header_sea-3496528_1920_1500
AktivBeachCityDestinationsExperiencesGourmetHotelLuxusTipps

Dubai: Deshalb liegt die Stadt bei Influencern so im Trend

Flucht aus dem Corona-Alltag?

5. März 2021


Während die meisten Menschen in den vergangenen Monaten zuhause geblieben sind und auf das Reisen verzichtet haben, schienen sich sämtliche Stars und Sternchen der Instagram-Welt in Dubai zu versammeln. Die einen haben einen Kurzurlaub in den Arabischen Emiraten gemacht, die anderen haben gleich ihren gesamten Wohnsitz dorthin verlegt. Strand, Meer, Cocktails und eine ausgelassene Urlaubsstimmung scheinen für viele ein fast vergessener Flair zu sein. Umso willkommener sind wohl die Eindrücke aus dem Golfstaat für viele Instagram-User. Und die Influencer selbst? Die scheinen ihr Leben in der Sonne in vollen Zügen zu genießen.

Wieso gerade diese Stadt – trotz Corona - einer der beliebtesten Influencer-Hotspots ist, lesen Sie hier.

In Dubai scheint sich die Welt "normal" weiterzudrehen.

Corona? Nie gehört…

Ein volles Restaurant mit Menschengruppen, eine Strandbar, die eiskalte Cocktails verkauft, während man in der Sonne brutzelt, ein Ausflug auf einer meterlangen Yacht durch den Hafen der beeindruckenden Stadt. Das mag in diesem Augenblick für viele etwas utopisch klingen, in Dubai ist das aber die Realität. Denn trotz Pandemie wird den Urlaubern und Einheimischen ein Leben ermöglicht, wie wir es mal kannten (aber hoffentlich bald wieder kennen werden!). Hotels, Bars, Restaurants, Shoppingmalls haben geöffnet. Die Menschen können sich am Strand ausbreiten und im Wasser abkühlen. Die Einreisebestimmungen in diese Stadt scheinen im Vergleich zum Rest der Welt sehr locker zu sein. Die Durchführung eines PCR-Tests scheinen viele dafür in Kauf zu nehmen, Quarantänepflicht nach der Einreise gibt es keine.

Der arabische Wüstenstaat zählt zu den beliebtesten Hotspots der Influencer.

Die Qual der Wahl

In Dubai gibt es unzählige Fotomotive, vor denen sich Influencer gekonnt in Szene setzen können. Die Luxus-Hotels, die exklusiven Boutiquen, ein weißer Sandstrand und türkisfarbenes Meer. Dazu kommen noch Sehenswürdigkeiten wie Burj Khalifa, Burj al Arab oder die Wüste, die viele dafür nutzen, um einen abenteuerreichen Quad-Ausflug zu machen und dann im Sonnenuntergang der Dünen zu posieren.  

Eine Quad-Tour durch die Wüste ist bei jedem Dubai-Besuch ein Muss!

Ein steuerfreies Paradies

Influencer verdienen ihr Geld mit dem Lifestyle, den sie führen. Nachdem man die letzten 12 Monate aber praktisch nichts tun konnte, als zuhause zu sein, war das bestimmt nicht die einfachste Zeit, um erfolgreich zu sein. Daher nutzten viele auch die Flucht in die Sonne, um ihre Followerzahlen zu verbessern und den bereits bestehenden Fans eine Abwechslung zu bieten. Viele gehen sogar noch einen Schritt weiter und ziehen in die Stadt im Nahen Osten. Kein Wunder – immerhin warten dort einige Vorteile auf sie. Influencer, die in Dubai leben, müssen keine Steuern zahlen. Wo der Haken ist? Die Instagram-Stars brauchen erstmal eine staatliche Lizenz, um ungestört „influencen“ zu können. Im Gegenzug verpflichten sie sich mehr oder weniger der Zensur, denn sie dürfen kein negatives Wort über den arabischen Wüstenstaat verlieren. Kritische Meinungen zu politischen und religiösen Themen sind sowieso tabu und auch unsittliches Verhalten in der Öffentlichkeit muss unterlassen werden.  

Keine Steuern, dafür Zensur. Lohnt sich das?

Wenn man all dies akzeptieren kann, dann steht einem Leben mit Sonne, Strand und Palmen nichts mehr im Weg. Und auch die Regierung in Dubai profitiert davon. Influencer sind ein großer Werbekanal und können dafür sorgen, dass massenweise Urlauber angelockt werden.

Picture Credits: enjoytheworld auf Pixabay,  Olga Ozik auf Pixabay , Free-Photos auf Pixabay marucha auf Pixabay  Andromachos Dimitrokallis auf Pixabay 

Lesenswert

Christoph Krabichler: 4 Rezepte aus der neuen Tiroler Küche

Christoph Krabichler: 4 Rezepte aus der neuen Tiroler Küche

Spitzenkoch Christoph Krabichler interpretiert mit seinem Kochbuch Habitat die traditionelle Tiroler Küche neu und kreativ. Hier einen ersten Vorgeschmack.

Die schönsten Sport- und Aktivhotels am Achensee

Die schönsten Sport- und Aktivhotels am Achensee

Das "Meer der Tiroler" ist stets ein ideales Ausflugsziel für Sportbegeisterte und Familien. Hier die schönsten Adressen.

Christoph Krabichler: Tirol am Teller

Christoph Krabichler: Tirol am Teller

Die Tiroler Kochkunst ist so vielfältig wie die Täler des Landes – der Nasse­reither Christoph Krabichler liefert mit seinem Kochbuch Habitat den jüngsten Beweis dafür.

Meist gelesen

Bitte zu Tisch: Genusshotels in Tirol

Bitte zu Tisch: Genusshotels in Tirol

Der „Gipfel des Genusses“ darf in Tirol wörtlich ­genommen werden – denn vom futuristischen Hauben­restaurant auf über 3000 Metern bis zur gemütlichen alpinen ­Stube im Tal findet man zahl­reiche Genusshotels, die mit kreativer und ­bodenständiger Kulinarik auf höchstem Niveau ­punkten.

Das sind die schönsten Sport- und Aktivhotels im Tiroler Oberland

Das sind die schönsten Sport- und Aktivhotels im Tiroler Oberland

Der westliche Teil Tirols ist von dramatischen Berglandschaften und saftige Täler geprägt – sowie einige der schönsten Adressen für einen Aktivurlaub.

Gourmetparadies Tirol – die Welt zu Gast

Gourmetparadies Tirol – die Welt zu Gast

Längst vorbei sind die Zeiten, als man mit Tirol noch hauptsächlich deftige Skihütten-Kulinarik verband – heute hat sich das Bundesland nämlich zu einem feinen Gourmet- Hotspot gemausert, der auch den internationalen Vergleich nicht scheuen muss. Eine Spurensuche im Westen Österreichs.

Nach oben blättern