shutterstock_625746209
© Shutterstock
DestinationsExperiencesInsider

Summer Hotspot: Cornwall

Dramatische Küsten, kilometerlange Strände und eine Vielzahl an Legenden: Cornwall ist eine fantastische Destination, die an Zauber kaum zu übertreffen ist. Grundsätzlich ist das Leben im Südwesten Englands aber um einiges ruhiger als andernorts – man genießt Spaziergänge in den üppigen Parks und erfreut sich am Charme der idyllischen Dörfer.

24. August 2022


Cornwall, die Grafschaft im äußersten Südwesten Englands, kann auf hunderte vor- und frühgeschichtliche Monumente verweisen und ist damit die ideale Destination für abenteuerlustige Weltenbummler, die hungrig nach historischen Einblicken in die Vergangenheit Europas sind. Steinkreise, Grabhügel, Langdolmen und Portalgräber sowie andere Relikte, die bis in die Altsteinzeit reichen, bringen Besucher immer wieder ins Staunen. Dank des milden Klimas besitzt Cornwall subtropische Gärten, die in ihrer Schönheit überragend sind und Reisende mit ihren magischen Szenerien in ihren Bann ziehen.

Die mächtigen Küsten und die subtropischen Gärten Cornwalls (li.) beweisen immer wieder aufs Neue, wie majestätisch die Natur sein kann. ©Unsplash, iStock

Mystische Momente: Der Summer Hotspot Cornwall

In den Lost Gardens of Heligan beispielsweise kann man stundenlang herumwandern und den Gedanken freien Lauf lassen – die mystischen Skulpturen darin erinnern an Fabelwesen und Figuren aus fantastischen Epen. Die Grafschaft ist auch der Ursprung der wohl berühmtesten Legende des Mittelalters: Die Burg Tintagel soll der Zeugungs- sowie auch der Geburtsort von König Artus sein. Wer nach einem Besuch in dem geschichtsträchtigen Schloss noch nicht genug von Magie hat, kann im Museum of Witchcraft in die Welt der englischen Hexenkunst eintauchen. Eine andere, nahbarere Art von Zauber erlebt man in Cornwall in Form der Natur: Die Halbinsel ist auch für ihre atemberaubenden Küsten und Strände bekannt.

In Cornwall ist man der Geschichte auf der Spur – anstatt in typischen Hotels hat man hier die Möglichkeit, in historischen Anwesen zu wohnen und die Küstenregion auf authentische Weise zu erleben. „THE PIG-at Harlyn Bay“ (li.) datiert aus dem 15. Jahrhundert, die Einrichtung des prämierten Gästehauses (re.) ist rustikal und gemütlich, genau wie der Ort selbst. ©Jake Eastham

Von mitreißenden Sandufern bis hin zu dramatischen Klippen gibt es über 300 Orte, an denen man die Wellen beobachten und die salzige Meeresluft einatmen kann. Darüber hinaus wird Cornwall immer mehr zum Foodie-Hotspot. Michelin-prämierte Köche zieht es zunehmend an die südenglische Küste, um von den Schätzen des Atlantiks Gebrauch zu machen. Aber auch klassische kornische Spezialitäten sollte man sich nicht entgehen lassen: Wer einmal in den Genuss eines herzhaften Pasty mit Rindfleisch- und Kartoffelfüllung gekommen ist oder die berühmte kornische Clotted Cream probiert hat, wird noch ewig davon träumen.

Egal, wo in Cornwall man sich gerade befindet, das Meer ist nie weit entfernt: Die Halbinsel verfügt über atemberaubende Küsten, die in den Atlantik hineinragen – wie man an der bezaubernden Hafenstadt Fowey (o.) sehen kann. ©iStock, Unsplash

Good to Know

  • Seit einigen Jahren wird versucht, die frühere Sprache der Region – das keltische Kernewek – wieder in den Alltag zu integrieren.
  • Cornwall hat eine belebte Meeresfauna, immer wieder kann man an der Küste Delfine, Haie und Robben sichten, daher: Augen auf und Ausschau halten!
  • Die Grafschaft umfasst eine Vielzahl an charmanten Dörfern und kleinen Orten, aber nur eine Stadt: Truro ist das Zentrum.
  • "Onen hag oll": Das Motto von Cornwall bedeutet übersetzt so viel wie: „Alle miteinander“. Ein inklusiver Leitspruch für eine ohnehin schon sehr lebenswerte Region!

Mehr Inspiration: Die 6 Hotspots des Sommers

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Sommer 2022.

Lesenswert

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Kein Dresscode, null Steifheit: „The Twenty Two“ im Londoner Stadtteil Mayfair vergreift sich an Traditionen – auf die schickste Art und Weise.

Laura Gonzalez: Mix and Match

Laura Gonzalez: Mix and Match

Durch ihre kühne Art, Muster und Materialien zu kombinieren, wurde die Pariser Designerin Laura Gonzalez zu einer der wichtigsten ihrer Branche: Hotels wie das „Saint James“ oder Luxusmarken wie Cartier setzen auf ihr Know-how.

City-Trips für Foodies: Diese Städte sind eine Reise wert

City-Trips für Foodies: Diese Städte sind eine Reise wert

Drei Städte, viele Geschmäcker – kulinarische City-Trips durch die Metropolen von Spanien, Deutschland und Portugal sind der Traum eines jeden Foodies.

Meist gelesen

Princess Cruises: Um die Welt mit Family und Friends

Princess Cruises: Um die Welt mit Family und Friends

Die Welt zu bereisen ist nur halb so schön, wenn man es nicht mit seinen Liebsten teilen kann. Eine Kreuzfahrt mit „Princess Cruises“ setzt die besten Voraussetzungen, unvergessliche Erinnerungen mit der gesamten Familie – oder den besten Freunden – zu kreieren.

Die schönsten Hotels in Paris: Von Trendadressen zu leistbaren Luxus

Die schönsten Hotels in Paris: Von Trendadressen zu leistbaren Luxus

Als urbaner Trendsetter mangelt es in Paris wahrlich nicht an hippen Hotels und coole, erschwingliche Hideaways. Hier einige der schönsten Adressen.

Barcelona: Der Kulinarische Reichtum Kataloniens

Barcelona: Der Kulinarische Reichtum Kataloniens

Spaniens zweitgrößte Stadt ist nicht nur die Hauptstadt Kataloniens – und damit einer landwirtschaftlich und kulinarisch besonders produktiven Region – sondern auch eine Metropole, die Menschen und Küchenstile aus aller Welt anzieht.

Nach oben blättern