Ob Christkindlmärkte oder Eislaufplätze, schicke Rooftop-Bars oder kristallbesetzte Fassaden: New York verwandelt sich zur Vorweihnachtszeit in ein facettenreiches Winterwunderland für Reisende.
© Alex Haney
CityExperiencesGourmetHotel

Warum sich ein New York Trip in der Vorweihnachtszeit lohnt

Ob Christkindlmärkte oder Eislaufplätze, schicke Rooftop-Bars oder kristallbesetzte Fassaden: New York verwandelt sich zur Vorweihnachtszeit in ein facettenreiches Winterwunderland für Reisende.

14. Dezember 2022


Kaum eine Stadt zeigt sich während der Vorweihnachtszeit so magisch wie New York City. An jeder Ecke sammelt man unvergessliche Erinnerungen – von der Shoppingtour bis hin zur festlichen Cocktail Hour mit Panoramablicken über die Skyline. Das sind unsere Best of New York zur Vorweihnachtszeit.

Mehr dazu: Roadtrip im Herbst: Goldene Momente von New England bis New York City

Winterwunderland in New York City

New York im Schneegestöber: Die kalte Jahreszeit verwandelt den Big Apple in ein wahres Winterwunderland. © Shutterstock

Where to eat

Festlich & Französisch: Balthazar

Das Balthazar zählt zu den beliebtesten Spots in SoHo. Die schicke Brasserie mit ihren roten Ledersitzecken und der benachbarten Bäckerei verwöhnt ihre Gäste seit 1997 mit besten Genüssen von früh bis spät. Zu Weihnachten erstrahlt das Lokal zudem in festlichem Glanz.

Drinks & mehr: Ophelia

Die Indoor-Rooftop-Bar Ophelia im Beekman Tower, bekannt für tolle Drinks und großzügige Panoramablicke über die Skyline von Manhattan, verwandelt sich während der Adventzeit in die „Snow Globe in the Sky“. Ein echter Hotspot für einen festlichen Abend mit Freunden.

Romantisches Dinner: One if by Land, Two if by Sea

Das One if by Land in Greenwich Village ist New Yorks romantischstes Restaurant: Im denkmalgeschützten Kutschenhaus aus dem Jahr 1767 kreiert Chef Gary Volkov Fine American Dining. Man sitzt an von Kerzen erhellten Tischen, in den gemauerten Kaminen knistert ein Feuer und ein Pianist entlockt dem Stutzflügel romantische Klänge. Während der Weihnachtszeit sorgen ein riesiger Weihnachtsbaum und spezielle Menüs für Festtagsstimmung.

Where to stay

The Mark

The Mark in der Vorweihnachtszeit

Hier gehen die Schönen, Reichen und Berühmten ein und aus – im Winter im Angesicht der festlichen Swarovski-Fassade. © The Mark

The Mark Hotel ist eine der besten Adressen in New York City. Gäste erwartet persönlicher Service und klassischer Luxus, gepaart mit der unverkennbaren Ästhetik des Designers Jacques Grange. Zur X-Mas-Saison 2022 wartet das Fünf-Sterne-Haus mit einem schmucken Highlight auf: In Zusammenarbeit mit Swarovski entstand die wohl luxuriöseste Fassade in Uptown Manhattan. Aus Millionen Swarovski-Kristallen hat man einen festlichen Eingangsbereich geschaffen, der wie ein riesiges Lebkuchenhaus anmutet. Zwei integrierte Weihnachtswagen versüßen den Anblick mit Genussvollem: Es gibt heiße Schokolade, festliche Naschereien und überdimensionale Swarovski-Kristall-Lutscher. Zu sehen bis 7. Jänner 2023.

The Mark
25 E 77th St, New York, NY 10075, Vereinigte Staaten
Tel.: +1 2127444300
Web: themarkhotel.com
Preis: DZ ab € 1.640,– pro Nacht

What to do

Durch den New York Botanical Garden spazieren

Der Botanical Garden wird zur Adventzeit zu einem der magischsten Orte der Stadt: Besonders schön ist NYBG GLOW, das größte Outdoor-Lichtfest der Stadt. Auf mehr als zwei Kilometern schreitet man nach Einbruch der Dunkelheit durch den hell erleuchteten Garten. Herzstück der LED-Installation sind die Metz Library und das Haupt Conservatory.

Modellzüge zur Weihnachtszeit im New York Botanical Garden

Die weihnachtlichen Modelleisenbahnen im Botanischen Garten von New York bringen Kinderaugen zum Strahlen. © New York Botanical Garden

Neben den Glanzmomenten gibt es hier auch Tanzaufführungen, festliche Leckereien oder die Holiday Train Show zu erleben. Letztere ist eine lieb gewonnene Tradition der New Yorker: Seit 30 Jahren fahren rund 25 Modelleisenbahnen auf 800 Schienenmetern durch eine Miniatur von NYC.

Good to know: Wer in Brooklyn unterwegs ist, kann dort die Lightscape at Brooklyn Botanic Garden besuchen.

Sich auf New Yorks Eis wagen

Im Winter verwandelt sich New York in ein Paradies für Eisläufer. Unter den top Spots für eine Runde am Eis sind etwa der Platz im LeFrak Center im Prospect Park oder der Wollman Rink im Central Park.

Eine Runde am Eis im Central Park zählt zu den magischsten Erlebnissen in New York zur Weihnachtszeit. © Joseph Barrientos

Ob opulent am Rockefeller Center oder im Central Park: Im Winter verwandelt sich New York in ein Paradies für Eisläufer. Unter den top Spots für eine Runde am Eis sind etwa der Platz im LeFrak Center im Prospect Park oder der Wollman Rink im Central Park. Wer kein Problem mit großen Menschenmassen hat, wirbelt im Angesicht des goldenen Prometheus am The Rink am Rockefeller Center übers Eis. Ganzjähriges Eislaufen wird übrigens im riesigen Sky Rink am Chelsea Piers Sports & Entertainment Komplex angeboten.

Auf Shoppingtour gehen

Saks Fifth Avenue New York

Der legendäre Department Store Saks Fifth Aveue glänzt in der Vorweihnachtszeit besonders schön. © Shutterstock

Sei es nun Macy’s Herald Square oder Saks Fifth Avenue: New York ist die perfekte Destination für Luxusshopping. Vor allem im Winter, wenn es draußen eisig ist, sind die riesigen Luxus-Kaufhäuser ideal, um sich im schicken Ambiente aufzuwärmen und nach Geschenken für seine Liebsten (und sich selbst) zu suchen.

Zum Bake-off in Museum of the City of New York

Gingerbread Bake-Off New York Museum

Der diesjährige Gewinner John Kuehn hat seinen Stadtteil – den Madison Square Garden – als Miniaturmodell aus Lebkuchen, Zuckerguss und Keksen dargestellt. © Museum of the City of New York

Fans von Lebkuchenhäusern und Food Design sollten sich während ihres Trips unbedingt ins Museum of the City of New York begeben. Im Zuge des „The Great Borough Bake-Off“ versammeln sich New Yorker Bäckereien und Amateurbäcker und kreieren realistische Darstellungen der Viertel ihrer Stadt. Diesjähriger Gewinner ist John Kuehn für seine Lebkuchenversion des Madison Square Garden. Die Häuschen aus Zuckerstangen, Gummibärchen, kleinen Croissants, Unmengen an Zuckerguss u. v. m. sind bis 8. Jänner 2023 zu sehen.

Süßer Zwischenstopp: Dylan’s Candy Bar

Der poppig bunte Dylan’s Candy Bar, gegründet 2001 in New York, war lange Zeit der größte Süßwarenladen der Welt.

Dylan's Candy Bar hat weltweit Bekanntheit erlangt, unter anderem durch Serien wie Unbreakable Kimmy Schmidt. © Shutterstock

Was wäre die Weihnachtszeit ohne süße Bäckereien, feine Schokolade und Co.? Der poppig bunte Dylan’s Candy Bar, gegründet 2001, war lange Zeit der größte Süßwarenladen der Welt. Naschkatzen können etwa am Hudson Yards vorbeischauen und aus über 7.000 Leckereien wählen.

Dyker Heights besuchen

Wer Kitsch und typisch amerikanische Weihnacht liebt, sollte in Dyker Heights vorbeischauen. Das Wohngebiet in New York, im Stadtteil Brooklyn verwandelt sich ab November in ein Winter Wonderland par excellence

Kitsch und Lichter en masse warten zur Weihnachtszeit in Dyker Heights, Brooklyn. © Shutterstock

Wer Kitsch und typisch amerikanische Weihnacht liebt, sollte in Dyker Heights vorbeischauen. Das Wohngebiet im Stadtteil Brooklyn verwandelt sich ab November in ein Winter Wonderland par excellence: Die Bewohner dekorieren ihre Häuser und Straßen mit aufwändigsten Dekorationen. Lebensgroße Weihnachtsmänner ragen neben Schneemännern auf, überall erklingen X-Mas-Lieder; ein echtes Erlebnis.

Das Winter Village at Bryant Park erleben

 

Ein Schlaraffenland für Gourmets und Advententhusiasten: Das Bank of America Winter Village im Bryant Park umfasst rund 60 Marktbuden verschiedenster Art. Von winterlichen Leckereien über Shoppingbuden bis hin zu kleinen Business-Ständen, hier kommt Weihnachtsstimmung aus. Wer mag, leiht sich ein Paar Skates und zieht am 1.500 Quadratmeter großen Eislaufplatz seine Kreise.

Ins Ballett gehen

The Nutcracker New York City Ballet

Tschaikowksys Weihnachtsklassiker sollte man sich in der Vorweihnachtszeit auf keinen Fall entgehen lassen. © 2014 Paul Kolnik

Tschaikowskys „The Nutcracker“ mit George Balanchines Choreographie gehört seit 1954 zu den Fixterminen der New Yorker Weihnachtszeit. Ganze 90 Tänzer stehen auf der Bühne des David H. Koch Theatre des New York City Ballet. Dazu wirbeln 125 Jungtalente der School of American Ballet kunstvoll durch das imposante Set. Der ikonische Zweiakter mit dem berauschenden Bühnenbild entführt auch dieses Jahr wieder in das Königreich der Sugarplum Fairy.

Lesenswert

Diese 5 Genuss-Hotels lassen das Gourmet-Herz höher schlagen

Diese 5 Genuss-Hotels lassen das Gourmet-Herz höher schlagen

Wer in die Berge reist, begibt sich automatisch auf eine Reise zum Gipfel des Genusses. Denn hier werden regionale Zutaten und traditionelle Bergküche mit exotischen, mediterranen Einflüssen kombiniert - für ein Geschmackserlebnis der Extraklasse. Diese 5 Genuss-Hotels sind einen Besuch wert.

Die besten Insider-Tipps für Kitzbühel

Die besten Insider-Tipps für Kitzbühel

Die Kitzbüheler Bergwelt und die idyllische Gamsstadt sind von Mitte November bis nach Ostern ein traumhafter Kraftplatz für Jung und Alt.

Das sind die 10 besten Boutique-Hotels in Europa

Das sind die 10 besten Boutique-Hotels in Europa

Sie sind klein und fein – und meist in privater Hand: Boutique-Hotels liegen im Trend, da sie außergewöhnliches Design mit familiärer Atmosphäre verbinden. Diese zehn Adressen in Europa sind jetzt eine Reise wert.

Meist gelesen

Kuschelzeit in den Dolomiten: Valentinstags-Special im Alpin Garden

Kuschelzeit in den Dolomiten: Valentinstags-Special im Alpin Garden

Knisternde Romantik in Kombination mit höchstem Luxus und einem Traum von Wellness für Körper und Geist: Wie wär's mit einer Valentinstags-Auszeit im Alpin Garden inmitten der Dolomiten?

Das sind die ersten Mitglieder der “Handwritten Collection”

Das sind die ersten Mitglieder der “Handwritten Collection”

Bis 2030 soll die neue Marke von Accor 250 Häuser weltweit umfassen. Diese sieben sind bereits buchbar.

Grace La Margna St. Moritz: Der Eröffnungstermin steht fest!

Grace La Margna St. Moritz: Der Eröffnungstermin steht fest!

Seit fast 120 Jahren ist das edle Hotel Teil des Ortsbildes von St. Moritz. 2016 begannen die Umbauarbeiten, im Sommer soll die Ikone endlich wieder eröffnen.

Nach oben blättern