Wild beach in the Gargano (Baia delle Zagare beach), Italy
© Shutterstock
BeachDestinationsTipps

Best of Beaches: Das sind die 10 schönsten Strände in Apulien

Feine Sandstrände und imposante Buchten, hoch aufragende Felsklippen und azurblaues Wasser: Apulien wartet mit facettenreichen Badegelegenheiten auf, die Urlauberherzen höher schlagen lassen.

20. Juli 2022


Sonnenverwöhnte werden nicht schlecht staunen, wenn sie sich zum ersten Mal nach Apulien begeben: An einem Tag steckt man hier mit den Zehen noch im Sand, am nächsten sonnt man sich bereits auf großen Felsen und am darauffolgenden springt man von kalkweißen Klippen, in denen sich geheimnisvolle Höhlen verbergen, ins Wasser. So vielfältig sich die apulischen Strände auch zeigen, eine Konstante bleibt doch: das türkise, fast durchscheinende Wasser, das an heißen Tagen erfrischende Abkühlung bringt. Nun bleibt nur noch eines zu tun: Aus einem der vielen Strände wählen und den Sommer in Apulien sonnengeküsst genießen.

Good to know

Apuliens Küste ist stattliche 800 Kilometer lang – und brüstet sich somit als Italiens Nummer Drei, gleich nach Sardinien und Sizilien, was ihre Länge betrifft.

1. Torre dell’Orso, Lecce

Torre del Orso in Apulien.

Der Torre dell'Orso ist ein naturbelassener Strand in der Nähe der Stadt Lecce – Abenteurer erkunden dort Höhlen und Grotten. © Shutterstock

Wo? Torre dell’Orso, 73026 Lecce, Apulien, Italien
Fahrzeit? ca. 40 Min. mit dem Auto von Lecce

Der Strand, ein Traum: In der Kleinstadt Melendugno, südlich von Lecce, befindet sich der berühmte Torre dell’Orso. Umgeben von Pinien, in denen Zikaden für die sommerliche Klangkulisse sorgen, liegt man hier an den sandigen Gestaden und blickt auf fast unwirkliche türkise Weiten – und die Due Sorelle. Wer sich traut, springt von den zwei Kalkfelsen ins kühle Nass. Auch Höhlen und Grotten gibt es hier zu entdecken; besonders schön: die Grotta della Poesia.

Good to know:

Der Strand wurdenach einem alten Wehrturm aus dem 16. Jahrhundert benannt.

2. Baia dei Turchi, Lecce

Baia dei Turchi Otranto in Apulien

Der "Türkische Strand" wird von sattem Grün gesäumt – ein echtes Naturparadies! © Shutterstock

Wo? Località Baia dei Turchi, 73028 Otranto, Lecce, Apulien, Italien
Fahrzeit? ca. 45 Min. mit dem Auto von Lecce

Feiner, weißer Sand, im Wind wehende Büsche und Kiefern und die sanften Wellen der Adria: Der Baia dei Turchi ist ein echter Traumstrand, gelegen im Naturreservat Alimini-Seen. Dennoch findet man hier, neben unberührter Natur, auch alle Annehmlichkeiten vor, die einen perfekten Strandtag ausmachen: angefangen von Duschen, Umkleidekabinen und Toiletten bis hin zu Liegen, kleinen Bars und einem vielfältigen Wassersportangebot.

Good to know:

Wer mit dem Auto (vor allem außerhalb der Hauptsaison) anreist, kann direkt am Strand im Pinienwald bei der Bushaltestelle parken.

3. Marina di Pescoluse, Lecce

The Maldives of Salento: Pescoluse in Apulien

Pescoluse, bekannt als die "Malediven Italiens", zählt zu den schönsten Stränden in Apulien. © Shutterstock

Wo? Marina di Pescoluse, 73050 Lecce, Apulien, Italien
Fahrzeit? ca. 1 Std. mit dem Auto von Lecce

„Ist das noch Italien?!“, wird man sich hier unweigerlich fragen. Und das nicht ohne Grund. Das azurblaue Wasser ist so klar, dass man über mehrere Meter bis hinab zum Grund sehen kann. Dazwischen tummeln sich zahlreiche Fischschwärme, denen man stundenlang dabei zusehen könnte, wie sie durch das Nass huschen. Es verwundert daher nicht, dass Pescoluse auch als „Maldive del Salento“ bekannt ist – ein Strandtag hier ist beinahe ein Muss während des Apulien-Urlaubs.

Good to know:

Der Strand in Pescoluse ist zum Teil steinig, aber auch sandige Abschnitte findet man hier vor.

4. Isola dei Conigli, Lecce

ISOLA DEI CONIGLI, LECCE in Apulien, Haseninsel

Auf der Isola dei Conigli hüpfen kleine Hasen durch den Sand und über den Kies, türkisblaues Wasser lädt zum Schwimmen. © Shutterstock

Wo? Via Bissolati, 73010 Porto cesareo, Lecce, Apulien, Italien
Fahrzeit? ca. 45 Min. mit dem Auto von Lecce

Die sogenannte Haseninsel befindet sich nur einige Meter vom Festland und punktet mit feinem Sandstrand, viel Natur und entspanntem Ambiente. Das Eiland wird seinem Namen übrigens gerecht, denn tatsächlich hoppeln kleine Hasen über Strand und Hügel!

Good to know:

Die Isola dei Conigli erreicht man ganz einfach per Boot, aufgrund der kurzen Distanz zum Festland kann man den Wasserweg aber auch schwimmend zurücklegen.

5. Spiaggia di Ginosa, Taranto

Marina di Ginosa Marina, Taranto  in Apulien

Der Klassiker unter den Stränden Apuliens: Bei Ginosa steckt man die Zehen in den feinen Sand, während die Kinder Burgen bauen. © Shutterstock

Wo? Ginosa Marina, 74013 Taranto, Apulien, Italien
Fahrzeit? ca. 1 Std. 15 Min. mit dem Auto von Bari

Zahlreiche kleine Lidos und Beach Clubs säumen den Marina di Ginosa an der Küste von Taranto. Ob man nun mit der Familie anreist, auf einen ruhigen Tag am Strand mit guter Lektüre aus ist oder sich nach Club Vibes sehnt – hier ist für jeden etwas dabei.

Good to know:

Zahlreiche Resorts reihen sich an den Lido di Ginosa, dennoch gibt es nach wie vor viele Strandbereiche, die frei zugänglich sind. 

Mehr dazu: Das sind die 10 besten Restaurants in Apulien

6. Baia delle Zagare, Foggia

Baia delle Zagare

Die azurblauen Weiten sowie die hoch aufragenden Kalksteinklippen machen den Baia delle Zagare zu einem der Highlights der apulischen Küste. © Shutterstock

Wo? Baia delle Zagare, 71030 Foggia, Apulien, Italien
Fahrzeit? ca. 1 Std. mit dem Auto von Foggia

In einer idyllischen, beinahe unberührten Bucht liegt der Baia delle Zagare, ein feiner Kiesstrand, der per Boot oder über den Landweg erreicht werden kann. Besuchern werden an diesem Badeort vor allem die alabasterfarbenen Kalksteinklippen ins Auge fallen, die sich imposant gegen das azurblaue Meer abheben. Ein magischer Anblick!

Good to know:

Der Baia delle Zagare ist der ideale Ort für eine Bootsrundfahrt, die vorbei an den grandiosen Klippen und Felsformationen, die steil aus dem Wasser ragen, führt.

7. Cala dei Pagliai, Foggia

Tremiti Islands, Pagliai

Wer den Touristenströmen entkommen möchte, begibt sich per Boot an die Cala dei Pagliai, eine atemberaubende Bucht an der Küste von Foggia. © Shutterstock

Wo? Cala dei Pagliai, 71040 Isole Tremiti, Foggia, Apulien, Italien
Fahrzeit? ca. 1 Std. mit dem Auto von Foggia

Schroffe Felsgebilde aus Kalk ragen aus dem Nass, Kalkweiß gegen Türkisblau. Ein unglaublicher Anblick, den man von der Cala dei Pagliai aus genießen kann: Der wilde Sandstrand in Foggia ist ideal für Entdecker und Taucher, die Lust haben, die vielen Buchten zu erkunden oder nach Höhlen und Grotten zu suchen.

Good to know:

Die Cala dei Pagliai kann nur per Boot erreicht werden – dass sich die Fahrt lohnt, zeigt sich spätestens, wenn die Kalkklippen des Strandes in Sicht kommen. Fantastisch!

8. Cala San Felice, Foggia

San Felice

Nach einer Wanderung durch die Wälder von Gargano geht es an den Baia San Felice, wo glasklares Wasser und ein natürlicher Felsbogen auf Besucher warten. © Shutterstock

Wo? Baia San Felice, Vieste, 71019 Vieste, Foggia, Apulien, Italien
Fahrzeit? ca. 1 Std. 20 Min. mit dem Auto von Foggia

Die Halbinsel Gargano ist ideal für gemütliche Wanderungen durch dichte Wälder und vorbei an beeindruckenden weißen Felswänden – aber auch für Badetage, etwa in der Cala San Felice. Wer Lust hat, verbindet beides, lässt sich nach einer Tour am Sandstrand nieder und späht hinüber zum Arco di San Felice, einem natürlichen Felsbogen in der Bucht.

Good to know:

Obwohl der Cala San Felice mitten in der Natur liegt, gibt es hier Strandliegen, Bars und Beach Resorts. 

9. Spiaggia della Scialara, Foggia

Strand in Vieste

Der Pizzomunno steht fast aufmüpfig mitten am Strand von Vieste – und macht den Spiaggia della Scialara zu einem einmaligen Ort. © Shutterstock

Wo? Spiaggia della Scialara, 71012 Vieste, Foggia, Apulien, Italien
Fahrzeit? ca. 1 Std. 15 Min. mit dem Auto von Foggia

Der Spiaggia della Scialara liegt am ikonischen Pizzomunno, einem weißen Monolithen, der direkt an der Küste aus dem goldenen Sand ragt. Er ist einer der beliebtesten Strände der Region. Auf den beeindruckenden weißen Klippen, die die Bucht säumen, thront die Altstadt von Vieste und blickt auf den Mix aus Weiß und Türkis hinab. Neben der Schönheit der Natur findet man hier jedoch auch viele Einrichtungen und Dienstleistungen vor, die den Strandtag ideal abrunden.

Good to know:

Der große namensgebende Monolith am Lido di Pizzomuno soll der Legende zufolge einst ein junger Mann gewesen sein, der von einer eifersüchtigen Sirene in einen Felsen verwandelt wurde. Ob diese nun stimmt, sei dahingestellt; der Fels selbst beeindruckt auch so als tolles Fotomotiv.

10. Polignano a Mare, Bari

Polignano a mare

Die Stadt Polignano a Mare bildet eine fantastische Fotokulisse für Badetage in der Bucht. © Tommaso Scalera

Wo? Polignano a Mare, 70044 Bari, Apulien, Italien
Fahrzeit? ca. 45 Min. mit dem Auto von Bari

Er zählt wohl zu den bekanntesten Stränden Apuliens: Die sandig-felsige Bucht von Polignano a Mare schlängelt sich durch hoch aufragende Klippen hin zu den im Sonnenlicht glitzernden Wellen der Adria. Der Wassereinstieg ist sanft, das kühle Nass fast durchscheinend und auf den Felsrücken ragt die Stadt Polignano a Mare mit ihren weißen Häuschen hoch auf. 

Good to know:

In der Hochsaison sollte man sich darauf einstellen, dass der Strand sehr – fast zu gut – besucht ist. Dennoch zahlt es sich jedenfalls aus, sich für einige Stunden in der Bucht zu sonnen.

Mehr dazu: Apulien Bucketlist: 10 Dinge, die auf jede Apulien-Liste müssen

Lesenswert

Die top Insider Tipps für New York & New England

Die top Insider Tipps für New York & New England

Die Ostküste der USA wartet mit bilderbuchartigen Locations, zauberhaften Hotels und herbstlichem Charme auf. Die besten Hotels in New York und New England bieten dazu filmreifes Design.

Das sind die exklusivsten Airlines der Welt

Das sind die exklusivsten Airlines der Welt

Von privaten Suites über ausgezeichnete Kulinarik bis hin zu luxuriösen Pflegeprodukten lassen die exklusivsten Airlines auf dieser Liste keine Wünsche offen.

Bergdorf Montestyria: Die stilvollste Pilgerdestination der Welt

Bergdorf Montestyria: Die stilvollste Pilgerdestination der Welt

Ein wohltuendes Zusammenspiel aus Naturerlebnis, Privatsphäre und stilvollem Hotelambiente bringt Körper und Seele in Einklang.

Meist gelesen

Warum das Napa Valley eine Reise wert ist

Warum das Napa Valley eine Reise wert ist

Die kalifornische Weinregion lockt mit sagenhaftem Wein, zahlreichen Hotspots für Genießer und romantischen Hotels.

Das sind die Hotels der nächsten Generation

Das sind die Hotels der nächsten Generation

Die immersiven Boutiquehotels von Life House spinnen mit ihren detaillierten Designs ein spannendes Narrativ für Reisende, die mehr von einer Destination erwarten, und treffen damit genau den Puls der Zeit.

Best of Chalet: 5 Adressen für den ganz privaten Luxus

Best of Chalet: 5 Adressen für den ganz privaten Luxus

Diese fünf herausragenden Chalets verknüpfen den Luxus eines Sternehotels mit privatem Komfort – und ganz viel Sinn für Stil.

Nach oben blättern