Das Ferrari-Restaurant in Modena, 1950 von Enzo Ferrari höchstpersönlich eingerichtet, punktet seit 2022 mit neuer Optik von Architektin India Mahdavi. Kulinarisch werden die Gäste von Starkoch Massimo Bottura empfangen.
© Ferrari - Ristorante Cavallino
DesignGourmetTipps

Foodie Tipp in Maranello

Slow Food meets Fast Cars: Das Ferrari-Restaurant in Modena punktet seit 2022 mit neuer Optik. Kulinarisch werden die Gäste von Starkoch Massimo Bottura empfangen.

6. Dezember 2022


Im Land der schnellen Autos und des Slow Food bittet eine traditionsreiche Adresse in seine komplett umgestalten Räumlichkeiten: Das trendige Ristorante Cavallino in Modena verbindet als kulinarisches Aushängeschild von Ferrari die Geschichte des Sportwagenherstellers mit klassischer italienischer Cuisine. Für erinnerungswürdige Geschmackserlebnisse sorgt dabei Starkoch Massimo Bottura.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ristorante Cavallino Maranello (@ristorantecavallinomaranello)

Ristorante Cavallino
Via Abetone inferiore, 1, 41053 Maranello MO, Italien
Mail: reservation@ristorantecavallino.com
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 12:30 bis 14:30, 19:30 bis 22:00, Sonntag von 12:30 bis 15:00
Preis: Degustationsmenü „Eine Reise durch die Küche des Cavallino“ um € 75,–

70 Jahre Restaurantgeschichte

Das Cavallino liegt nur ein paar Meter von der weltberühmten Ferrari Fabrik entfernt und diente ursprünglich als Firmenkantine. 1950 ließ Enzo Ferrari das historische Bauernhaus umgestalten, seitdem trägt es offiziell den Namen Ristorante Cavallino – und lädt zu Trattoria-Ambiente und feiner Küche. Ingenieur Ferrari selbst saß hier öfters mit zahlreichen Freunden, Gästen und Mitarbeitern, während im Fernsehen der Grand Prix der Formel 1 lief. 

So bewirtete das Ristorante in den letzten 70 Jahren zig illustre Persönlichkeiten, wie den niederländischen Prinz Bernhard, Prinzessin Liliana de Réthy von Belgien oder den dreifachen Weltmeisterfahrer Jackie Stewart. Und natürlich waren auch sämtliche Rennfahrer und Techniker des Team Ferrari bereits Gäste des Cavallino.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ristorante Cavallino Maranello (@ristorantecavallinomaranello)

Trattoria trifft auf Zeitgeschichte

Mustertapeten mit dem ikonischen Cavallino Rampante Motiv, Momentaufnahmen einer großen Vergangenheit und ganz viel Sinn für Stil: Die Neugestaltung des Ristorante Cavallino durch India Mahdavi kann sich durchaus sehen lassen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ristorante Cavallino Maranello (@ristorantecavallinomaranello)

Der Uhrenraum dreht die Zeiger rückwärts: Hier finden Gäste Fotos und Erinnerungsstücke Ferraris und der Formel 1 vor. Im Speisesaal mit seinen rot-elfenbeinfarbenen Terrakottaböden und hohen Decken wird trendiges Trattoria-Flair zum Leben erweckt. An den eichengetäfelten Wänden prangen Fotocollagen von Ferrari-Motoren und Jahrbuchbildern der Scuderia. 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ristorante Cavallino Maranello (@ristorantecavallinomaranello)

Auf dem Weg in den Außenbereich durchquert man den feuerroten Grill Room, an dessen Wänden sich ein System hypertechnologischer, voll einsehbarer Grills mit Live-Cooking befindet. Und im Sommer wird, der Blick durch die Bogenfenster verrät es, im mediterranen Garten entspannt gespeist.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ristorante Cavallino Maranello (@ristorantecavallinomaranello)

Auf der Gourmet-Geraden mit Massimo Bottura

Der mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete Chefkoch Massimo Bottura aus Modena verführt die Gaumen im Cavallino mit traditionell italienischer Küche, zeitgemäß interpretiert und lokal inspiriert. Seine Karriere führte ihn von der renommierten Trattoria del Campazzo vor Modena über Monte Carlo, die Costa Brava und zurück nach Italien. Mit der Osteria Francescana stand er zwei Mal auf Platz 1 der 50 weltbesten Restaurants. 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ristorante Cavallino Maranello (@ristorantecavallinomaranello)

Im Zuge der Neugestaltung des Cavallino wurde auch Bottura ins kulinarische Rennen von Ferrari geholt. Auf seinem Menü finden Gourmets Feinstes vor, etwa Entenbrust mit Gewürzen, Leberpastete mit Orangennote, Schnecken oder Crème Caramel al Parmigiano Reggiano. „Die Küche des Cavallino ist gut und gesund und hinter jedem Gericht steckt eine Geschichte. Es ist eine Küche, der man sich nicht verweigern kann“, so der Starkoch.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ristorante Cavallino Maranello (@ristorantecavallinomaranello)

Ristorante Cavallino
Via Abetone inferiore, 1, 41053 Maranello MO, Italien
Mail: reservation@ristorantecavallino.com
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 12:30 bis 14:30, 19:30 bis 22:00, Sonntag von 12:30 bis 15:00
Preis: Degustationsmenü „Eine Reise durch die Küche des Cavallino“ um € 75,–

Mehr zu Italien: Die besten Roadtrips durch Bella Italia

Lesenswert

Shortcuts: Alexa Chung

Shortcuts: Alexa Chung

Modedesignerin, Moderatorin, Model, Jetsetterin: Die 40-jährige Britin mit chinesischen Wurzeln ist auf der ganzen Welt zu Hause. Hier ist ihr Travel-Best-of.

Bergverliebt im Zillertal

Bergverliebt im Zillertal

Vor wunderschöner Gipfelkulisse wird gewandert, Ski gefahren und nach Herzenslust genossen – ein Urlaub im Zillertal lässt keine Wünsche offen!

Andreas Kronthaler: Ein Tiroler in Mode

Andreas Kronthaler: Ein Tiroler in Mode

Seit 35 Jahren lebt Designer Andreas Kronthaler in London – geboren und aufgewachsen ist der Modeschöpfer im Zillertal. Mit seiner welt­berühmten Frau Vivienne Westwood kehrte er jeden Sommer nach Tirol zurück. Im exklusiven Interview spricht er über seine Heimat.

Meist gelesen

Das sind die besten Klettersteige in Tirol

Das sind die besten Klettersteige in Tirol

Es findet sich kaum ein schöneres Kletterparadies als die Tiroler Alpen. Diese drei Routen zeigen die Berge von ihrer schönsten Seite – von leicht bis schwer ist für jeden etwas dabei.

Innsbruck Inside: Das Herz der Alpen

Innsbruck Inside: Das Herz der Alpen

Die Stadt am Inn glänzt mit ihrer spektakulären Lage: Als Leinwand dient ihr die 2600 Meter hohe Nordkette. Ihr Blick richtet sich gen Süden – dort finden auch Innsbrucks Lifestyle, Kultur und Kulinarik ihre Inspiration.

Ask a Yogini: Anna Posch

Ask a Yogini: Anna Posch

Im Leben der sportlichen Influencerin und Yogalehrerin Anna Posch dreht sich alles um ­Balance. Im Interview spricht sie über ihre Liebe zu Yoga, gibt Tipps für Anfänger, verrät, wie sie gerne entspannt, und erklärt, warum man zum Meditieren keine Anleitung braucht.

Nach oben blättern