-Menü ab € 170,– pro Person

Lesenswert

Das Salzkammergut: auf Tour mit Kultur

Das Salzkammergut: auf Tour mit Kultur

Die malerische Region, die sich auf Teile von Oberösterreich, Salzburg und der Steiermark erstreckt, weiß mit Natur, Nostalgie und Tradition zu überzeugen – beweist aber als „Kulturhauptstadt Europas“ auch, dass avantgardistische Kunst und innovative Zukunftsvisionen im alpinen Raum angekommen sind.

Frühlingsfest in München: Das neue Oktoberfest?

Frühlingsfest in München: Das neue Oktoberfest?

Rund 7,2 Millionen Menschen vergnügten sich letzten Herbst auf der "Wiesn". Damit ist es eines der bekanntesten Volksfeste der Welt. Aber mindestens genauso schön ist das Frühlingsfest in München.

Serfaus-Fiss-Ladis: Hochgefühle und Tiefenentspannung

Serfaus-Fiss-Ladis: Hochgefühle und Tiefenentspannung

Serfaus-Fiss-Ladis beweist wie keine andere Region: Hier stimmt die Balance zwischen Spannung und Entspannung!

Meist gelesen

Le Méridien Zanzibar: glamouröses Markendebüt auf Sansibar

Le Méridien Zanzibar: glamouröses Markendebüt auf Sansibar

Gäste dürfen sich im Le Méridien Zanzibar Resort auf 75 moderne Zimmer und Suiten mit Blick auf den Indischen Ozean freuen.

Das sind die Top Adressen für ein Wellbeing-Retreat

Das sind die Top Adressen für ein Wellbeing-Retreat

Frühlingszeit ist Wellness-Zeit! An diesen Adressen gelingt der gesunde Start in die warme Jahreszeit mit Leichtigkeit.

Spring into Shape mit Wellbeing-Retreats

Spring into Shape mit Wellbeing-Retreats

Der Frühling ist da, die eigene Fitness aber noch im Winterschlaf? Kein ­Problem, denn vom sensationellen „Six Senses“ im Douro-Tal über das ­„Forte ­Village“ im Süden Sardiniens bis hin zum edlen „Stanglwirt“ in Tirol: Diese Wellbeing-Retreats setzen jetzt auf besondere Fitnessmethoden, bei denen selbst die müdesten Muskeln erwachen – und das alles in traumhafter Lage.

Nach oben blättern