Sortie_en_stand_up_paddle_a_Angon-Gilles_Piel-10590
© Lac Annecy Tourisme/Gilles Piel Photographe
DestinationsExperiencesTipps

Seen-Sucht: Lac d’Annecy

Der französische See schrieb einst romantische Filmgeschichte, heute lockt er Adrenalinjunkies und Naturfreunde an seine Ufer, während sich Erholungssuchende auf dem Wasser des Lac d'Annecy vergnügen.

29. September 2022


„Es ist zu schön. All diese Schönheit kann anstrengend sein“ – ein Satz, der zumindest im französischen Kino Geschichte geschrieben hat, denn er stammt aus dem vielfach preisgekrönten Film Le Genou de Claire, der 1970 am Lac d'Annecy gedreht wurde. Der wunderschöne Alpenrandsee im Département Haute-Savoie ist darin aber mehr als nur wunderschöne Kulisse: Er ist der Ort, an dem der Diplomat Jérôme endlich das Objekt seiner Begierde erobern kann … Der Film half dabei, in die Welt hinauszutragen, was begeisterte Sommerfrischler schon immer wussten: Der Lac d'Annecy ist nicht nur ein überaus romantisches Gewässer, sondern auch ein abwechslungsreiches. 

Lac d'Annecy

Der Lac d'Annecy, das wohl schönste Gewässer Frankreichs, ist ein Paradies für aktive Urlauber. © Gilles Piel Photographe

Als einer der größten Seen Frankreichs punktet er im Sommer mit Wassertemperaturen zwischen 22 und 24 Grad, außerdem verfügt er an den Ufern von Saint-Jorioz und Veyrier-du-Lac sogar über Sandstrände. Diese Umstände machen ihn attraktiv für sämtliche Wassersportarten: Wer hier badet, tut das in Trinkwasser, Segeln, Surfen, Kanufahren, Tauchen und Rudern sind weitere Sportarten, denen man hier traditionellerweise nachgeht – aber längst nicht alle, denn an der Ostseite führt ein 30 Kilometer langer Radweg entlang. Rund um das beliebte Gewässer erstrecken sich zudem zahlreiche Wanderwege. Am Ostufer, in der Nähe der Stadt Talloires, liegt außerdem eine steile Felswand, die zum Deep Water Soloing, auch „Psicobloc“ genannt, verwendet wird.

Wassersport und erholsames Schwimmen, alles mit Trinkwasserqualität. © Illustration: Blagovesta Bakardjieva/carolineseidler.com

Dabei verlassen sich die Kletterer darauf, bei einem Fehler höchstens ins Wasser zu stürzen, und verzichten daher komplett auf jede zusätzliche Form der Sicherung. Naturfreunde kommen in den Schluchten Gorges du Fier westlich oder bei den Wasserfällen Cascade d’Angon südöstlich von Annecy auf ihre Kosten. Das Naturschutzgebiet Bout du Lac bei Doussard liegt am südlichen Ufer. In seinen unterschiedlichen Lebensräumen – von Sümpfen und Unterholz bis hin zu Mooren, Schilf und Wiesen – sind zahlreiche Tiere beheimatet, darunter auch Biber und seltene Vogelarten. Annecy selbst gilt dank seiner pittoresken Kanäle als „Venedig der Alpen“. Zu den Must-Do's gehört auf jeden Fall ein Besuch der Brücke Pont des Amours mit ihrer malerischen Aussicht und der Altstadt mit ihren zauberhaften Boutiquen.

Lac d'Annecy

Der Hafen vom Lac d'Annecy  ist von einem neu angelegten Fuß- und Radweg umgeben und ladet ein, das Flair bei einem langen Spaziergang oder einer Radtour zu genießen. © Gilles Piel Photographe

Good to Know

  • Der Lac d'Annecy hat neben dem Regisseur Éric Rohmer auch den Maler Paul Cézanne inspiriert; er verewigte den See 1896 in Öl auf Leinwand.
  • Es gibt keine Abwasserableitungen in den See, zudem erfolgt über die Verdunstung alle vier Jahre ein vollständiger Wasseraustausch – das verleiht dem See Trinkwasserqualität.
  • Neben den Sandstränden von Saint-Jorioz und Veyrier-du-Lac sind der Strand von Angon und der Plage l’Impérial besonders schön – top für Familien sind der Sandstrand Plage municipale in Sevrier und der Plage de la Brune.
  • Das spannende Centre de Culture Scientifique, Technique et Industrielle in Cran-Gevrier ist ein technisches Museum der Extraklasse.

 

Zurück zur Übersicht:  Die schönsten Seen des Sommers

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Sommer 2022.

Lesenswert

Kamba African Rainforest Experiences: Einzigartiger Luxus in der Wildnis

Kamba African Rainforest Experiences: Einzigartiger Luxus in der Wildnis

Die unberührte Wildnis der Republik Kongo hautnah erleben: Wer eine authentische Verbindung zur Natur sucht, ist bei Kamba African Rainforest Experiences genau richtig.

Hapag-Lloyd: Abschlag an Bord

Hapag-Lloyd: Abschlag an Bord

Eine Kreuzfahrt kann so viel mehr sein als bloß Exkurse an Land und das süße Nichtstun an Bord: Bei einer Golfreise mit „Hapag-Lloyd“ kommen reisefreudige Golfspieler in den Genuss der schönsten Greens rund um den Globus.

Die schönsten Hotels in Paris: Luxusadressen und Neuheiten

Die schönsten Hotels in Paris: Luxusadressen und Neuheiten

Die Pariser Hotelszene wartet sowohl mit alteingesessenen Größen und äußerst charmanten Newcomer auf – hier einige der schönsten.

Meist gelesen

Caviar Kaspia: Kult seit fast 100 Jahren

Caviar Kaspia: Kult seit fast 100 Jahren

In diesem kleinen, aber feinen Pariser Kultrestaurant ist eine simple Ofenkartoffel, getoppt mit Kaviar, seit fast 100 Jahren das Lieblings­gericht der Bohème und der Schickeria – von Yves Saint Laurent bis Beyoncé und Carine Roitfeld.

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Kein Dresscode, null Steifheit: „The Twenty Two“ im Londoner Stadtteil Mayfair vergreift sich an Traditionen – auf die schickste Art und Weise.

Laura Gonzalez: Mix and Match

Laura Gonzalez: Mix and Match

Durch ihre kühne Art, Muster und Materialien zu kombinieren, wurde die Pariser Designerin Laura Gonzalez zu einer der wichtigsten ihrer Branche: Hotels wie das „Saint James“ oder Luxusmarken wie Cartier setzen auf ihr Know-how.

Nach oben blättern