Luis Trenker
© beigestellt
Portrait

Luis Trenker: Slow Fashion aus Südtirol

Olympionike, Bergsteiger, Drehbuchautor, Schriftsteller, Regisseur, Architekt, Schauspieler: Genauso vielfältig wie ihr Namenspate präsentiert sich die 1995 in Bozen von zwei Brüdern gegründete Slow-Fashion-Marke Luis Trenker mit heute 14 Flagship-Stores.

13. September 2023


Luis Trenker

© beigestellt

„Außergewöhnliche Menschen mit außergewöhnlichen Ideen und Kreationen glücklich zu machen“: Das ist das erklärte Ziel der Südtiroler Marke Luis Trenker. Als außergewöhnlich könnte man den Mann, der den Geschwistern Michi und Hansjörg Klemera als Namenspate für ihre Fashionbrand diente, durchaus beschreiben. Denn Trenker schaffte den Sprung von Gröden über Hollywood in die weite Welt. Sein Weg führte ihn dabei in und über die Berge.

Luis Trenker

© beigestellt

Trenkers Geschichte beginnt 1892, als er im kleinen St. Ulrich als Alois Franz Trenker zur Welt kommt. Schon während seiner Schulzeit verdingt er sich als Bergführer. Eine Faszination, die ihn nie wieder loslassen sollte, auch wenn er zunächst in Wien und Graz Architektur studiert. Weitere Stationen führen Trenker im Ersten Weltkrieg an die Front und als Fünferbob-Fahrer zu den Olympischen Winterspielen 1924. Erste Filmluft hatte er schon 1921 geschnuppert. Da sprang Trenker, eigentlich als Bergführer für den Film „Berg des Schicksals“ engagiert, kurzerhand als Hauptdarsteller ein. Sein Debüt als Regisseur feierte er 1930 mit „Der Sohn der weißen Berge“, der Sprung nach Hollywood war dann kein allzu großer mehr. Trenker feierte zudem Erfolge als Schriftsteller und avancierte zu einer nicht unumstrittenen Figur. Bevor er 1990 in Bozen verstarb, konnte er auf ein bewegtes Dasein – das zuletzt eng mit Naturschutz, aber zeit seines Lebens mit den Bergen verbunden war – zurückblicken.

Zehnteiliges Versprechen

Luis Trenker

© beigestellt

Die positiven Spuren, die Trenker hinterlassen hat, und die Werte, die der Name versinnbildlicht – Tradition, Kreativität, Authentizität und Liebe zur Natur sowie zu Freiheit, Nachhaltigkeit und Individualität – sind es auch, die Markengründer Michi Klemera bis heute mit Trenker verbinden. In einem zehnteiligen Manifest hält er fest, wofür die Marke steht. Sie möchte den Körper kleiden und die Seele berühren, Lebensfreude ausstrahlen und inspirieren. Alpine Lässigkeit trifft auf elegantes Mittelmeerflair. Gefertigt wird von der ersten Skizze bis zum letzten Nadelstich in traditionellen Handwerksbetrieben und von kleinen Familienunternehmen. Von schnelllebigen Trends und Fast Fashion distanziert man sich bewusst, jedes Stück aus der Kollektion soll jahrelang Freude bereiten. Das Konzept kommt an: Heute gibt es 14 Shops in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz sowie in ausgewählten Hotels und Geschäften als „Shop in Shop“-Konzept.

Web: luistrenker.com 

 

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Südtirol Special 2023.

Lesenswert

Shortcuts: Alexa Chung

Shortcuts: Alexa Chung

Modedesignerin, Moderatorin, Model, Jetsetterin: Die 40-jährige Britin mit chinesischen Wurzeln ist auf der ganzen Welt zu Hause. Hier ist ihr Travel-Best-of.

Ask a Yogini: Anna Posch

Ask a Yogini: Anna Posch

Im Leben der sportlichen Influencerin und Yogalehrerin Anna Posch dreht sich alles um ­Balance. Im Interview spricht sie über ihre Liebe zu Yoga, gibt Tipps für Anfänger, verrät, wie sie gerne entspannt, und erklärt, warum man zum Meditieren keine Anleitung braucht.

Wie Qatar Airways die Zukunft des Reisens gestaltet

Wie Qatar Airways die Zukunft des Reisens gestaltet

Qatar Airways gilt als eine der führenden Airlines im Nahen Osten. Als solche bietet sie 2024 noch mehr besonderen Komfort und neue Strecken.

Meist gelesen

Sister Act: Auto-Linser

Sister Act: Auto-Linser

Mit über 130 Jahren Geschichte zählt „Auto-Linser“ zu den Top-Unternehmen Tirols. In vierter Generation wird der Familienbetrieb heute von den Schwestern Dorothea und Susanne Linser geführt, die trotz Wachstum auf Tradition und Menschlichkeit bauen.

Victoria Swarovski: A gschdiaschts Diandl

Victoria Swarovski: A gschdiaschts Diandl

Victoria Swarovski hat ihren Familiennamen einen neuen Schliff verpasst – als Moderatorin von „Let’s Dance“ oder „Das Supertalent“ bringt die Tirolerin die deutsche Medienlandschaft zum Funkeln. Was aber bringt die 30-Jährige an Tirol zum Strahlen?

Tobias Moretti: Wanderer zwischen Welten

Tobias Moretti: Wanderer zwischen Welten

Tobias Moretti ist Bühnenstar, Filmgröße, Fernsehliebling – aber auch Bio-Landwirt, und obendrein Tiroler. Im Exklusivinterview spricht er über ­Heimat, Familie und Klimaaktivismus.

Nach oben blättern