Jetzt Neu

Ausgabe Sommer 2021

Die schönsten Hotels, die besten Beaches, Island Hopping auf Griechenland und City Popping in Europas spannendsten Städten – das Falstaff TRAVEL Magazin präsentiert die besten Tipps für das langersehnte Reise-Comeback in 2021!

FTM_Spa_21_Wasser
ExperiencesMedicalSpa

Von Thalasso bis Bergwasser: über die Heilkraft des Wassers

Schon im alten Rom wusste man um die Heilkraft des Wassers. Ein Report zu den wichtigsten Methoden und Anwendungen. Plus: Ein Guide zu den besten Häusern.

24. November 2021


Für viele Menschen ist Wasser das Wellnesselement schlechthin, ob von innen durch Trinkkuren oder durch äußerliche Anwendungen. Wasser ist in jedem Fall ein grundlegender Teil unseres Wohlbefindens. Zu dieser Erkenntnis kam die Menschheit schon sehr früh: Von der Tatsache, dass Meerwasser heilt, waren die Menschen schon vor sage und schreibe 2400 Jahren felsenfest überzeugt.

Bereits im antiken Griechenland wusste der berühmte Arzt Hippokrates von Kos um die Kräfte von Meer und Seeluft und nutzte diese medizinisch. Im Mittelalter geriet dieses Wissen in Vergessenheit und fand erst Mitte des 18. Jahrhunderts durch den Londoner Arzt Richard Russel wieder Anwendung. Die moderne Forschung untermauert dies und hat Meerwassersubstanzen längst als heilende Wirkstoffe anerkannt. Doch die Thalassotherapie ist eindeutig mehr als Meer: Sie ist ein integriertes Konzept zur Therapie, Prävention und Gesundheitsförderung. Das Potenzial dieser Therapie liegt in zwei Komponenten: dem heilenden Salz im Meer und den lebenswichtigen Mineralien der Algen. Das Wort „Thalasso“ leitet sich übrigens vom altgriechischen „thálassa“ ab und bedeutet „die Kraft des Meeres“. Es bezeichnet die Behandlung mit kaltem oder erwärmtem Meerwasser, Meeresluft, Sonne, Algen oder Sand. Grundsätzlich unterscheidet man bei Thalasso zwei Richtungen: die Thalassotherapie als medizinisches Heilmittel und die Thalassoanwendung, die präventiv oder zu kosmetischen Zwecken zum Einsatz kommt. Zu Letzterem zählen das Inhalieren mit Meerwasser, Meerwasserbäder, Heliotherapie mit natürlicher Sonnenstrahlung, Bewegungsangebote in Meeresnähe oder auch die kosmetische Behandlung mit Meeresprodukten, beispielsweise Algen. Eine „echte“ Thalassotherapie kann nur stattfinden, wo ein direkter Bezug zum Meer besteht und die thalassotypischen Elemente gesamtheitlich wirken können. Essenziell hierbei: Nur das ganzheitliche Zusammenspiel dieser Elemente lässt auch die Bezeichnung Thalassotherapie zu.

Naturheilung durch Bergwasser und Thermalquellen

Nicht nur Meerwasser, auch Berg­ und Thermalwasser weist nachweislich eine heilende Wirkung auf, beginnend bei der innerlichen Anwendung. Schließlich ist Wasser des Menschen wichtigstes Lebenselixier, da es in nahezu allen Teilen unseres Körpers eine unersetzliche Rolle als Treibstoff unserer Körperfunktionen spielt. Regelmäßiger Wasseraufnahme kommt somit eine unersetzliche Rolle zu. Wenn es um sauberes und mineralstoffreiches Trinkwasser geht, ist unter vielen anderen Regionen auch der Alpenraum ein wahres Schlaraffenland: Die Gebiete in den Alpen sind mit sauberem Trinkwasser gesegnet, das überall problemlos vom Wasserhahn aus konsumiert werden kann und durch beste Qualität besticht. Kein Wunder also, dass Wassertrinkkuren hier vielerorts angeboten werden, sind sie doch Behandlungsbasis für so vieles. Wasser – sei es pur, mit Kurkuma, Zitrone oder Ingwer – ist zudem der Immunbooster schlechthin. Zahlreiche Kur­ und Wellnesshotels bieten mittlerweile eigene „Immunboost-Tage“ an, sozusagen Wellnesspackages mit einem abgestimmten kulinarischen Part. Äußerlich angewendet ist die heilende und gesundheitsfördernde Wirkung des Wassers ebenfalls längst bekannt: „Im Wasser liegt Heil; es ist das einfachste, wohlfeilste und – recht angewandt – das sicherste Heilmittel“, das wusste einst schon Sebastian Kneipp, Begründer der allseits bekannten Kneipp­-Behandlungsverfahren. Der nach Kneipp benannte Zugang setzt insbesondere auch auf Wasseranwendungen; diese werden präventiv oder kurativ eingesetzt.

Von geschichtsträchtigen Heilbädern avancierten viele Kur- und Thermalbäder zu modernen Wellnesstempeln. ©GettyImages

Thermen und Kuren

Ein richtiger (Wellness­)Trend sind auch Besuche in Thermen. Rund um den Globus gibt es Stätten, die nachweislich über Quellen verfügen, deren Wasser heilen kann. Heilquellen können natürlich oder künstlich angelegte Austrittsorte von Heilwasser sein, das auf verschiedenste Erkrankungen eine nachweislich heilende, lindernde oder verhindernde Wirkung ausübt. Meist erfolgt die Applikation in Bädern oder in Thermenhotels. Kurorte gibt es nachweislich schon seit dem Mittel alter, aber auch die Asklepieia des antiken Griechenland sind hier zu nennen. Auch das Tote Meer war schon zu Jesu Zeiten ein beliebter Ort für Wohlhabende, welche die wohltuende Kraft des salzigen Wassers zu schätzen wussten. Schon damals vertrauten die Menschen auf die einzigartige Kombination aus medizinischer Betreuung und natürlichen Heilmitteln an erholsamen Orten. Sinn einer Kur ist es, dass Körper und Seele wieder ins Gleichgewicht kommen und neue Lebensgeister geweckt werden – die Gesundheit und das Wohlbefinden der Gäste stehen in Kur­ und Thermenhotels in verschiedensten Regionen der Erde im Vordergrund.

Teezeremonien. Tee wird praktisch auf der ganzen Welt getrunken, überall haben sich aber unterschiedliche Rituale und Bräuche entwickelt. ©GettyImages

Best of Hotels

Euphoria Retreat

Eine Reise, um Körper und Geist in Einklang zu bringen

Das außergewöhnliche Fünf-Sterne-Haus „Euphoria Retreat – A Holistic Wellbeing Destination Spa“ liegt inmitten des Taygetos-Gebirges am griechischen Peloponnes, herrlich eingebettet in den umliegenden Wald. Gäste erwartet einzigartiges architektonisches Design, inspiriert von der byzantinischen Architektur. Das Hotel besticht aber auch abseits der Architektur durch eine besondere Philosophie: Das „Euphoria Retreat“ ist eben nicht nur ein Hotel – Gäste, die hierherkommen, werden eine Heilphilosophie entdecken, die darauf abzielt, sie zu energetisieren und auszugleichen. Sehr schnell findet sich unter einer großen Auswahl ein Wellnessprogramm, das zu einem passt. Selbst ein „Post-Covid-Recovery-Programm“ steht aktuell im Angebot, aber auch ein Abnehmprogramm – dabei liegt der Fokus auf dem Stoffwechsel, was langfristigen Erfolg mit sich bringt. Spa-Behandlungen mit einem einzigartigen Ernährungsansatz verbindet das Wellbeing-Detox-Programm des Hauses; tägliche Yogasitzungen sind nur eine von etlichen angebotenen Aktivitäten. Gründerin Marina Effaimoglou selbst sagt: „Wenn Sie ‚Euphoria‘ erkunden, geben wir Ihnen die Schlüssel, sich selbst zu erforschen. Diese Erkundung bringt mehr Freiheit und Glück, es ist ein Abenteuer ohne Vorbedingungen.“ Im Spa finden sich ein Hammam, Indoor- und Outdoorpools, darunter ein „Sphere Pool“, Saunen, Dampfbäder, ein Kneipp-Bereich, ein Tepidarium und vieles mehr. Besondere Aufmerksamkeit wird hier auch der Ernährung zuteil: Ein spezieller Test liefert Gästen wertvolle Informationen, wie der jeweilige Stoffwechsel Nahrung verarbeitet. Entspannung wird auch im Schlaf gefunden: Die 45 Zimmer und Suiten sind außergewöhnlich in ihrer Gestaltung – die luxuriöse klösterliche Einrichtung ist von der Ikonografi e der byzantinischen Ära inspiriert und kombiniert auf subtile Weise Muster, Texturen und Farben mit einzigartiger Wirkung. DZ inklusive Frühstück ab € 239,– pro Person.

Euphoria Retreat*****, euphoriaretreat.com
Mystras, Sparta, Griechenland
T: +30 2731 306111

Keine Wünsche offen bleiben im Spa-Bereich. Es gibt nahezu nichts, was es nicht gibt. ©stavroshabakis

Capri Palace Jumeirah Hotel & Spa

Die führende Hotelikone der italienischen Promi-Insel

Hoch am Berg gelegen ist das „Capri Palace Jumeirah“ ein Luxushotel, in dem die Gäste in die atemberaubende Naturschönheit Capris eintauchen können. Seit den 1960er Jahren gilt das „Capri Palace“ als die führende Hotelikone auf der Jetset-Insel – daran hat sich auch nach der Übernahme durch die Jumeirah-Gruppe nichts geändert. Hier treffen ein erstklassiger Spa-Bereich, Dolce-Vita-Ambiente samt Panoramablick auf den Golf von Neapel und eine erstklassige Cucina (unter anderem durch das Restaurant „L’olivio“, das als einziges Restaurant auf der Insel mit zwei Michelin-Sternen dekoriert ist) aufeinander. Das Capri Medical Spa ist die hauseigene medizinische Heilanstalt, die Gästen mit dem bahnbrechenden Medical-Spa-Konzept lebensverbessernde Behandlungen bietet. Die Gäste genießen Wellnessanwendungen, die auf die Ziele jedes Einzelnen zugeschnitten sind, egal, ob in einzelnen Sitzungen oder durch mehrtägige Spa-Pakete – von Gewichtsabnahme und Entgiftung bis hin zu Anti-Aging und Stressmanagement. Diese einzigartige Wellnessphilosophie zielt darauf ab, ein ganzheitliches Spa-Erlebnis zu bieten, und kombiniert das Beste aus westlichen und östlichen Traditionen mit einem Schwerpunkt auf medizinischen und wissenschaftlichen Prinzipien und Methoden. Das preisgekrönte Spa in Capri steht unter der Leitung von Professor Francesco Canonaco – der medizinische Direktor des Capri Medical Spa hat zudem nach jahrelanger Forschung eine einzigartige Methode zur Behandlung von Gefäßproblemen entwickelt und patentiert, die auf den Namen „The Leg School“ getauft wurde. Selbst Hollywoodstars schwören auf die Wassertherapie im luxuriösen Hotel in Anacapri auf Capri. Apropos Hollywoodstars: Eine Suite ist eine Hommage an Stammgast Gwyneth Paltrow – dieses Herzstück besticht durch ein schickes und modernes Interieur in monochromen Tönen. DZ inklusive Frühstück ab € 362,– pro Person.

Capri Palace Jumeirah Hotel & Spa*****, capripalace.com
Via Capodimonte 14, 80071 Isola di Capri, NA, Italien
T: +39 081 9780111

Bestgehütetes Geheimnis für perfekte Beine. Die „Leg School“ ist weltweit bekannt für ihre außergewöhnlichen Ergebnisse. ©Capri Palace Jumeirah Hotel & Spa

Softitel Quiberon

Der ideale Ort für Thalassotherapie

Die Lage könnte für eine Thalassotherapie nicht idealer sein: Das „Sofitel Quiberon Thalassa Sea & Spa“ liegt eingebettet in die pittoreske Landschaft der Südbretagne und bietet in diesem idealen Thalasso-Ambiente eine Vielzahl an Spa-Behandlungen mit Meerwasser, kombiniert mit exzellenter Kulinarik. Im Herzen des Fünf-Sterne Luxusresorts befindet sich das hochmoderne Thalassotherapie-Institut, das eine große Auswahl innovativer und wirksamer Meerwasserbehandlungen anbietet. Entspannung finden Gäste in den insgesamt 125 luxuriösen Zimmern und Suiten, besonders dank des exklusiven Bettenkonzepts „My Bed by Sofitel“. Kulinarisch gesehen dürften keine Wünsche offenbleiben – die raffinierte authentisch bretonische Küche von Chefkoch Patrick Barbin ist köstlich, gesund und basiert auf der Grundlage lokaler und saisonaler Produkte. DZ inklusive Frühstück ab € 174,– pro Person.

Sofitel Quiberon Thalassa Sea & Spa*****, sofitel-quiberon-thalassa.com
Bd Louison Bobet, 56170 Quiberon, Frankreich
T: +33 297 502000

Pool mit Aussicht! Hier entspannt man bei Meeresrauschen und leichter Brise. ©Emmanuel Berthier

Anassa Hotel

Der ultimative mediterrane Rückzugsort

Das zypriotische Luxushotel „Anassa“, das Teil der Luxushotelgruppe Thanos Hotels & Resorts ist, ist zu Recht als der ultimative mediterrane Rückzugsort geadelt. Basierend auf dem Konzept einer Wellnessoase im römischen Stil bietet das Thalassa-Spa im „Anassa“ ein umfangreiches Angebot an Therapien, von ganzheitlichen Ritualen bis hin zur Thalassotherapie. Unter hoch aufragenden römischen Säulen inmitten sonnendurchfluteter Innenhöfe und heilender Thalassotherapie-Pools kann unendliche Ruhe genossen werden. Kulinarisch wird unter der Leitung von Chefkoch David Goodridge besonders auf Regionalität gesetzt. Zurückziehen kann man sich in Räume funkelnder Eleganz: Das „Anassa“ verfügt über 166 Zimmer, Suiten und Residenzen. Blumenübersäte Gärten führen direkt vom Luxushotel hinunter zu einem wunderschönen Sandstrand. DZ inklusive Frühstück ab € 277,– pro Person.

Hotel Anassa*****, anassa.com
40, Alekou Michailidi Road, 8852 Neo Chorio, Zypern
T: +357 26 888000

Ein Spa zum Träumen wartet im Anassa. ©Alicia Taylor

Hotel Post Krimml

Eine Kraftquelle in den Alpen

Das „Hotel Post Krimml“ ist ein Haus mit einzigartigem Alpenflair, das moderne Komponenten und Tradition auf besonders stimmige Weise vereint. Nahe den bekannten Krimmler Wasserfällen findet sich dieses Vier-Sterne-Hotel und lässt inmitten des Naturparks Hohe Tauern neue Kraft tanken – von der hauseigenen Panoramasauna aus zum Beispiel, Blick auf die Krimmler Wasserfälle inklusive. Das herrliche Bergpanorama lässt sich auch vom Entspannungs- und Yogaraum aus genießen; für Yogaeinheiten ist Gastgeberin Isabella höchstpersönlich zuständig. Der Part von Gastgeber und Hausherr Ernst Steger ist es, Gästen Tipps zu Wanderungen und Aktivitäten in der Region zu geben – der gute Ruf des Restaurants ist wiederum Hausherrin Maria Steger zuzuschreiben. Kulinarisch gesehen wird hier viel Wert auf Regionalität gelegt: So werden Marmeladen, Liköre oder Brot vom Küchenteam selbst hergestellt (und sind auch an der Rezeption erhältlich). Zur Auswahl stehen unter anderem das Panoramastüberl, Sonnenterrassen sowie eine Hotelbar. Die Zimmer und Suiten des Hauses sind allesamt allergikergerecht ausgestattet. Das Hotel ist ein zertifiziertes sogenanntes „Hohe Tauern Health Hotel“ – „Hohe Tauern Health“ ist eine Gesundheitsinitiative für Allergiker und Asthmatiker in Verbindung mit der Heilkraft der Krimmler Wasserfälle. Laut verschiedenen Studien kann der Sprühnebel der Krimmler Wasserfälle nachweislich als ein außergewöhnliches natürliches Heilmittel bei Asthma und Allergien angesehen werden und eignet sich speziell für Erwachsene und Kinder mit allergischen Atemwegserkrankungen. Die Zimmer und Suiten des Hotels punkten zudem mit sehr großzügigen möblierten Balkonen. Ein besonderer Tipp ist die 44 Quadratmeter große Suite „Bergliebe“, die – wie der Rest des Vier-Sterne-Hauses – im alpin-modernen Stil eingerichtet ist. Natürliche Materialien geben hier den Ton an. DZ inklusive Frühstück ab € 102,– pro Person.

Hotel Post Krimml****, hotelpost-krimml.at
Oberkrimml 18, 5743 Krimml, Österreich
T: +43 6564 73580

Durchatmen lässt es sich besonders gut nahe der weltberühmten Krimmler Wasserfälle im wunderschönen Salzburger Land. ©Reifmüller

Falkensteiner Marienbad

Quelle der Ruhe und Kraft im herzen Europas

Marienbad gilt, gleichauf mit anderen europäischen Kurorten, als Geburtsstätte des modernen, wissenschaftlich fundierten Gesundheitstourismus. In dem westböhmischen Kurort liegt das Luxusresort „Falkensteiner Marienbad“. Das traditionsreiche und im Jugendstil erbaute Haus bietet ein exzellentes Wellnessprogramm im renovierten Acquapura Spa mit fünf Themenpools und dem einzigen beheizten Außenpool der Stadt. Hinzu gesellt sich das Medical Center mit eigenem Kurarzt und mehrsprachigem Therapeutenteam, ebenso die hauseigene Alexandra-Quelle für Bäder und Trinkkuren. Im Angebot stehen u. a. ein Covid-Rehabilitationsprogramm und die beliebte Präventivkur „Alexandra Basic“. Die Lage des Hotels am Naturschutzgebiet Kaiserwald ist auch top: Die Region in und um Marienbad bietet eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten, Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten. DZ inklusive Frühstück ab € 92,– pro Person.

Falkensteiner Spa Resort Mariánské Lázně*****, falkensteiner.com
Ruská 123, 353 01 Mariánské Lázně, Tschechien
T: +420 354 929399

Das exzellente Angebot des Marienbades hilft auch bei Covid-Therapien. ©Falkensteiner

Terme di Saturnia Natural Spa

Eine der berühmtesten Thermalquellen Italiens

Seit 3000 Jahren sprudelt hier das Thermalwasser mit einer Temperatur von 37,5 Grad Celsius aus der Erde heraus. Bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde die Therme von Saturnia als Wundermittel für die Heilung von Hautkrankheiten angesehen, und noch heute ist man von diesem Gedanken überzeugt: Das Quellwasser dieser Therme ist schwefelhaltig, reich an Mineralsalzen, Gasen etc. Beim Eintauchen in die Quelle kann der wertvolle Wirkstoff Plankton festgestellt werden, der feuchtigkeitsspendende Eigenschaften aufweist. Auch wirkt das Thermalwasser blutdrucksenkend und es kann eine Erhöhung des Atemvolumens erzielen; hinzu kommen eine Anti-Aging-Wirkung für die Leber, eine Peelingfunktion und eine tiefgehende antiseptische Wirkung. Zudem wird nachweislich die Spannung des Herz-Kreislauf- und Atmungssystems reduziert. DZ inklusive Frühstück ab € 297,– pro Person.

Terme di Saturnia Natural Spa*****, de.lhw.com
Via Follonata, 58014 Saturnia, Italien
T: +39 0564 600111

Reiche Historie. Die „Terme di Saturnia“ fand schon im Mittelalter durch den Dichter Dante Erwähnung. ©Terme di Saturnia Natural Spa

Esplanade Tergesteo Luxury Retreat

Eine exklusive Oase der Ruhe

Im Herzen der norditalienischen Region Veneto und nicht weit von Padua und Venedig entfernt liegt das Hotel „Esplanade Tergesteo“ in Montegrotto Terme. Es ist eine stilvolle Oase der Ruhe und ein Ort, an dem altbekannte Heilkräfte des Thermalwassers auf ein überaus modernes und ansprechendes Ambiente treffen. Wahrlich ist der außergewöhnliche Stil des Hotels hervorzuheben: Es besticht durch eine stilvolle Kombination von einzigartigen Designobjekten, Holz, Marmor und anderen stimmigen Materialien. Die Region kann auf eine 1000-jährige Badetradition zurückblicken: Sehr bekannt in dieser Region ist die Thermalfangotherapie mit ihrer außergewöhnlichen therapeutischen Wirkung. Im Hotel werden diese Ressourcen der Natur nicht nur für die traditionelle Fangotherapie sondern auch für die innovativen Beauty Behandlungen verwendet. Die exklusiven Fango Uniko Bio Treatments eignen sich dank der hochwertigen, biologischen Bestandteile für jeden Hauttyp. Die Haut wird entgiftet und die Zellerneuerung angeregt. Zudem wird Cellulite gemildert und die Haut erstrahlt in neuem Glanz - innovativ und zu 100 Prozent natürlich Das Herzstück des Fünf-Sterne-Hotels sind jedoch die Thermalbäder: Der Innenpool, der direkt in den einzigartigen White Pool im Außenbereich übergeht, und der H2 O3-Pool mit Mikrobläschen aus Ozon stehen für eine perfekte Kombination aus Natur, Harmonie und Entspannung. Auch eine Adults-only-Area gibt es: Das RoofTop54 ist ein absolut einzig artiger Ort mit Salzwasserpool, textilfreier Sauna und verschiedenen Ruhe räumen. Im Wellnessbereich „Well 54“ erwarten die Gäste zudem verschiedene regenerierende Rituale und eine Vielzahl an exklusiven Retreats. Nicht zu kurz kommt auch der kulinarische Part: Das „Pepita Restaurant“ ist eine ideale Symbiose aus Geschmackserlebnis und Wohlfühlmomenten. Moderne Raffinesse und traditionelle italienische Kochkünste treffen hier gekonnt aufeinander. DZ ab € 324,– pro Nacht.

Esplanade Tergesteo - Luxury Retreat*****, esplanadetergesteo.it
Via Roma, 54, 35036 Montegrotto Terme PD, Italien
T: +39 049 8911777

Perfekte Kombination. Das Hotel verbindet harmonisch Design und Wellness. ©Esplanade Tergesteo

Thermenwelt Hotel Pulverer

Gurgelnde Quellen, heilendes Wasser, beeindruckende Berglandschaften

Am Fuße der Nockberge erhebt sich dieses Kärntner Wellnesshotel mit hauseigener Therme, haubengekrönter Küche (mit der „Loystubn“) und eigenem Gesundheitszentrum. Das Fünf-Sterne-Haus „Thermenwelt Hotel Pulverer“ in Bad Kleinkirchheim verfügt über eine Thermenlandschaft auf großzügigen 2100 m2. Zur Auswahl stehen mehr als 30 verschiedene Massagen. Im „Thermenwelt Hotel Pulverer“ wird zudem auf die Kraft der Alpen mitsamt ihren Kräutern gesetzt. Besondere Angebote gibt es im Sommer – das Credo hierbei: „Genießen, eintauchen in eine neue (Wellness-)Welt und sich verwöhnen lassen.“ Als Zuckerl gibt es einen Verwöhngutschein für die hauseigene Vitaloase, und das für vier Nächte bereits ab 584 Euro pro Person. Ansonsten liegt der Preis im DZ inklusive Frühstück ab € 118,– pro Person.

Thermenwelt Hotel Pulverer*****, pulverer.at
Thermenstraße 4, 9546 Bad Kleinkirchheim, Österreich
T: +43 4240 744

Im Garten des Hotels können Gäste im Sommer vollends entspannen. ©Gert Perauer

Heiltherme Bad Waltersdorf

Die Quelle der Ruhe

1975 wurde in Bad Waltersdorf nach Öl gebohrt – statt auf schwarzes Goldstieß man auf heiße, heilende Quellen. In der Heiltherme Bad Waltersdorf treffen natürliche Materialien und der Blick auf das saftige Grün der Oststeiermark aufeinander und machen die 2015 komplett neu gestaltete Heiltherme zum idealen Ort der Entspannung. Direkt an die Heiltherme angeschlossen, befindet sich das 4-Stern-Quellenhotel. Quellenhotel-Gästen steht zusätzlich die Hoteltherme Quellenoase zur Verfügung. Zentral ist natürlich die Energie des Thermalwassers, die in den Becken ebenso spürbar wird wie in der Kneippanlage oder entlang der Massagestrecke. Offiziell als Heilwasser anerkannt wirkt das wohlig warme Wasser nachweislich entspannend auf Körper und Seele, tut der Haut gut, straff t das Bindegewebe und aktiviert die Selbstheilungs- und Abwehrkräfte. DZ ab € 141,– pro Person.

Heiltherme Quellenhotel Bad Waltersdorf****, heiltherme.at
Thermenstraße 111, 8271 Bad Waltersdorf, Österreich
T: +43 3333 3150-0

Geschenk der Natur. Zufällig stieß man auf heilende Quellen – seitdem ist dies eine Gesundheits- und Genussregion. ©Harald Eisenberger

Grand Resort Bad Ragaz

Ein ganz besonderes Wässerchen und ein ganz besonderes Haus

Die bekannte Tamina-Quelle, inmitten der Voralpen der Ostschweiz gelegen, gilt als die wasserreichste Akratotherme Europas. Das Wasser weist vielfältige gesundheitliche Wirkungen auf – vom Bewegungsapparat bis zu Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind viele Krankheitsfelder eingeschlossen. Hervorzuheben ist auch der Auftrieb mit seiner gelenkentlastenden und dadurch schmerzlindernden Wirkung. Ideal ist der Wasserdruck auch für Menschen mit Venenerkrankungen: Das Wasser komprimiert die Venen und Arterien von außen. Das Heilwasser aus der Taminaschlucht ist auch für gesunde Menschen etwas Besonderes: Nach einem Bad fühlt sich die Haut samtweich an, zudem wird die Entspannung gefördert, die Muskulatur gelockert, die Abwehrkräfte werden gestärkt. Zur Thermalwasserwelt des hoteleigenen Thermal Spa zählen das historischen Helenabad, das Sportbad, der Family Spa und der Garden Pool mit Blick auf die Berge. Gäste schöpfen neue Kraft und Vitalität – das macht einen Aufenthalt im „Grand Resort Bad Ragaz“ so besonders. Die Erfahrung des Luxushotels beruht auf einer jahrhundertelangen Bade- und Heiltradition. Daraus hat sich eine einzigartige Kombination aus eigener Thermalquelle, ganzheitlicher medizinischer Expertise und der Vielfalt eines Fünf-Sterne-Luxusresorts entwickelt. Hotelgästen steht übrigens die Bäderlandschaft des öffentlichen Thermalbads „Tamina Therme“ kostenfrei zur Verfügung. Auch Kulinarik auf höchstem Niveau hat im „Grand Resort Bad Ragaz“ Tradition. Die Restaurants stehen für Authentizität, gastronomische Vielfalt und Exklusivität. Ausgewählt werden kann aus sieben Restaurants, drei Bars, einem Bistro, einem Sushi-Take-away sowie einem Café. Das „Grand Resort Bad Ragaz“ funkelt seit heuer im Licht von sagenhaften fünf Michelin-Sternen. Hinzu gesellt sich ein breites kulinarisches Spektrum, das von asiatischen Spezialitäten bis hin zu innovativer Schweizer Alpinküche reicht. Auch eine Wassersommelière zählt zum Team im „Grand Resort Bad Ragaz“. In den zur Auswahl stehenden Zimmern und Suiten der beiden Grandhotels erwarten Gäste drei Stilrichtungen: zeitlose Eleganz, puristisches Design oder
stilvolle Behaglichkeit. DZ ab € 465,– pro Nacht.

Grand Resort Bad Ragaz*****, resortragaz.ch
Bernhard-Simonstraße, 7310 Bad Ragaz, Schweiz
T: +41 81 3033030

Entspannung und Exklusivität. Zum großzügigen Wellnessangebot gehört u. a. das Helena-Bad aus dem 19. Jahrhundert und einer der wohl schönsten Kneipp-Wege. ©Grand Resort Bad Ragaz

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe SPA Special 2021.

Lesenswert

Wohnen im Hotel

Wohnen im Hotel

Dort leben, wo andere Urlaub machen – ein Traum, den sich finanzkräftige Menschen gern erfüllen: Immer mehr Hotels im gehobenen Preissegment bieten dauerhaftes Wohnen in ihren Häusern an.

Best Places to Ski – Zermatt

Best Places to Ski – Zermatt

Markant, erhaben und unverkennbar thront das Matterhorn hoch über der Walliser Bergwelt. Dieser imposante Gipfel oberhalb von Zermatt ist ein optisches Highlight und eröffnet in dem authentischen Schweizer Ort unendlich viele Sportmöglichkeiten.

Best Places to Ski – Aspen

Best Places to Ski – Aspen

Von einem ausgewanderten Österreicher gegründet, lockt Aspen mit unvergesslichen Abfahrten und zukunftsweisenden Initiativen.

Meist gelesen

Bluebird Backcountry Colorado: das Skigebiet ohne Lifte

Bluebird Backcountry Colorado: das Skigebiet ohne Lifte

Im US-Bundesstaat Colorado findet sich das erste Skigebiet ohne Lifte in den USA. Klingt anstrengend? Ist in Wahrheit aber cool, nachhaltig und beliebt.

The Art of Performance: glanzvolles Debüt in den Swarovski Kristallwelten

The Art of Performance: glanzvolles Debüt in den Swarovski Kristallwelten

Die neue Ausstellung „The Art of Performance“ zelebriert die langjährige Zusammenarbeit zwischen Swarovski und Hollywoods größten Entertainern und Künstlern. Ein Must-Visit für alle Hollywood-Fans.

Die charmantesten Kleinstädte in Europa

Die charmantesten Kleinstädte in Europa

Es muss nicht immer eine Metropole sein: Diese paradiesischen Kleinstädte garantieren wunderschöne Urlaubserinnerungen.

Nach oben blättern