LUXE SEA VIEW - TERRACE - D.jpg-titel
© PanoMedia Dubai
CityGourmetHotelTipps

A Weekend in … Dubai!

Moderne und Meer, Nachhaltigkeit und Wüstensafaris: Dubai ist berühmt für seinen eindrucksvollen Facettenreichtum. Diese Spots – von Hotels bis hin zu Gastronomie – sollte man 2022 nicht verpassen.

28. Mai 2022


Wer in Dubai den Blick von einem der Rooftop-Restaurants über die Wolkenkratzer der Stadt und weiter zum Meer schweifen lässt, genießt das Zusammenspiel von Wachstum und Moderne. Die Dubai Mall mit ihren 1.200 Läden und der Burj Khalifa als höchster Turm der Welt stehen in dieser Wüstenmetropole der Vereinigten Arabischen Emirate dem zeitgemäßen Streben nach Nachhaltigkeit gegenüber. 

Ausgezeichnete Austern und Meeresfrüchte aus der Küstenregion landen fangfrisch auf den Tellern der gehobenen Gastronomie. © Address Beach Resort

Spürbar wird dies beispielsweise in der Gastronomie: Ob gehoben oder bodenständig, auf die Teller kommen immer öfter vegetarische oder vegane Produkte aus Eigenanbau oder von kleinen Farmen. Geforscht wird an den besten Bedingungen, um fangfrische Austern und Meeresfrüchte anzubieten – sie erfreuen den Gaumen bei hohen Temperaturen.

Immerhin: Im Sommer sind mehr als zwölf Sonnenstunden pro Tag locker möglich. Den schönsten Sonnenuntergang erlebt man am Kite Beach mit Blick auf das berühmteste Hotel Dubais, das „Burj al Arab“ – oder auf die bunten Gleitschirme, die über das Meer jagen. Was Dubai noch zu bieten hat? Eintauchen in die arabische Kultur, Wüstensafaris und Sonnetanken am Strand. Genächtigt wird in einem der Luxushotels, die es beinahe wie Sand am Meer gibt, oder in einem der lässigen Boutiquehotels am Strand in Jumeirah, wo von noblen Villen aus das Meeresrauschen zu hören ist.

Mehr zu Dubai: Dubai, die Stadt des Goldes: Die Insider Tipps von Chiara di Guisto

What to see

The Walk

Auf der beliebten Promenade am Strand vor der Jumeirah Beach Residence gibt es unzählige Geschäfte und Restaurants, wo man mit Blick aufs Meer ausgiebig shoppen und danach köstlich zu Abend essen kann.

Zwischen Palmen und Meer: die Promenade in Jumeira. © Stocksy

Mehr dazu: Must-see in Dubai: Museum of the Future

Where to eat

Al Muntaha

Im prämierten Restaurant des Hotels „Burj al Arab“ gibt es feinste französische und italienische Küche von Chefkoch Saverio Sbaragli. Seine raffinierten Kreationen sind so kunstvoll wie die Inneneinrichtung und genauso spektakulär wie die Aussicht. jumeirah.com

VAE meets Frankreich: Im Burj Al Arab speist man außergewöhnlich. © Jumeirah

„At.Mosphere“

Dieses Restaurant gibt dem Wort Haute Cuisine eine ganz neue Bedeutung – es befindet sich nämlich auf 442 Meter Höhe im Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt. Die umfassende Speisekarte ist eine Ode an die Kunst des Kochens. atmosphereburjkhalifa.com

Hochgenüsse – im wahrsten Sinne des Wortes. © Mauritius Images

Cielo Sky Lounge

Die Rooftop-Bar auf dem Dach des „Park Hyatt“ garantiert eine gute Zeit. Das maritime Ambiente mit dem großen Segeltuch inmitten der spektakulären Skyline sorgt für Urlaubsfeeling pur. Hier sind die Drinks kalt und spritzig, die Tapas köstlich und die Leute nonstop in Partystimmung. hyatt.com

Design und Skyline-Blick, eine perfekte Kombination für laue Dubai-Abende. © Gerry O'Leary

 

Where to sleep

Five Palm Jumeirah

Dieses Lifestylehotel wird als eines der exklusivsten Häuser in ganz Dubai gehandelt. Hier geht es ausnahmslos um Luxus, Glamour und Party, und zwar den ganzen Tag lang, vor allem im Penthouseclub auf dem Dach. Mit Blick auf den Strand, die Marina und die Skyline vergisst man hier die Außenwelt komplett und kann sich ganz dem guten Leben hingeben.  

Five Palm Jumeirah
PO Box 6438, Palm Jumeirah Dubai, Vereinte Arabische Emirate
Tel.: +971 4 455 9988
Web: fivehotelsandresorts.com
Preis: DZ ab € 524,– pro Nacht

Das Five Palm Jumeirah ist eines der exklusivsten Häuser in Dubai. © Jure Ursic, PanoMedia Dubai

Address Beach Resort

Bis zur Unendlichkeit: Mit der Anmietung einer privaten Cabaña hat man im „Address Beach Resort“ Zugang zum größten Infinitypool der Welt, und auch sonst bietet das Luxushotel alles, was man sich in Dubai nur wünschen kann – Unterhaltung für die Kleinen inklusive, damit die Eltern im Urlaub entspannen können.

Address Beach Resort
JBR, The Walk, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
Tel.: +97 14 87 98 888
Web: addresshotels.com
Preis: DZ ab € 370,– pro Nacht

 

W Dubai - The Palm

Designhotel mit Panoramablick auf den Arabischen Golf: Ideale Lage auf Jumeirah, einer der beiden künstlichen Palmeninseln vor der Küste Dubais, und von Kopf bis Fuß stilvoll – das „W Dubai – The Palm“ lässt die Herzen von Ästheten höherschlagen. 2019 eröffnet hat sich das farbenfrohe Luxushotel schnell zum Hotspot für junge, designaffine Reisende entwickelt. Schon die Lobby überzeugt mit einzigartiger Architektur und hochwertigem Interior. Das stylishe Fünf-Sterne-Haus zählt 349 Zimmer und Suiten, teilweise mit unverbautem Blick auf die Skyline Dubais. Private Whirlpools, Regenduschen und Daybeds sorgen in den großzügigen Suiten für standesgemäßen Luxus.

Luxus und Strandgenuss: Vom W Dubai blickt man über die glasklaren Weiten des Arabischen Golfes. © Atif Balouch

Das exklusive Away®Spa im Herzen des Resorts überzeugt natürlich nicht nur mit seinem außergewöhnlichen Design, sondern auch mit den ausgewählten Treatments und Beautybehandlungen. Auf dem Wet Deck – der 7000 Quadratmeter großen Pool-Area – kann man auf den Liegen entspannen und die Sonne genießen. Heiße Beats umrahmen die entspannte Atmosphäre am Wasser, während man an leckeren Cocktails von der Beachbar nippt. Ein privater Strandabschnitt gehört ebenso zum Hotel; sechs Restaurants und Bars sorgen täglich für kulinarische Abwechslung. Herzstück ist das „Torno Subito“ – das Restaurant von Starkoch Massimo Bottura bringt italienisches Flair an die Golfküste. Es ist übrigens Botturas erstes Restaurant außerhalb seiner Heimat Italien. Mit dem „Akira Back“ – unter der Leitung des gleichnamigen koreanischen Spitzen-Chefs – wartet ein weiteres hochkarätiges Restaurant mit lukullischen Genüssen auf die Gäste. 

W Dubai – The Palm*****
West Crescent Palm Jumeirah, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
Tel.: T: +971 4 245 5555
Web: marriott.com
Preis: DZ ab € 660,– pro Nacht

Von der Akira Back Terrasse (o.) und die W Suite mit Skyline-Blicken bis hin zum AWAY Spa, im Address erwartet Gäste Herausragendes. © Ralf Tooten, Marriott International Hotel

Text: Michaela Hessenberger, Philipp Rossmann und Heidi Rietsch

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Frühling 2022.

Lesenswert

Die top Insider Tipps für New York & New England

Die top Insider Tipps für New York & New England

Die Ostküste der USA wartet mit bilderbuchartigen Locations, zauberhaften Hotels und herbstlichem Charme auf. Die besten Hotels in New York und New England bieten dazu filmreifes Design.

Das sind die exklusivsten Airlines der Welt

Das sind die exklusivsten Airlines der Welt

Von privaten Suites über ausgezeichnete Kulinarik bis hin zu luxuriösen Pflegeprodukten lassen die exklusivsten Airlines auf dieser Liste keine Wünsche offen.

Bergdorf Montestyria: Die stilvollste Pilgerdestination der Welt

Bergdorf Montestyria: Die stilvollste Pilgerdestination der Welt

Ein wohltuendes Zusammenspiel aus Naturerlebnis, Privatsphäre und stilvollem Hotelambiente bringt Körper und Seele in Einklang.

Meist gelesen

MOOONS Vienna: Dieses Hotel ist ein Hotspot für Design-Fans

MOOONS Vienna: Dieses Hotel ist ein Hotspot für Design-Fans

Gelegen in unmittelbarer Nähe aller wichtigen Sehenswürdigkeiten und ausgestattet mit überraschenden Details ist das MOOONS Vienna ein Place to Stay für Citytrips nach Wien.

Warum das Napa Valley eine Reise wert ist

Warum das Napa Valley eine Reise wert ist

Die kalifornische Weinregion lockt mit sagenhaftem Wein, zahlreichen Hotspots für Genießer und romantischen Hotels.

Die Hotels dieser Designerin punkten mit kunterbuntem Charme

Die Hotels dieser Designerin punkten mit kunterbuntem Charme

Es ist ein Gefühl des Nachhausekommens, das einen umfängt, wenn man zum ersten Mal ein Haus von Firmdale Hotels betritt. Ein Zufall ist das nicht – denn Kit Kemp, Designerin, Creative Director der Gruppe und Teil des Eigentümerduos, wählt jedes Detail mit Sorgfalt aus.

Nach oben blättern