Reisetrends 2024
© Shutterstock
Destinations

Bestimmen diese Trends, wie wir 2024 reisen?

Die Art, wie wir reisen, unterliegt einem ständigen Wandel. Doch was sind die Reisetrends 2024? Wie und wohin reisen wir künftig?

8. Januar 2024


Nach einigen anspruchsvollen und ungewöhnlichen Jahren im Tourismus hat sich das Reiseverhalten 2023 wieder dem Niveau angenähert, das es vor der Pandemie erreicht hatte. Viele Regionen und Destinationen konnten sich sogar über ein deutliches Plus gegenüber der Vor-Corona-Jahre freuen. Das zeigt, wie flexibel der Reisemarkt im Grunde ist – und mit ihm die Reisenden.

© Shutterstock

Einige Trends, geboren beispielsweise aus dem Bedürfnis nach möglichst viel Abstand zu anderen Menschen, sind geblieben. Etwa die gestiegene Nachfrage nach Urlaub im Chalet. Andere sind längst wieder von der Bildfläche verschwunden. Man denke an die Sandbox Routen, die es beispielsweise im asiatischen Raum gab. Doch was sind nun die Reisetrends 2024? 

Sehnsuchtsort europäische Großstadt

Reisetrends 2024

© Julia Solonina

Der Luxus-Kreuzfahrtanbieter MSC Cruises etwa berichtet über ein gestiegenes Interesse hinsichtlich Reisen in europäische Großstädte. Kein Wunder, bieten doch Stadtziele eine große Vielfalt an historischen Sehenswürdigkeiten, herausragender Kulinarik und abwechslungsreichen Einkaufsmöglichkeiten. Ein weiterer Vorteil ist die vergleichsweise kurze Anreise in die europäischen Metropolen – und deren einfache Erreichbarkeit. Zu den beliebtesten Städtereisezielen im vergangenen Jahr zählten übrigens Hamburg, Amsterdam, Barcelona, Paris, Berlin, London und Wien.

Boutique Experiences

Reisetrends 2024

© Mesut Kaya

Sich in einer großen Reisegruppe durch Museen, Altstädte oder an Sehenswürdigkeiten vorbeizudrängen, gehört glücklicherweise der Vergangenheit an. Einer der Reisetrends 2024 sind daher Boutique Experiences. Darunter versteht man maßgeschneiderte Erlebnisse, die vollständig auf die Wünsche der Reisenden abgestimmt sind. Und die man in kleinster Gruppe, am besten maximal mit der Familie, unternimmt. Ebenfalls Teil dieses Konzepts sind Übernachtungen in kleinen Hotels anstatt in großen Bettenburgen.

All Inclusive - but make it luxurious!

Reisetrends 2024

© Michelangelo Azzaritti

Ob man tatsächlich von einem Reisetrend 2024 sprechen kann, sei dahingestellt. Denn die Nachfrage nach All-inclusive-Urlaub war tatsächlich bereits im vergangenen Jahr deutlich spürbar. Mit dem Konzept, wie es Anfang der 1950er erfunden wurde, hat das allerdings nicht mehr viel zu tun. Denn jetzt setzt man auf Urlaub, der Preissicherheit bietet - und Luxus obendrauf. Alles an einem Ort versammelt zu haben, von unterschiedlichen Restaurants bis zum Spa und dem Aktivitätenangebot, erspart zudem eine Menge Stress.

Nachhaltig Reisen

Reisetrends 2024

© Shutterstock

Auch hierbei handelt es sich um keinen neuen Trend. Es ist vielmehr eine Philosophie, die glücklicherweise immer weitere Bahnen zieht. Wer mit der Umwelt im Hinterkopf verreist, kann mittlerweile aus einer Vielzahl von Hotels wählen, die sich komplett der Nachhaltigkeit verschrieben haben. Das Konzept der "Conscious Travels" umfasst aber noch mehr als den Schutz der Tier- und Pflanzenwelt. Es geht auch darum, den lokalen Gemeinden etwas zurückzugeben. Und ihnen in manchen Fällen auch eine nachhaltige Lebensgrundlage zu geben. Viele Anbieter sind mittlerweile dazu übergegangen, ihre Gäste aktiv dazu zu ermuntern, vor Ort etwas zurückzugeben. Man denke beispielsweise an Beach Clean Ups in Thailand oder die Mithilfe beim Korallenpflanzen auf den Malediven.

Destinationen abseits der Massen

Reisetrends 2024

© Aditya Siva

Viele Destinationen klagen bereits jetzt wieder über Overtourism und führen entsprechende Maßnahmen ein. So wird in Bali beispielsweise ab nächstes Jahr eine Touristensteuer fällig, schon im vergangenen Jahr verhängten Strände in Italien und Griechenland Zugangsbeschränkungen. Auch Skigebiete, etwa in Kalifornien, versuchen Touristenströme zu lenken. Beispielsweise durch die verpflichtende Vorab-Buchung von Parkplätzen. In Venedig zahlen Tagestouristen künftig Eintritt. Was also tun? Ganz einfach: Einer der Reisetrends 2024 sind Urlaubsziele abseits der Massen. Zum Beispiel diese fünf Reiseziele für 2024.

Lesenswert

Das sind die besten Adressen in den Sunnmøre-Alpen

Das sind die besten Adressen in den Sunnmøre-Alpen

Zwischen den Gipfeln und Fjorde dieser pittoresken Region verstecken sich einige der schönsten Adressen Norwegens.

Sonevas bestgehütetes Geheimnis wird im März gelüftet

Sonevas bestgehütetes Geheimnis wird im März gelüftet

Mit der Eröffnung des Soneva Secret im März 2024 bringt die Luxushotelmarke ein noch intimeres Urlaubserlebnis auf die Malediven.

Das sind die besten Städte für einen Spa Urlaub in Europa

Das sind die besten Städte für einen Spa Urlaub in Europa

Für immer mehr Reisende gehört Wellness für einen gelungenen Urlaub einfach mit dazu. Doch in welchen Citys erlebt man Wellness next level?

Meist gelesen

Editor’s Choice: Römische Romantik im Hotel Vilòn

Editor’s Choice: Römische Romantik im Hotel Vilòn

Das einzigartige „Hotel & Palazzo Vilòn“ präsentiert die traumhafte Hauptstadt Italiens von ihrer malerischsten Seite.

Sunnmøre-Alpen: On Tour in Norwegen

Sunnmøre-Alpen: On Tour in Norwegen

Gipfeltouren mit Fjordpanorama: Durch ihre Nähe zum Nordmeer zählen die Sunnmøre-Alpen zu den schneereichsten Regionen Norwegens. Die ­majestätischen Berge bieten im Winter ideale Bedingungen für außergewöhnliche Tiefschneeabenteuer, ganz ohne Massentourismus.

Sind das die besten Hotels in Val d’Isère?

Sind das die besten Hotels in Val d’Isère?

Mit mehr als 5.200 Beherbergungsbetriebe hat man in Val d'Isère wahrlich die Qual der Wahl. Hier einige der besten.

Nach oben blättern