la-so-vk4vjTNVrTg-unsplash
© La So / Unsplash
DestinationsNewsTipps

Bella Italia startet in die Sommersaison

Ab 16. Mai öffnet Italien wieder seine Grenzen für Touristen und startet in die neue Urlaubssaison. Die Quarantänepflicht entfällt, jedoch gelten noch strenge Abstands- und Maskenregeln.

10. Mai 2021


Nach langem Bangen ist nun endlich fix: Italien empfängt im Mai wieder Touristen. Konkret öffnet das beliebte Urlaubsland seine Grenzen am 16. Mai. Das bedeutet: Die bisher geltende Quarantänepflicht für Reisende aus dem Ausland entfällt. Welche Maßnahmen aber dennoch gelten, erfahren Sie hier.

Italien empfängt Urlauber

Wer in diesem Sommer eine Reise nach Italien geplant hat, der dürfte sich über die Nachricht freuen, dass das Land ab dem 16. Mai Touristen ohne Quarantänepflicht einreisen lässt. Das gab Ministerpräsident Mario Draghi im Rahmen eines G20-Tourismusgipfels bekannt: „Es ist wieder an der Zeit, Ihren Urlaub in Italien zu buchen. Wir freuen uns, Sie bei uns wieder willkommen zu heißen.“

Ab dem 16. Mai dürfen Touristen wieder nach Italien reisen - ganz ohne Quarantäne. Credit: Anders Jilden / Unsplash

Der Ministerpräsident zeigt sich zuversichtlich, dass der Tourismus in Italien wieder einen großen Aufschwung erlebt: „Die Welt will nach Italien kommen, die Pandemie hat uns gezwungen, uns zu verschließen, aber Italien ist bereit, die Welt wieder willkommen zu heißen“. Für Mitte Juni ist zudem ein europäischer grüner Pass geplant, der geimpften, getesteten und genesenen Personen unbeschränktes Reisen durch die gesamte EU ohne Quarantänepflicht ermöglichen soll.

Diese Maßnahmen gelten gerade

"Wir müssen klare, einfache Regeln anbieten, damit die Touristen sicher zu uns kommen können", so Draghi weiter. Dafür sollen die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen in Italien sorgen. Mit einer Maskenpflicht im Freien, einer Ausgangssperre von 22 Uhr bis 5 Uhr und dem Mindestabstand von zwei Metern, soll sichergestellt werden, dass sich das Virus nicht weiter ausbreitet. Wenn die Zahl der Neuinfektionen jedoch noch weiter sinkt, dann könnte es auch gut möglich sein, dass die Ausgangssperre auf 23 Uhr verschoben wird.

Freunde des Genusses freuen sich über wiedereröffnete Cafés. Credit: Fallon Travels / Unsplash

Seit dem 26. April hat auch die Outdoor-Gastronomie in den „gelben Bereichen“ wieder geöffnet und auch Theater, Kinos und Museen empfangen wieder Besucher. Ab 1. Juni sollen dann auch die Innenräume der Restaurants und Bar öffnen.

Aktuell befinden sich 15 Regionen im „gelben Bereich“. Darunter etwa die Lombardei, Toskana, Latium und die autonome Provinz Südtirol.

Wer Inspiration für die nächste Reisedestination in Italien braucht, der kann sich durch die zahlreichen Top-Hotels stöbern! Das sind die besten Hotelempfehlungen in Italien >

Lesenswert

Kulturhauptstädte 2024: Das sind die Highlights in Tartu

Kulturhauptstädte 2024: Das sind die Highlights in Tartu

Diese Veranstaltungen, Highlights für Gourmets und Aktivitäten sollten bei einem Besuch der Kulturhauptstadt Tartu auf jeden Fall auf die Bucketlist!

Sind das die besten Hotels in Val d’Isère?

Sind das die besten Hotels in Val d’Isère?

Mit mehr als 5.200 Beherbergungsbetriebe hat man in Val d'Isère wahrlich die Qual der Wahl. Hier einige der besten.

Gourmetgenuss am Gipfel: Die besten Hütten im Trentino

Gourmetgenuss am Gipfel: Die besten Hütten im Trentino

Dass Berge längst nicht nur mehr für Aktive da sind, sondern auch Genießer einladen, zeigen die besten Hütten im Trentino mit ihren zahlreichen Verlockungen.

Meist gelesen

Dieses Hotel ist perfekt für Achtsamkeit im Allgäu

Dieses Hotel ist perfekt für Achtsamkeit im Allgäu

Das Team des Fünf-Sterne Hotel Franks in Oberstdorf verrät persönliche Lieblingsplätze und -aktivitäten, von Sauna-Yoga über tosende Wasserfälle und Onsen-Pools bis zum Mensch-ärger-Dich-nicht-Spiel.

Darum sind Osterferien auf den Kanaren so ein besonderes Erlebnis

Darum sind Osterferien auf den Kanaren so ein besonderes Erlebnis

Zunächst ist es wahrscheinlich das sonnige Wetter, das man beim Gedanken von Ostern auf den Kanaren vor Augen hat. Es gibt aber noch weitere Gründe, die für eine Reise auf die Inselgruppe sprechen.

Soho House: Es lebe der creative Spirit

Soho House: Es lebe der creative Spirit

Was vor knapp 30 Jahren mit einem einzelnen Members’ Club für kreative Köpfe in London begann, ist zu einem absoluten Phänomen geworden. Mit einem simplen Konzept, einem Hang zur Exklusivität und einem scharfen Auge für herausragendes Design steht die Brand heute weltweit für Coolness und Lebensfreude.

Nach oben blättern