GettyImages-913065170_upscale
© GettyImages
DestinationsSkiTipps

Die besten Insider-Tipps für Val d’Isère

Das Wintersportparadies Val d’Isère in den französischen Alpen, an der Grenze zu Italien gelegen, gilt als eines der besten Tiefschneegebiete der Welt.

7. Februar 2023


Ursprünglicher Charme

Val d’Isère

Insider-Tipps für Val d'Isère

 ©iStock

In Val d’Isère kann man bis in den Mai hinein Ski fahren. Unter dem Gipfel des Pointe du Montet gibt es auf 3.400 Metern ein kleines Sommerskigebiet auf dem Gletscher Grande Motte – bis zu 20 Pistenkilometer sind dann auch im Sommer geöffnet, fünf Liftanlagen gibt es. In der kalten Jahreszeit stehen 153 Pisten mit einer Gesamtlänge von 300 Kilometern und 1.900 Meter Höhenunterschied zur Verfügung. Die beschauliche 1.700-Einwohner-Gemeinde Val d’Isère hat ihren ursprünglichen Charme weitestgehend bewahrt: Man befindet sich hier in einem echten Bergdorf mit Holzhäusern samt Schieferdach und Barockkirche; auch die Neubauten sind traditionell gestaltet. Die Stimmung ist hingegen kosmopolitisch – es gibt hippe Hotels, die ein junges Publikum anziehen, aber auch luxuriöse Chalets. Val d’Isère gilt als besonders familienfreundlich und wurde zuletzt mit dem Label „Familie Plus“ ausgezeichnet.

Where to Go

Le Refuge de Solaise

Insider-Tipps für Val d'Isère

Traumhafter Ausblick bietet das Hotel "Le Refuge de Solaise" ©beigestellt

Eine Unterkunft der etwas anderen Art, gemacht für Gipfelstürmer mit unterschiedlichen Bedürfnissen: Das Refugium auf 2.551 Metern Höhe verfügt über 16 luxuriöse Gästezimmer, vier Wohnungen und einen Schlafsaal mit 14 Betten. Daneben bietet das „Le Refuge de Solaise“ zwei Restaurants, eine Bar und einen Wellnessbereich mit herrlichem Talblick.

Le Refuge de Solaise
Téléphérique de Solaise, 73150 Val-d'Isère, Frankreich
Tel.: +33 4 58 83 00 90
Web: lerefuge-valdisere.com
Preis:  DZ inklusive Frühstück ab € 290,– pro Person

Le K2 Chogori

Edle und klassische Zimmer bietet das Le K2 Chogori ©beigestellt

Genau wie sein Schwesterhotel in Courchevel überzeugt das „Le K2 Chogori“ mit seiner idealen Skilage und einem großzügigen Spa. Im Inneren des Fünf-Sterne-Hauses ist man von elegantem Dekor umgeben, das in seiner Schlichtheit und der Ursprünglichkeit der Materialien an tibetische Ästhetik erinnert. 

Le K2 Chogori
143 Av. du Prariond, 73150 Val-d'Isère, Frankreich
Tel.: +33 4 79 04 20 20
Weblek2chogori.com
Preis: DZ inklusive Frühstück ab € 280,– pro Person

Airelles Val d'Isère

©Fabrice Rambert

Mit seiner spektakulären Lage am Hang, dem tadellosen Service und der verspielten Mischung aus historisch angehauchten Interieurs ist das 2020 eröffnete „Airelles“ ein Neuzugang, den schon viele Gäste für sich entdeckt haben. 

Airelles Val d'Isère
145 Rue de la Poste, 73150 Val-d'Isère, Frankreich
Tel.: +33 4 79 22 22 22
Web:  airelles.com
Preis: DZ inkl. Frühstück ab € 290,– pro Person

Where to eat

La Cucùcina

Insider-Tipps für Val d'Isère

Spektakuläres Interior und Aussicht im La Cucùcina ©beigestellt

Dieses neue italienische Restaurant mit hinreißender Aussicht ist ein Must-visit.

La Cucùcina
Télécabine de, 73150 Val-d'Isère, Frankreich
Tel.: +33 4 79 06 07 17
Web: lafoliedouce.com

Altiplano 2.0

Exklusive Küche im Restaurant Altiplano 2.0 ©Jerome Morin

Das Hotel „Le K2 Chogori“ präsentiert mit dem Restaurant „L’Altiplano 2.0“ ein ungewöhnliches Gourmetkonzept: In luftiger Höhe finden Feinschmecker hier einfallsreiche Gerichte vom südamerikanischen Kontinent – man verknüpft die Alpen kulinarisch mit den Anden. 

Altiplano 2.0
143 Av. du Prariond, 73150 Val-d'Isère, Frankreich
Tel.:  +33 4 79 04 08 20
Web: lek2chogori.com

Gigi

Insider-Tipps für Val d'Isère

©Romain Ricard

Im Boutiquehotel „Le Refuge de Solaise“ ist dieses Restaurant zu finden. In Sachen Kochkunst wagt es einen Blick nach Italien: Zu den Signature-Dishes gehören mit Käse überbackene Gerichte namens „Gratinati“ – und auch die Trüffelpizza ist den Aufstieg mehr als wert.

Gigi
Vanoise National Park, Le Refuge de Solaise, Chemin de, 73150 Val-d'Isère, Frankreich
Tel.: +33 4 58 83 00 91
Webgigi-restaurant.com

L’Atelier d’Edmond

©beigestellt

In seinem kulinarischen Atelier kreiert Benoît Vidal gehobene französische Gerichte, die dem Guide Michelin zwei Sterne wert sind. In den erstklassigen Menüs findet man einen spannenden Kontrast zwischen der schroffen Berglandschaft und der Sanftheit der weichen Texturen der Speisen. 

L’Atelier d’Edmond
29 Rue du Fornet, 73150 Val-d'Isère, Frankreich
Tel.: +33 4 79 00 00 82
Web: atelier-edmond.com

 

Zurück zur Übersicht: Das sind die beliebtesten Ski-Hotspots der Saison

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Winter 2022/23.

Lesenswert

Designhotels in Tirol: Dezente Eleganz

Designhotels in Tirol: Dezente Eleganz

Viele Designhotels sind austauschbar – in Tirol hingegen versteht man sich auf die kreative Fusion aus Tradition und Moderne: Hochwertige Materialien aus der Region treffen auf zeitgemäßen Minimalismus, Gemütlichkeit und Stil gehen innovative Wege.

Tirol: Faszination Berge

Tirol: Faszination Berge

Wer möchte bei diesem Ausblick nicht zum Gipfelstürmer werden? In Tirol entwickelt man sich automatisch zum Outdoor-Fan. Wie das gelingen kann? Mit einem breiten Angebot sowohl für Anfänger als auch für Familien und Profis.

Das Kronthaler: Auftanken beim Achensee

Das Kronthaler: Auftanken beim Achensee

Hoch über der Naturparkgemeinde Achenkirch und dem Tiroler Achensee, in beneidenswerter Alleinlage am Waldrand, erleben und spüren Sie Ihren schönsten Sommer.

Meist gelesen

Shortcuts: Alexa Chung

Shortcuts: Alexa Chung

Modedesignerin, Moderatorin, Model, Jetsetterin: Die 40-jährige Britin mit chinesischen Wurzeln ist auf der ganzen Welt zu Hause. Hier ist ihr Travel-Best-of.

Bergverliebt im Zillertal

Bergverliebt im Zillertal

Vor wunderschöner Gipfelkulisse wird gewandert, Ski gefahren und nach Herzenslust genossen – ein Urlaub im Zillertal lässt keine Wünsche offen!

Andreas Kronthaler: Ein Tiroler in Mode

Andreas Kronthaler: Ein Tiroler in Mode

Seit 35 Jahren lebt Designer Andreas Kronthaler in London – geboren und aufgewachsen ist der Modeschöpfer im Zillertal. Mit seiner welt­berühmten Frau Vivienne Westwood kehrte er jeden Sommer nach Tirol zurück. Im exklusiven Interview spricht er über seine Heimat.

Nach oben blättern