Jetzt Neu

Ausgabe Sommer 2021

Die schönsten Hotels, die besten Beaches, Island Hopping auf Griechenland und City Popping in Europas spannendsten Städten – das Falstaff TRAVEL Magazin präsentiert die besten Tipps für das langersehnte Reise-Comeback in 2021!

lisheng-chang-M2524ncJQ40-unsplash (1)
© Lisheng Chang / Unsplash
DestinationsExperiencesKultur

Diese Travel-Fauxpas sollte man vermeiden

Es gibt einige Dinge, auf die man unbedingt achten sollte, wenn man in bestimmten Ländern Urlaub macht!

24. September 2021


Es sind simple Dinge, die für uns vielleicht zur Tagesordnung gehören, in anderen Ländern aber ein regelrechtes No-Go sind. Etwa die Frage, ob man Trinkgeld geben soll oder welche Essensmanieren gelten.

Damit Sie für den nächsten Urlaub bestens gerüstet sind und in kein Fettnäpfchen treten, haben wir hier einige Travel-Fauxpas zusammengefasst.

Italien

Italien ist bekannt für seine ausgezeichnete Kulinarik. Und genau deswegen sind die Einwohner vermutlich auch so genau, wenn es ums Essen geht. Als Tourist ist man schnell entlarvt. Denn spätestens, wenn man nach Vormittag einen Cappuccino bestellt, wissen alle Bescheid. In Italien trinkt man dieses köstliche Koffein-Getränk nämlich nur und ausschließlich zum Frühstück. Danach steht Espresso an der Tages- oder Nachtordnung!

Die Spaghetti in Italien bitte nicht mit dem Löffel essen...Credit: Josh Hild / Unsplash

Und wenn wir schon bei der Kulinarik sind: Wenn man im Restaurant Pasta bestellt, sollte man niemals einen Löffel dazu ordern, geschweige denn Spaghetti am Löffel drehen. Echte Italiener machen das nämlich am Tellerrand. Pizza sollte man zudem nie von der Mitte beginnend essen, sondern entweder in die Hand nehmen oder in typische Pizza-Stücke zerschneiden. Als besonders unhöflich gilt auch, wer Gerichte mit Meeresfrüchten mit Parmesan „verfeinern“ möchte.

Japan

Japan ist schon ein ganzes Stück weiter entfernt, als etwa Italien. Daher gelten dort auch ganz andere Traditionen. Wer einen Raum betritt – etwa einen Tempel oder das Zuhause eines Japaners – der sollte vorher unbedingt seine Schuhe ausziehen.

Wichtige Regel in Japan: Schuhe ausziehen! Credit: Lisa / Pexels

Und auch beim Trinkgeld verhält es sich anders, als in Europa. Denn während wir gerne mal 10 Prozent Trinkgeld geben, gilt das in Japan als große Beleidigung. Sowohl Geben als auch Nehmen ist in Japan unehrenhaft. Daher sollte man Trinkgeld, auch wenn es nur höflich gemeint ist, besser vermeiden.

China

Auch in China spielt die Esskultur eine große Rolle. Wer seinen Teller dort komplett leer isst, der könnte schnell mal für große Verlegenheit sorgen. Denn hier bedeutet ein leerer Teller, dass man nicht satt geworden ist.

Wem das Essen geschmeckt hat, sollte in China einen kleinen Rest am Teller lassen. Credit: Marta Markes / Unsplash

Hinterlässt man jedoch einen vollen Teller, dann heißt das, man ist satt geworden und es hat gemundet. Ein weiterer Fauxpas: Essstäbchen senkrecht in den Reis stecken. Das wird nämlich nur während Trauerfeiern gemacht, um den Toten Respekt zu zollen.

Australien

Wer in Australien schon mal mit dem Bus gefahren ist, der wird vermutlich bemerkt haben, dass sich die Fahrgäste beim Busfahrer bedanken, wenn sie aussteigen. Ohne ein „Thank you“ verlässt hier niemand das Fahrzeug. Macht man das nicht, gilt man sofort als unhöflich.

Ein freundliches "Thank You" versüßt dem Busfahrer den Tag. Credit: Herson Rodriguez / Unsplash

Und mal ehrlich: Es erfordert keine große Anstrengung, einfach mal „danke“ zu sagen und so seine Wertschätzung gegenüber dem Busfahrer ausdrücken.

Thailand

Während man in unseren Breitengraden meistens seine Zuneigung oder Entzückung zeigt, wenn man anderen – vor allem Kindern – auf den Kopf tätschelt, ist das in Thailand ein absolutes No-Go! Denn in buddhistischen Ländern gilt der Kopf als Sitz der Seele und wird damit auch als heilig angesehen. 

In Thailand sollte man niemals jemandem auf den Kopf greifen! Credit: Evan Krause / Unsplash

Wenn man also den Kopf eines anderen berührt, dann gilt das in Thailand als schwere Beleidigung.

Lesenswert

Hochgenuss!

Hochgenuss!

Die Zeiten, als der Einkehrschwung für Gourmets noch eine eher unbefriedigende Angelegenheit war, sind glücklicherweise längst vorbei. Einige Skihütten sind mittlerweile Fine-Dining-Destinationen par excellence und laden zu kulinarischen Gipfelstürmen auf höchstem Niveau ein.

Best of Outdoor Natural Hot Springs

Best of Outdoor Natural Hot Springs

Wenige Naturphänomene sind so entspannend und beeindruckend zugleich: Werden heiße Quellen nicht ihrer Ursprünglichkeit beraubt, darf man darin auf besondere Erlebnisse hoffen – positive Aspekte für die Gesundheit inklusive.

One&Only Desaru Coast/Malaysien – Hotel Review

One&Only Desaru Coast/Malaysien – Hotel Review

Der einzige Weg zu vollkommener Entspannung führt über One&Only. Der Hotelkette ist mit dem Resort an der Desaru Coast Außergewöhnliches gelungen.

Meist gelesen

Die Reise zum Ich

Die Reise zum Ich

Die Pandemie hat etwas auf den Weg gebracht, das sich bereits vorher abzeichnete: Die Selbstwahrnehmung hat sich verändert. Wellness fällt in diesem Kontext eine neue Gewichtung zu, Schönheit wurde zugunsten von Ausstrahlung eingetauscht. Wellbeing und Happiness sind das Mantra der Stunde.

Best of “Gamsstadt”! Unsere Tipps für Kitzbühel

Best of “Gamsstadt”! Unsere Tipps für Kitzbühel

Die "Gamsstadt" Kitzbühel ist einer der exklusivsten Wintersportorte der Alpen - und eine charmante Kleinstadt, in der man auf den Spuren von Skilegenden wandeln und luxuriös shoppen kann. Sportliches und gesellschaftliches Highlight ist das Hahnenkamm-Rennen, das vom 21. bis 23. Jänner über die Bühne geht!

Genießen mit allen Sinnen: Spanien und seine Bodegas

Genießen mit allen Sinnen: Spanien und seine Bodegas

Spanien bietet neben Stränden und Meer auch im Inneren des Landes zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Moderne Bodegas, die Weingenuss mit Design verbinden, bieten einen einmaligen Einblick in die Weinkultur des Landes.

Nach oben blättern