Zwischen Eisbergen und Champagnerflöten taufte Silversea Cruises in der Antarktis nun das luxuriöseste Expeditionsschiff der Welt. Die Schiffstaufe der Silversea Endeavor mit Patin Felicity Aston ist die erste im Lemaire-Kanal.
© Silversea Cruises
AdventuresExperiencesLuxusNews

War das die spektakulärste Schiffstaufe des Jahres?

Champagner auf Eis: In der Antarktis taufte Silversea Cruises nun das luxuriöseste Expeditionsschiff der Welt. Die Schiffstaufe der Silver Endeavor mit Patin Felicity Aston ist die erste im Lemaire-Kanal.

22. November 2022


Am 19. November bekam der Champagner auf Eis eine neue Bedeutung: Die renommierten Silversea Cruises luden zur Taufe ihres Ultra-Luxuskreuzfahrschiffes Silver Endeavor. Und zwar zwischen Schnee und Eisgiganten, mitten im Lemaire-Kanal der Antarktis. Die Bilder zur Feier im Expeditionsstil dürfen sich sehen lassen. 

Mehr dazu: Silver Endeavour: Faszinierende Expeditionen durch die Antarktis mit Silversea

Gut zu wissen: Die traditionelle Schiffstaufe findet vor dem ersten Stapellauf eines Schiffes statt. Neben dem Kapitän und der Crew wird ein externer Taufpate geladen. Laut maritimer Tradition hält diese eine Ansprache, um danach das Schiff offiziell zu benennen. Abschließend wird eine Flasche Champagner gegen die Schiffsaußenseite geschlagen, sodass diese zerschellt.

Feierliche Abfahrt in Cape Horn

Gesegnet wurde das Schiff vor Abfahrt bereits am 15. November im Cape Horn Sub-Antarctic Center in Puerto Williams. Der maritimen Tradition wohnten regionale Würdenträger bei, die Royal Caribbean Group ließ Dudelsackmusik erklingen. Abschließend sang man die chilenische sowie amerikanische Nationalhymne.

Renommierte Polarforscherin Felicity Aston als Taufpatin

Offizielle Taufpatin der Silver Endeavor ist die britische Polarforscherin Felicity Aston. Sie war 2012 die erste Frau, welche die Antarktis im Alleingang auf Skiern durchquerte – und der erste Mensch überhaupt, der dies mit reiner Muskelkraft tat.

Taufpatin der Silver Endeavor ist die britische Polarforscherin Felicity Aston – sie ist der erste Mensch überhaupt, der den antarktischen Kontinent alleine mit Muskelkraft überquerte. © Silversea Cruises

Offizielle Taufpatin der Silver Endeavor ist die britische Polarforscherin Felicity Aston. Sie war 2012 die erste Frau, welche die Antarktis im Alleingang auf Skiern durchquerte – und der erste Mensch überhaupt, der dies mit reiner Muskelkraft tat. Roberto Martinoli, Präsident und Chief Executive Officer von Silversea Cruises, dazu: 

„Wir fühlen uns geehrt, Felicity Aston, die eine große Inspiration für uns und unsere Gäste ist, zur Taufpatin des Schiffes zu ernennen. Felicity ist die perfekte Botschafterin für Silversea; sie teilt denselben unerschütterlichen Sinn für Neugier und Abenteuer, der alle unsere Gäste verbindet."

Champagner auf Eis: Taufe im Lemaire-Kanal

Silver Endeavor: Felicity Aston segnete das luxuriöse Expeditionsschiff, um im Anschluss gemeinsam mit Kapitän Niklas Peterstam feierlich das Band zu schneiden.

Nach ihrer Ansprache durchschnitt die britische Polarforscherin offiziell das Band zur Eröffnung des Expeditionsschiffs. © Silversea Cruises

Der Lemaire-Kanal ist eine Meerenge vor der antarktischen Halbinsel. Als erstes Schiff der Welt wurde die Silver Endeavor an dieser imposanten Stelle getauft. Felicity Aston segnete das luxuriöse Expeditionsschiff, um im Anschluss gemeinsam mit Kapitän Niklas Peterstam feierlich das Band zu schneiden. 

Voller Erfolg: Die Champagnerflasche aus purem Eis zerschlug zur Gänze am Bug der Silver Endeavor. Der erfolgreichen, sicheren Fahrt steht nichts mehr im Wege.

Voller Erfolg: Die Champagnerflasche aus purem Eis zerschlug zur Gänze am Bug der Silver Endeavor. Der erfolgreichen, sicheren Fahrt steht nichts mehr im Wege. © Silversea Cruises

Getreu der maritimen Tradition, die dem Schiff Glück auf seinen weiteren Fahrten bringen soll, zerschlug man auch eine Champagnerflasche am Bug. Das besondere daran: Diese bestand zur Gänze aus Eis; ein umweltfreundliches Glücksritual.

Große Fußstapfen

Die Silver Endeavor trägt übrigens den selben Namen wie das Schiff des legendären Weltumseglers Kapitän Cook. Ein großes Erbe, das man in der heutigen Zeit, in der die Welt fast zur Gänze entdeckt scheint, auf moderne Art wertschätzt, so die Polarforscherin und Schiffspatin: „Heute geht es bei der Erkundung unserer Welt nicht mehr nur um geografische Entdeckungen, sondern auch darum, neue Ideen, neue Inspiration und neue Perspektiven zu finden.“

Zwischen Eis und Schnee: Landschaften wie diese erwarten die zukünftigen Gäste der Silver Endeavor.

Abenteuer zwischen Eis und Schnee: Landschaften wie die Meerenge des Lemaire-Kanals erwarten die zukünftigen Gäste der Silver Endeavor zuhauf. © Silversea Cruises

„Die Silver Endeavour wird es mehr Menschen ermöglichen, zu Entdeckern zu werden und mit neuen Perspektiven nach Hause zurückzukehren. (…) Ich wünsche allen, die auf der Silver Endeavour reisen, stets Wind in den Segeln und eine gute Fahrt.“

Luxus trifft Abenteuer: Silversea Cruises

Als Vorreiter der Ultra-Luxuskreuzfahrtbranche lädt Silversea Cruises, Teil der Royal Caribbean Group, auf einmalige Fahrten über die Weltmeere. Die herausragende Flotte, von der Silver Dawn bis hin zur Silver Endeavor, ist dabei auf allen sieben Kontinenten der Erde unterwegs. Die Routen führen sowohl an beliebte Orte wie das Mittelmeer oder die Karibik als auch zu abgelegenen Destinationen wie den Galápagos-Inseln oder den beiden Polarregionen. 

Mehr dazu: Auf zu neuen Ufern: Silversea stellt die neue Reiserouten Kollektion 2024/25 vor

Lesenswert

Frühling in der Energieoase Golden Hill

Frühling in der Energieoase Golden Hill

Umspielt vom wohltuenden Lavendelduft und hypnotisiert von den sanften Naturteichwellen, genießt man im Golden Hill in einer der schönsten Ecken der Steiermark die ersten Züge des Frühlings vor allen anderen.

Darum sind Osterferien auf den Kanaren so ein besonderes Erlebnis

Darum sind Osterferien auf den Kanaren so ein besonderes Erlebnis

Zunächst ist es wahrscheinlich das sonnige Wetter, das man beim Gedanken von Ostern auf den Kanaren vor Augen hat. Es gibt aber noch weitere Gründe, die für eine Reise auf die Inselgruppe sprechen.

Soho House: Es lebe der creative Spirit

Soho House: Es lebe der creative Spirit

Was vor knapp 30 Jahren mit einem einzelnen Members’ Club für kreative Köpfe in London begann, ist zu einem absoluten Phänomen geworden. Mit einem simplen Konzept, einem Hang zur Exklusivität und einem scharfen Auge für herausragendes Design steht die Brand heute weltweit für Coolness und Lebensfreude.

Meist gelesen

Das sind die besten Destinationen in Europa für Frühstücks-Fans

Das sind die besten Destinationen in Europa für Frühstücks-Fans

Frühstücken gehen gehört für viele zum gelungenen Start in den (Urlaubs-)Tag einfach mit dazu. Doch wo zelebriert man die erste Mahlzeit so richtig?

Der Purosangue: Ferrari bringt ersten Viertürer auf den Markt

Der Purosangue: Ferrari bringt ersten Viertürer auf den Markt

Seit 75 Jahren begeistert Ferrari mit seinen schnittigen Sportwägen. Jetzt hat das Unternehmen nach jahrelangem Warten den ersten Viertürer auf den Markt gebracht: den Ferrari Purosangue.

Das Flair von Val d’Isère

Das Flair von Val d’Isère

Ein Skigebiet von Weltformat macht mehr aus als nur die Anzahl der Gondeln, die Pistenlänge und seine Höhenlage: Es ist sein Flair, diese besondere Mischung aus Wintersport, eleganten Hotels und internationaler Spitzenküche, serviert vor atemberaubender Bergkulisse.

Nach oben blättern