Trip nach Mykonos
© Shutterstock
Destinations

Das sind die 5 besten Gründe für einen Trip nach Mykonos

Die wunderschöne Kykladen-Insel mit ihren Windmühlen und strahlend weißen Häusern ist soviel mehr als nur eine Party-Destination. Was sonst noch für einen Trip nach Mykonos spricht.

31. Juli 2022


1. Fotomotive an jeder Ecke

 

Trip nach MykonosAuf Mykonos ist jede noch so unscheinbare Gasse ein Postkartenmotiv. So leer erlebt man die Altstadt hauptsächlich früh am Morgen oder in der Nebensaison. ©Shutterstock

Enge gassen aus Stein, strahlend weiß getünchte Häuser und dazu das dunkelblau funkelnde Wasser der Ägäis: Mykonos ist ein einziger Instagram-Hotspot. Hübsche Kapellen, die berühmten Windmühlen und die Palea Chora (Altstadt) zählen zu den am meisten fotografierten Orten in Griechenland. Besonders zauberhaft bei Sonnenuntergang: die Kirche Panagia Paraportiani aus dem 15. Jahrhundert. Von der Höhenstraße, die von Tourlos Richtung Armenistis führt, hat man besonders schöne Ausblicke auf Mykonos Stadt. Wer diese Idylle gern für sich allein hat, sollte seinen Trip nach Mykonos in die Nebensaison legen. Oder besonders früh aufstehen.

 

2. Ungewöhnliche Entspannung

 

Kensho Cave SpaDas Boutique Hotel Kenshō lockt mit wunderschönen Suiten, atemberaubenden Panorama-Blicken und einem Spa in einer Höhle. ©Kenshō 

Wellness in einer Höhle - wo gibt's sowas? Auf Mykonos - genauer gesagt im Cave Spa des luxuriösen KENSHŌ Ornos Boutique Hotel. Das einzigartige und kunstvolle Design des Spas lässt einen in einer echten Höhle wähnen. Die Behandlungen konzentrieren sich auf Entspannung und Verjüngung. Zudem gibt es ein Hammam, Jacuzzis, Tropenregen-Liegen und umfassende Spa-Packages. Ebenfalls außergewöhnlich ist das Spa des Koukoumi Hotel. Genauso wie der Rest des Hauses ist es nämlich völlig vegan. Honigmassagen sucht man hier vergeblich, genauso wie es keine echten Schwämme für Scrubs gibt. Selbstverständlich sind die verwendeten Produkte zertifiziert vegan und bio. 

 

3. Paradies für Aktive

 

LeuchtturmOutdoor-Fans können die Insel bequem zu Fuß erkunden und stoßen dabei immer wieder auf traumhafte Ausblicke. ©Aris Sfakianakis

Ein Trip nach Mykonos muss nicht immer mit DJ-Vibes und Partystimmung zu tun haben. Auf der Insel kann man nämlich auch hervorragend aktiv sein. So lädt die außergewöhnliche Landschaft, bestehend aus sandigen Pfaden, sanften Hügeln und schroffen Felsen zu ausgedehnten Wander- oder Biketouren ein. Selbstverständlich gibt es auch für Wassersportler jede Menge Gelegenheiten, ihrer Leidenschaft nachzugehen. Und die golfaffinen Gäste des Santa Marina, a Luxury Collection Resort, können auf der blau-weißen Insel sogar aufs Green.

 

4. Griechischer Wein

 

Trip nach MykonosWeiß und Blau, wohin das Auge reicht: An den natürlichen Schönheiten der Insel kann man sich kaum sattsehen. ©Hello Lightbulb

Die vielbesungene Flüssigkeit ist eine Klasse für sich - das steht außer Zweifel. In jeder noch so kleinen griechischen Taverne kommt der Rebensaft auf den Tisch. Doch lokalen, also von der Insel stammenden Wein, gibt es eher selten. Das Bio-Weinut Vioma ist nämlich der einzige Weinproduzent auf Mykonos. Hier genießt man auf einer Terrasse den Blick auf die fruchtbare Ebene, ein Glas Wein und ein paar Snacks. Gegen Voranmeldung kann man an einer Verkostung teilnehmen.

 

5. Luxus und Lifestyle

 

Trip nach MykonosFamilien, Backpacker, Celebrities, Partypeople und Ruhesuchende sind auf Mykonos gleichermaßen richtig. ©Shutterstock

Mykonos ist eine Insel, die nicht nur mit natürlicher Schönheit punktet, sondern auch für anspruchsvolle Reisende zahlreiche luxuriöse Hotels in petto hat. Dazu kommt eine unendliche Vielfalt an Shopingmöglichkeiten. Einen Teil des besonderen Vibes macht sicher auch aus, dass hier jeder willkommen ist. Sexuelle Orientierung, Gender, Lifestyle, Alter, Einkommen - all das spielt auf Mykonos keine Rolle. Vom Backpackern über Familien bis hin zu Celebrities schlendern alle gleichermaßen bezaubernd durch die engen Gassen von Mykonos.

Lesenswert

Die schönsten Hotels für den Bike-Urlaub in den Bergen

Die schönsten Hotels für den Bike-Urlaub in den Bergen

Abenteuer auf zwei Rädern: Neue Orte und Plätze mit dem Bike zu erkunden liegt aktuell voll im Trend – egal ob mit dem Mountain-, Downhill- oder E-Bike. Wir präsentieren die schönsten Hotels für den Bike-Urlaub in den Bergen.

Beauty and the Beach: Das sind die 7 schönsten Strände an der Algarve

Beauty and the Beach: Das sind die 7 schönsten Strände an der Algarve

Sie locken mit feinem Sand, bizarren Felsformationen, durch die Tunnel führen, klarem Wasser und Unterwasserhöhlen: die Strände an der Algarve sind echte Naturschönheiten.

Die schönsten Seen des Sommers: Comer See

Die schönsten Seen des Sommers: Comer See

Wie die Perlen an einer Kette fädeln sich traumhafte Villen aus dem 15. Jahrhundert am Ufer des oberitalienischen Sees auf, an dem Verdi „La Traviata“ komponierte und andere kulturelle Meisterwerke entstanden. Unterbrochen werden sie dabei von zahlreichen malerischen Dörfern, die sich bis heute ihren authentischen Charme erhalten haben. Der Comer See begeistert Besucher mit Luxus pur.

Meist gelesen

Algarve Bucketlist: 10 Dinge, die man im Süden Portugals erleben muss

Algarve Bucketlist: 10 Dinge, die man im Süden Portugals erleben muss

Bekannt für seine feinsandigen Strände lockt die Region im Süden Portugals Sonnenhungrige und Surfer, doch auf die Algarve Bucketlist sollte so viel mehr als nur der Ausflug an den Beach.

Where to Go: Das sind die Top 10 Reiseziele im September

Where to Go: Das sind die Top 10 Reiseziele im September

Die angenehmen Temperaturen für ausgedehntes City-Sightseeing nutzen oder doch lieber den Sommer verlängern? Diese 10 Destinationen machen im September Urlaubsträume wahr.

Das sind die 7 besten Restaurants an der Algarve

Das sind die 7 besten Restaurants an der Algarve

Für Genuss höchster Klasse zieht es Portugal-Reisende gen Westen: Denn an der Algarve reihen sich nicht nur traumhafte Strände aneinander, sondern auch hervorragende Restaurants, welche sich darauf verstehen, Tradition und Moderne, Regionalität und Internationalität mit viel Finesse zu vereinen.

Nach oben blättern