Anzeigebild_(c) Wee Ping Khoo_Unsplash
© Wee Ping Khoo/ Unsplash
AdventuresAktivBeachDestinationsExperiencesKulturTipps

Dem Winter entfliehen in Down Under: Das sind die besten Surfspots in Victoria

Wer sich bei einem Surftrip eine Auszeit von den kalten Temperaturen gönnen möchte, ist in Australien genau richtig: Victoria bietet nicht nur fantastische Kulissen, sondern auch die besten Surfspots.

21. Oktober 2021


Über 25.000 Kilometer Küstenlinie, die unglaubliche Kraft des Pazifiks und unzählige Traumstrände mit grandiosen Kulissen: Australien ist prädestiniert für einen erstklassigen Surfurlaub. Im südöstlichen Bundesstaat Victoria finden Surfer nicht nur australische Kultur, sondern vor allem auch die idealen Bedingungen vor. Ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis – Victoria hat in Punkto Wellenreiten für jeden etwas zu bieten.

Beim Surfen bieten sich häufig spektakuläre Kulissen. © Gian Luca Pilia/ Unsplash

Bells Beach

Wer zum Surfen nach Victoria kommt, für den ist der Bells Beach in der Nähe der Stadt Torquay ein Muss. Dieser liegt nur 80 Fahrminuten von Victorias pulsierender Hauptstadt Melbourne entfernt und gilt seit Jahren als Mekka für Surfbegeisterte aus aller Welt. Bekanntheit erlangte der Bells Beach vor allem als Austragungsort des Profi-Surfer-Contests „Rip Curl Pro“ und wegen seiner beeindruckenden Brandung mit roten Tonklippen, die den Strand umgeben.

Der Bells Beach ist ein Must-See für alle Surfbegeisterten. © Chelsea Chehade/ Unsplash

Fairhaven Beach

Der längste Surferstrand an der weltberühmten Great Ocean Road, ebenfalls nur 90 Fahrminuten von Melbourne entfernt, ist mit sechs Kilometern Länge der Fairhaven Beach. Hier türmen sich die Wellen aufgrund der südlichen Ausrichtung des Strandes durchschnittlich eineinhalb Meter hoch und bieten damit ideale Bedingungen zum Surfen. Dennoch eignet sich der Strand aufgrund seiner starken Strömung nicht unbedingt für Anfänger und erhöhte Vorsicht ist geboten. Bei erfahrenen Surfern erfreut er sich jedoch großer Beliebtheit.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kapa📍Melbourne (@whereiskapa)

Thirteenth Beach

Östlich von Melbourne befindet sich die Bellarine Halbinsel, die bei Urlaubern vor allem wegen dem attraktiven Golfangebot und der vielfältigen Kulinarik hoch im Kurs steht. Mit dem Thirteenth Beach befindet sich dort auch eine erstklassige Adresse für Wellenreiter, die von der Stadt Geelong aus gut zu erreichen ist und sich wegen ihrem mäßigen Wellengang auch optimal für Anfänger eignet.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ᴍᴀʀɪᴀ ʟᴀʙᴇʟʟᴀ 🧿 (@labellanell)

Cape Woolamai

Einer der wohl lohnendsten Surfstrände Victorias ist das am höchsten Punkt auf Phillip Island gelegene Cape Woolamai. Hier stürzen sich Wellenreiter vor dem atemberaubenden Hintergrund jahrtausendealter, pinker Granitfelsen in die Fluten. Nicht umsonst wurde die Region aufgrund ihrer natürlichen Schönheit und der hervorragenden Surfbedingungen erst kürzlich auch offiziell zum National Surfing Reserve erklärt. Wegen der teilweise starken Brandungsrückströme gilt das Cape Woolamai trotzdem als unberechenbar: Wer dort mit dem Brett in die Wellen möchte, braucht eine gute Portion gesunden Menschenverstand und genügend Erfahrung.

© Jesse Dodds/ Unsplash, © Leon Obrenov/ Unsplash

Smiths Beach

Nur wenige Kilometer nordwestlich vom Cape Woolamai liegt ein ebenfalls als National Surfing Reserve ausgewiesener Strand: Der Smiths Beach. Im Gegensatz zum Cape Woolamai wird dieser jedoch gerne von Surfschulen und Anfängern genutzt, was auf den konstant mäßigen Wellengang und den flach ins Wasser abfallenden Strand zurückzuführen ist.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von local clothing (@local.clothing_au)

The Oaks Beach

Der letzte Strand auf unserer Liste befindet sich etwa zwei Stunden von Melbourne entfernt an einem beschaulichen Küstenabschnitt in Gippsland. The Oaks Beach versteckt sich in einer rund 250 Meter breiten Öffnung zwischen den Felsen, die an dieser Stelle steil ins Meer abfallen, und gilt als echter Geheimtipp unter Surfern. Als einer der wenigen Strände mit sandiger Surfzone entlang der felsigen Buchten ist er eine Ausnahme in der Region und verspricht Surfgenuss pur.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Neil riddington (@photo.nidge)

Lesenswert

Dalmatien Bucketlist: 10 Dinge, die man im Süden Kroatiens erleben muss

Dalmatien Bucketlist: 10 Dinge, die man im Süden Kroatiens erleben muss

Der sonnige Landstrich zwischen Zadar und Dubrovnik lockt mit einigen Besonderheiten. So bieten sich hier nicht nur Ausflüge zu funkelnd grünen Seen und UNESCO-Welterbestätten an, sondern auch auf ferne Planeten und in fremde Welten.

Great Migration: Die einzigartige Wildlife Experience

Great Migration: Die einzigartige Wildlife Experience

Wenn sich rund 1,5 Millionen Gnus und 250.000 Zebras und Gazellen todesmutig in die Fluten stürzen, hat eines der spektakulärsten Tierphänomene seinen Höhepunkt erreicht: Wer die Great Migration einmal miterlebt hat, vergisst sie nie wieder. Unvergesslich ist auch der Komfort in den luxuriösen Safaricamps.

Back to the Roots

Back to the Roots

Ob Biohacking auf den Malediven, ein Outdoor-Kochkurs in der Arktis oder ein Besuch im Wald, um Pilze für das Abendessen zu sammeln, während das Handy an der Hotelrezeption bleibt: „Back to the Roots“-Erfahrungen boomen. Luxushotels bieten maßgeschneiderte Urlaube an, die uns die Natur und traditionelle Rituale hautnah erleben lassen.

Meist gelesen

Summer Hotspot: Dalmatien

Summer Hotspot: Dalmatien

Egal, ob für ein langes Wochenende oder für mehrere Wochen – der Süden Kroatiens ist die perfekte Location für ein sommerliches Getaway. Versteckte Buchten, einsame Inseln und herrlicher Wein verführen treu ergebene Besucher immer wieder aufs Neue. Kein Wunder: Der Summer Hotspot Dalmatien ist eine Schatzkiste voller Überraschungen.

Die 5 imposantesten Bikerouten in den Bergen

Die 5 imposantesten Bikerouten in den Bergen

Bergauffahren ist schweißtreibend, der Weg nach unten verschafft einen Adrenalinkick – Mountainbiken ist eine abwechslungsreiche Methode, einen Berg zu erkunden. Wir präsentieren die imposantesten Bikerouten des Sommers. Plus: die liebsten E-Bikes der Redaktion.

Trend Watch: Das kann die Aromatherapie 2.0

Trend Watch: Das kann die Aromatherapie 2.0

Schon längst ist Aromatherapie mehr als die Behandlung mit ätherischen Ölen: Die uralte Tradition wird weiter gedacht und findet neue Wege, um dem Menschen zu einem verbesserten Wohlbefinden zu verhelfen. Das ist Aromatherapie 2.0.

Nach oben blättern