Thell neuer Name fürs Motto
© THELL
GourmetNews

Neuer Name für Wiener Restaurant-Ikone

Rechtzeitig zum fünfzigjährigen Bestehen des Lokals ändert das "Motto" seinen Namen nun in "THELL".

3. Januar 2023


In jeder Stadt, die etwas auf sich hält, gibt es sie: Szenelokale, die aus dem Nachtleben nicht wegzudenken sind. Ehrensache, dass auch Wien, ihreszeichens lebenswerteste Stadt der Welt, über derartige Instutionen verfügt. Früher oder später landete einfach jeder Fan hervorragender Cocktails, guter Musik, eklektischem Interieurs und haubenverdächtiger Küche im "Motto". Und das seit 50 Jahren.

Thell Motto

Echten Legenden sieht man ihr Alter einfach nicht an. © THELL

Come as you are

Seinen Ursprung feierte es 1973. Gegründet von Franz Thell wurde das Lokal in der Rüdigergasse schnell zu einem Ort, an dem Lebensfreude im Mittelpunkt stand. Damit zog Farbe ins graue Wien der 1970er. Ein urbaner Treffpunkt für Toleranz, ein buntes "Wonderland", dem sein Ruf schnell über die Bezirks-, Stadt- und Landesgrenzen hinweg eilte.

Thell

Essen, trinken, Spaß haben: Das Motto jeder gelungenen Nacht. © THELL

2013 kaufte Tom Sampl das Kult-Lokal vom damaligen Eigentümer Bernd Schlacher. Sampl führt seither das "Ur-Motto" unabhängig vom Rest der "Motto"-Gruppe. Dazu gehört neben einem Lokal am Donaukanal seit 2021 auch ein Hotel. "Um diese Unabhängigkeit zu bewahren und diesen schönen Ort in eine neue Ära zu führen, ist es nun an der Zeit für einen neuen Namen", so Sampl. Die Wahl fiel auf "THELL".

Ehrerweisung an den Gründer

"Zum fünfzigjährigen Jubiläum seines Bestehens und zum zehnjährigen Todestag des großartigen Gründers Franz Thell wird unsere kleine Legende im Fünften künftig unter dem Namen THELL laufen", verkündete der Eigentümer zum Jahreswechsel. Und fügt hinzu: "Das Motto bleibt dasselbe, nur der Name ändert sich."

Thell

Das Team ist ein Eingeschworenes, auch wenn so manch ein "Schankgott" von früher mittlerweile die Nachtgastro verlassen hat. Links Eigentümer Tom Sampl, rechts Restaurantleiter Marco Hofbauer. © THELL

Tatsächlich dürfen sich Stammgäste und solche, die es noch werden wollen, auf die vielgepriesenen Schinkenfleckerl, Cocktails, den wunderschönen Garten und eine immer herzliche Crew freuen. Neben dem charismatischen Eigentümer agiert Marco Hofbauer als charmanter Restaurantleiter an vorderster Front. 

THELL

Geheimtipp für lauschige Sommerabende: der verwunschene Garten. © THELL

In Sachen Einrichtung bleibt vorerst alles, wie gewohnt. Nach wie vor darf man das Ergebnis einer Kooperation zwischen Interior-Designerin Laura Karasinski und Architekt Gerd Zehetner bewundern. Grüne Plüschsofas ergänzen die Plastikpuppen an der Decke, die Legenden zufolge bisweilen Flügelchen trugen. Marmortische, ein Fresko von Sascha Vernik und Franz Varna – und dazu das alte Motto: "Baby, Why Would You Ever Leave Wonderland?"

THELL | Restaurant & Bar
Rüdigergasse 1, 1050 Wien, Österreich
Web: thell.restaurant
Tel.: + 43 1 587 06 72

Lesenswert

Auf Reisen mit Allegra Antinori

Auf Reisen mit Allegra Antinori

Allein der Name zergeht auf der Zunge. Die mittlere Tochter von Marchese Piero Antinori führt gemeinsam mit ihren Schwestern Albiera und Alessia das traditionsreichste italienische Weingut – das seit mehr als 600 Jahren im Eigentum der Familie ist, in 26. (!) Generation. Wein ist natürlich auch bei ihren Reisen ein großes Thema.

Diesen Sommer holt die Mar-Bella Collection griechische Köche in die Heimat

Diesen Sommer holt die Mar-Bella Collection griechische Köche in die Heimat

Bereits zum vierten Mal veranstaltet die Mar-Bella Collection im Sommer das Pop-Up Event "Greek Chefs Abroad" mit renommierten Chefköchen.

Die schönsten Restaurants in Paris: Aufgefrischte Ikonen und Neueröffnungen

Die schönsten Restaurants in Paris: Aufgefrischte Ikonen und Neueröffnungen

Die Gourmethauptstadt Paris ist im ständigen Wandel: Ikonen werden laufend neu erfunden, während Newcomer die Szene beleben. Diese Adressen sollte man auf jeden Fall aufsuchen.

Meist gelesen

Lanzarote: Nicht von dieser Welt

Lanzarote: Nicht von dieser Welt

Lanzarote ist das vulkanschwarze Schaf der Kanaren: lavahart und außerplanetarisch. Nirgendwo sonst zieht die Natur so ihre Register, um den Menschen an der Weltwerdung teilhaben zu lassen.

Caviar Kaspia: Kult seit fast 100 Jahren

Caviar Kaspia: Kult seit fast 100 Jahren

In diesem kleinen, aber feinen Pariser Kultrestaurant ist eine simple Ofenkartoffel, getoppt mit Kaviar, seit fast 100 Jahren das Lieblings­gericht der Bohème und der Schickeria – von Yves Saint Laurent bis Beyoncé und Carine Roitfeld.

City-Trips für Foodies: Diese Städte sind eine Reise wert

City-Trips für Foodies: Diese Städte sind eine Reise wert

Drei Städte, viele Geschmäcker – kulinarische City-Trips durch die Metropolen von Spanien, Deutschland und Portugal sind der Traum eines jeden Foodies.

Nach oben blättern