Marcel Clementi 3
© Marcel Clementi
AktivExperiencesPortrait

Yoga ist sexy!

Der international tätige Innsbrucker Yogalehrer Marcel Clementi spricht mit Falstaff Travel über den Yoga-Hype, exotische Locations und den Stellenwert sozialer Medien. Auch er selbst wurde kreativ.

29. November 2021


Sie sind ein international tätiger Yogalehrer – was glauben Sie, warum liegt Yoga in unseren Breitengraden und auch international immer mehr und mehr im Trend?
Ich glaube, das liegt daran, dass wir in einer sehr schnelllebigen Zeit leben und oft sehr gestresst sind. Ein voller Terminkalender ist ein Statussymbol geworden. Doch immer mehr Menschen verstehen, dass Stress auf Dauer nicht gut für uns ist und darüber hinaus die Ursache für Krankheiten und Beschwerden sein kann. Yoga hilft, einen Ausgleich zu finden, den man zudem jederzeit leicht von zu Hause aus ausüben kann, ohne dass hierfür teure Mitgliedschaften oder Ausrüstungen vonnöten sind; sozusagen, um Stress abzubauen und so für mehr Wohlbefinden zu sorgen – körperlich wie geistig. Soziale Medien wie beispielsweise Instagram machen Yoga zusätzlich „sexy“, was diese asiatische Tradition für Europäer noch interessanter macht.

Wie Sie gerade erwähnt haben, ist Yoga in und über soziale Medien sehr im Kommen – verfügen Sie über einen Youtube-Kanal oder Instagram-Account?
Ja, absolut! Instagram ist eigentlich die einzige Werbung, die ich neben Empfehlungen nutze. Dort teile ich fast täglich Inspirationen zum Thema Yoga, Reisen, leckere Rezepte und Tipps für ein gesünderes und glücklicheres Leben. Gerade in der Yogaszene ist Instagram sehr populär geworden, ich konnte mir so schon tolle Partner sichern. Auf Youtube bin ich erst vor Kurzem gestartet. Dort findet man über 60 kostenlose Yogavideos, von langsamen Einheiten für Anfänger bis hin zu sportlicheren Flows – übrigens auch für Männer! (lacht) Einfach meinen Namen eingeben, dann findet man den Kanal.

Können Sie uns einen Einblick in weitere Projekte gewähren?
Normalerweise unterrichte ich Privatstunden und Kurse unter der Woche – an den Wochenenden organisiere ich verschiedene Yogaevents, Yoga-Teacher-Trainings oder bin auf Retreats, Festivals oder Workshops in Europa unterwegs. Doch zurzeit ist mein größtes neues Projekt eigentlich kostenloses Yoga auf Youtube, um meinen Yogis in dieser schwierigen Zeit weiterhin zu ermöglichen, Yoga zu praktizieren.

„Namaste“ am Berg oder am See – mittels Yogapraxis inmitten der Natur zur inneren Ruhe zu finden ist für viele ein spannender Gedanke. ©Marcel Clementi

Sie halten auch Yogakurse am Berg. Was macht Yoga in dieser Location so besonders?
Das Besondere bei „Yoga am Berg“ ist auf jeden Fall die Kombination mit dem Sonnenaufgang. Wenn man dort ankommt, ist noch alles dunkel, kühl und still. Dann treffen langsam die ersten Yogis ein, und plötzlich stehen 100 Menschen vor mir. Die Musik startet, wir beginnen mit dem Flow, langsam beginnt das Spektakel mit dem Sonnenaufgang. Du spürst die ersten Sonnenstrahlen auf der Haut, hast einen atemberaubenden Ausblick und eine einzigartige Energie. Beim ersten Mal hat es zwar geregnet – also leider nicht ganz so wie gerade beschrieben (lacht) –, aber trotzdem sind alle gekommen, und im Anschluss gab es ein leckeres Frühstück.

Gibt’s weitere spannende Locations, an denen Sie Yogakurse abhalten? Wenn ja, welche?
Meine liebsten Plätze sind sicherlich die Berge im Rahmen verschiedenster Events, doch auch Seen bieten sich natürlich sehr an. Heuer veranstalte ich auch ein Retreat in Zusammenarbeit mit einem Hotel in Zell am See, bei welchem wir Yoga auf einer Fähre mitten am See praktizieren. Die schönste Kulisse hatte ich jedoch in Rimini bei Sonnenuntergang auf einer alten Brücke. Das Meer verleiht Yoga noch ein gewisses Extra…

Speaker
Marcel Clementi hält auch Vorträge. Sein Ziel ist es, Menschen zu inspirieren, ein glücklicheres und gesünderes Leben zu führen. Dabei spricht er u. a. über Themen wie Achtsamkeit und Balance.

Instagram: @marcelclementiyoga
Youtube: Marcel Clementi
marcelclementiyoga.com

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Sommer 2021.

Lesenswert

Reisen via Instagram: Die #travelerstofollow des Sommers

Reisen via Instagram: Die #travelerstofollow des Sommers

Spektakuläre Landschaften, jahrtausendealte Tempel, bunte Graffiti-Gebäude sowie eine große Portion Abenteuer und Freiheit: Diese internationalen #travelerstofollow erzählen vom Reisen auf Solopfaden, mit Familie oder als Pärchen – und verraten ihre absoluten Lieblingsdestinationen.

Die 12 schönsten Bike-Hotels in den Bergen

Die 12 schönsten Bike-Hotels in den Bergen

Abenteuer auf zwei Rädern: Neue Orte und Plätze mit dem Bike zu erkunden liegt aktuell voll im Trend – egal ob mit dem Mountain-, Downhill- oder E-Bike. Wir präsentieren die schönsten Hotels für den Bike-Urlaub in den Bergen.

Die schönsten Seen des Sommers: Comer See

Die schönsten Seen des Sommers: Comer See

Wie die Perlen an einer Kette fädeln sich traumhafte Villen aus dem 15. Jahrhundert am Ufer des oberitalienischen Sees auf, an dem Verdi „La Traviata“ komponierte und andere kulturelle Meisterwerke entstanden. Unterbrochen werden sie dabei von zahlreichen malerischen Dörfern, die sich bis heute ihren authentischen Charme erhalten haben. Der Comer See begeistert Besucher mit Luxus pur.

Meist gelesen

Schwimmender Luxus: Die Zukunft der Schiffsreise

Schwimmender Luxus: Die Zukunft der Schiffsreise

Mit einer Yacht die Weltmeere zu bereisen ist für viele der Inbegriff der Freiheit. Seit der Pandemie wächst die Nachfrage beständig, Nachhaltigkeitsaspekte werden verstärkt zum Thema – aber auch, wie man auf einer Kreuzfahrt Abenteuer und Wellness perfekt verbinden kann.

Tiny House & Co.: Diese Unterkünfte auf Airbnb sind gerade im Trend

Tiny House & Co.: Diese Unterkünfte auf Airbnb sind gerade im Trend

Ob Windmühlen und Leuchttürme, Tiny Houses oder Züge: Unterkünfte der etwas anderen Art stehen bei AirBnB hoch im Kurs. Diese Kategorien erfreuen sich dabei besonders hoher Beliebtheit.

Summer Hotspot: Algarve

Summer Hotspot: Algarve

Die südlichste Region Portugals ist für ihre atemberaubenden Strände am Atlantik bekannt. Von endlosen Weiten am feinen Sandstrand bis hin zu gut versteckten Buchten, die für unglaubliche Momente im Instagram-Feed sorgen: der Summer Hotspot Algarve zeigt sich von seiner malerischsten Seite.

Nach oben blättern