Hotel Danieli in Venedig verkauft
© Marriott International
CityHotelNews

Legende wechselt Besitzer: Hotel Danieli in Venedig verkauft

Viele Geschichten und Legenden ranken sich ums Hotel Danieli in Venedig. Nun wechselt das älteste Hotel der Lagunenstadt seinen Besitzer.

7. Januar 2022


Denkt man an Venedig, kommen einem auch unweigerlich Bilder von imposanten Palazzos, die die Lagunenstadt säumen, in den Sinn. Einer von ihnen ist auf fast jeder Venedig-Postkarte zu sehen: der Palazzo Dandolo. Besser bekannt ist das prächtige, im 14. Jahrhundert errichtete Gebäude am Canal Grande als Hotel Danieli. Bereits seit mehr als 200 Jahren gehen hier hochkarätige Gäste ein und aus. Unter ihnen Größen wie Goethe, Charles Dickens, Marcel Proust und Lord Byron. In seiner Geschichte wechselte das Nobelhotel mehrmals den Eigentümer. Zuletzt war es in Besitz der Statuto Group, die es für kolportierte 177 Millionen Euro von Starwood Hotels & Resorts erwarb. Wie nun bekannt wurde, übernimmt Four Seasons nun das prestigeträchtige Anwesen. Die Eröffnung ist für 2024 geplant.

Bisher war das Hotel Danieli als Teil der Luxury Collection von Marriott buchbar. © Marriott International

Danieli goes Four Seasons

Die Luxushotelmarke Four Seasons, die zu einem großen Teil in Besitz von Bill Gates ist, steckt angeblich 30 Millionen Euro in die Renovierung des historischen Hauses. Bei seiner Eröffnung im Jahr 2024 wird es über 200 Zimmer und Suiten verfügen. Mit der Gestaltung betraute das Unternehmen den renommierten französischen Innenarchittekten Pierre-Yves Rochon. Dieser zeichnete schon für zahlreiche Hotelgestaltungen verantwortlich. Zuletzt stammten unter anderem das San Domenico Palace, Taormina und The Woodward in Genf aus seiner Feder.

Bleibt zu hoffen, dass Rochon mit diesem historischen Erbe sorgsam umgeht. © Marriott International

Luxus seit 200 Jahren

Der Hotelpalast ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Lagunenstadt. Die Lobby, gotisch geprägt, war schon immer ein Magnet für neugierige Touristen. Denn fast wirkt das Gebäude aus dem 14. Jahrhundert wie ein Museum. Die eindrucksvolle Hotelhalle ist geprägt von prächtigen Marmor- und Holzarbeiten. Und nach oben führt eine antike Freitreppe, die in Staunen versetzt. Dass Pierre-Yves Rochon damit sorgsam umgehen wird, hat er bereits bei der letzten Renovierung bewiesen. Denn schon damals stammten die Entwürfe für die vier großen historischen Suiten von ihm. Und die Lage direkt neben dem Dogenpalast? Ebenso einmalig. Genauso, wie der Blick von der Dachterrasse über die gesamte Lagunenstadt.

Lesenswert

Das sind die besten Adressen in den Sunnmøre-Alpen

Das sind die besten Adressen in den Sunnmøre-Alpen

Zwischen den Gipfeln und Fjorde dieser pittoresken Region verstecken sich einige der schönsten Adressen Norwegens.

Sonevas bestgehütetes Geheimnis wird im März gelüftet

Sonevas bestgehütetes Geheimnis wird im März gelüftet

Mit der Eröffnung des Soneva Secret im März 2024 bringt die Luxushotelmarke ein noch intimeres Urlaubserlebnis auf die Malediven.

Rocco Forte holt Foodie-Legende Zuma nach Deutschland

Rocco Forte holt Foodie-Legende Zuma nach Deutschland

Am 31. Mai 2024 eröffnet die erste Zuma Deutschland Filiale als Pop-Up im Münchner Rocco Forte Hotel The Charles. Eine Premiere für das 2002 gegründete Kulinarik-Konzept.

Meist gelesen

Das sind die besten Städte für einen Spa Urlaub in Europa

Das sind die besten Städte für einen Spa Urlaub in Europa

Für immer mehr Reisende gehört Wellness für einen gelungenen Urlaub einfach mit dazu. Doch in welchen Citys erlebt man Wellness next level?

Editor’s Choice: Römische Romantik im Hotel Vilòn

Editor’s Choice: Römische Romantik im Hotel Vilòn

Das einzigartige „Hotel & Palazzo Vilòn“ präsentiert die traumhafte Hauptstadt Italiens von ihrer malerischsten Seite.

Pretty & Cosy: Traumhafte Boutiquehotels in Österreich

Pretty & Cosy: Traumhafte Boutiquehotels in Österreich

Ein ganz besonderer Charme, eine begrenzte Zimmeranzahl und ein modern-alpiner Lifestyle: Diese Boutiquehotels im Alpenraum lassen das Designerherz höher schlagen.

Nach oben blättern