Matteo_Thun_foto Nacho Alegre_84 1
© Nacho Alegre
DesignNachhaltigkeitPortrait

5 Fragen an … Matteo Thun

Selbst in einem Schloss aufgewachsen wurde Design-Multitalent Matteo Thun zum Vorreiter der nachhaltigen Architektur. Heute ist der international tätige Südtiroler seiner Zeit wieder ein paar Schritte voraus: Er beschäftigt sich unter anderem mit „touchfreiem“ Wohnen.

25. Juni 2022


Vom Luxushotel über das Thermal-Spa bis zur exklusiven Klinik entwerfen Sie ein viel beachtetes Gebäude nach dem anderen, daneben entwickeln Sie bahnbrechende Produkte und erhalten Ehrungen am laufenden Band. Woran arbeiten Sie derzeit?
Aktuell realisieren wir Bauten am Chiemsee, am Starnberger See und am Tegernsee. Bei all diesen Projekten stehen physische und mentale Gesundheit im Vordergrund – Fasten, einfache, gesunde Ernährung und Selbstfindung sind die Schwerpunkte. Der Patient wird zum Gast.

Die Pandemie hat nicht zuletzt auch den Hotellerie- und Tourismusbereich ordentlich durcheinandergewirbelt. Was sind die größten Veränderungen, die Sie festgestellt haben?
Der Gewinner ist der Gesundheitstourismus. Conscious Design ersetzt nun einseitige Öko- und Nachhaltigkeitskonzepte. Aktuell geht es darum, einen Mix aus Hygiene und Schönheit, Funktion und Sauberkeit, Hightech und Sensibilität zu schaffen.

Was bedeutet das konkret?
Das heißt beispielsweise touchfreie, modulare Möbel und Thermoscanner. Infrastrukturen müssen flexibel und senioren- sowie rehatauglich sein. Post-Corona bedeutet für mich auch ade Greenwashing, ade Konferenzhotels, ade Frühstücks- und Speisesäle. Ich sehe es als meine Aufgabe, ein einfacheres, ein besseres, ein gesünderes Leben zu ermöglichen, und zwar in allen Preiskategorien.

Capri ist einer von Matteo Thuns absoluten Lieblingsorten. © TravelGuide

 

Wohin reisen Sie persönlich am liebsten?
Die schönsten Wochenend-Strolls sind die in Venedig: Ziellos von einer Kirche in die nächste, das liebe ich; von Tintoretto zu Veronese. Noch schöner ist nur ein Sonnenaufgang am Monte Solaro auf Capri.

Ein Trip, der Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben ist?
Zu Ostern vor 20 Jahren haben wir eine Reise zur Skelettküste in Namibia gemacht und sind mit einem einmotorigen Flugzeug über das wunderschöne Hinterland geflogen. Das klimabewusste Leben des afrikanischen Volks der Himba fasziniert mich bis heute.

Die Skelettküste in Namibien

Einmalig: Die Schiffswracks an der Skelettküste in Namibien. © Andrew SVK

Text: Marion Genetti

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Frühling 2022.

Lesenswert

Schwimmender Luxus: Die Zukunft der Schiffsreise

Schwimmender Luxus: Die Zukunft der Schiffsreise

Mit einer Yacht die Weltmeere zu bereisen ist für viele der Inbegriff der Freiheit. Seit der Pandemie wächst die Nachfrage beständig, Nachhaltigkeitsaspekte werden verstärkt zum Thema – aber auch, wie man auf einer Kreuzfahrt Abenteuer und Wellness perfekt verbinden kann.

Tiny House & Co.: Diese Unterkünfte auf Airbnb sind gerade im Trend

Tiny House & Co.: Diese Unterkünfte auf Airbnb sind gerade im Trend

Ob Windmühlen und Leuchttürme, Tiny Houses oder Züge: Unterkünfte der etwas anderen Art stehen bei AirBnB hoch im Kurs. Diese Kategorien erfreuen sich dabei besonders hoher Beliebtheit.

Travel Must-Haves: Aman Essentials präsentiert erste Lederkollektion

Travel Must-Haves: Aman Essentials präsentiert erste Lederkollektion

Zur Sammlung ausgewählter Produkte für zuhause fügt Aman Essentials nun erstmals eine Kollektion exklusiver Lederaccessoires hinzu.

Meist gelesen

Back to the Roots

Back to the Roots

Ob Biohacking auf den Malediven, ein Outdoor-Kochkurs in der Arktis oder ein Besuch im Wald, um Pilze für das Abendessen zu sammeln, während das Handy an der Hotelrezeption bleibt: „Back to the Roots“-Erfahrungen boomen. Luxushotels bieten maßgeschneiderte Urlaube an, die uns die Natur und traditionelle Rituale hautnah erleben lassen.

Carmensita: Das sind die schönsten Sommerkleider für den Urlaub 2022

Carmensita: Das sind die schönsten Sommerkleider für den Urlaub 2022

Mit Mode aus Österreich in die Welt: Nichts ist so schön, als auf Reisen die neuen Lieblingskleider an der Riviera oder im schicken Restaurant zu präsentieren. Die nachhaltige und limitierte Kollektion von Carmensita ist dabei das modische Must-have in den Koffern dieser Saison.

Fliegen ohne Emissionen: Die Zukunft der Luftfahrt ist da!

Fliegen ohne Emissionen: Die Zukunft der Luftfahrt ist da!

Eviation will mit Alice im Jahr 2024 ein elektrisches Flugzeug auf den Markt bringen, das Passagiere und Fracht batteriebetrieben, geräuscharm, günstig und ohne Schadstoffausstoß transportiert.

Nach oben blättern