Der Traum vom Privatjet: Nur den Reichsten vorbehalten? Vielleicht auch nicht: Flexjet ermöglicht relativ leistbare Teilinhaberschaften privater Jets.
© Flexjet
ExperiencesLuxusReview

Exklusiv über den Wolken: Privatjet als leistbarer Luxus

Der Traum vom Privatjet: Nur den Reichsten vorbehalten? Vielleicht auch nicht: Flexjet ermöglicht leistbare Teilinhaberschaften privater Jets.

10. April 2023


Beinahe überrascht der Blick aus dem Fenster: Die Bergwelt, über die der Flieger dahinschwebt, scheint zum Greifen nahe. So weit das Auge reicht, ragen die Bergspitzen der Dolomiten aus der Wolkendecke. Währenddessen nippt man am prickelnden Champagner, nascht von den handgefertigten Macarons, die die aufmerksame Stewardess zu Beginn des Fluges angerichtet hat. Wer jemals nach dem Gefühl puren Luxus’ gesucht hat: Hier ist es zu finden. 

Wer jemals nach dem Gefühl puren Luxus’ gesucht hat: Hier ist er zu finden. 

Hier, das ist im Privatjet des britischen Premium Jet-Anbieters Flexjet, einer Gulfstream G650.

Die Flexjet Gulfstream G650 fliegt seit 2022 auch in Europa. © Flexjet

Hier, das ist im Privatjet des Premium Jet-Anbieters Flexjet, einer Gulfstream G650. Der Luxusbetreiber etablierte 1995 das sogenannte Fractional Jet Ownership, bei welchem man sich zu einem Bruchteil des Kaufpreises ein geteiltes Nutzungsrecht an der Premiumflotte erkaufen kann. Das Modell hat sich bewährt: Aufgrund der großen Nachfrage konnte der Jet-Anbieter seine europäische Flotte im Jahr 2022 verdoppeln. 

Shared Ownership Programm

In Europa bietet Flexjet Flüge mit der Embraer Legacy 500, der Praetor 600 und seit 2022 der Gulfstream G650 an.

Mit der Flexjet Praetor 600 über alle Berge. © Flexjet

Das Prinzip hinter Flexjet ist so simpel wie brillant: Statt sich einen eigenen Jet zu kaufen, investiert man einen Bruchteil des Geldes über einen Anteilskauf ab mindestens 50 Flugstunden pro Jahr. Man ist somit Teilinhaber, profitiert jedoch von zahlreichen Vorteilen. So entfallen etwa die massiven Vorabkapitalanforderungen, die Organisation eines Piloten sowie einer Crew und des Abstellplatzes. Zu zahlen sind nur noch direkte Kosten pro Flug – wie Wartung, Verpflegung, Motorbetrieb und Pilotengebühren.

Luxus in den Lüften

Die Flexjet G650 überzeugt mit luxuriöser Ausstattung, viel persönlichem Freiraum und ausgezeichnetem Service.

Die luxuriös ausgestattete Flexjet G650. © Flexjet

In Europa bietet der Premium Jet-Anbieter Flüge mit der Embraer Legacy 500, der Praetor 600 und seit 2022 der Gulfstream G650 an. Letztere wurde erst 2022 eingeführt und überzeugt mit luxuriöser Ausstattung, viel persönlichem Freiraum und ausgezeichnetem Service. Fluggästen steht eine persönliche Stewardess bzw. ein persönlicher Steward zur Seite, der alle Wünsche von den Augen abliest. 

In Europa bietet Flexjet Flüge mit der Embraer Legacy 500, der Praetor 600 und seit 2022 der Gulfstream G650 an.

Zurücklehnen und entspannen in der Flexjet G650. © Flexjet

Darunter fällt ein Hafercappuccino mit luftig-leichtem Häubchen ebenso wie edles Sushi oder Frühstücksjoghurt mit vergoldeten Preiselbeeren. Dann lehnt man sich im großen, cremefarbenen Stuhl zurück und lässt den Luxus auf sich wirken. Oder genießt den einzigartigen Ausblick aus den großen, ovalen Fenstern.

Nachhaltig aufsteigen

Ein Thema, das unweigerlich aufkommt, wenn man auf Privatjets zu sprechen kommt, ist zurecht: Nachhaltigkeit. Um den CO2-Ausstoß ihrer Flotte zu reduzieren, inkludiert jeder Flug des Premium Jet-Anbieters automatisch einen CO2-Ausgleich. Verwendet werden dabei unabhängig verifizierte Credits, die weltweite innovative Projekte für saubere Energie unterstützen. 

Ein Extra an Exklusivität

Lobby

Flexjet pflegt Kooperationen mit Luxushotels wie der Villa d'Este. © Villa d'Este

Jet-Teilinhaber profitieren zudem von den zahlreichen Partnerschaften des Unternehmens: Etwa mit renommierten Fünf-Sterne-Hotels wie der Villa d’Este am Comer See. Zudem wird Mitgliedern der Zugang zu exklusiven Events gewährt – von kuratierten Social Happenings über den Eintritt zu den Aspen Snow Polo World Championships. 

Lesenswert

Trendwatch: Was können Soul-Treatments im alchemistischen Heilspa?

Trendwatch: Was können Soul-Treatments im alchemistischen Heilspa?

Das Heilspa im Castel Fragsburg ist der einzige Ort, an dem alchemistische Konzepte zur Anwendung kommen.

Shortcuts: Alexa Chung

Shortcuts: Alexa Chung

Modedesignerin, Moderatorin, Model, Jetsetterin: Die 40-jährige Britin mit chinesischen Wurzeln ist auf der ganzen Welt zu Hause. Hier ist ihr Travel-Best-of.

Bergverliebt im Zillertal

Bergverliebt im Zillertal

Vor wunderschöner Gipfelkulisse wird gewandert, Ski gefahren und nach Herzenslust genossen – ein Urlaub im Zillertal lässt keine Wünsche offen!

Meist gelesen

Andreas Kronthaler: Ein Tiroler in Mode

Andreas Kronthaler: Ein Tiroler in Mode

Seit 35 Jahren lebt Designer Andreas Kronthaler in London – geboren und aufgewachsen ist der Modeschöpfer im Zillertal. Mit seiner welt­berühmten Frau Vivienne Westwood kehrte er jeden Sommer nach Tirol zurück. Im exklusiven Interview spricht er über seine Heimat.

Das sind die besten Klettersteige in Tirol

Das sind die besten Klettersteige in Tirol

Es findet sich kaum ein schöneres Kletterparadies als die Tiroler Alpen. Diese drei Routen zeigen die Berge von ihrer schönsten Seite – von leicht bis schwer ist für jeden etwas dabei.

Darum ist das Waldorf Astoria Lusail in Doha eine Reise wert

Darum ist das Waldorf Astoria Lusail in Doha eine Reise wert

Einige Hotels schaffen es, auch aus der Elite hervorzustechen. Eines dieser Häuser ist das Waldorf Astoria Lusail in Doha.

Nach oben blättern